Sellner und die Identitäre Bewegung

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
ja bist du deppert... es war ja zu erwarten aber jetzt gibt's das ultimative mimimi-video vom sellner, hier. info, trinity - schaut's euch das bitte an. eh nur 7 minuten - ein highlight. vor allem gegen ende, als die soundtrack-spur einsetzt...

also ich bin hin und weg.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.792
Punkte für Reaktionen
643
Ort
Wien
der nuschelt so, i vasteh ka wuat...
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
:)
er plärrt sich einfach vor seinen "fans" aus, wie sein leben den bach runtergegangen ist, seit er opfer der linken jagdgesellschaft geworden ist... und das ende wirkt wirklich wie aus einer hollywood-schnulze.

zitat:
"Ich will am Samstag um 16 uhr vor dem Justizministerium stehen, und sagen: J'accuse. Ich klage an."

und dann zählt er das ganze unrecht nochmal auf..

gehen wir doch dorthin... am samstag. das hät ich gern auf video, wie er alleine vor der tür steht und "j'accuse" schreit.

lol


also ganz ehrlich irgendwie tut er mir leid, und er hat vielleicht nicht komplett zu 100% unrecht in ein paar punkten, aber die schadenfreude überwiegt...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.792
Punkte für Reaktionen
643
Ort
Wien
Das Würmchen.... na ich mag da leider nicht hingehen. Ich bin Heuschnupfen mäßig ans Bett gefesselt.
Außerdem, wenn ich den mal in real sehe, muss ich sicher was rechtlich Relevantes mit ihm machen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
ich glaub ich geh mit der kamera hin, einfach nur so, schau mir das an... ist im 8. bezirk. vielleicht gibt's action, wenn die Antifa auch dort ist...

gute besserung, btw.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241
Grad gehört.

2012 startete die IB mit 120 Euro.
2018 nahmen sie durch Spenden 700.000 Euro ein.
Das ist fast eine Million. :oeek:

Weiters Verbindungen zu FPÖ und ÖVP.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
@info
bzgl. einnahmen. also ob der sellner viel verdient mit seinem YT-kanal, oder mit seinen büchern, die ja auch nur beim kleinen kubitschek-verlag erscheinen... ich bin mir sicher, da gibt es irgendwo "großspender"... nicht vergessen, sellner musste in den letzen jahren konten im ausland sperren.


ein kurzer abstecher zu ORF-zensur, damit man mal sieht, wie die sich bei jedem kleinsten schei* in die hose machen:
am dienstag war "Willkommen Österreich", und Maschek waren diesmal echt witzig, und bissig - strache, kurz, kickl - die besten stimmen, wie ich find:)

der reporter stellt dann den strache so vor:
"Vom Neonazi zum Sportminister - eine typisch österreichische Karriere"

lol

Maschek wurde aber tatsächlich gelöscht bzw. abgeändert vorm "Neonazi"...
und da wärn wir wieder bei der nicht wegzuredenden neonazi vergangenheit vom strache, die er aber gern weg hätte...
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
14.000
Punkte für Reaktionen
434
Ort
wien
"Ich will am Samstag um 16 uhr vor dem Justizministerium stehen, und sagen: J'accuse. Ich klage an."
:olol: Tjo,da schlagt halt das Studium der Philosophie wieder mal voll durch.


;-) Verfahr dich nicht,des Palais Trautson steht im 7. (Museumstraße)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
werd schaun müssen, wie ich von meiner verschlafenen geriatrie-hochburg (gersthof, 18.) zum wütenden pöbel komme... lol. ich nehm die kutsche.

außerdem:
ich bin ja nicht unbedingt böhmermann-fan, aber er hat ein paar sprüche rausgehaun, als er die Romy gewonnen hat:
"Sehr geehrte, dumme Hurenkinder!" (per videobotschaft)
dann, kurz:
"Ich freue mich, dass ich ab heute nicht nur sieben Jahre mehr Lebenserfahrung habe als der durchgeknallte österreichische Kinderkanzler, sondern auch exakt zwei Romys mehr habe als der schweigende Fascho-Helfer mit den großen Ohren."
und kickl:
"Nicht nur der deutsche Geheimdienst und die Sicherheitsbehörden, nein, ganz Deutschland - ach, was sag ich, ganz Europa hält Ihren Innenminister Herbert Kickl für einen unseriösen Heiopei. Vergessen sie das bitte nicht!"



muss man alles nicht so sagen.. kann, und darf man aber.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241
@gorgo

