Paris, Frankreich 13.11.2015

Sun❂Gazer

erleuchtet
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zu Hause ❤
Irgendwie bezweifle ich, dass das im engeren Sinne was mir Evolution zu tun hat.

Ich finde Schweigeminuten auch doof (und bei so einer Veranstaltung auch dumm). Dass das alles nur türkische Fans waren übersteigt ehrlich gesagt auch ein bissi mein Vorstellungsvermögen.
 

Saci

gesperrt
Mitglied seit
7. September 2013
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
0
Sry @trinity jetzt kocht die Wut vollends über...

Gaza wenn du als Person nicht mal den Anstand hast eine Minute deinen verdammten Mund zu halten und den Opfern zu gedenken dann tust mir leid und bist mit Verlaub auch nicht in die Gesellschaft integrierbar! Pfui mir kommt das kotzen bei deinen Kommentaren!
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.580
Punkte für Reaktionen
121
Ort
wien
@ sungazer
Dass das alles nur türkische Fans waren übersteigt ehrlich gesagt auch ein bissi mein Vorstellungsvermögen.
Kannst dir ja noch eine Bestätigung holen,zb. auf YouTube,
Schon in Konya bei Türkei-Island gab es eine Schweigeminute, damals für die 100 Anschlagsopfer von Ankara, also deren eigene Landsleute.
Fazit....die gleichen unschönen Pfiffe und Texte.
Die isländischen Fanmassen werden es dort wohl eher -nicht- gewesen sein.

Tjo,und wenn man meine Beiträge nicht liest (thx 4 ignore) kommt dann sowas raus,stand ja dort schon.......
oder wie es Nationaltrainer Fatih Terim
ausdrückte : Können wir nicht mal eine Minute still sein ?
Dass dir bei den türkischen Supporters dazu das Vorstellungsvermögen fehlt wundert mich dann doch,
denn lt.deiner Aussage tickt ihr doch ähnlich,zumindest wenn´s um Empathie geht.



vt
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.900
Punkte für Reaktionen
62
@sungazer

Ja ich hab nur so über attentäter gesprochen, auf kein spezielles attentat...


Also, bei dem ganzen "wir beten für, unsere gedanken sind" usw bin ich persönlich auch nicht dabei, wird ja gleich 2 sekunden später von allen gemacht. Kommt mir einfach so phrasenmäßig vor.
Die störung der schweigeminute ist eine schande. Die schweigeminute selbst... ja kann man machen, kann man nicht, irgendwie ändert das eh nichts. Trotzdem finde ich es eine sehr schöne geste.
(Glaub sungazer hats so gemeint: es ist halt etwas einstudiertes.)
 

Sun❂Gazer

erleuchtet
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zu Hause ❤
@Saci: Was hat das denn jetzt schon wieder mit Integration zu tun? Wenn es einen so sehr mitgenommen hat, warum geht man dann überhaupt zu einem Fußballspiel? Ich stelle mur jedenfalls vor, dass die Leute da sind um sich zu amüsieren und abzuschalten. Bei einer politischen Veranstaltung, auf der dadurch auch Stellung bezogen wird, kann ich damit leben. Bei einem (Trauer)Gottesdienst, finde ich es auch nicht überraschend. Bei einer Sportveranstaltung, bei der hinterher gejubelt und gesoffen wird, wirkt es auf mich ziemlich albern. Im übrigen ist mein Nick nicht Gaza ;_;

@viennatourer: aha. Ja kann sein dass man dazu auf YT was findet, kann auch sein dass nicht. Ich bin irgendwie skeptisch was wo Aussagen angeht, besonders wenn ich selber nicht dabei war. Ich weiss aber, dass gerade Sportfans manchmal wenig Verständnis für solche Dinge haben (oder einfach nicht in der Stimmung sind) und dass unangebrachte Schweigeminuten gerne mal gesprengt werden (besonders wenn der ganze Jahrgang in die Aula gezwängt wird). Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich den unteren Absatz richtig verstanden habe, is' schon spät :3c
 

Astun

Inventar
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.589
Punkte für Reaktionen
17
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Lumpikus

Offenbar gab es heute in Mali eine Geiselnahme. Ich teile das einfach mal hier mit, da es offenbar zur "Angriffswelle" des IS gehört, die seit Freitag ja offenbar täglich Opfer fordert.
Mali hat nichts mit dem IS zu tun, sondern mit Al Qaida.
Der einzige Zusammenhang besteht darin, dass sich IS und Al Qaida offenbar jetzt übertrumpfen wollen, was die Brutalität ihrer Anschläge betrifft, oder dass Al Qaida gegenüber dem IS nicht ins Hintertreffen geraten will, was Medienpräsenz betrifft.

