Lackschuhe auf der Treppe und Geschehnisse seit meiner Kindheit

RedOuija

neugierig
Mitglied seit
21. Februar 2011
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Hey Leute,
ich habe lange überlegt ob ich das hier schreibe, weil ich mir eigentlich ziemlich doof vorkomme, aber die Ereignisse um die es geht, lassen mich seit Jahren einfach nicht mehr los.

Als ich ganz klein war, ich sage mal 5-6 Jahre hatte ich mit meinem Bruder zusammen ein gemeinsames Zimmer in unserem Haus. Nachts wurden wir sehr "unsanft" geweckt... Wir haben gehört dass irgendwer auf unserem Dachboden rumläuft ...es muss ca 3 Uhr am Morgen gewesen sein. Auf jeden fall hatten wir beide totale Angst und haben die Lichter angeschaltet. Das wiederholte sich sehr oft, aber in unregelmäßigen Abständen. Dann verschlimmerte sich das ganze aber. Es war dann nicht nur ein Klopfen zu hören, sonder wie als würde einer mit den Nägeln die Wand entlang kratzen. Irgenwann hörte das aber komplett auf... naja dachte ich zumindest.

Als ich so ca. 12 oder 13 Jahre alt war, hatten wir in unserem Haus unter der Treppe unseren PC stehen. Ich hatte oben im Gang das Licht angelassen, damit das Licht im Gang bei mir unten nicht auf den Monitor strahlt. Um 2 oder 3 Uhr Nachts (Es waren Ferien, muss ich dazu sagen) habe ich Schritte gehört und kurz darauf habe ich im Augenwinkel schwarze Schuhe... glänzende Schuhe , so wie Lackschuhe gesehen, die die Treppe hochlief. Ich, total erschrocken, hab den PC laufen lassen und bin die Treppe hochgerannt und habe mich in meinem Zimmer eingeschlossen. Ich konnte die ganze Nacht eigentlich nicht wirklich schlafen und am nächsten Morgen habe ich das meinen Eltern erzählt. Ich habe ihnen erzählt, was ich gesehen hatte und dass sie mich gerne für verrückt halten können, aber das taten sie nicht. Sie haben sich gegenseitig angeschaut und haben nur gesagt dass sie das auch schon gesehen hatten vom Wohnzimmer aus (Die Wohnzimmertür ist direkt neben der Treppe). Im selben Moment kam mein Bruder die Treppe runter und hat uns gefragt was los sei. Meine Mutter hat ihm den Sachverhalt dann geschildert und man konnte förmlich sehen wie er anfing zu zittern ( er ist 7 Jahre älter als ich) . Er meinte nur dass er das von der Küche aus auch schon sah wie irgendwas oder irgendwer die Treppe hoch ging. Das hat mich auf der einen Seite beruhigt, da ich nicht als Verrückte da stand, aber auch beunruhigt, da ich das nicht alleine "gesehen" oder wahrgenommen habe...

Dann war wieder ein paar Jahre lang Ruhe, doch vor ca. einem Jahr fing das ganze Klopfen und Kratzen an den Wänden und an den Decken an. Mittlerweile bin ich alt genug, um zu schauen wie viel Uhr es ist...das alles zieht sich immer in einem Zeitraum von ca. 2 Uhr und 4 Uhr nachts.
Mein Bruder ist mittlerweile ausgezogen und in den 2 Räumen in denen es hauptsächlich diese Vorfälle gab, sind jetzt beides meine Zimmer. Im Wohnzimmer (Das alte Zimmer meines Bruders) fing das alles ja an als ich klein war, aber mittlerweile höre ich das auch in meinem Schlafzimmer.
Seit 2-3 Monaten habe ich jetzt wieder Ruhe, aber ich befürchte dass das ( was auch immer es ist) wieder zurückkommen wird.


Um manchen Fragen vorzubeugen:
- ich kann ausschließen , dass auf dem Dachboden irgendwelche Tiere rumlaufen, da alles total zu ist und isoliert, es kann also auch kein Wind durchwehen. Außerdem haben wir einen versuch mit meiner Ratte gemacht, wir haben die Ratte auf dem Dachboden rennen lassen und es WAR NICHTS zu hören, nicht einmal ein knarren oder kratzen!
- in unserem Haus wurde niemand ermordet, es ist lediglich eine ältere Frau eines natürlichen Todes gestorben ( so wie es mir meine Eltern erzählt haben) und oben, wo meine mittlerweile eigene Bude ist, war früher nur Gebälge das mit Stroh ausgelegt war, und dort haben anscheinend immer Kinder gespielt
- Wir haben keine alten Rohre oder sonstiges in den Wänden das alles wurde vor ca 10 Jahren erneuert und ich kenne das klopfen von Sanitäranlagen, mein Vater machte mir das einmal vor ( Er ist Sanitär und Heizungsbauer)

Ich habe vor einiger Zeit mal eine Videokamera aufstellen wollen in der Nacht, damit mir das jemand glaubt, aber ich weis selber, dass ich keinen Fuß mehr in das Haus setzen würde, falls ich wirklich etwas sehen oder erkennen würde auf diesem Band.


