Shakespeare hat nie existiert!

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
https://de.wikipedia.org/wiki/Francis_Bacon

"Francis Bacon wurde am 22. Januar 1561 in London als der jüngere der beiden Söhne aus der zweiten Ehe von Sir Nicholas Bacon (1509–1579), als Lord Keeper of the Great Seal Inhaber des höchsten juristischen Staatsamtes, unter Elisabeth I. geboren."

Also ist die Spekulation, als Sohn von Elisabeth, nicht abwegig.

Mehr:

https://de.wikipedia.org/wiki/William-Shakespeare-Urheberschaft

"Anti-Stratfordianer führen an, dass insbesondere die letzten Unterschriften Shakespeares (siehe die nebenstehende Abbildung) so ungelenk sind, dass sie der Annahme einer ausgedehnten schriftstellerischen Tätigkeit des Unterzeichnenden entgegenstehen. Weiter bemerken die Anti-Stratfordianer, dass kein erhalten gebliebener Brief von oder an Shakespeare existiert. Sie betonen, dass ein Mann von Shakespeares Schreibfähigkeiten eigentlich zahlreiche Briefe verfasst haben müsste.[42] Es sind auch keine anderen von Shakespeare verfassten Dokumente überliefert, und kein einziges Original seiner Werke ist erhalten geblieben.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass Shakespeares Frau Anne Hathaway und mindestens eine der beiden Töchter (Judith) nachweislich Analphabeten geblieben waren, woraus abzuleiten sei, dass Shakespeare ihnen das Schreiben nicht beigebracht hatte.[43] Shakespeares ältere Tochter Susannah war jedoch in der Lage, Unterschriften zu leisten.[44] Die Mehrheit der Shakespeareforscher vertritt hingegen die Ansicht, dass der Analphabetismus für Frauen der Mittelklasse im 17. Jahrhundert normal gewesen sei."
 
Zuletzt bearbeitet:

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.097
Punkte Reaktionen
289
Wir reden an einander vorbei

Ich habe eine Aussage von dir zitiert und danach gefragt, woher du die Sicherheit nimmst, dass es so gewesen sein MUSS. Wenn du dann andere Bedeutungen in meine Frage hineininterpretierst redet man zwangsläufig aneinander vorbei. Das ist ja auch nicht das erste Mal. :owink:

Mein Anliegen war das Buch zu präsentieren, wenn ich jetzt auch noch Seiten präsentieren muss, sprich, wissenschaftlich auch Hochniveau, dann muss Geld her! Ansonsten kann sich jeder das Buch kaufen und selber lesen...das kostet sonst für mich sehr viel Zeit!

Du bist derjenige, der hier immer wieder Thesen in den Raum stellt, die deiner eigenen Logik nach "wahrscheinlich" sein müssen, um dir dann das Gegenteil beweisen zu lassen. Was glaubst du, wieviel Zeit das kostet? Und wie viel Zeit du aus Sicht jener, die mit dir diskutieren, vermeintlich verschwendet hast? Mir kann es letztlich egal sein was du glaubst, annimmst oder meinst, wie es gewesen sein MUSS - ich antworte trotzdem. Nein, nach einer Seite zu fragen ist nicht "wissenschaftlich auf Hochniveau", und ja, die Zeit solltest du dir nehmen. Ansonsten wüsste ich nicht, warum ich überhaupt noch mit dir diskutieren sollte. Und ich unterstelle mal nicht, dass das dein Ziel ist. In diesem Sinne, ich bin gespannt!
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Ja, das war doch nur Ironie im Bezug auf deine Antwort in der anderen Topic. Dachte das kam so rüber...

Natürlich liebe ich das so zu arbeiten. Ich schreib dir hier nachher alles hin. Am Ehesten dieses Wochenende. Falls ich es unterlasse, weisst du ja das ich ein Lügner bin.

Bin ich aber nicht. :D

Ich muss auch die Seite in den Werken mit Francis wiederfinden. Also lass mir paar Tage bitte Zeit.
Es war in Henry VIII oder Henry VI.

Ferner gehe ich auf die Sache mit Edward näher ein.

Das ist doch gut so zu arbeiten!
 
Zuletzt bearbeitet:

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Ich korrigiere mich...es war in Henry IV!!! Dem ERSTEN Werk von Shakespeare!

https://www.opensourceshakespeare.o...lines.php?CharID=francis-h4p2&WorkID=henry4p1

Ich zeig das nachher genauer auch den Zusammenhang usw.!

Wer hat am Werk geholfen? Christopher Marlow!!!

"Der erste Teil sollte hauptsächlich von Marlowe verfasst worden sein, während der dritte prinzipiell aus Shakespeares Feder stammt."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Heinrich_VI._(Drama)

Ich gehe nachher sehr detailliert in das Thema ein! König Joann war das zweite Werk, nicht das erste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben