eine etwas andere alien begegnung

Steven

neugierig
Registriert
28. Juni 2016
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
hy ich bin steve und danke das ihr euch zeit nimmt mein erlebnis zu lesen.
das was ich euch erzähle sind bruchstücke außer an ein erlebnisda erinnere ich mich gut und ich kann sie zeitlich nicht einorndnen außer das ich mich jung gefühlt habe besser gesagt im teenager alter war.


angefangen hat alles mitte letzten monats ich ging ganz normal zu bett. und wachte in einem raum auf liegnd auf dem rücken und sah zur decke.
die decke und der raum waren in einem dunkelbraunnen rostfarbton gestrichen aber es glänzte und sah nicht alt oder kaputt aus.
ich neigte meinen kopf nach rechts und sah ein rechteckiges fenster.
ich sah nur dunkelheit und sterne.
ich drehte mein kopf nach links und sah einen menschen der helle haut hatte und hell blonde harre.
ich spürrte keine angst so als wäre mir das alles bekannt.
er sah mich an und lächelte und fragte ob alles ok sei bei mir.
ich fragte ihn wo ich bin er grinste noch mehr.
dann sagte er auf einmall ok ich zeige dir wo du herkommst und wo ich herkomme. grade als ich aufstehn wollte viel mir auf das ich nichts bewegen konnte außer meinem kopf.
der operationstisch oder liege hatte keine beine.
ich war festgeschnallt und so stellte er mich hin und machte eine 3d karte auf
und zeigte mir die erde die wie eine murmel aus dem weiten aussah und dann sagte er jetzt zeige ich dir wo ich herkomme.
bevor er mir den genauen ort zeigen konnte.
stellte er mich wieder in die liegende position ein. sofort im augeblick kamm ein wesen rein das geschätzt 3 meter groß war.
es hatte ähnlichkeit mit den gesichtern der osterinsel.
bevor er die karte geschlossen hat konnte ich erkennen das sein planet in der nähe von drei sonnen ist die ein dreieck bilden leider weis ich nicht wie weit oder wie nah sie bei einander liegen.
das wesen das in den raum gekommen ist fragte den anderen, ist er jetzt bereit er sagte nein noch nicht.
was ich von anfang an nicht wargenommen habe ist das wir uns telepathysch unterhielten.
dann wachte ich auf.






2 wochen später kamen dann die extremen bruchstücke.
die total verwirrend waren und wieder hab ich das im schlaf durchlebt.
ich wurde aus einem raum gezährt der dunkel war.
von zwei männern die einen schwarzen anzug trugen mit hut aber eine glatze hatten.
meine augen gwöhnten sich nur langsam an das licht was ich aber sehn konnte war das links und rechts wände waren die aus betong oder etwas ähnlichem bestanden auch die decke.
paar meter vor mir war eine tür die die selbe farbe hatte wie die wände und links und rechts waren noch mehr abzweigungen. sie schickten mich in den raum vor mir und schlossen die tür dort sassen nochmals zwei mit schwarzen
anzug und glatze der hut war auf einem holztisch. der raum war auch aus betong sie sahen mich an ohne eine miene zu verziehn nahmen ihre hütte
und gingen aus dem raum. dann hatte ich ein break alles würde schwarz.

und plötzlich fand ich mich auf eine lichtung zugehn es war schon dunkel als ob ich jemanden treffen wollte ich bewegte mich ganz von selbst ohne was dagegen machen zu können.
als ich entlich ankam war da ein mädel mit dem rücken zu mir sie hatte mich erwartet.
das komische kommt aber jetzt als ich sie sah schien sie nicht glücklich und keehrte mir den rücken ich umarmte sie aber trotzdem.
dann sah ich das ihre haut schwartz war wie die tiefste nacht aber ich hatte komischerweise keine angst sie hielt meine hände und sagte schön das du wieder da bist.
als ich zum himmel schaute war der himmel dunkellila um so höher ich schaute wurde der himmel von dunkellila zu einem dunkelpink ganz komisch kann man nicht erklären. ich sah vor mir einen großen see oder meer.
da war eine brücke mindestens 300 meter sie war grade nichts was man auf der erde gesehn hatte ohne bolzen oder pfeiler. ich glaube das es auch nicht die erde war



das ich mall entführt würde daran kann ich mich leider nicht erinnern.
es würde mir es einfacher machen das zu glauben bintotal verwirrt. danke fürs lesen. was denkt ihr darüber ein stückchen wahrheit oder ein echt fieser traum.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.135
Punkte Reaktionen
820
Ort
Wien
hallo,

ich habe dein thema in den alien bereich verschoben, da er da wohl besser hinpasst. achte bitte darauf, wenn du es wieder suchst, denn die automatische weiterleitung hält nur für 3 tage.