Danke schonmal für eure Ratschläge oder Antworten. Und bitte haltet mich nicht für verrückt, ich weis was ich gesehen und gehört habe.

RedOuija.


Edit Trinity: Pinke Farbe entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Techleaf

Nervensäge
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
521
Punkte für Reaktionen
3
An deiner Stelle würde ich das mit der Videokamera wirklich durchziehen. Ansonsten wirds imh schwierig, da etwas zu machen.
 

ninnis

not banned...yet
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Rastatt
Hey,
also erstmal offtopic: ich habe es mir jetzt angetan, den post zu lesen, aber tuh das bitte den anderen nicht an, das tut echt ein wenig in den augen weh. :x

also, nun zum thema: klar, es könnte der geist, der alten dame sein. probiers mal mit einem schamanen aus. der wird dir vieleicht helfen können.
ansonsten kannst du ja mehl auf dem boden verteilen. wenn spuren zu sehen sind, wird wohl jmnd dort herumgeloffen sein.

ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Gruß (;
 

DaveT

The original Daveness
Mitglied seit
12. Mai 2007
Beiträge
585
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Odenthal
Wie TechLeaf schon sagte würde ich ebenfalls den Nachweis mit der Kamera versuchen.
Denn mal ehrlich wenn du sowieso glaubst das da etwas sein muss, wird dir die Aufzeichnung sowieso nur entweder das zeigen was du sowieso schon vermutet hast,
oder dir bestenfalls zeigen das es nichts zu befürchten gibt.
Generell kann es eigentlich nicht schadet die Zimmer mal mit Räucherstäbchen auszuräuchern.
Das soll erstens negative Energien vertreiben und zweitens könnte ich mir vorstellen, dass sich eventuell doch eingenistete Tierchen durch den Rauchgeruch vertreiben lassen... :obiggrin:
 

RedOuija

neugierig
Mitglied seit
21. Februar 2011
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Also danke schonmal für eure Hilfe und eure Tips, aber das mit der Videokamera ist für mich eigentlich fast der letzte Ausweg. Vielleicht würde ich mit dieser Videokamera alles nur noch schlimmer machen? Ich will auch nichts provozieren ich bin ja froh wenn mir das Ding ( was auch immer es ist ) mir meine Ruhe lässt.
Ich wollte eigentlich mal jemanden kommen lassen, der sich mit solchen Phänomenen auskennt, es ist ja kein Poltergeist, ich werde ja nicht geärgert oder so. Ich hab das lediglich durch den Augenwinkel gesehen und kann Lichtspiele oder sowas ausschließen , da ich ja keines an hatte...
 

RedOuija

neugierig
Mitglied seit
21. Februar 2011
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Nochmal ne Ergänzung von mir...also gestern nacht habe ich wieder etwas auf dem Dachboden gehört, sogar heute gegen abend, war ca 19 Uhr... ich und mein Vater sind danach hoch und haben geschaut, aber kein Tier, es ist nichts umgefallen... Da war NICHTS!..Es ist unmöglich dass irgend ein Tier (selbst ne Maus) da oben sein kann, da ist alles ausgebaut... Wir haben alte Bretter dort oben liegen, und das hört sich nicht an als würde das Holz "schaffen" oder dass das ein Tier ist... sondern das ist eher so ein Quieken, als würde jemand eben den Fuß auf dem Brett abrollen.
Als das um 19 Uhr war (wir hatten es beim Abendbrot von dem allem war ca 17 uhr) bin ich auf den Gang wo die Klappe an der Decke für auf den Dachboden ist, ich dachte wirklich mein Vater holt Faschingssachen herunter, aber die Klappe war zu. Ich habe meinen Vater gefragt ob er oben war, aber er war unten im Wohnzimmer und hat TV geschaut ....
Das alles beunruhigt mich, da es jetzt wieder anfängt....
 