Beide Organisationen gehören zertreten wie Skorpione.
Ach ja, Boko Haram gehört auch zu diesen zertretungswürdigen Skorpionen.
 

Lumpikus

Inventar
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
472
Punkte für Reaktionen
4
@Astun

Ich hatte was gelesen dass es der IS war, aber gut dann war ich entweder falsch informiert oder hab was übersehen. Aber zum Thema Al Quaida, hatte auch mal was gelesen dass die und der IS nur darum nicht wirklich gemeinsame Sache machen, weil letzterer denen ZU extrem war? Oder war das wieder nur die subjektive Meinung irgendeines Internet-Reporter-Trolls von irgendeiner Website? Kann ja auch sein, kennt man zu genüge. Aber dass Al Schlag-mich-tot die Geiseln nur "Gehalten" hat anstatt sie abzuknallen (nach dem was ich weiß) spräche dafür. Trotz allem Sche*ß den die machen, das muss man denen dann schon zugute halten.

Boko Haram ist auch so ein schönes Thema. Der Name bedeutet doch so viel wie "Westliche Bildung ist verboten" oder? Hab da mal was aufgeschnappt. Ich höre seit längerer Zeit von denen, auch dass sie ganze Dörfer ausgelöscht haben, Massenmord, Vergewaltigung, Geiselnahmen und Zerstörungsorgien die dem IS in nichts nachstehen. Warum schert sich um die Kerle keiner, ausser der Regierung des betroffenen Landes? Weil die nicht einfach nach Europa oder Amerika übersiedeln können?
 

Flavius

suchend
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Niederösterreich
@ Sun Gazer

Ich finde eine Schweigeminute kann oder soll man bei Veranstaltungen machen, bedeutet den Opfern zu gedenken und Respekt an die `freie` Welt zu bezeugen.
(in dem Fall)

Ist ja auch ihr gutes Recht sich vor der ganzen Welt frei zu äußern, und uns ihre Ansicht über diesen Terror mitzuteilen.
Bei wen es positiv oder negativ ankommt wissen sie ja ganz genau.

Also ich tu mir schwer so etwas gutzureden, egal ob Fußballspiel oder Opernvorstellung, sind ja alles Menschen.
 

Astun

Inventar
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.589
Punkte für Reaktionen
17
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Lumpikus

Boko Haram wird von allen Anrainerstaaten bekämpft, da deren Operationsgebiet das Staatsgebiet mehrerer Staaten tangiert.
Erst kürzlich konnten über 200 Geiseln aus der Gewalt von Boko Haram befreit werden.
Zumindest da funktioniert die Zusammenarbeit der betroffenen afrikanischen Staaten gut.

Würde mir eine ähnlich gute Zusammenarbeit zwischen den Anrainerstaaten von Syrien und Irak wünschen, damit der IS-Terror dort schnell besiegt werden könnte.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.900
Punkte für Reaktionen
62
@astun

Was hindert die zusammenarbeit?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.580
Punkte für Reaktionen
121
Ort
wien
Frankreich hat heute den Europarat informiert,dass die Menschenrechtskonvention teilweise ausgesetzt wird.
Artikel 15: .... können Unterzeichner abweichen - "wenn das Leben der Nation bedroht ist".
Mögliche Folgen..... Inhaftierung von Verdächtigen,Hausdurchsuchungen ohne richterlichen Beschluss,Hausarrest,Versammlungsverbote,
Schließungen von Kino,Konzertsälen etc....
....
Der Ausnahmezustand in Frankreich wird auf drei Monate ausgedehnt.

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4874272/Nach-Terror_Paris-setzt-Menschenrechtskonvention-teilweise-aus

vt
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.580
Punkte für Reaktionen
121
Ort
wien
;-( Glaubst du nicht......

