• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Schwarz/Grün im Zeichen von Corona

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.463
Punkte für Reaktionen
343
Ort
wien
Chaostruppe -Gesundheitsministerium und die neue Geltende Fassung über die Einreise nach Österreich

Verordnungen wo die Regeln erst nach den Ausnahmen angeführt werden,unverständliche Schachtelsätze,kaum vollziehbare Einreiseregeln, usw
Die Verordnung verlangt, dass die Einreisenden glaubhaft machen, in den letzten zehn Tagen in keinem der in der Anlage A1 der Verordnung aufgezählten Staaten gewesen zu sein.
Wie aber beweist man, nicht in einem Land gewesen zu sein?
Verordnungschaos im Gesundheitsministerium

Zum Nachtisch reichte der Anschober heute noch (am üblichen Taferl präsentiert) seine 4fach Corona-Ampel + einer Corona-Kommission
nach und kündigte wiedermal seinen17 Punkte-Aktionsplan an (?man wird daran arbeiten) ohne diesen konkret in allen Punkten zu erläutern.
-quelle-
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
Die Verordnung verlangt, dass die Einreisenden glaubhaft machen, in den letzten zehn Tagen in keinem der in der Anlage A1 der Verordnung aufgezählten Staaten gewesen zu sein.
hihihhi... ich liebe beamtengeschwafel.

aber du hast recht... wie kann man glaubhaft machen, dass man nicht irgendwo war... muss man vermutlich pass zeigen - da würd ja drinstehen, dass man wo eingereist ist... stempel. aber pass braucht man ja innerhalb der EU nicht, oder?

na dann wird's echt schwer beweisbar sein, wo man nicht urlaub gemacht hat... völlige unkenntniss der betreffenden region? prüfung, wie in der schule. und wenn man nix weiß, hat man bestanden. ganz einfach.

XD

naja, ob der anschober das alles noch im griff hat...
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
das problem, oder eines der probleme sei die "nachverfolgung der kontaktpersonen" (zitat kogler).

kogler meint, dort, wo es eine woche dauert, bis die leute ausgeforscht wurden, ist zu lange...

hahah.. wenn man das, aus dem kontext nur so hört, mag man meinen kogler ist von der STASI. aber die meinen es ja nur gut... ich finde, die übertreiben etwas.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.863
Punkte für Reaktionen
140
ich finde, die übertreiben etwas.
Findest? Ich denk mir, wenn ich mir ansehe, was täglich an Berichten kommt, wer und wo man überall Infizierte findet und wie zb die USA wirtschaftlich immer mehr bergab geht, ziemlich beunruhigend. (Ob da Trump 1x zu viel wir machen Amerika great again gesagt hat?)
Irgendwie ist da jeder erdenkliche Schutz gut.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
wie das in der realität ablaufen soll... jemand ist infiziert... traf sich mit, keine ahnung, 10 leuten irgendwo...

irgendwer muss dann: die leute aufspüren, sie darum "bitten", oder "zwingen", wer weiß, schnell wenn geht... einen test machen zu lassen, daten zu übermitteln etc.

also als ich mir das kogler interview heut nacht angeschaut hab, sind mir echt die augen zugefallen. bemerkenswert, dass kogler, mit zunehmenden stress/kritik/... immer ruhiger zu werden scheint. (ob da nicht opium im spiel ist...? nein, scherz)

aber das wird wieder an der umsetzung scheitern, so wie vieles halt. sorry, bin ja nur beobachter.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.863
Punkte für Reaktionen
140
irgendwer muss dann: die leute aufspüren, sie darum "bitten", oder "zwingen", wer weiß, schnell wenn geht... einen test machen zu lassen, daten zu übermitteln etc.
Eben das ist ja ziemlich schwer. Vorallem je mehr Fälle man hat und irgendwann gehts gar nicht mehr, weils zu viele sind und da steuern wir aber wieder hin.
In Belgien zb. Gibts überall Maske, wieder Ausgangsperren und ein paar spezielle Branchen sind zu.
Ich glaub wirklich das es anders nicht geht und die Bevölkerung muss da mitmachen.
Vorallem kommt jetzt erst noch die Grippezeit im Herbst.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
jaaa.... ist aber auch nicht mehr so wie noch im februar/märz, wo man VIRUS schreit und die leute sind starr vor angst.

ich werd brav maske tragen, aber nur, weil ich mir nicht den tag von hysterischen kunden oder gar der polizei vermiesen lassen will. ich pass mich an, um nicht aufzufallen.

in wahrheit geht mir dieses schei# corona schon so dermaßen auf den senkel. nein, ich korrigiere: nicht das virus selbst nervt mich, sondern wie wir menschen damit umgehen.

