Sekten

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.336
Punkte für Reaktionen
73
Standort
wien
yop

Von einem einjährigen wurde verlangt......

Mehr gibts da wohl nicht anzumerken.:orolleyes:

mfg.vt
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.518
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Stadt der Helden
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Saphira-91

neugierig
Mitglied seit
24. März 2010
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Alagaësia
die menschen sind sooo dumm
ich geb dir absolut recht... und vor allem lassen sie sich alles gefallen...
warum haben sich die eltern nicht geweigert?
okay ich kann auch ein lied davon singen war auch seit meiner Geburt bei den Zeugen Jehovas. bin aber mit den Richtlinien wie sie es nennen die Gesetze und Gebote der Bibel später nicht mehr so ganz klar gekommen.
Sie verbieten Beziehungen ausserhalb der Gemeinschaft also nur "Im Herrn heiraten" vorher darf in dieser "Beziehung" nicht viel passieren. Händchen halten in der öffentlichkeit ist ja schon gaaanz schlimm und küssen schon verboten solange man nicht verheiratet ist. dann darf mann sich auch erst alleine treffen... naja und noch einige weitere Dinge wie: Ich trage sehr gerne Schwarz das wollten die nicht...
Das Thema Magie und Übersinnliches für das ich mich interessiere ist dort eine Todsünde...
Ja und gegen meine Rockmusik hatten sie auch was weil die Satanistisch ist wie sie behaupten...
Das stimmt allerdings nicht!
Ich hatte mich noch nicht taufen lassen das geht bei den Zeugen ja auch erst mit 13...
Jetzt bin ich seit fast schon 2 Jahren nicht mehr dabei...
oh man dauernd bekam ich noch anrufe und sie versuchen heute noch das ich wieder zurück komme...
ich wurde nicht bedroht oder ignoriert wie es öfters von anderen erzählt wird aber ich weiss das es auch so kommen kann...
hmm jetzt hab ich ziemlich viel geschrieben eig wollt ich das so ja gar nicht lol... sorry...:oredface::oredface:
 

Saphira-91

neugierig
Mitglied seit
24. März 2010
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Alagaësia
Ähm und wie genau funktioniert das??
ich bin nicht gerade so ein Computerversteher lol...
 
G

goodrune

Gast
Ich war früher bei den 7.-Tags Adventisten, aber die sind doch mittlerweile gar keine Sekte mehr, oder? Haben sich die Zeugen nicht auch schon als richtige "Kirche" etabliert und nicht mehr als Sektierer?
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
44.922
Punkte für Reaktionen
106
Standort
Wien
das will ich nicht hoffen...

und wie und warum bist du von denen weg? kenn da einige davon. nichts für mich.
 
G

goodrune

Gast
Ich fand die Glaubenslehre zu extrem. Das Halten des Sabbats (statt des Sonntags) und anderer alttestamentlicher Regeln fand ich zu krass. Außerdem kam mir die Prophetin, die E.G. White, einfach zu strange vor und wenn sich eine Religion auf die Visionen und Aussagen einer einzigen Person stützt, dann ist mir das suspekt.

Ich mein, die tun keinem weh, sie machen wirklich viele Hilfsprojekte, seelsorgerliche Arbeit, Kinder- und Jugendfonds und Projekte, es gibt von ihnen viele Krankenhäuser. Ich bewunder das, so viel Nächstenliebe - sie geben ja auch freiwillig 10% ihres Gehaltes ab für Spenden und andere zu unterstützen.
Für mich war der Stolperstein eben die sehr strengen Regeln sowie E.G. White.
 

Celebrin

neugierig
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
In der Schule mussten wir mal das Buch "Allein gegen die Seelenfänger" lesen. Da ging es um ein junges Mädchen und ihre Familie, wie diese in die Fänge einer Sekte geriet, ich glaube das Buch hat sie selbst geschrieben. Lea Saskia Laasner glaube ich.
Es war auf jeden Fall sehr spannend zu lesen, hat mich teilweise allerdings sehr wütend gemacht. Wie eine solche Manipulation möglich ist. Aber lest selbst... ;)
 
G

goodrune

Gast
Man wird immer wieder viele, viele schwarze Schafe unter einem Haufen von weißen finden. Die ganzen Evangelikalen oder Baptisten oder Vinyeard jetzt in den Topf "Sekte" zu schmeißen und zu "verteufeln" ist nicht okay. In dem Bericht geht auch hervor, dass die Behörden ganz schön in der Bredullie wären, hätten sie keine Gläubigen unter den Pflegeeltern.

Man kann viel herum diskutieren, bei wem es ein Kind nun besser hat: bei gläubigem oder nicht gläubigem Elternhaus. Jedes hat seine Vor- und Nachteile. Auch Familien, die nicht nach biblischen Gesichtspunkten leben und meinen, in der Bibel eine Aufforderung zu finden, ihre Kinder zu schlagen, tun das. Wenn sich dann welche auf die Bibel und den Glauben berufen wird's halt medienwirksam noch ein bissl mehr ausgeschlachtet. Schlimm ist sowohl das eine wie auch das andere - das Motiv ist unerheblich.

Ich persönlich habe mit vielen Evangelikalen größtenteils gute Erfahrungen gemacht, weil eben der Fokus wirklich auf den Aspekt der Nächstenliebe gelegt wird und Dinge wie Freundschaften, Nachbarschaftshilfe, seelsorgerliche Hilfe, Krankenbesuche etc.etc. einfach groß geschrieben wurde.

All das schlecht zu machen, weil nach einer Ideologie versucht wird zu leben, ist mir absolut zuwider.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.518
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Stadt der Helden

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.336
Punkte für Reaktionen
73
Standort
wien
yop

In Russland wurde eine Sekte ausgehoben,deren "Bewohner" seit 10 Jahren in gegrabenen Erdlöchern hausten,darunter auch viele Kinder.
Der Sektenführer kaufte 1996 ein 700 Quadratmeter großes Gelände,das abgeschottet wurde und von den Mitgliedern nicht verlassen werden durfte.
Jeglicher Kontakt nach-draußen-war verboten.

Die Sektenmitglieder rund um den selbsternannten "Propheten" drohen nun mit dem Weltuntergang,
wenn man ihnen die 20 Kinder nicht wieder aushändigt,die von den Behörden in Spitäler gebracht wurden.

http://de.euronews.com/2012/08/09/sekte-in-russland-kinder-aus-erdloch-befreit/

Russen-Sekte hielt 20 Kinder jahrelang in Bunker fest - Nie Sonne gesehen - Welt - krone.at

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/faisrachmanisten-russische-bunker-sekte-in-kasan-a-849134.html

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.634
Punkte für Reaktionen
41
Seltsam....
Keine Zeitung, kein TV, kein Radio, keinen Sex und ewigen den Weltuntergang predigen.

Leute die immer in diesem Zusammenhang vom Weltuntergang sprechen wünschen ihn sich und die Dinge verbieten haben ein Problem mit besagten Dingen. Das ist oft so.

Das man aber genau diesen fehlerbelastenden Menschen erst recht so vergöttert und glaubt ist irgendwie nicht nachvollziehbar.
 
Oben