DaveT

The original Daveness
Mitglied seit
12. Mai 2007
Beiträge
585
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Odenthal
Naja ich wüsste jetzt leider nicht wie man dir weiterhelfen könnte wenn du im Grunde genommen gar nicht herausfinden willst ob irgendetwas da ist oder nicht.
Eigentlich könntest du momentan alles tun. Häng Kruzifixe und Amulette auf. Sprich Gebete, räucher die Wohnung aus und stell Kristalle auf.
Bestell nen Priester der das Haus weiht usw.
So leid es mir auch tut aber gegen Probleme kann man nach meiner Ansicht nur vorgehen wenn man herausfindet was das Problem ist.
Wenn euch dieses etwas wenn es denn wirklich da sein sollte etwas antun wollte, hätte es dies doch schon getan.
Ich bin mir eigentlich recht sicher das es nichts zu befürchten gibt.
Lass uns erstmal herausfinden was da überhaupt vor sich geht und dann kann man weiterschauen.

MfG
 

RedOuija

neugierig
Mitglied seit
21. Februar 2011
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Okay, hab wohl doch keine andere Möglichkeiten als das zu tun mit der Kamera oder mit Tonbandaufnahmen...
Naja ich warte ab ob heute nacht was passiert, es war heute nacht ziemlich ruhig....
Ich halte euch auf dem laufenden, und danke!
 

Napoleon

gesperrt
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
tja da das ganze in den letzten tagen abgegangen ist will ich dir auch ma helfen versuchen.

also das mit der kamera mit dem mehl hört sich alles nach paranormal aktivity 1 an aber egal.

an deiner stelle würde ich das mit dem mehl ausprobieren und falls keine spuren zu sehen sind oder sonstiges und es geschiet weiter würde ch einen spezialisten für solche phenomäne ins haus holen ;)


ich hoffe ich konnte dir helfen mfg
der forscher
 

RedOuija

neugierig
Mitglied seit
21. Februar 2011
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Ja... also ich sags mal so, ich und mein Dad waren heute mittag eh auf dem Dachboden weil wir da oben etwas aufgeräumt haben...also da kann eigentlich nichts hochkommen, wir haben das nochmal "durchforscht" und wir warten jetzt ab wie sich das entwickelt. ich hatte zum glück jetzt wieder die tage ruhe...aber mal schauen, wenn was passiert werd ich euch bescheid geben. danke für die tips und dass ihr mir helfen wollt :) sehr lieb, danke!
 

Vanell

erleuchtet
Mitglied seit
27. Mai 2010
Beiträge
367
Punkte für Reaktionen
24
Ort
Wien
Bin schon gespannt, Weiteres zu hören.
Ich verstehe die Angst, die du vor der ganzen Kamerageschichte hast. Mir würde es nicht anders gehen. Es ist nun mal ein enormer Unterschied, etwas zu vermuten oder es dann wirklich zu 100%-iger Sicherheit auf Video zu sehen, wahrscheinlich auch noch ganz anders und vlt sogar schlimmer, als man es sich ausgemalt hätte. Trotz allem denke ich, würde ich es in so einer Situation trotzdem durchziehen, gemeinsam mit anderen Betroffenen wie z.B. der Eltern an meiner Seite - da sie die Schuhe auch bereits gesehen haben und dieses Klopfen hören, besteht ja die Chance, dass sie da mitmachen.
 

klein_pegasus

eingeweiht
Mitglied seit
27. Juli 2010
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
3
Ort
zu hause
Kannst du nicht einfach die Kamera aufstellen und dann jemanden bitten sich das Band im vorhinein anzusehen, und wenn nötig dir dann nur Stellen zeigt die nicht erschreckend sind?
ist nur so ne Idee. Viel Glück.
 

Bodominjaervi

neugierig
Mitglied seit
4. Februar 2011
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
und wenn nötig dir dann nur Stellen zeigt die nicht erschreckend sind?
Dann braucht sie meiner Meinung nach entweder

a) das Band gar nicht ansehen, da man ja nichts Ungewöhnliches sieht
b) das ganze Band ansehen, weil sie ja weiß es sind ungewöhnliche Stellen dabei. Ich denk mir, dass es nicht förderlich ist zu wissen, dass manche Stellen weggeschnitten worden sind :)
 

Napoleon

gesperrt
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
ok und stell das video ins netz so das wir es auch sehen können,falls du willst und es durchziehst ;)

auf youtube oder so ;)

mfg
der forscher
 

RedOuija

neugierig
Mitglied seit
21. Februar 2011
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Also ich habe mir vorgenommen erst einmal zu recherchieren (schreibt man das so o_O?) ehm was hier evtl. vor sich gegangen ist, bevor wir hier in dem haus eingezogen sind, besser gesagt es 1990 gekauft und dann umgebaut haben.... und außerdem will ich mich richtig erkundigen wegen den Kameraaufnahmen oder evtl. Tonbandaufnahmen. Da wir seit Jahren nichts mehr sehen sondern eher hören, denke ich dass es vllt sogar besser wäre Tonbandaufnahmen zu machen und außerdem werde ich private Videos nicht ins Youtube stellen. Das sind meine 4 Wände, mein Heiligtum und meine Privatsphäre, das geht niemanden etwas an, höchstens Ausschnitte davon.

