Die Welt nach der Corona-Krise

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.092
Punkte Reaktionen
455
Ort
wien
USA- Schleppende Auszahlungen des Corona-Hilfsfonds
Werden nun Millionen Bürger obdachlos ?

In den USA droht Millionen Menschen seit Sonntag die Obdachlosigkeit: Eine Maßnahme zum Schutz vor Zwangsräumungen während der Corona-Pandemie lief am Samstag um Mitternacht aus.Vergeblich hatte US-Präsident Joe Biden den Kongress am Donnerstag gedrängt, das Moratorium noch einmal zu verlängern. Bevor sich das Repräsentantenhaus bis Ende August in die Sommerpause verabschiedete, lehnten die Republikaner den Vorschlag der Demokraten geschlossen ab, das Moratorium bis Mitte Oktober weiterlaufen zu lassen.
Laut dem Volkszählungsbüro USCB waren in der ersten Juli-Woche von 51 Millionen befragten Mietern noch 7,4 Millionen im Zahlungsrückstand. Die Hälfte von ihnen sagte demnach, ihnen drohe in den kommenden zwei Monaten die Zwangsräumung. Bis Juni wurden nach Angaben des US-Finanzministeriums aber weniger als drei Milliarden Dollar an Beihilfen für Miet- und Nebenkosten an betroffene Haushalte ausgezahlt - von insgesamt 25 Milliarden Dollar, die bereits Anfang Februar den Bundesstaaten und Kommunen zur Verfügung gestellt wurden.
millionen-menschen-in-den-usa-droht-die-zwangsraeumung
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.786
Punkte Reaktionen
314
Ort
Drei-Länder-Eck
Vielleicht sollte man den Betroffenen mal eine Adressenliste der Republikanischen Abgeordneten schicken, damit sie mit denen mal in einen "Dialog" treten können.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.092
Punkte Reaktionen
455
Ort
wien
Adressenliste der Republikanischen Abgeordneten.....
Kann aber ev. die falsche Adresse für den Zorn der Betroffenen sein.
Weiß ja ned,ob dazu (Verlängerung anm.) auch ein 2/3 Mehrheitsbeschluss nötig ist, aber soweit ich informiert bin,
haben im erwähnten Repräsentantenhaus die Demokraten einen Überhang von 11 Stimmen und damit die Mehrheit.
Lt.Artikel sind ja die Hilfsgelder längst freigegeben,nur bei der Verteilung dürfte es haken und da liegt die Verantwortung
wohl dann bei den einzelnen Staaten bzw. Kommunen.
 
Oben