Mondenergien - Im Visier der WXA

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
<span style="color:cyan"> <span style="font-size:18pt"> Zu diesem Topic </span> </span>


Der Faszination die der Mond auf uns Menschen ausübt, können wir uns schwer entziehen. Wir machen manchmal die Nacht zum Tag, ziehen uns in die Städte zurück, schliessen Nachts die Fensterläden, und glauben so die Natur beherrschen zu können.
Doch denken wir an eine helle Vollmondnacht mit diesem geheimnisvollen Leuchten, welches die Landschaft in eine märchenhafte, ganz andere Welt verwandelt; aber auch an das Unheimliche einer tiefen dunklen Neumondnacht, und ungewollt befinden wir uns schon wieder im einnehmenden Kreislauf der Natur.

Die meisten Erkenntnisse von denen wir hier berichten werden, sind nicht neu. Noch lange bevor der Mensch zu schreiben begann, erkannte er, dass der Mond nicht unmittelbar mit dem Rhythmus der Gezeiten, sondern mit dem Rhythmus allen Lebens verbunden ist. Dieses Wissen galt als selbstverständlich, doch je mehr sich der Mensch von der Natur entfernte, gingen auch diese alten Überlieferungen langsam verloren. Wenn man damit beginnt, regelmäßig den Himmel zu betrachten, die Phasen des Mondes, das Wechselspiel der Gezeiten und die damit verbundenen Gefühle und Empfindungen, macht man erstaunliche Entdeckungen.

Ältere Menschen, die auf dem Land aufgewachsen sind, kennen oft noch viele „Bauernregeln“, die direkt oder indirekt mit dem Mond verbunden sind. Die günstigen Termine für Aussaat und Ernte, oder auch die Auswirkungen einzelner Mondphasen auf die Psyche bzw. auch auf die damit verbundene körperliche Gesundheit. Den was die Psyche fühlt, spiegelt uns der Körper im Alltag wieder. Jeder Schichtarbeiter, jeder Pilot weiß, wie unangenehm es für den Körper ist, wenn der Tag-Nacht Rhythmus durcheinandergebracht wird. Wenn wir den regelmässigen, natürlichen Wechsel von Wachen und Schlafen einhalten, ergibt sich ein Einklang der Natur, und wir fühlen uns bedeutend wohler, unterliegen keinem Stress, sind ganz einfach ausgeglichen.

In diesem Topic werden wir versuchen, euch zahlreiche Ratschläge, Hinweise, Tipps und praktische Anwendungen wöchentlich in Voraus zu eröffnen. Und mit der Zeit, wenn ihr euch selbst auf den Rhythmus des Mondes eingestimmt habt, werdet ihr seine Bedeutung selbst erspüren können, und durch eure eigenen Erkenntnisse ein Leben in Harmonie mit den Gestirnen führen. Bestimmte Regeln exisitieren immer nur so lange bis man selbst ein Teil des Ganzen wird, Grenzen der Natur diffus verlaufen und sich wie Nebel aufzulösen beginnen.

<span style="color:red"> Hinweis in eigener Sache: Unsere Tipps dienen vor allem nur zur wertvollen Unterstützung und gezielten Vorbeugung, welche einen Besuch bei Eurem Arzt im Falle von Beschwerden nicht ausschliessen können. Daher bitte immer rechtzeitig den Arzt eures Vertrauens konsultieren. </span>

Eure Dana Scully
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
<span style="color:yellow"> Gesundheit im Angesicht des Mondes, der Woche vom </span>


<span style="color:cyan"> Montag 09.Jänner 2006 </span> - <span style="color:violet"> Sonntag 15.Jänner 2006 </span>

<span style="color:eek:live"> Der Mond ist diese Woche zunehmend und am Samstag haben wir Vollmond! </span>

Montag - 09.Jänner 2006

Der Mond befindet sich im Zeichen Stier ...

************************************************
************
**********************************************

Dienstag, 10.Jänner 2006

Der Mond wirkt heute in den Zwillingen und bildet ein Uranusquadrat bzw. ein Jupitersextil.

Mit anderen Worten: Ein Uranusquadrat verleitet zur Leichtsinnigkeit. Wenn jemand an Allergien und Atembeschwerden leidet können sich diese während Zwillingtagen verstärken. Auf psychologischer Ebene versuchen Asthmatiker oft sich selbst vor unerwünschten Kontakten zu schützen. Nähe wird vermieden und man fühlt sich sehr schnell eingeengt. Dadurch bilden sich auch Ängste. Meidet daher verrauchte und kalte Räume. Das Abhusten von Schleim wird mit Solinhalationen gefördert. Das Trinken von schwarzem und grünem Tee kann auch Asthmaanfällen vorbeugen.