Warum ist Strache eigentlich Sportminister? Das irritiert mich jedesmal...
1. hab ich das mein ganzes Leben noch nie gehört. Niemand hat jemals irgendwas über einen Sportminister gesagt. Verkehrs, Bildungs, Innen, Gesubdheits,.....
Aber nie habe ich Sportminister davor gehört.
Hat man das erfunden? Oder Strache halt was gegeben?
Hat er überhaupt Bezug zu Sport? :oeek: mich wundert das jedes Mal, wenn ich höre unser Sportminister.
Solange man keine Sportschule besucht, wissen wir eh alle welchen Stellenwert Sport in der Schule hat. Lol
Naja...:obiggrin:


Sellner würde schon so einiges gespendet. Bin gespannt, was sie da herausfinden.
Und zum Video, ja wirklich selber Schuld. Die Traurigkeit ist eh nur gespielt, schön Pausen gelassen nach den Sätzen, damit sie noch im Kopf des Zuhörers wirken. Und schön Mundwinkel nach unten. Ich trau im sogar zu das er seine geschwollen Augen absichtlich präsentiert.:obiggrin:
Soll zeigen, wie rastlos er die Tage ist.
Jetzt sag ichs auch mal, Fakenews.... So jetzt geh ich mir den Mund waschen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
14.000
Punkte für Reaktionen
434
Ort
wien
Sport hatte leider nie ein eigenständiges Ministerium.

Mal Bundeskanzleramt,mal Unterrichtsministerium,mal Landesverteidigung,mal Gesundheit und Konsumentenschutz und nun ist es
Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport
Es war/ist mehr oder weniger ein Anhängsel,siehe....Abschnitt-Geschichte
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
bei sport fallen mir spontan nur die wehrsport übungen ein...

aber, auch interessant, ist die IB nur ein unzusammenhängender haufen, oder hat man intern etwa regeln?
kaum zu glauben, aber es gibt tatsächlich eine hierarchie:

An der Spitze der Organisation stehen "Hopliten", benannt nach den wichtigsten Soldaten der altgriechischen Heere, die in einer "Phalanx" kämpften.

Die Hopliten bilden "das Herz" der Identitären, der Leiter der Bewegung ist "erster Hoplit". Wer Hoplit werden will, muss die Zustimmung der übrigen Identitären in diesem Rang gewinnen. Dann ist man "Hoplit bis zum Tod" und muss sein "gesamtes Leben nach der IB ausrichten". Hopliten dürfen "kein bürgerliches Leben anstreben".

Eine Stufe unter den "Hopliten" stehen die sogenannten "Spartiaten", die "Fäuste der IB". Sie müssen unter dreißig Jahre alt sein und dürfen bei Demos immerhin "das Spartiatenhemd" tragen.

Auf der untersten Stufe stehen die "Sympathisanten", die zwar "Mitglied im Förderverein" sein dürfen, aber weder "Rechte noch Pflichten" besitzen. Engagierte ältere Sympathisanten sollen in einem "Block Identitär Wien" mitmachen und etwa Veranstaltungen organisieren. Die Aufstellung belegt mit weiteren Papieren, dass die Identitäre Bewegung nicht einfach nur eine verstreute rechtsextreme Spaßguerilla ist, als die sie oft beschrieben wird, sondern eine "professionelle Struktur" aufgebaut hat, wie auch der Verfassungsschutz (BVT) schreibt. Laut Recherchen von ZiB 2 und Salzburger Nachrichten nahmen die Identitären seit 2012 über drei Fördervereine mindestens 700.000 Euro ein.

echt aufschlussreicher artikel von heute. auch interessant:

Boxtraining ist Pflicht

Um fit für Aufgaben wie Sicherheitsdienste zu sein, ist Sport für die rechten Aktivisten Pflicht. Mindestens einmal in der Woche müssen sie an Übungen teilnehmen, etwa am Boxen oder am "Demotraining". Wie martialisch die Gesinnung ist, geht aus Notizen von Identitären-Chef Martin Sellner für eine Rede hervor: "Es existiert Krieg, ein Kampf bis aufs Messer. Damit dieser Krieg gewonnen werden kann, müssen wir ihn beginnen." Der Verfassungsschutz sieht hier das Zeichnen eines "Bedrohungsbilds".
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241
Das ist doch eine Scherz oder? Hoplit bis zum Tod?:oeek:

Gut jetzt wissen wir weshalb er von seinen Burschenschaften usw weg wollte.
Keine solche Strukturen dort, um Kämpfer auszubilden.


