18 Kilo Baby

Maaamaa!!

innerer Zirkel
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
807
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schleswig-Holstein
Waaaaas??? :oeek:

Meine Tochter wog bei der Geburt 2660g, war 46cm groß. Jetzt ist sie 6, ist 1,10m und wiegt 19kg.... also ich kann mir das beim allerbesten Willen nicht vorstellen.

Es gibt Erkrankungen bei denen Babys im Mutterleib dicker und schwerer werden, z.B Diabetes. Aber dieses Gewicht....

Kann mir auch nicht vorstellen, dass das Bindegewebe und die Muskulatur der Mutter mitgemacht hätten.... Auch die Gebärmutter hätte das Gewicht nicht halten können. Das Kind hätte die inneren Organe seiner Mutter so zusammengequetscht, dass sie nicht mehr richtig durchblutet würden.
Auch muss man bedenken, dass die Mutter das Kind mit Sauerstoff, Nährstoffe etc über die Nabelschnur zusätzlich versorgt hat. Wie soll diese Masse versorgt werden? Zwar passt sich der mütterliche Organismus während der Schwangerschaft diesem Mehrbedarf an, aber es sind auch Grenzen gesetzt.
Die Frau wäre mit Sicherheit verstorben.



Mein Fazit: geht anatomisch und physiologisch nicht
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.543
Punkte für Reaktionen
166
Ort
Aldenhoven
Die Mutter ist mit über 270 kg ja nun auch nicht gerade grazil.
 

test556

Inventar
Mitglied seit
22. Juli 2007
Beiträge
485
Punkte für Reaktionen
17
ich mag meines eigenes Kopfkino gerade nicht... :oevil:

Übergewicht "ab Werk" ist doch was schönes... :orolleyes:
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.475
Punkte für Reaktionen
201
Wahnsinn. Vielleicht die fülle an nahrung die noch extra kg drauf packten...
 

kassandra

Seherin mit Durchblick
Mitglied seit
7. Februar 2006
Beiträge
700
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Schweiz
Dort wird geschrieben es sei ein Fake. Das Foto zeigt ein Baby einer russischen Mutter, welches 2005 mit über 7 kg geboren wurde. Das kann ich mir schon eher vorstellen.

18 kg wie soll das denn bitte gehen :oeek: In Trinitys erstem Bericht wird gesagt, es hätte eine "Inzesion" an Gebärmutter und Unterleib vorgenommen werden müssen. Unter Inzesion versteht man einen chirurgischen Einschnitt. Was soll ich mir darunter jetzt vorstellen. Einen Kaiserschnitt? Wäre ja auch der einzig denkbare Weg.

Und falls es doch stimmen sollte: Weiss nicht, wer mir mehr Leid tut hier, die Mutter oder das Baby?

Lg
Kassandra
 

Enit

erleuchtet
Mitglied seit
15. März 2013
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
0
Ich habe das Foto gesehen von Mutter und dem Kind, weis aber leider nicht mehr wo.
Das Kind erscheint riesig im Gegensatz zu den Schwestern, aber das liegt ja auch viel daran, aus welcher Perspektive das fotografiert wurde.
Die Mutter erscheint überdurchschnittlich groß, könnte mir so an die 2m, mindestens aber 1,90m vorstellen und sie ist extrem dick.
Von 6kg Neugeborenen hab ich schon öfters gehört, als ich meinen Sohn gebar, hatte ich eine Zimmergenossin, deren Neugeborenes wog 5800g und sie hatte bei der Geburt keinerlei Probleme, obwohl alle dachten, " um Gottes Willen, so ein Riesenbaby!" Das war vor 22 Jahren und die Kinder werden ja noch jede Generation etwas größer.
Ich halte bei der Frau, um die es hier geht, 7000g bis 7500g durchaus für möglich.
Ein sogenannter Dammschnitt wird auserdem sowieso sehr häufig gemacht, vor allem bei Erstgeborenen, macht man vorsorglich, weil ein Riss viel schlechter heilen würde. Wurde bei mir auch vorgenommen und zählt als operativer Eingriff, ist aber nur ein kleiner Schnitt.
 

kassandra

Seherin mit Durchblick
Mitglied seit
7. Februar 2006
Beiträge
700
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Schweiz
Ein Dammschnitt schon aber der tangiert nicht die Gebärmutter. Denke schon, dass das Foto geschickt gemacht wurde von der Perspektive her. Gibt wahrscheinlich tausende anderer Seiten im Netz aber mal auf die Schnelle gegoogelt liegt der Rekord bei 10.2 Kilo:

http://www.berliner-kurier.de/famil...eburtsrekorde-der-welt,27870820,30393902.html

Das schwerste Neugeborene der Welt, das überlebte, wog laut Guinness-Buch der Rekorde 10,2 Kilogramm
Kann mir beim besten Willen nicht viel mehr vorstellen, egal wie gross und schwer die Mutter ist.

Lg
Kassandra
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.636
Punkte für Reaktionen
533
Ort
Wien
aber die größe ist trotzdem nicht zu verachten... stellt euch vor, ihr müsst das rauspressen... bzw. mit euch rumtragen
 

ExtaseGirl

eingeweiht
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
0
Trauriger Rekord das 10 Kilo Baby lebte ja nur 11 Stunden :(

Ne Bekannte von mir hat ein über 5 Kilo Kind auf die Welt gebracht wieviel genau weiss ich nicht, es gab jede Menge komplikationen weil mans nicht wusste. Sie hatte Schwangerschaft Diabetes und als die kleine zu hr gebracht wurde musste sie heulen weil das Kind so entstellt war :(

Dann lieber ein kleines normales Baby
 

Enit

erleuchtet
Mitglied seit
15. März 2013
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
0
Das tut mir sehr leid!
Mehr weis ich dazu jetzt nicht zu sagen.
 
Oben