Ließ ein "belgisches" Gesetz den Hauptverdächtigen entkommen ?

Weil in Belgien Hausdurchsuchungen in der Nacht verboten sind, konnten die Polizisten erst am nächsten Morgen in das Gebäude. Da gab es von Salah Abdeslam dann aber keine Spur.
http://de.euronews.com/2015/12/16/salah-abdeslam-liess-belgien-ihn-entwischen/

Na ja, man hätte das Gebäude aber auch bis zur "Zugrifferlaubnis" rundum abriegeln können,wenn man denn auch wirklich gewollt hätte,...oder so.
Die ganze Sache beginnt wieder mal einen gewaltig üblen Beigeschmack zu bekommen.


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Zwei weitere Verdächtige mit gefälschten Pässen,die angeblich mit den Paris-Attentätern über die Balkanroute als Flüchtlinge einreisten und als Helfer fungierten,wurden nach einem Hinweis aus franz. Geheimdienstkreisen in einem Salzburger Asylquartier aufgestöbert und festgenommen.

http://www.salzburg24.at/zwei-helfer-der-attentaeter-von-paris-in-salzburg-verhaftet/4552899

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Maaamaa!!

innerer Zirkel
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
808
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schleswig-Holstein
Echt, da fehlen mir mal wieder die Worte....:omad:
Waren die zu dumm auf die Idee zu kommen das Haus zu umzingeln? Oder ist dies Nachts auch verboten?:oeek:
Und überhaupt warum Nachts keine Hausdurchsuchung wenn es einen deftigen Grund gibt???
 

Flavius

suchend
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Niederösterreich
@ saci

gebe dir vollkommen recht

@ alle Gutglaubenmenschenkeineristschuld

Waren im Fußballspiel sicher nur CIA Mitarbeiter die sich ins Puplikum gemischt haben
(Verschwörungstheorie in die Welt setz, oder gibt's die schon?)
Viele versuchen sich die Wahrheit ein wenig zurecht zu rücken.
Die Wahrheit schmerzt nämlich oft am meisten!
 

Astun

Inventar
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.589
Punkte für Reaktionen
17
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@infosammler

Wahrscheinlich die unterschiedlichsten Interessen.
Zumindest in den letzten Wochen hat sich da ein bisserl was getan.
Jetzt versucht man wenigstens miteinander zu reden, aber ob man da der Türkei über den Weg trauen darf?
Die Türkei will sich ja im Nahen Osten als eine Art Ordnungsmacht positionieren, aber irgendwie trau ich den Türken da nicht über den Weg.
Hab so das Gefühl, als würden die am liebsten die Kurden genau so dezimieren wollen, wie sie es während des 1. Weltkriegs mit den Armeniern gemacht haben.
Freie Hand darf man den Türken auf keinen Fall lassen.
 

lischa497

neugierig
Mitglied seit
11. Februar 2016
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben :)

Ich bin komplett neu in diesem Forum und deswegen noch etwas verwirrt ..
Ich bin hier rauf gestoßen, weil ich in einem anderen Forum (Gespensterweb) ein ähnliches Thema eröffnete und ich dann auf dieses Forum drauf hingewiesen wurde.
Ich habe mich lange mit dem Thema um den Paris - Attentat beschäftigt und bin fester Überzeugung, dass es ihn so nicht gegeben haben kann, wie er dargestellt wird.
Ich möchte mich hier nicht unbeliebt machen und direkt beleidigt werden. Deswegen frage ich mal ganz lieb, ob meine Meinung hier erwünscht ist und ich meine Sichtweise schreiben darf ?:)
Liebe Grüße.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.374
Punkte für Reaktionen
55
Ort
Aldenhoven
Hallo und Herzlich Willkommen hier im Forum.

Keine Angst - Querdenker sind hier willkommen und werden natürlich nicht beleidigt, nur weil sie eine andere Meinung haben. Du darfst hier Deine Meinung frei äußern so lange sie nicht gegen gültiges Recht und/oder gegen die Nettiquette verstößt.
 

lischa497

neugierig
Mitglied seit
11. Februar 2016
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Das freut mich:)
Ich habe eine ganz eigene Meinung zu diesen Vorkommnissen. Ich weiß, dass es bei einigen auf taube Ohren stoßen wird. Aber das ist für mich in Ordnung.
Ich möchte nur nicht als "Geisteskrank" oder sonst was betitelt werden.

