• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Russland wieder eine militärische Bedrohung?

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,466084,00.html

hier haben wir ja schon einige topics mit prophezeiungen darüber, dass russland wohl am dritten weltkrieg massgeblich beteiligt sein könnte.
und viele konnten sich nicht vorstellen, warum gerade russland, denn dazu macht es doch zu wenig auf sich aufmerksam.

norwegen hatte bis jetzt auch nur freundliche worte für diesen staat über. das hat sich jetzt aber geändert. man sieht russland wieder als bedrohung an...

kommt etwa doch alles so, wie man es vorhergesagt hat, sind das schon die ersten anzeichen dafür, dass russland sich in eine bedenkliche richtung bewegen wird?
 

Gecko

die alte Echse
Mitglied seit
30. Januar 2007
Beiträge
452
Punkte für Reaktionen
0
Ort
06780 Zörbig
Hallo CM,

wir hatten in einigen anderen Themenbereichen schon unsere Meinungen teilweise zum Ausdruck gebracht.

Nun reisst der Putin 1 mal die Kusche auf und alle sind geschockt.

Russland ist mit Sicherheit eines der Länder, die noch über Jahrzehnte hinweg auf eigene Bodenschätze zugreifen können.

Russland ist eine Atommacht.

Russland ist Kampferfahren.

Russland ist als Rohstoffmarkt für China und Indien sehr interessant.

In Russland kann noch viel investiert werden (Industrie, Infrastruktur), d.h. hier kann noch Geld verdient werden.

Russische Generäle sind schon lange arbeitslos und würden sich gerne mal wieder beweisen...

Ist das nicht genug bedrohlich für alle?

Russland will seinen Teil vom Kuchen abhaben und solange die Amerikaner nur ihre ureigensten (ÖL-)Interessen durchsetzen, werden gewisse russische Kreise weiter stänkern....

Stellt euch mal vor die beiden Länder würden gemeinsame Sache machen???!!!

NEIN, lieber nicht :motz:

Gruß Gecko
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.941
Punkte für Reaktionen
217
Ort
wien
yop


Sehe ich nicht so,war es doch Russland bzw.der Warschauer Pakt der in den letzten Jahrzehnten abgerüstet hat und auch seine Grenzen geöffnet hat.
Auch wurden ehemalige Staaten des Großrussischen Reiches in eigenständige Souveränität entlassen,aus welchen Gründen auch immer.
Während die USA (Nato) ihre Grenzen kontinuierlich dichtmachen(Mexico anm.)auch Israel(Gaza) sei hier nicht unerwähnt ebenso wie Spanien(Stacheldrahtlager für Flüchtlinge) und Italien die sich ebenfalls abschotten um dem Flüchtlingsstrom aus Afrika Herr zu werden.
Also sollten die sog. Nato Staaten mal vor der eigenen Türe kehren bevor sie anderen Ländern den "bösen" umhängen.
Schliesslich sind es die Nato-Länder die in letzter Zeit massiv auf militärischer Ebene tätig sind und Aufrüstung betreiben,unter dem Deckmantel der "Sicherung des Weltfriedens"und der Bekämpfung der angeblich"weltweiten islamistischen Bedrohung".

mfg.v
 

Borst

"Borst trug das Bahkauv auf seinen Schultern und f
Mitglied seit
27. Dezember 2004
Beiträge
214
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Kiel
hier haben wir ja schon einige topics mit prophezeiungen darüber, dass russland wohl am dritten weltkrieg massgeblich beteiligt sein könnte.
du sagst es,"beteiligt".
aber das heisst ja nich das sie den krieg anfangen werden. :owink:
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
naja, aber is oft die rede davon, dass russen den westen überrennen werden.
 

Borst

"Borst trug das Bahkauv auf seinen Schultern und f
Mitglied seit
27. Dezember 2004
Beiträge
214
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Kiel
hmm also ich glaub nich das die nen krieg starten,jedenfalls nich so bald

sieht man das was gecko aufgezählt hat is doch klar das sie als bedrohung angesehn werden.
 

Gecko

die alte Echse
Mitglied seit
30. Januar 2007
Beiträge
452
Punkte für Reaktionen
0
Ort
06780 Zörbig
Danke Borst,

genau so meinte ich es auch.

Denkt mal an die Ppelinegeschichten vor kurzer Zeit, auch das könnte für uns zur Bedrohung werden.