jetzt wirst du sagen "ja oh mein gott, aber das virus..."
ja, info, ich weiß. du siehst es aus deinem winkel, ich aus meinem. es gibt sowieso keinen einheitlichen blick.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.863
Punkte für Reaktionen
140
ist aber auch nicht mehr so wie noch im februar/märz, wo man VIRUS schreit und die leute sind starr vor angst.
Ja und wann ist alles am gefährlichsten? Wenn man die Gefahr unterschätzt.
Mag jetzt egoistisch klingen, aber irgendwann wird mich irgendwer anstecken und das gefällt mir gar nicht.
ja, info, ich weiß. du siehst es aus deinem winkel, ich aus meinem. es gibt sowieso keinen einheitlichen blick.
Das ist auch gut so. Somit findet man einen vertretbaren Mittelweg.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
definiere gefährlich?

korrigiere mich bitte, aber wie hoch ist jetzt die zahl der an grippe verstorbenen...? ich weiß man soll nicht aufrechnen aber DIE rechnen uns ja ständig weiß der teufel was vor...

hier, anschober von heute vormittag. schau ich mir grad an.

ich weiß echt nicht, ob es viel bringt, wenn man zahlen aus kualalumpur oder tasmanien hernimmt... dann redet er über rhinoviren... das sind viren, die schnupfen verursachen. echt jetzt? 35 infizierte...

ok ich schau die PK lieber nicht während dem essen.


meine güte... ja, zahlen sind wichtig aber er muss uns echt nicht JEDEN EINZELNEN fall näherbringen. ich möchte gesamtzahlen und entwicklungen hören. und dann auch nur, wenn es sich um mind. 100 personen handelt.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
also schön langsam verstehe ich, warum einige den anschober nicht mögen... ich mag ihn als person aber was er da über corona redet... kommt mir seltsam vor.

ich behaupte, dass einiges ziemlicher dünnpfiff ist, zB. die erklärung bzw. die nicht-erklärung, warum das virus einmal die alten, und dann die jungen heimsucht...

pfah. jetzt steht grad eine da, hab ich noch nie gesehen, die gerade mit volksschullehrerin-tonfall den satz sagt "jemanden ins gesicht zu husten das macht man einfach nicht"

hey - F*CK DICH! mir reicht's für heute. ich muss mir diese schei*e nicht geben. nicht in dem ton. ende gelände, das war's, lars.

SIE ERKLÄRT WIE MAN SICH DIE HÄNDE WÄSCHT!
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.863
Punkte für Reaktionen
140
definiere gefährlich?
Die Zahlen steigen. Das ist gefährlich genug.
SIE ERKLÄRT WIE MAN SICH DIE HÄNDE WÄSCHT!
Naja eh gut oder? Wenn man über 80 Prozent der Erreger über die Hände aufnimmt, dann sollte man wirklich wissen, wie man richtig wäscht. Schadet doch nicht.
nicht in dem ton.
Was gibts den am Ton auszusetzen? Die 3 haben das doch sachlich erklärt. Was will man mehr.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.463
Punkte für Reaktionen
343
Ort
wien
jetzt steht grad eine da, hab ich noch nie gesehen, die gerade mit volksschullehrerin-tonfall den satz sagt "jemanden ins gesicht zu husten das macht man einfach nicht"
;)Die Suchomel,das ist doch die, welche noch im Mai posaunte.....
Eine Großstadt sei anders zu behandeln als ein kleiner Ort.
In Oberösterreich werde ich mich in Linz eher anstecken als am Attersee" -quelle-
....tjo, und dann kam jetzt halt- St. Wolfgang (1,4 % der Einwohnerzahl von Linz) um´s Eck geprescht....
;-( so what´s now, -Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. nat. techn.?

:mad:Die gute Frau hat aber- m.M.n. einen ziemlich festen Schaden, bzw. läuft bei der auch nicht alles rund, denn eine Aussage wie.....
.....zur Quarantäne//...... die höflichere Formulierung für Aussätzige, wäre heute Quellenisolation -25min 50 anm.
......auf einer Pressekonferenz des Gesundheitsministeriums rauszuhauen und damit, den mehr als hinkenden Vergleich zu Corona- positiv Getesteten
herbeizuschwurbeln, ist schon ein starkes Stück,welches der von mir kritisierten(und bereits verlinkten) Angststrategie des Ministeriums,
jeden positiv Getesteten als Erkrankten zu führen, noch einmal eins draufsetzt.

naja, ob der anschober das alles noch im griff hat...
Jedenfalls ist auffällig,dass die türkise Streitmacht bei seinen Auftritten längst nicht mehr so präsent ist, um ihm beizustehen bzw. seine
Verordnungen zu verteidigen,wie das noch vor ein paar Wochen üblich war.
Vielleicht liegt´s ja auch nur an der Urlaubszeit,aber meine Vermutng geht eher dahin,dass er wohl nicht mehr
allzu weitreichende Pläne für 2021 machen sollte.