Damit dieser Krieg gewonnen werden kann, müssen wir ihn beginnen
Wow, also das ist sicher eins der dümmsten Dinge die ich je gehört habe.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
nein, kein scherz.
keiner kann mir sagen, dass martialische sprache nicht bedenklich ist, vor allem wenn es im politischen kontext steht.


anlassgeber für die die neonazi-razzia, wie bereits von vt erwähnt, war übrigens ein neonazi-konzert in mürztal (steiermark) im frühjahr 2018.

frage: "finden sich unter den angezeigten auch Identitäre oder burschenschafter?"
pilnacek: "das muss erst ausgewertet werden"

frage: "waren sellner oder küssel auch dabei?"
pilnacek: "nein, die beiden waren nicht teil der hausdurchsuchungen."

mit ausnahme von tirol gab es in allen bundesländern razzien... 270 polizisten.
die bilder sind schon hardcore - ein verdächtiger hat seinen ganzen rücken mit nazi-schaß zutätowiert...

zeitgleich wurde auch in deutschland razzien durchgeführt, und dort fand man u.a. bei der "Braunen Eingreiftruppe" Energie Cottbus, neben so schicken sachen wie hakenkreuz-zahnputzbecher, auch gelbes Identitären-material...
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
14.000
Punkte für Reaktionen
434
Ort
wien
frage: "waren sellner oder küssel auch dabei?"
;-)Da war der Pilnacek aber eh geduldig.

Meine Antwort hätte gelautet : "Gegenfrage,
wos hät ma finden soin?"

Der eine hatte erst vor Tagen eine Hausdurchsuchung,der andere saß von 2013-Januar 2019 in Haft.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
:) stimmt...

zugegeben, nicht nur bei der pressekonferenz, sondern auch wo kurz & strache waren, sind 90% der fragen - IB. da ist die eine oder andere depperte frage auch dabei.

aber der hakenkreuz-zahnputzbecher... ich krieg ihn einfach nicht mehr aus dem schädel seit ihn gesehen hab...

jedenfalls, sellner... ich hab mir gestern zum einschlafen seinen vortrag letzten august in dresden angeschaut.
@info
da hat er auch stolz verkündet, dass sie um 60.000 euro ein boot gechartert haben (was die aktion genau war weiß ich nimmer...)

und 80 mal hat er multi-kulti geknurrt, und sein kredo überhaupt war:

keine gleichheit
keine internationalität
kein multi-kulti


jo....

genau das, das ich eigentlich ganz gut find. ... die welt wird nicht nur aufgrund der klimaveränderung einfach a bissl näher zammrücken müssen, und das mein ich gar nicht hysterisch, oder invasorisch. es wird sich so entwickeln. da können wir halt nicht die grenzen dicht machen und fertig. was ist denn das für eine einstellung.

und wie ich schon im Asyl-thread gepostet hab... wenn alle EU-länder die grenzen dicht machen (ganz dicht geht eh nie), staut sich erstmal alles in den nicht-EU ländern bzw. von der slowenischen grenze abwärts, in die balkan-zone.. was sollen die denn machen?
von der türkei ganz zu schweigen.. 4,5 mio. flüchtlinge (auf 80 mio. bevölkerung), gut, da kommt aber dann auch irgendwann mal die frage, wieviel ein land stemmen kann...

alles relativ unrund. und keine lösungen in sicht, schon gar nicht von der IB.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
neueste meldung: spendenliste der IB angeblich "geleakt":

Liste-Jetzt-Gründer Peter Pilz, der angibt, die Liste zu haben, sagt, dass sie unter den ersten 70 Namen dieser Liste „bereits 20 Prozent Freiheitliche“ entdeckt hätten. Haben also rund 60 FPÖler für die Identitären gespendet?
äh... 20% von 70, sind aber nicht 60...
meine liebe isabelle daniel, nix für ungut, aber da ist ein rechenfehler drin.

außerdem:
Die Staatsanwaltschaft Graz bestätigte gestern dar*über hinaus, dass gegen die Identitären auch wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung weiter ermittelt werde, da Zweifel an der „Gemeinnützigkeit“ des Vereins bestünden. Die FPÖ will, dass ihre Funktionäre „künftig“ nicht mehr an die Identitären spenden.
das sellner einen normalen job hat abseits der IB, bezweifle ich...
normalerweise seh ich das skeptisch (dass man einer NGO das geld abdreht), aber wenn die IB nur oder hauptsächlich von politischen partein gefördert wird... solln's den laden zudrehen. das ist nicht mehr der spirit einer bewegung.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241
Ich denke 20 Prozent von den ersten 70 auf der Liste. Vielleicht sind das die Big Spender. Mit 500 bis 600 spender insgesamt dann 60 FPÖler?
Glaub so ists gemeint.

