Big Foot Wahrheit oder Legende ???

Superidiot

eingeweiht
Mitglied seit
27. September 2012
Beiträge
148
Punkte für Reaktionen
0
Leider ja... es stellt sich vor allem die Frage wie jemand nah genug für so ein Bild herangekommen sein will.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.537
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
Ein Bigfoot wurde gefangen.
So lautet zumindest die Meldung die seit einigen Stunden us-amerikanische Foren explodieren lässt.

Und so fing es an:
Das Mid-America Bigfoot Research Center verteilte in einer internen E-Mail die Info, dass "Daisy in the box" ist. Das soll wohl innerhalb der Organisation das Kennzeichen sein, dass man einen Bugfoot lebend gefangen habe. Denn das ist eines der Ziele des Teams seit mehreren Jahren.
Ein eigentlich nicht mehr an der Organisation beteiligter erhielt auch diese E-Mail, vermutlich stand er aus versehen noch im Verteiler, und teilte diese Info nun der Weltöffentlichkeit mit.
http://bigfootevidence.blogspot.de/2012/12/breaking-quantra-team-may-have-captured.html

Aktueller Stand ist, dass das gefangene Wesen wohl in einen "sicheren Ort" einige Kilometer von der Fundstelle entfernt gebracht wurde.
http://bigfootevidence.blogspot.de/2012/12/ed-smith-daisy-has-been-moved-to.html#moretop

Deutsche News dazu:
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/12/geruchte-um-lebend-gefangenen-bigfoot.html

Das Forum von
MABRC ist bei mir aktuell nicht mehr erreichbar:
http://www.mid-americabigfoot.com/forums/
 

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
917
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Auenwald
Habs auch auf grenzwissenschaften gelesen, bin echt gespannt. Mich wunderts nur das noch keine Medien davon Wind bekommen haben.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.537
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
Das liegt vermutlich daran, dass die ganze Story bisher unglaubhaft chaotisch, aber eben typisch für die Bigfoot-Hunter-Szene abläuft. In den letzten Stunden gab es immer wieder neue Gerüchte. Derjenige, der den Vorgang an die Öffentlichkeit brachte, hat sich zurückgezogen damit diejenigen, die den Bigfoot tatsächlich gefangen haben sich selbst an die Öffentlichkeit wenden können. Demnach würde "Daisy" weiterhin an einem sicheren und geheimen Ort bewacht werden. Anderes allerdings meldet ein davon völlig unabhängiger Bigfoot-Hunter aus Florida, der angeblich in einem Telefonat gesagt bekommen hat, dass "Daisy" wieder freigelassen wurde. Dem widersprechen aber alle angeblich Beteiligten :orolleyes:
 

Superidiot

eingeweiht
Mitglied seit
27. September 2012
Beiträge
148
Punkte für Reaktionen
0
Es könnte auch daran liegen, dass wegen der vielen Falschmeldungen, die MEldungen einfach nicht mehr ernst genommen werden.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.042
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Wien
na super, das kreuz vom niavarani:) und deswegen wird soviel wind gemacht..
 

Materix

Dreamer
Mitglied seit
17. November 2012
Beiträge
1.403
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Thüringer Wald
Gibt es denn nun mittlerweile Bilder/Bestätigung des eingefangenem Big Foot?
Ich konnte nämlich nichts darüber finden... :kratz:
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.537
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
Wenn ich die Forendiskussion dort richtig verfolge, dann sieht es so aus als würde dieser "Ed Smith" gar nicht existieren. Die MABRC beteuert ja, dass Ed Smith keiner von ihnen ist, er schreibt aber nur in deren Forum und ist außerhalb nirgends zu finden. Der Verdacht liegt nahe, dass die MABRC durch dieses Manöver wieder ins Gespräch in der Szene kommen wollte, da das andere Team (welches angeblich den Bigfoot gefangen hätte) momentan eher präsent ist :oconfused:
 

Materix

Dreamer
Mitglied seit
17. November 2012
Beiträge
1.403
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Thüringer Wald
Das bedeutet es gibt nach wie vor keine handfesten Beweiße für die Existenz von "Big Foot". Schade eigentlich :orolleyes:
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.042
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Wien
will ja keinem auf die füße treten aber für mich ist das nur lächerlich - irgendein behaarter rücken halt.