************************************************
************
**********************************************

Mittwoch, 11. Jänner 2006

Wirkt der Mond immer noch im Zwilling und bildet ein Uranustrigon.

************************************************
************
**********************************************

Mittwoch, 12. Jänner 2006

Heute wechselt der Mond in den Krebs und bildet eine Plutoopposition.

Mit anderen Worten: Der Mond und der Planet Pluto lassen uns Belastungen, Zeitdruck und Reizüberflutungen viel intensiver wahrnehmen. Bei einem sensiblem Krebsmond können häufig Magenbeschwerden und Verdauungsprobleme auftreten. Doch die Folgen einer Krebs - Mondstellung 12.01 - 14.01 sind nicht schlimm wenn wir uns darauf vorbereiten.

TIPP: Beispielsweise könnten wir eine Abendmeditation heute machen. Was brauchen wir dazu: Sanftes Licht, leise Wassermusikhintergrundklänge, dampfender Grüner Tee und eine weiche Decke auf dem Fußboden. Setzt euch auf die Decke im Schneidersitz nieder, legt eure Hände in den Schoß - lasst den ganzen Alltag fallen und entspannt euch. Denke einfach nur an eines: Licht. Wie es euch schützend umhüllt und innerlich erfüllt. Dieses Glücksgefühl nehmt euch mit in euer Bett und seit euch sicher das der Krebsmond nichts negatives mit sich bringt.

************************************************
************
**********************************************

Freitag 13.01.2006


Der Mond befindet sich immer noch im Krebs und bildet folgende Aspektierungen: Merkur-Marstrigon, Mondmarssextil, Mondmerkuropposition, Merkur-Jupitersextil.


Mit anderen Worten:
Es bilden sich einige Hilfskonstellationen, doch brauchen sensible Seelen dennoch Ruhe. Gönnt euch einfach an diesem Tag zur Einstimmung auf das Wochenende eine Massage. Wodurch der gestresste Körper wieder in Einklang gebracht wird. Beispielsweise eine Hawaiianische Massagetechnik http://www.wecarelife.at/6327.html oder http://members.tripod.com/~miaotschimen/zhongde.htm


***********************************************
************
**********************************************

Samstag, 14. Jänner 2006

Heute wirkt der <span style="color:yellow"> VOLLMOND </span> im Krebs


Mit anderen Worten: Dieser Vollmondtag macht besonders sensibel. Bereits die kleinste Störung raubt vielen den Schlaf. Lasst euch einfach nicht stressen. Kamillentee beruhigt nervöse Mägen. Auch Ginseng, Baldrian, Hopfen und Johanneskraut können sehr hilfreich sein. Ladet euch Freunde ein am Abend, oder geht aus. Zeigt einfach euren Lieben eure Zuneigung. Es ist der beste Tag sich etwas besonderes auf der Gefühlsebene einfallen zu lassen. Den heutige Tag kann man mit einem Vulkan der Gefühle vergleichen.

************************************************
************
**********************************************

Sonntag, 15.Jänner 2006

Der Mond wechselt in das Zeichen Löwe. Und bildet folgende Aspektierungen: Venussonnekonjunktion, Venusmondopposition

Mit anderen Worten: Dem Planeten Löwen werden der Astrologie nach die Brustorgane zugeordnet. Herz und Kreislauferkrankungen können daher häufiger auftreten. Schlaganfälle und Herzinfarkt sind Folgen von Gefäßverkalkungen. Diese entstehen häufig, wenn zu viel Cholesterin für Ablagerungen an den Gefäßwänden und zu Verengungen der Blutgefäße sorgt. Das Problem macht sich meist sehr spät bemerkbar sodass eine Ernährungsumstellung nicht mehr ausreichend ist. Acht geben sollten auf alle Fälle Geborene mit viel Löwe-, Stier-, Skorpion-, und Wassermann Energie, der Astromedizin nach.

********************************************************** :f28: *******************************************************


Ich wünsche euch eine wunderschöne, stressfreie Woche, ein entspannendes WE und bis nächsten Montag, wo wir wieder gemeinsam das WXA Visier auf die Mondenergien richten ...

Eure Dana Scully
 
Oben