Gruß Gecko
 

Ultima

eingeweiht
Mitglied seit
9. November 2003
Beiträge
236
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Brandenburg-Preußen
Hallo,

also für mich ist die ganze Sache ganz klar!
Die Absicht der U$-Imperialisten, vor der Türe Russlands ein Raketenabwehr-System zu installieren, kann nur einem Zwecke dienlich sein: Nämlich dem Ausbau ihrer Hegemonie über den gesamten westeuropäischen Raum; und damit ihrem Streben allgemein, nach der Weltherrschaft.

Gar nicht auszudenken, würde Europa solch eine Forderung an die U$A stellen.
Aber ein Glück ist Wladimir Putin nicht so amerikahörig wie die Regierungen von bspw. Tschechien, Polen und Deutschland; sonst würde es nämlich gar keiner wagen, gegen dieses Vorhaben Protest einzulegen.
Was ich auch richtig und gut so finde.


Mit frdl. Gruß
 

Kid of Bodom

neugierig
Mitglied seit
24. Februar 2007
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Ort
nahe Köln
ich denk so darüber...
russland hat bestimmt einige neue waffen ..die noch nicht auf dem markt sind...sie sind sehr kampferfahre wie schon gesagt wurde...ich hab mich mal mit russen unterhalten die bei der marine waren oder in der armee..."bundeswehr" sie meinen dass es dort sehr hart ist..und nach den beschreibungen hab ich ich verglichen mit der deutschen bundeswehr....

==> in der russischen armee wird mehr trainiert und es gibt auch härtere strafen und andere zeiten...zeiten im sinne von wann sie nach hause kommen...nicht jeden wochen ende wie es hier ist..sonder ein mal im Jahr.
nun gut...eine meinung..

MfG, Kid of Bodom
 

nostral666

Inventar
Mitglied seit
2. Dezember 2003
Beiträge
253
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Kreis Unna ( NRW )
aus meine wahrträume sehe ich anlagen ohne diese sonne die wir sehen grosse gebäude. auf anzüge sieht mann wo diese herr kommen....wenn jetzt jemand sagt die wahrträume wo ich schon seit mit 4 jahren drunter leide sind ein produkt der fantasy..ich wünschte wirklich so ist es..aber leider durch kommende medien..durch das inet habe ich viel gefunden was dagegen spricht sonder die realität ist wenn mann sie so nenen kann... denn vieles spielt sich auch drunter ab wo blumen ihre wurzeln haben ich will damit sagen riesenunterirdische anlagen wo das verdammte kriegszeug produziert wird...eine hölle erschuff erst der mensch nicht die bibel die von der menschen geschrieben wurde..denn die wesen weinen auch da oben das so viele menschen an so ein buch glauben wo so viel falsch ist denn für die da oben ist es wichtig..denn all gute sachen die mann jemand antat und sei es eine alte dame über die strasse geholfen zu haben...dann spührt mann ihr glück in diesen moment was mann hatte..aber wehe denen die anderen leid zu gefügt haben denn diesen schmerz merkt mann selbst von denen denn mann es angetan hat...
sorry wegen meine rechtschreibung..aber uch könnt ihr mich kritiken....denn wenn mann selbst nicht sowas hat...dann versteht mann ese wohl nicht...ich bin in wahrträume real aus der augen perspektive aber auch alls eine luft perfesktive...sehe ich es...nur das die kamera so pefket schwingt...wenn atom bomben fallen spühre ich die angst......sehr real..im gleichen moment sehe ich sie im himmel fliegen dann bin ich wieder in mich....................und meine ohren..fangen wie wahnsinnig am rauschen udn der schwindel...............das wünsche ich keinen..das verückteste ich....auch wenn mann in ein raum ist wo kein licht durchdrinkt...spührt mann dieses helle........naja ich weiss ncoh jeden traum auch die wo ich 4 war als seihen sie gestern gewesen ich weiss sie so..wie das a b c alpabeht ich kann jeden traum herrvorkramen mit unendlich details.. aber ich rede nciht gerne drüber....auch werd ich es hier nicht tun..aus diesen grund weil mann zu schnell in der heutigen geselschaft wie damals wo es noch schlimmer war..weg gespert wurde und al so ein kram....

nur mit russland.... es hat viel damit zu tun auch was in der tunguska...mal war damals..es sind schlüssel die dazu beitragen...wenn der tag kommt...


LG Nostral666
 

BrainlessButHappy

erleuchtet
Mitglied seit
5. Februar 2006
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
Was glaubt ihr wohl, warum die USA noch nicht ernsthaft darüber nachgedacht haben, Nordkorea zu überrennen?

Doch nicht nur, weil die Chinesen deren "großer Bruder" is?
Denn die Chinesen sind auch nicht so glücklich mit den Allüren ihrer Verbündeten und wenn man einen Konflikt lange genug aufbauscht in der UNO, dann kommt irgendwann auch die Option eines militätischen Eingriffes ins Spiel.