@ zwirni
du bist nicht aus österreich, stimmt's:)
 

Superidiot

eingeweiht
Mitglied seit
27. September 2012
Beiträge
148
Punkte für Reaktionen
0
Ja, ein sehr behaarter Rücken, es ist wenn man es mal so ein bisschen abwägt tatsächlich sehr leicht fälschbar. Zumal ich es wie gesagt, hinsichtlich aller bisher bekannten Aufnahmen, für unmöglich halte so nah an ein derartiges Wesen heranzukommen.
 

Topsy_Krett

Protected by SCHWA
Mitglied seit
8. Mai 2006
Beiträge
1.450
Punkte für Reaktionen
18
Jetzt kommt ein wenig Leben im Fall "Daisy".

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/01/geruchte-um-angeblich-lebendig.html

Aber, wenn ich sowas lese:

Wie D.W. Lee im Forum des "Mid-American Bigfoot Research Center" erklärte, solle das von Ed Smith, der als Kontaktperson zur Gruppe aus Bigfoot-Jägern - die sich selbst als "Team Quantra" bezeichnen - fungiert, erhoffte "Bridge Team" aus folgenden Personen bestehen:
dann habe ich das Gefühl, dass das alles irgendwie ein Sport-Event ist, Team...vs. Team..., naja, schauen wir mal was daraus wird.
 

Vanell

erleuchtet
Mitglied seit
27. Mai 2010
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Kaff Nähe Wien
Oder wie bei Twilight. Team Jacob und Team Edward - hahaha ^^
Ich sehe schon, eine neue Trilogie wird entstehen! xDD
 

Superidiot

eingeweiht
Mitglied seit
27. September 2012
Beiträge
148
Punkte für Reaktionen
0
Dann bin ich nja mal gespannt ob Team-Jacob bald Ergebnisse liefert oder ob es einfach der Bigfoot- Troll des Jahrhunderts ist. XD
 

Topsy_Krett

Protected by SCHWA
Mitglied seit
8. Mai 2006
Beiträge
1.450
Punkte für Reaktionen
18
Washington (USA) - Keine hoffnungsvollen Nachrichten rund um die Gerüchte um einen angeblich in den USA lebendig gefangenen Bigfoot: Übereinstimmend berichten kontaktierte Forscher und Mittelsmänner, dass die Jäger, die mit Hilfe einer Containerfalle einen lebenden Bigfoot gefangen haben und derzeit auf einem Privatgelände halten wollen (...wir berichteten 1, 2), offenbar die Zusammenarbeit mit einer zunächst angerufenen Gruppe aus Bigfoot-Experten und Wissenschaftlern unerwartet ausgeschlagen haben.
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/01/angeblich-gefangener-bigfoot-jager-team.html

Hmm, sieht nicht gut aus im Fall des angeblich gefangenen Big-Foot-"Daisy", Dollar und Publicity sind für die Jäger wichtiger. Glaube, da kommt in diesem Fall nix mehr brauchbares raus.
 

Marshallogeto

neugierig
Mitglied seit
14. Dezember 2012
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
kleine Frage:
Im Bericht steht das es sich um einen Hybriden zwischen Menschen und einem unbekannten Homininen handeln soll!

Bis wieviel Grad grad dürften die denn Evuloitionstechnisch auseinanderliegen das zeugungfähiger Nachwuchs entsteht?
Pferde und Esel sind ja auch soweit kompatibel das sie sich kreuzen können aber niemals würde ein zeugungsfähiges Jungtier daraus entstehen...

Ist hier einer der davon Ahnung hat?
 

Sensimilia

neugierig
Mitglied seit
15. Februar 2013
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Hmm.
Eine Hybride zwischen einem (Mütterlicher seits) Homo-Sapiens und ein (Väterlicher seits) unbekannten homininen Vorfahre.
Wäre ne' Idee wert, ABER (das Große 'aber') ist das Biologisch möglich? Ist es Ethnisch möglich? Wir reden hier von Sex zwischen Frau und einem unbekanntem Geschöpf - das ist nicht ohne, aber machbar.
Ich bezweifle das 'Bigfoot' eine Hybride ist, ich denke eher an den 'missing link' der noch unter uns lebt. Aber ich habe keine Beweise für oder gegen meine Theorien.
Aber ich habe das Gefühl das, das Geheimniss bald gelüftet wird.
Mfg.
 
Oben