Nessie lebte wirklich

Marrok

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
10
@blacktigrex

es läuft halt net jeder mit einer 4K Kamera herum ;).
Sicher die Auflösung wird zwar immer besser aber ich würde sagen 90% davon laufen mit Handykameras oder vergleichbarem herum und die haben nicht gerade eine gute Qualität, deshalb wirds dauern bis wir da schönere Videos sehen werden, außerdem kann man bei pixeligen Fotos/Videos die Effekte von Photoshop besser verschleiern ;)

Aber zurück zum Thema, ich sehe zwar was als Nessi vermutet wird aber für mich sind das Wellen oder irgendeine sonstige optische Konstellation, aber dass da Nessi zu sehen ist bezweifle ich mal :/
 

blacktigrex

Tierliebhaber
Mitglied seit
27. Dezember 2010
Beiträge
770
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Irgendwo im Land der Schockolade und des Geldes..
@Marrok
Naja, aber jeder hat doch heutzutage ein iPhone, Samsung oder sonst was... Die haben eben schon gute Kameras, so, das man auch etwas erkennen kann!

Was Nessi angeht: Durch die vielen unterirdischen Höhlen, die es im See gibt, denke ich schon, das etwas dort unten lebt. Muss ja nicht gleich ein Dinosaurier sein...
Aber wenn es über mehrere Jahrzehnte immer und immer wieder Augenzeugenberichte gegeben hat, muss da schon was drann sein.
 

Marrok

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
10
Wegen Videoqualität:

1. hat nicht jeder ein I-Phone oder Samsung oder sonst irgendein Smartphone.

2. Mach mal ein Video damit auf weitere Entfernung und dann zoom ins Bild, du wirst merken die Qualität ist beschissen, wie soll es auch anders sein bei so einer kleinen Aufnahmefläche? Da hilft dir die ganze HD-Auflösung nix wenn der Sensor/Chip wodurch das aufgenommen wird zu wenig Fläche bietet um die einzelnen Pixel gut abzulichten.


Wegen Nessi:
Sagen und Legenden um Loch Ness und "Nessie" gibt es schon sehr lange das ist kein Produkt der Neuzeit (wurde das 1. mal 565 in lateinischer Schrift erwähnt, vorher gab es so weit ich weiß nur einheimische Legenden wo die meisten Belege anfangs im Süden von Britannien durch die Römer und später auch im Norden durch die Christianisierung zerstört wurden), aber dass so ein Hype drum gemacht wird ist auf Fotos von Frank Searle zurückzuführen, zumindest sind seine (heute als Fälschung entlarvten) Belege mit Sicherheit die Bekanntesten.

Aber der Artikel kann dir vll mehr sagen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ungeheuer_von_Loch_Ness
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.361
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Aldenhoven
Na ja, ich war letzte Woche selber am Loch Ness und habe Ausschau nach Nessie gehalten. Es war ein wenig windig und das Wasser kräuselte sich an manchen Stellen, so dass kleine Wellen entstanden. Das sieht dann manchmal so aus, als würde sich was unter Wasser bewegen.

Während ich da war, ist aber ein anscheinend ein großes leuchtendes Wesen im See gewesen (siehe Foto)
 

Anhänge

Marrok

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
10
Wäre auf jeden Fall möglich, Sichtungen von Kreaturen welche allesamt einen Plesiosaurier ähnelt gibt es auf fast jedem Kontinent, aber soweit mir bekannt ist tauchen solche Sichtungen nur in Gewässer auf welche einen Zugang zum Meer haben. Ansonsten sehe ich keinen gemeinsamen Nenner unter den Sichtungen. Sollte es sich wirklich um eine Art Plesiosaurier handeln dann würde es aber passen ,es gab Arten welche im Meer lebten und welche flache Gewässer bevorzugten und natürlich etwas zwischendrinnen.

Aber ich finde die Fotos extrem scharf dafür dass es um etwas Paranormales geht.
 

yezariel

eingeweiht
Mitglied seit
9. Juli 2015
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
0
Wenn ich nicht schlafen kann suche ich nach komischen Sachen:

Hier ein Video auf welchem behauptet wird, dass bei Google Maps "Nessie" sichtbar sei. Ich habe die besagte Stelle ebenfalls gesucht und das Ding einmal vermessen. Demnach wäre "Nessie" ca. 33m lang.

https://www.youtube.com/watch?v=B79GZx5YIcQ
 

The Doctor

suchend
Mitglied seit
4. Oktober 2015
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
0
Das ist erstaunlich. Wenn man bedenkt, dass das Vieh grad in dem Moment sich in den oberen Wasserschicht tummelt, während der Satellit vorbeisurrt und sein Foto macht. Ach übrigens, ich habe auch einen Verwandten von Nessie entdeckt, leider nur ca. 30 m lang.

Anbei die Google-Earth Coords: Breite 57°20'44.72"N und Länge 4°24'9.27"W

Screenshot sende ich gerne bei Interesse per Email.
 

The Doctor

suchend
Mitglied seit
4. Oktober 2015
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
0
Wollte einfach nur sagen, dass ich nach ca. 10 Sekunden Suche auf der Wasseroberfläche des Teichs über Google.Earth ebenfalls eine merkwürdige Wasserformation entdeckt habe. Nennen wir es doch einfach: Zufall.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.537
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.361
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Aldenhoven
Zum Glück waren 2 UFO-Forscher dabei, die in der Lage waren die gewohnt schlechten Fotos zu machen. Sommerloch oder Wichtigtuerei?
 
Oben