Ich war am 13.11. genauso schockiert wie ihr, als ich von dem Terroranschlag in den Nachrichten hörte. Ich habe diesen Attentat stark verfolgt und habe auch angst bekommen.
Irgendwann stieß ich durch Zufall auf ein Video (ich kann es leider nicht mehr finden, tut mir sehr leid) was mich stutzig machte. Ich investierte viel Zeit, es waren wirklich einige Stunden, um der Sache auf den Grund zu gehen.

VORWEG:
Nein, ich bin weder empathie - und respektlos. Wenn ich mich irren sollte, was in den Augen vieler Menschen so ist, geht mein aufrichtiges Beileid an die Opfer und natürlich auch an die Angehörigen. Aber wir werden die Wahrheit niemals zu 100% wissen.

Ich möchte nicht ganz am 13.11. anfangen, sondern etwas früher.
Am 15.04.2015 gab es einen Terroranschlag bei dem Boston-Marathon. Jeff Bauman stand im Publikum, durch die explosion wurden ihm beide Beine abgerissen.
Jeff war einige Jahre vor dem schrecklichen Unglück ein Soldat.
Einige Zeit später gestand er, dass er seine Beine zu der Zeit verlor, als er im Krieg als Soldat tätig war und für seine "Rolle" bei dem Anschlag Geld bekam.
Hier ein Link zu einem Bild von Jeff:

https://brdakut.files.wordpress.com/2014/04/bauman-vogt.jpg

ir wissen, dass die Terroristen durch liegen gelassene Ausweise identifiziert werden konnte. Kommt euch das auch so bekannt vor wie mir?
Am 11.09.2001 wurden in den Trümmern des WTC auch Ausweise gefunden. Augenscheinlich waren diese Ausweise ja sehr robust, aber das ist hier gerade nicht das Thema.
Wie auch schon bei dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" verloren die Täter ihre Ausweise. Aber wieso? Wer nimmt zu soetwas seinen Ausweis mit? Und wieso werden Täter immer auf die gleiche Weise identifiziert?

Außerdem gibt es noch eine ganz spezielle Merkwürdigkeit. Einige werden es abstreiten und sagen "Ähnlichkeit". Für mich persönlich ist es mehr als eine Ähnlichkeit. Für mich sieht es aus wie eine Person. So sehen das auch noch viele andere.
Diese Person war auf vier verschiedenen (!!!) Terroranschlägen. Wie kann es sein, dass ein und derselbe Mensch ( wenn wir jetzt mal dvon ausgehen) auf vier verschieden Terroranschlägen zu sehen ist? Dann wird sie ein echter Unglücklichspilz sein. Und so eine große Ähnlichkeit schließe ich persönlich, wie gesagt, aus.
Hier zum Bild:

http://www.mimikama.at/wp-content/upload...p_image0025.jpg

ommen wir mal zu dem wesentlichen Teilen.
In ganz Deutschland sah man überall die schrecklichen Bilder, die Opfer, die abgedeckt auf der Straße lagen und und und.
Ich habe Bilder, sowie Videos gesehen. Es tut mir leid, kein Blut.
Doch, aus dem Bataclan gibt es ein Bild mit viel Blut. Zu viel, meiner Meinung nach. Ich finde, dass es sehr künstlich aussieht.
Sonst habe ich wirklich nie wirklich Blut gesehen. Die Menschen, die zu den RTW's geführt worden, waren minimal verletzt. Mal einer mit nur einem Schuh, mal einer die humpelte. Nie einer mit Schusswunden.
In einem Video stürmt eine Menschenmasse aus dem Bataclan. Ein Mann wird in die Brust geschossen, fällt zu Boden. Seine Hand auf der Brust. Einige Sekunden später steht er af und rennt los, als wenn nicht wäre. Auf seinem Rücken kann man einen Blutfleck erkennen.
Erstmal: Ich glaube nicht, dass man mit seiner Hand auf eine FRISCHE Schusswunde schlägt, das würde viel zu sehr Schmerzen.
Zur gleichen Zeit, im gleichen Video, an der gleichen Stelle ziehen zwei Menschen zwei am Boden liegende verletzte mit, mit Schusswunden natürlich. Normal bluten solche Wunden doch sehr stark, aber die Verletzten zogen keinerlei Blutspur mit sich.