Und so was kann die USA ohnehin gut, in der UNO unliebsame Gegner zum Mega-Bösewicht aufbauen.

Nein, Nordkorea kann sich nur sicher fühlen, weil es "die Bombe" hat.

Und darum will der Iran ja auch schnell zu den Atommächten gehören.
Die weisen zwar immer wieder darauf hin, dass sie "die Bombe" gar nicht wollen, aber andererseits, "könnten" sie dat Dingen dann zumindest bauen, wenn sie sich zu sehr bedroht fühlen. Und alleine das würde die USA schon abschrecken.

Warum sollten die Russen anders denken?
Klar, die haben noch jede Menge Atomwaffen aus Sowjet-Zeiten (und sicher auch neue), aber es geht hier ja in erster Linie auch darum, dass die USA sich immer weiter breit machen in der Welt und die Tatsachen, dass Polen und Tschechien sich jetzt geschmeichelt fühlen, weil sie zu den neuen "bevorzugten Freunden" der Weltmacht USA gehören und deshalb glückstaumelnd auf den Knien rumrutschen und George Bush die Stiefel küssen, spricht doch Bände!

Klar trau ich Putin (dem Präsidenten von "MAFIA´s Gnaden") keinen Zentimeter weit - Machtmensch in Reinkultur.
Und dazu an der Spitze eines Volkes, dass sich genaus so mies behandelt und unterbewertet fühlt wie die Deutschen damals in der Weimarer Republik (wohin das führte, wissen wir spätestens seit März 1933).

Russland ist ein schlafender Riese, dem gerade ein anderer Riese auf die Pfoten getreten hat, der sich immer weiter vor traut, weil ihm bisher noch niemand die Grenzen aufgezeigt hat.

Ein "Konflikt" wird unvermeidlich sein - können nur hoffen, dass dieser Konflikt sich auf friedliche Weise äußert?!

Ansonsten - "Kalter Krieg"?
War alles schonmal da - ist zwar Schei..e, aber hat zumindest 40 Jahre lang funktioniert.

 
Z

Zythran

Gast
öhm... also erhlich gesagt, mir is russland momentan sympathisch... wenigestens noch ein land, was nicht mit sich machen lässt was USA will...


USA stationiert überall auf der welt truppen, und alle regen sich auf das russalnd deswegen einen vertrag aussetzt ? ich mein, wie so schön erwähnt, russland hat genug natürliche ressourcen für jahre hinaus.... das hat der irak auch
 

BrainlessButHappy

erleuchtet
Mitglied seit
5. Februar 2006
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
Naja, klar sind die Anwandlungen der derzeitigen US-Regierung Schtonk, aber deswegen sollten einem die derzeitigen Zustände in Russland nicht gerade wie die andere (bessere) Seite der Medaille vorkommen.

Was sich dort abspielt, ist ja auch nicht wirklich beruhigend für uns.

Die Polen und die Tschechen kriechen den USA gerade irgendwo rein, das stimmt, aber andererseits darf man nicht vergessen, dass die früher von den Sowjets auch ziemlich klein gehalten wurden und nun froh sind, mal zur "anderen Seite" gehören zu dürfen.

Und das Ding mit der direkten Erdgas-Pipeline zwischen Russland und uns Deutschen macht den Polen nunmal Angst.

Das letzte Mal, als Deutschland und Russland so "gute Freunde" waren, haben es die Polen ausbaden müssen...

:orolleyes:

Putin is nicht wirklich "besser" für uns - oder irgendjemanden anderes!
 
Z

Zythran

Gast
nö, sag ich auch nich wirklich...

aber ich glaube russland hätte mit seinem geld was besseres zu tun als 'wettrüsten'

letzendlich sehe ich momentan nicht russland als auslöser des 3. WK (oder dem 5. rofl) sondern eher ein anderes land... und das is sogar schon dabei^^



aber jetzt dann wieder mit den 'bösen' russen kommen, und die 'bösen' iraner wollen ja auch nur krieg, und chinesen sowieso, und und und... ich denke man kann keinen in eine [***] lage bringen und dann noch sagen 'guck mal, der bösewicht !' aber genau das passiert...

... amerika rüstet die ganze zeit, aber das geht ok... ganz still und heimlich...
 

BrainlessButHappy

erleuchtet
Mitglied seit
5. Februar 2006
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
Wenns ja wenigstens "still und heimlich" gewesen wäre?!

Aber die machten die letzten zehn Jahre ja noch nicht mal ein Geheimnis draus.