hier haben wir zb unser thema schlafparalyse/schlaflähmung
http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=986&highlight=schlafl%E4hmung

da beschreiben viele, dass sie im bett waren, aufwachten und sich nicht bewegen konnten. andere beschreiben, dass sie aufwachten, weil sie das gefühl hatten, von einer geringen höhe zurück ins bett zu fallen und konnten sich ebenfalls nicht mehr rühren.
viele schreiben dies alienbegegnungen zu, andere glauben eher an natürliche erklärungen.

für mich persönlich klingt der erste teil schon so, als könnte da eine begegnung dahinterstecken.
der zweite teil wirkt eher nach einem traum.
ich habe vor paar tagen auch so einen tollen traum gehabt. wo mehrere welten durch brücken aus glas (ähnlich wie im film thor) verbunden waren und ich reiste von einer welt in die andere und konnte immer alle sterne und galaxien im himmel sehen. das war wirklich schön.

danke jedenfalls, dass du dieses erlebnis mit uns geteilt hast. das hilft anderen ebenfalls, ihre erlebnisse einzusortieren und viele erlebnisse gleichen sich auch im groben.

hast du dich vor diesem erlebnis schon selbst mit aliens und entführungen beschäftigt oder war dies eine ganz neue erfahrung? dann könnte man evtl. daraus schließen, dass dein unterbewusstsein einfach nur einen weg gesucht hat, um das gelesene zu verarbeiten.

interessant finde ich auch, dass der eine alien aussah wie die figuren der osterinseln. da geht man im paranormalen bereich ja auch davon aus, dass es himmlische boten waren, die dann in stein gemeißelt wurden, um ihnen ein denkmal zu setzen.
 

Steven

neugierig
Registriert
28. Juni 2016
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ich habe mich noch nie wirklich damit beschäftigt auch Bücher oder Zeitschriften darüber hab ich nicht gelesen. Ich hab auch die ganze Zeit darüber nachgedacht bis ich mich entschieden habe es hier zu schreiben. Klar hat man sich Alien Filme angeguckt aber das waren den aber mehr so Horror sachen. Ich hatte auch nie ein Problem damit bis Mitte letzten monat. Das Gefühl zu fallen im Schlaf und deswegen aufwachen hatte ich auch schon. Auf jedenfall beschäftigt mich das schon
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.323
Punkte Reaktionen
135
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Steven

Find die Story sehr interessant, zumal sie auch Elemente enthält, welche man vielleicht nachprüfen könnte.
Denke da vor allem an diese 3 Sonnen, dieses 3-Gestirn.
Würde sich das aufspüren lassen, würde deine Geschichte gleichmal viel plausible, vor allem nach wissenschaftlichen Kriterien.

Dazu bräuchte man allerdings auch entsprechend leistungsfähige Teleskopsatelliten, welche dieses 3-Gestirn auch aufspüren in der Lage sind.
Deiner Schilderung nach, könnte sich dieses 3-Gestirn in der Nähe eines Nebels (Orionnebel, Crabnebel, Pferdekopfnebel) befinden, wenn man sich den lila- und pinkfarbenen Nachthimmel vor Augen führt.
Damit wäre das Suchgebiet auch schon erheblich eingeschränkt worden, und die Wahrscheinlichkeit größer auch besagtes 3-Gestirn zu finden.