Zu klein_Pegasus: Wenn man mir nur Ausschnitte zeigt, die nicht schlimm sind, dann bin ich der Meinung da is nix und fertig. . . Das wäre ja schwachsinnig, entweder ganz oder garnicht.

Außerdem möchte ich das machen, mit jemandem der sich auskennt mit solchen Wesen... (falls es eins ist) , da kann man bestimmt auch Fehler machen und ich möchte nicht höhere Mächte beschwören oder verärgern dass alles nur noch schlimmer wird. Wäre das in einer Kapelle oder sonst wo, wärs mir egal, aber manche verkennen die Situation, das das meine eigenen 4 Wände sind... Falls ich was sehe oder höre werde ich mit sicherheit nicht da sitzen gemütlich ene roochen und sagen: ach was solls.?!... Ich bin ein gläubiger Mensch und ich glaube eben auch an Dämonen und Geister. Trotz alle dem , bin ich eine Skeptikerin in gewissem Maße. Ich denke nicht dass jedes "unnatürliche" Geräusch oder poltern einen paranormalen Ursprung haben muss.

Da ich in einem ziemlich kleinen Kaff wohne zwischen Mannheim und Karlsruhe ist es auch für mich schwierig jemanden zu finden, der sich damit (richtig) auskennt und nicht nur Schabernack treiben will und evtl. noch Kohle abzockt.

Mittlerweile ist es ja schön ruhig geworden und im Moment ist auch nichts passiert. Das einzigste was mir komisch vorkommt in letzter Zeit ist, dass ich das Gefühl habe dass mich jemand die Treppe runterstoßen will wenn ich ca in der mitte der Treppe bin, dass ich manchmal schon echt Glück hatte nicht runterzufallen .
- Und nein ich hatte keine Drogen genommen, keinen Alkohol zu mir genommen zu dem Zeitpunkt und habe auch keine Gleichgewichtsstörungen.

Kann das irgendwie miteinander zusammenhängen? Ich kenn mich da leider noch nicht so sehr aus damit.



Danke für eure Antworten und eure Anteilhabe.
MfG RedOuija
 

Vanell

erleuchtet
Mitglied seit
27. Mai 2010
Beiträge
367
Punkte für Reaktionen
24
Ort
Wien
Recherchieren klingt schon mal gut, is sicherlich nicht verkehrt. Wobei ich nicht wirklich glaube, dass immer etwas "Außergewöhnliches" zuvor passiert sein muss, um "Geister" spuken zu lassen. Ich denke, dass das auch viele andere Auslöser haben könnte.

Ich hoffe für dich nur, dass du wirklich an jemanden stößt, der sich damit auskennt und dich nicht nur abzocken will. An solche Leute kommt man ja in diesem Bereich schwer. =/
Aber ich persönlich denke, wenn sich jemand damit auskennt, dass er seine Hilfe auch kostenfrei anbieten würde. Zumindest würde ich das tun, wenn ich mehr Ahnung hätte, da die Panik/Angst/etc., die manche Leute durch sowas empfinden, bestimmt nicht angenehm ist. Da würde bei mir eher die Hilfeleistung im Vordergrund stehen. Aber wer weiß, vlt bin ich da ja 'ne Ausnahme.

Zusammenhängen kann das natürlich. Falls da wirklich etwas "Übernatürliches" ist, denke ich aber ehrlich gesagt nicht wirklich, dass es böse ist. Hätte es dir was tun wollen, hätte es bestimmt schon die Gelegenheit dazu gehabt. Klingt jetzt blöd, aber vlt will "es" nur spielen (=D)
 

RedOuija

neugierig
Mitglied seit
21. Februar 2011
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Ja da hast du wohl recht. Ich habe heute nacht etwas recherchiert, aber leider nichts herausgefunden. Zumindest nicht im Internet und auch nicht in dem Buch, was wir von unserer Gemeinde hier haben. Da stehen nur Sagen, die aber alle nicht bei uns in der Straße oder nähe waren....

Ich hatte nur eine Idee: Meine Oma bekommt des öfteren Krankenbesuch von unserem Pfarrer der Gemeinde. Vllt kann ich etwas über ihn herausbekommen, oder ob er nicht das Haus noch einmal segnen würde. Damit ich mir sicher bin, dass dieses Etwas weg geht. Was haltet ihr davon?


GLG und herzlichen Dank
RedOuija
 
Oben