Man darf ja auch gerne darüber fachsimpeln, ob der geplante Schutzschild (von dem ich noch nicht mal so richtig überzeugt bin) indirekt eine "Erstschlagswaffe" darstellt?!

Schließlich hab ich ein gewaltiges "Drohpotential", wenn ich selbst "unangreifbar" geworden bin und kann mich dann noch mehr wie der "Weltsherriff" benehmen!

Russland entwickelt sich zwar zur Diktatur zurück, aber die USA scheinen ebenfalls immer mehr in Richtung einer "Demokratur" zu gehen...?!

Bedenklich. Aber es stimmt schon, dass einem die Russen zur Zeit irgendwie doch näher stehen...

 

Gecko

die alte Echse
Mitglied seit
30. Januar 2007
Beiträge
452
Punkte für Reaktionen
0
Ort
06780 Zörbig
Den USA geht es in erster Linie um die Eroberung der neuen Märkte in Südostasien, das hat auch Frau Merkel auf ihrer US-Reise erkannt:

"In großer Schnörkellosigkeit rechnete Merkel den in Washington versammelten US-Unternehmern vor, wie sich die relative Wirtschaftskraft von Amerikanern und Europäern ständig verkleinert, weil die von Asiaten und Lateinamerikanern mit doppelter und dreifacher Geschwindigkeit wächst. Auch die Bevölkerung der alten Industrienationen schrumpft. Europa stellte zu Beginn des vorigen Jahrhunderts noch ein Viertel der Weltpopulation. Heute sind es - mit Amerika zusammen - nur noch zwölf Prozent."

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,480435-2,00.html

Nun schauen die USA und ihre getreuen Europäer mit Sorge auf dieses Wachstum und versuchen alles um ihre Stückchen abzubekommen und die Russen werden außen vor gehalten!

Die Raketen dienen letzendlich dazu einigen Nationen aufzuzeigen, dass sie ihre Rohstoffe gefälligtst in Dollar zu konvertieren haben, da sonst die USA ein arges Problem bekommen könnten (siehe meine Posts "Der Untergang des Dollars")

Ist doch klar, dass die Russen so sauer reagieren, denn sie haben die Rohstoffe, die diese neuen Märkte beliefern könnten...es ist aber nicht gewollt............

Gruß Gecko
 

Technoman

eingeweiht
Mitglied seit
17. August 2005
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
tja .. kann durchaus sein dass die russen bald was sehr böses vorhaben wie es in soo vielen prohezeihungen vorhergesagt wird , kein wunder wenn im vorgarten vom putin ein paar nette (Abwehr) - Raketen stehen und der angeblich böse IRAN ja bald was über die luft schickt ,. träumt weiter amerikaner ...........


1. Spekulation von mir : DIe Amerikaner wollen die Russen heraufprovozieren damit der 3. WK wirklich passiert denn das ziel der Globalisten oder Freimaurerclans ist Population Reduction ......Bevölkerungsscwund .......... denn sie wollen diese wunderbare neue Technologie mit weniger Menschen neu starten ........

2. Spekulation von mir : Die amerikaner wollen weiterhin ihre weltweite Hegemonie oder VOrmachtstellung ausbauen und stossen dann sozusagen an ihre Russischen Grenzen ........

3.Spekulation von mir : Russland ist im Club der Freimaurer dabei und das ist ein komplett abgekartetes Spiel und es soll definitv der 3. WK geplant und ausgeführt werden ............ Nukleare STrahlung ist denen egal, weil es schon längst geheime chemische Reinigungen gibt mit denen man alles wieder reinigen kann, da es soo viele geheime amererkanische Basen mit krassen Experiementen gibt ..von denen keiner sich was vorstellen kann


also was haltet ihr davon .
 

Schlossgeist

neugierig
Mitglied seit
8. Juli 2005
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Die Amerikaner übertreiebn ganz klar , guckt euch doch ma an , in europa war alles in ordnung die letzten Jahre, Europa ist eins geworden , und Russland hat interesse an Europa , dann aba kommen die Amis und müssen natürlich ihren Senf dazuschmieren und ne >>>>RAKETENBASIS<<<< in Europa bauen damit sie 2030 das von den Amerikanern bereits überannte Iran und ihre Atomraketen abwehren können als ich das das erste mal gehört habe hab ich mir nur gedahct , wieso zur Hölle lassen sich die Europäer das alles gefallen ? Hoffentlich wendet sich alles wieder und sie lassen es , man sieht ja jez schon wie es in der UN abgeht und den Beziehung abgeht... die machen alles kaputt eh..
 
Oben