Dazu bräuchte man jetzt nur noch eine Institution, welche die entsprechende Suche auch finanziert/sponsert.
Das wird nicht einfach sein, und schon gar nicht nur aufgrund eines Traums, sei er dem Träumer auch noch so realistisch vorgekommen.
Und das ist auch schon das große Dilemma dabei.
Niemand finanziert derartige Traumüberprüfungen.
 

hannesw@re

Inventar
Registriert
26. März 2011
Beiträge
240
Punkte Reaktionen
2
Ort
ausen osten, junge!
die meisten sternensysteme sind doppel-, dreifach- oder sogar mehrfachsysteme. die suche nach diesem speziellen würde sich demnach recht schwierig gestalten. nebenbei bemerkt finde ich die story doch sehr klischeegeladen, zumal es viele inhalte von sogenannten entführungen (männer in schwarz, behaarte 3m aliens, bewegungsunfähigkeit, telepatische kommunikation u.s.w.) zusammenwürfelt.
 

Steven

neugierig
Registriert
28. Juni 2016
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ja das würde sehr lange dauern auch die Technik würde das glaube ich nicht mitmachen. Ich hab mich mit dem Thema bißchen beschäftigt und hab mir eine Doku über Aliens angeschaut besser gesagt Chinas Roswell war eher auch durch Zufall. Und in der Doku sind Aliens abgestürzt und haben eine Nachricht hinterlassen. Aber weil du sagtest orion.
In der Doku wurde auch gesagt das eine Pyramide auf orion zeigt.

Danke fürs lesen und das infomartive Feedback.
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.355
Punkte Reaktionen
18
Hallo und willkommen Steven,

kurz vorab, ich drücke mich oft leicht missverständlich aus. Drum fühl dich bitte nicht kritisiert oder gar angegriffen

Blonde Haare; keine Angst
Würde viel für sprechen. Da dunkle(schwarze) Haare meist eher mit Bösem verbunden werden.

Du schreibst, dass nach 2 Wochen Bruchstücke widerkehrten. Die schwarzen Männer waren zu diesem Zeitpunkt noch nie aufgetreten, oder?

Ich springe mal direkt etwas, da vieles bereits angesprochen wurde

Das schwarzhäutige Mädel
Schwarz im Sinne von 'Farbabwesenheit' oder 'starker Pigmentierung'? Du sagst sie schien nicht glücklich. Entsinnst du dich ihrer Gesichtszüge?


Abschließend noch kurz meine vorläufige Meinung
Man merkt richtig wo du einfach runterschreibst und wo du dich mit deinem Schrieb befasst. Ich weiß nun nicht wie alt du bist, doch würde sagen solche Träume werden dich noch öfters erwarten.
Bereite dich vllt. so vor -als Tipp- mit Blatt und Stift neben deinem Bett, damit du erstmal alles "Erlebte" grob erfassen kannst.

Für dein(e) Erlebnis(se) kann ich nur vermuten, dass es ein fieser Traum war. Jedoch nicht eindeutig. Meine Interpretation deiner Notizen wirkt, wie du schon sagst, verwirrt. Da nur du dies erlebt hast, wirkt sich das auch auf deinen Schrieb aus.

Was ich allerdingst mit ziemlicher Sicherheit sagen würde, ist dass dieser Traum oder dieser Traum als Verabeitung deines Erlebnisses widerkehren wird.

lg kori
 

Steven

neugierig
Registriert
28. Juni 2016
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ihr Gesicht konnte ich nicht sehn weil sie mir es nicht gezeigt hat.
Mach dir kein Kopf hab mich nicht angegriffen gefühlt
 

Andryx

neugierig
Registriert
17. Februar 2017
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hallo Steven,

ich glaube dir, aber ich glaube das eine Entführung war.. gerne würde dir ein Test machen lassen, um herauszufinden ob wirklich entführt wirst.
Die Männer in schwarz scheint mir Militär zu sein. Mir würden interessieren ob sie mit dir gesprochen haben.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.135
Punkte Reaktionen
820
Ort
Wien
Steven ist nicht mehr im Forum und wird daher nicht mehr antworten.
 

mondfeuer

suchend
Registriert
31. Mai 2014
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
1
vielleicht kommt er ja wieder. wie ich zum beispiel. man vergisst irgendwie, hier ab und an rein zu schauen, weil man mit dem thema viel zu sehr beschäftigt ist und es aber gleichzeit auch verdrängen will...

falls steven widerkommt: ich würde sehr gerne wissen, ob wieder mal was merkwürdiges war. und wie nun sein leben ist nach dieser erfahrung.
 
Oben