Jedenfalls wenn die FPÖ (die aktiven) da so sehr viel spenden, ists die Abwende der FPÖ doch dreißt....
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
also das hat sich heut nicht unbedingt ausgezahlt...

ich war vor 16 uhr dort... eine kleine rote demo mit ständchen (die kommunisten glaub ich..) bei der station U3 volkstheater, dann wollt ich einfach zum weghuberpark gehen - nix. polizeisperre. ich hab selten so ein polizeiaufgebot gesehen... überall cops, wohin man schaut, dutzende polizeiwägen... unglaublich. wie sieht denn das bei einem putin-besuch aus?


aber die cops waren in ordnung, mit einigen konnte man sogar plaudern.. aber als ich während sellners rede in so manche gesichter geschaut hab, haben sogar die polizisten die augen verdreht:) hat mir gefallen. mein eindruck war das die einfach genervt sind, weil, es war echt zuviel polizeipräsenz, und die müssen halt machen, was angeordert wird.


die gegenseite: also entschuldige.. ich hab gedacht, da kommen 3.000 leute, dabei waren 100 meter weiter, hinter der absperrung, gefühlte gleich viel leute (100) wie bei der eigentlichen IB-demo...


und dann: auftritt martin sellner.
sound war gacke (viell. war's auch der wind, lol) - er selbst die üblichen sprüche - mimimi - wie sie fertiggemacht werden... kennen wir schon. der name georg imanuel nagel ist gefallen, ich hab mich schon bereit gemacht weil das ist der geilste trottel ever.. aber, er hat leider nicht gesprochen:-(

das "J'accuse" - und deswegen bin ich in der kälten mit der kamera überhaupt drübengestanden - kam nicht. bin ich mir sicher... also was soll das?


ich konnte eh nur von der weiten filmen, weil absperrung. hinterm rednerpult ging nicht, wurd ich gleich weggescheucht, von der seite war blöd, und irgendwo raufklettern für bessere sicht konnt ich auch nicht. der sellner und seine paar dutzend nasen waren fast schon hermetisch abgeriegelt... das war so übertrieben, echt... was wurde aus demos, wo sich jeder einfach hinstellen kann, so nah er will...?

egal, was war zu sehen:
2 IB-flaggen, eine PEGIDA-flagge, und eine rote, die ich fälschlicherweise als norwegen-flagge eingeordnet hab, war's aber nicht... k.a.


als die dann nach ca. 1 stunde den platz dort verlassen haben (IB) machte sich die polizei mit auf den weg... hinunter zur U2.... alter, die polizei haben die hinunterbegleiten müssen... ??? als ein passant einen cop gefragt hat, ob er da auch die U2, ganz normal, benutzen kann, hieß es "nein."


also, das ist schon merkwürdig - die gegendemo war, für mich zumindest, gar nicht erkennbar, nur laute ALERTA-rufe, die sich nach so viel mehr anhörten... aber da waren wie gesagt vielleicht 100... einmal sah ich schwarzen rauch, da kamen die stormtrooper cops kurz zum einsatz, aber ansonsten war das - wegen der absperrung auf 100m - friedlich, und auch ohne absperrung kann ich mir nicht vorstellen, dass die gegendemo gewalttätig gewesen wäre, nicht bei den vielen cops mit schutzhelm und schlagstock.
ich hab echt herumgeschaut, wo da noch mehr leute sein könnten...



mein fazit:
mini-demo und mini-gegendemo:) aber... das so viele cops so wenig IBs so dermaßen beschützen und wie eine volksschulklasse zur U2 hinunterbegleiten mussten... war schon etwas merkwürdig. ein hauch von politischer protektion, aber vielleicht ist das heute einfach so.

ich wollt dann gar nicht mehr wissen, wo die hinfahren. ich glaub, was fressen. ich bin dann weg, zu kalt und drecks wind.


(schneid grad ein paar impressionen zusammen und post es dann später, inkl. einer "witz"-aktion gegen ende, da war ich auch etwas weiter vorne.)
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
na bitte, da hab ich diesmal sogar halbwegs richtig geschätzt... laut zeitung waren gestern:
150 IB demonstranten, angemeldet waren 300 (warum wohl...) und gegendemo waren 1.000, und zwar insgesamt in kleineren grüppchen, deswegen hab ich dort auch so wenig gesehen...
von ausschreitungen anderswo (nachdem die IB vom weghuberpark weg sind) les ich nix...

außerdem gab's gestern noch 2 gespräche mit zufälligen personen, die jeder vermeiden will.
fängt bei der einen an mit "die Identitären, also tststs...", und hört dann auf mit "aber, die moslems haben hier aber auch nix verloren".... ich würd am liebsten wegrennen, aber dafür bin ich zu höflich.
das andere war mit einem ca. 50 jährigen ex-heimburger au-freedom fighter... der sich gestern einfach nur seine rosarote pyjamahose angezogen hat (leider kein videomaterial) und die linken verdammt und die rechten, dann gegen ende des gesprächs, doch noch gelobt hat...

ich nur so "jaja, mh-hm... stimmt". manchmal will ich einfach nicht diskutieren.
 
Oben