;-) Dass er wieder mit seinem Babyelefanten; incl. 2 Min. Anmoderation (sic-als Tatsachenbeweis-er lebt,wir lieben ihn,er ist nicht gekillt worden,das würde ja vor allem beim Tierschutzministerium auch keinen Sinn machen,bla,bla, 😖...oida ´s is nur a pappendeckel ); zur PK antanzte,
zeigt ja auch, auf welchem infantilem Niveau er sich wohlfühlt und bewegt, um mündigen Staatsbürgern etwas mitzuteilen.
Da könnte sich bei den meisten nebst Mitleid, zusätzlich auch noch eine Akrophobie einstellen,wenn sie auf Rudi und seine Welt runterblicken.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
die PK heute hat mir die augen geöffnet... ja, vielleicht brauchst du diesen beschwichtigenden befehlston, info. ich kann drauf verzichten.

so ist es. vt blickt da auch hindurch.... anschober ist lieb und gut aber das herumgelache heute, hat in meinem ohren eher wie nervöses lächeln geklungen... nervös deswegen, weil man dinge sagt und umsetzen will, von denen man selbst vielleicht gar nicht zu 100% überzeugt ist.

weil es von oben kommt... und ich rede vom kurz, natürlich.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.422
Punkte für Reaktionen
407
Ort
Wien
ach, ich mochte die PK heute :D die suchomel hat doch gar nicht so unrecht, wie viele wissen nicht, wie man sich die hände richtig wäscht und wie lange, damit es wirkt ^^
und der thalhammer war auch mein held, wie er auf die kinnträger und nasenbären geschimpft hat <3
die babyelefanten einleitung fand ich auch bissel ssseeeeeltsam, aber wer weiß, vielleicht hat den elefanten anschobers kind oder enkelkind gebastelt und er wollte ihn daher im tv verteidigen, ach heut denk ich mir bei nix mehr irgendwas.

ich weiß nur, dass mir der sommer zu heiß ist und im herbst werden sie uns feuer unterm hintern machen, das wird ziemlich uncool werden.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.863
Punkte für Reaktionen
140
ja, vielleicht brauchst du diesen beschwichtigenden befehlston, info.
Naja, schreinend, flüsternd, stotternd, sympathisch, befehlshaberisch.... in diesem Fall ist mir das gleich, weils ja um den Inhalt geht und dass das Virus die Welt im Griff hat, ob man das jetzt sympathisch weiter gibt oder ob mans befehlhaberisch tut, das nimmt wohl jeder anders war.

Und überhaupt, was gesagt wurde, ist nicht mal etwas, auf das man nicht selbst kommen könnte. Abstand, Hygiene, Quaratäne bzw nicht durch die weltreisen, als wär da nichts. Dazu brauch ich die Regierung aber wirklich nicht.

Trotzdem hoch anzurechnen, dass sie uns so mit Informationen versorgen, dass alles müssten sie gar nicht so tun.

Und für dich und VT sollte sich eher die Frage stellen, weshalb dieser "Ton" euch sauer aufstößt, anstatt welche Töne ich brauche. 😅
Ich bin zufrieden mit der PK und wie kommuniziert wird und ich kann mit Fehlern leben, weil ich weiß, das dass ein Neuland ist und wir eben das Pech haben, dass man noch nicht auf viel Erfahrung zurückgreifen kann.

Ich schätze Kurz hat Urlaub. Weil er hat mal gesagt er geht heuer für ein 2 Wochen oder so auf Urlaub und wandern oder so. Das muss jetzt sein, weil in ein Paar Wochen hat er Geburtstag und da kann er sicher nicht weg auf Urlaub sein. Schätz ich mal. Und nachn August, ist sicher nicht mehr so heiß.
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.463
Punkte für Reaktionen
343
Ort
wien
Und für dich und VT sollte sich eher die Frage stellen, weshalb dieser "Ton" euch sauer aufstößt,
Warum soll ich mir die Frage stellen,wo ich doch den "Ton" nirgends kritisierte ?
Ich kritisierte lediglich Aussagen und Vergleiche, die ich für unangebracht halte und sauer stößt mir höchsten auf, wenn jemand
glaubt mit Erwachsenen oder auch Jugendlichen auf einem -Sendung mit der Maus- Level kommunizieren zu müssen,wie dies
Anfangs in dieser PK gemacht wurde.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.919
Punkte für Reaktionen
174
Ort
Wien
@infosammler
du hast ja irgendwie recht... ein paar (wenige) brauchen diesen ton, und die wiederholung. ich aber nicht. deswegen hab ich mich aufgregt.