Oben kann man entnehmen, dass Selbstmordattentäter sich neben einem Café in die Luft gesprengt haben sollen. Aber wieso war dann auf ALLEN berichten die Fensterscheibe noch heile? Die hatte nicht mal risse! Ich denke nicht, dass eine normale Fensterscheibe sowas aushält.
Auch der Sprenggürtel, den die Spurensicherung am darauffolgenden Tag untersuchte sah nahzu unversehrt aus! Er war weiß, kein Blut, nichts. Komisch, oder?

Es gibt ein Video von einer Überwachungskamera, auf der zusehen ist, wie ein Täter eine Frau erschießen will. Die AK-45 hat eine Ladehemmung, der Mann läuft weg und lässt die Frau liegen. War das geplant?
Eine Ladehemmung bei einer AK ist ziemlich unwahrscheinlich.

Am Nachmittag des 13.11.215 hatte der Rettungsdienst eine "Übung" bei falle eines Terroranschlags. Meines Wissen gibt es solche Übungen öfter mal. Und wenn ein "Terroranschlag" mal auffliegen sollte, kann man ja immer noch sagen, dass es nur eine Übung gewesen sei.

Die Motive:
Erstmal war Hollande vor dem Anschlag ziemlich unbeliebt in seinem Land. Es könnte sein, dass er sein Volk mit diesem "Anschlag" verunsichern wollte. Er wollte, dass alle sehen, dass er sich um sein Volk kümmert um so wieder Beliebtheit zu erlangen. Hat ja auch geklappt.
Dann gibt es noch ein Motiv. Die Truppen in Afghanistan sind abgerückt. Die Welt braucht ein neues Land für Krieg. Syrien. Krieg bringt Geld für die verschiedenen Länder. Das wäre dann der perfekte Startschuss für einen neuen Krieg. Ähnlich wie damals am 11.09.

Meiner Meinung nach war der Anschlag ein großer Fake mit vielen Schauspielern, um der beölkerung angst zu machen.
Bevor jetzt jemand sagt sowas würde mit Schauspielern nicht gehen : OH DOCH!

Man weiß ja wohl, was man durch Manipulation, Drohungen und Geld alles erreichen kann.

Mich persönlich würden eure Meinungen interessieren. Ich aktzeptiere und respektiere natürlich eure Meinungen, aber ihr müsst auch verstehen, dass ich meine eigene verteidigen werde. Das hat dann nichts mit "ich respektiere eure Meinung nicht" zu tun, sondern ist für mich eine normale Diskussion :) das verstehen leider viele nicht, deswegen wollte ich es noch mal sagen..

Ich habe hier noch mal ein Video, wo man einige der oben genannten Szenen sieht. Es ist in vier Teile geteilt und keine professionelle Doku. Dennoch finde ich persönlich es informativ.

https://www.youtube.com/watch?v=a-0WQ6Z0Vxk

Liebe Grüße lischa497
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.130
Punkte für Reaktionen
48
Ort
Wien
hallo,

naja gut.. ich kann dir jetzt auch keine antworten auf alles geben. das verlinkte video bzw videos, sind mir persönlich etwas suspekt (aufmachung, name des uploaders, voice-over mit "göttlichem" hall usw.).. aber sei's drum.

die clips, die man sieht... der nagelneue sprengstoffgürtel, der typ mit dem blutigen hemd, der ohne schuhe.... meiner meinung nach sind das clips, deren verbindung ich zu den tatsächlichen ereignissen, von meiner couch aus, absolut nicht nachvolllziehn kann, und deshalb auch nicht als beweis für irgendetwas sehen kann.

das gilt eigentlich für alle clips, die du erwähnt hast, und die ich mir auch grad angeschaut hab.

und:
nur um auf die letzen anschläge in frankreich (u.a. das Eagles of Death Metal konzert) einzugehen:

hälst du das etwa auch für gestellt?
 
Oben