• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

SARS - Corona Virus

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.645
Punkte für Reaktionen
88
Ort
Stadt der Helden

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
ist das wahr - will russland in 2 wochen(!) schon einen impfstoff herausbringen...?
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
ja, doch. hier:

auszug:
Russland prescht mit einem Impfstoff gegen Corona vor. Wir russische Behörden dem US-Sender CNN bestätigten, wolle man den Impfstoff bereits in zwei Wochen zulassen und ab dann mit der Impfung von medizinischem Personal starten. Damit würde Russland die Vervollständigung der dritten Testphase gar nicht abwarten, sondern bereits zuvor bzw. parallel zur dritten Testphase den Impfstoff zulassen und austeilen.
also die russen sind sicher gut unterwegs in sachen forschung usw. aber das ist doch alles ein bisschen zu früh...
wie hieß es in Hinterholz 8 - wenn man einen kuchen backen will sollte man nicht damit beginnen, die kerzen in die eier zu stecken...

aber schau ma mal. ich sehe da eher den wettbewerb, als alles andere.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.863
Punkte für Reaktionen
140
Kreuzimmunitäten bei 80 % der Bevölkerung


Das sind ja mal gute Nachrichten. Da Coronaviren eh schon lange bekannt sind und auftretten, vermutet man Kreuzimmunitäten bei einem erheblichen Teil der Bevölkerung, was die viele symptomlosen Krankheitswege erkläreb würde.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.463
Punkte für Reaktionen
343
Ort
wien
Hmmm,damit sind wir so klug wie Anfangs der Pandemie.....

Expertenstreit: Wie groß ist Rolle von Aerosolen?

Wenn Aerosole der Hauptübertragungsweg wären, so die Forscher, reichten Regeln wie zwei Meter Abstand oder die Maskenpflicht nicht aus, um Ansteckungen zu vermeiden.
Denn anders als dicke Tropfen Speichel sinken die Mini-Teilchen nicht recht schnell zu Boden und sie durchdringen sogar medizinische Masken.
Interessant auch die "Schwebezeit" in der Luft.....
Der frühere Präsident der Internationalen Gesellschaft für Aerosole in der Medizin, Gerhard Scheuch, weist aber darauf hin, das gerade die sehr kleinen Teilchen von unter fünf Mikrometern stundenlang in der Luft schweben - und dann eingeatmet werden könnten.
:rolleyes: 1 Mikrometer =1000 Nanometer,
Größe Coronavirus = 80-150 Nanometer

;-) Wobei,den Unterschied zwischen Streit und Diskussion über ein Thema möchte ich Klavierspielen können.
Expertenstreit in der Headline generiert anscheinend halt mehr.... clicks
 
Oben