vermutlich ist es aber auch meine laune heute... meine bude ist so dermaßen schwül (und meine katze inkontinent..)... achja, jeder hat sein kreuz zu tragen. ich will ja nicht herumsempern...

und so wie trinity meint, wird sich die lage im herbst noch etwas zuspitzen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.863
Punkte für Reaktionen
140
Warum soll ich mir die Frage stellen,wo ich doch den "Ton" nirgends kritisierte ?
Ja weil Gorgo schrieb.
Aber ich find eure Meinung ja gut, wo ich zu weich wäre ist Gorgo hart genug um auf den Tisch zu hauen und wo ich zu unwissend bin, kommst du ins Spiel. So ergänzt man sich halt auf Augenhöhe. (Hoffentlich trage ich da auch etwas dazu 😅🤔)
Ich schätze halt sie wissen es selber nicht genau und das merkt man bei den PK. Aber keiner kanns wissen, da liegt eher das Problem, wenn man sich nur zwischen Wahrscheinlichkeiten bewegt.

Sendung mit der Maus- Level kommunizieren zu müssen,wie dies
Anfangs in dieser PK gemacht wurde.
Ja je einfacher desto besser ists oft.
Ist ein Weg.
Das mit Hände waschen ist ja ein gutes Beispiel. Eigentlich eine simple Vorgangsweise auf den ersten Blick, aber trotzdem essentiell in der Bekämpfung gegen Viren u Co.
Find sie hats auch gut erklärt, dass die Virusschicht aus Fett besteht und da wirklich Seife gut hilft.


Und das mit dem Babyelefant. Fand ich ja schon immer gut, der Abstand wird visualisiert. Eigentlich klug, eine gelebte Eselbrücke, die uns den Abstand vor Augen hält. Und Anschober hat da recht, dass er nicht mehr gebraucht wird, wurde wohl missverstanden.
Je mehr Sinne im Spiel desto besser kann man es verinnerlichen. Schätze das deshalb der Elefant dort steht. Abgesehen davon das Elefanten einfach besonders sind. 😁
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.463
Punkte für Reaktionen
343
Ort
wien
Das mit Hände waschen ist ja ein gutes Beispiel.
Sehe ich anders.
Das Thema ist doch schon vor Monaten xmal in den Medien rauf und runter bespielt worden und dass Hygiene, erst seit der Pandemie und nicht auch schon vorher von Menschen richtig wahrgenommen wurde,(@gorgos Vid-18:00 min) ist einfach eine unrichtige Behauptung.
Da gebe ich @ gorgo in seinem Unmut recht,wenn sich jemand hinstellt und so tut,als wären wir erst gestern von den Bäumen runtergeklettert.


Wer es bis jetzt noch nicht verinnerlicht ha,t wird dies auch nicht auf Grund dieser PK tun.
Desinteressierte und Leute mit geringer Aufmerksamkeitsspanne erreichst man mit solchen Pressekonferenzen ja sowieso nicht.
Babyelefant-Eigentlich klug, eine gelebte Eselbrücke,
;-) Abgesehen,dass ich nur Elefantenbabys kenne und die "kreative" Wortübernahme( Baby-Elephant) einer Werbeagentur aus dem Englischen
stammt und auf Babyelefant -verdenglischt- wurde,kann ich mit einer Maß/Abstandsangabe von 1 Meter gut zurechtkommen,
dazu braucht´s keine teuer bezahlte Eselsbrücke.

Übrigens sind auch die neuen Verordnungen bzgl Masken/Geschäfte) aus der Anschober Denkfabrik, vermutlich schon wieder ein Murks.
Laut Gesundheitsministerium gibt es allerdings sehr wohl eine inhaltliche Rechtfertigung für die teilweise Maskenpflicht:
Sie gelte für jene Geschäfte, die für Risikogruppen zum Einkaufen lebensnotwendig seien, wie eben Supermärkte.
Das Ministerium berief sich auch auf ein Fachgutachten des Infektiologen Herwig Kollaritsch, der in der Corona-Taskforce von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) sitzt. Er hält eine zwangsweise Anordnung der Maske nur in jenen Bereichen geboten, "deren Besuch auch für Risikopersonen ein nahezu unvermeidbares Muss darstellt".-quelle-
Zwar nicht lebensnotwendig,aber eben auch Risikogruppe wären Raucher.
Und weshalb dann Trafiken von der Maskenpflicht ausgenommen sind bleibt zu beantworten.
Der Verfassungsgerichtshof wird´s wieder (natürlich um Steuergeld) klären müssen.
 
Oben