Paris, Frankreich 13.11.2015

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.157
Punkte für Reaktionen
166
@steven

Jaein, speziell dieser paragraf wird aus ua emotionalen gründen enstanden sein.
Dieser typ, wird mehr solche aussagen geschoben haben, das wird wohl nur der ausschlaggebende grund gewesen sein.

Btw weil immer gesagt wird, das man es nicht so meinte, falsch ausgedrückt usw hat (hetze), man kann es auch sehr gut an der art und weise, am tonfall, intension usw erkennen wann gehetzt wird! In diesem fall, könnte man auch die emotionale intension mitaufnehmen, wenn man verurteilt. Damit meine ich jetzt nicht rache oder der gleichen, aber eben das emotionale feld/die intuition, das man spürt, wenn jemand meint er hetzt jetzt gar nicht.
Natürlich war das keine drohung oder dergleichen, aber hetze zielt genau aufs emotionale, also weshalb es bei der beurteilung/verurteilung außenvorlassen? Auch irgendwie unsinnig.
(Natürlich sollte jeder fall immer unabhängig geprüft werden. Vorurteile sind hinderlich, keine frage.)
Und dieser typ hat sich eindeutig und sicher mehrmals schuldig gemacht. Dazu gibts nichts zu entschuldigen ider zu erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
aus ua emotionalen gründen enstanden sein.
Entstanden, um die Emotionen zu schützen (emotionale Verletzung zu verhindern?). Ebenso wie der Tatbestand der Beleidigung, würde ich eher sagen. Na du hast mich missverstanden. Während Gesetze gemacht worden sein können, um Gefühle zu schützen, weil es ansonsten "seelisch Verletzte" (mir fällt kein besserer Ausdruck ein) geben kann, sollte die Ausübung der Gesetze, also die juristische Analyse grundsätzlich emotionslos sein.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.157
Punkte für Reaktionen
166
@steven

Ja das sehe ich auch so. Vorallem ist das auch ganz wichtig um justizfehler zu vermeiden.
Aber man verfolgt immer wieder diese ausreden, ich habs nicht so gemeint, es war ganz anders gemeint und das ganze...
Rein emotionslos müsste man dann sagen, ok er/sie hat recht, es war ein missverständnis.
Speziell bei diesem vorfall, wäre es doch juristisch (für mich jetzt) analytisch nicht korrekt erfasst.
Justizia ist zwar blind, aber dieses, denke ich, aus dem grund sich nicht in oberflächlichkeiten zu verlieren, aber nicht damit sie blind glaubt.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.061
Punkte für Reaktionen
190
Ort
Wien
das ist geschrieben immer so ein problem (wenn derjenige nicht gerade vor einem steht) ob er es jetzt sarkastisch, oder todernst meint. auch wenn man ihn/sie nicht kennt.
ich denke mal lumpikus hat das natürlich nicht ernst gemeint, es schaut halt als text einfach blöd aus. selbst wenn er k.a. 15 lachende emoticons dazu getan hätte... generell bin ich aber für die absolute meinungsfreiheit und halte recht wenig von p.c. und wörtern, die man nicht sagen "darf".
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.591
Punkte für Reaktionen
365
Ort
wien
Ist halt so eine Sache mit der Meinungsfreiheit,man darf sich zwar seine Meinung frei bilden,aber beim Meinung äußern gibt´s Beschränkungen.

vt
 

Lumpikus

Inventar
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
473
Punkte für Reaktionen
4
@ Trinity

Ich weiß nicht genau wo dein Problem ist, ob du es als ernst aufgefasst hast oder ob man sowas grade auch nicht im Scherz sagen darf (wäre jetzt nicht soooo unverständlich bei den Ereignissen der letzten Tage) ist mir ehrlich gesagt auch völlig egal. So oder so, hoffe ich du kannst das entschuldigen. Und ich habe das Gefühl dass es wohl besser ist Sarkasmus, Ironie, Zynismus, Schwarzen Humor und was es da nicht alles gibt fürs erste (In diesem Forum) stecken zu lassen. Wo anders ist es mir egal ob ich fliege.

Aber diesen Hausdurchsuchungskram hatten die schon länger drauf. Ich erinnere mich da an eine Seite des schwarzen Humors auf FB (Richtig schwarz, mit Witzen über Vernichtungslager, Hitler, 9/11 etc, aber doppelt, dreifach und hundertfach als nicht ernst zu nehmend markiert, beschriftet und hast du nicht gesehen), deren Betreiber von irgendeinem Moralapostel aufgrund eines wirklich läppischen Bildes (Im Vergleich zum Rest) Angezeigt wurde. Die Festplatten von dem Kerl wurden auch allesamt einkassiert und da wurde Wochen oder sogar Monate lang ermittelt.
Gerichtsverfahren und alles was dazu gehört, ich meine der durfte die Seite am Ende sogar dicht machen. Glaube das war einer von drei Betreibern, von denen nur er und ein anderer eins aufs Dach bekommen haben, weil man die zu fassen bekam. Letztendlich für nichts, wenn man mich fragt. Das war vor... 2 Jahren? Dürfte hinkommen.
Denn es ist immernoch ein Unterschied, ob ich einen derben Witz mache oder sowas wie über das tote Kind raushaue und das ernst meine. Denke ich jedenfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.550
Punkte für Reaktionen
476
Ort
Wien
Ich weiß nicht genau wo dein Problem ist, ob du es als ernst aufgefasst hast oder ob man sowas grade auch nicht im Scherz sagen darf (wäre jetzt nicht soooo unverständlich bei den Ereignissen der letzten Tage) ist mir ehrlich gesagt auch völlig egal.
Ich sehe den Scherz darin nicht, dass Du der Ansicht bist, dass man im Bundestag genug von "der Bande" zu erschießen hätte.
Zynismus kann ich drin erkennen, aber der hat in meinem Forum nichts verloren.
Und frag mich nie wieder etwas, wo Du im gleichen Atemzug sagst, dass Dir die Antwort eh am Ar*** vorbei geht. Nie wieder.

Sonst wird mir nämlich auch einiges egal. Ich lass mir sicher nicht nach 13 Jahren mein Forum sperren wegen solcher Aussagen. Wenn ihr euch unbedingt in dieser Art und Weise über die Regierungen Eurer Länder äußern wollt, bietet das Netz genug Orte, an denen ihr das ungestraft tun könnt, aber sicher nicht hier, wo ich und Merlin unseren Kopf dafür hinhalten müssen.

Schon mal auf FB gelesen die letzten Wochen?
Die Begriffe "Verschwörungstheoretiker" "Aluhutfraktion" "Tschämtrails" und "Nazi" werden immer öfter in einem Atemzug und Zusammenhang genannt.
Ich bin sehr stolz darauf, eines der wenigen Verschwörungsforen zu haben, in denen braune Ideologie keinen Platz hat und es kotzt mich so dermaßen an, dass diese Drecksäcke dafür sorgen, dass einem das aber keiner mehr glaubt.
 

Lumpikus

Inventar
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
473
Punkte für Reaktionen
4
Die Kernaussage sollte eigentlich ausdrücken, dass es egal ist warum genau es dich stört, sondern dass im Grunde nur von Gewicht ist DASS es dich stört und ich dich darum um Entschuldigung bitte.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.157
Punkte für Reaktionen
166
Ja schon, aber nachher, wenns dann was passiert ist, wird wieder kritisiert, weshalb man nicht genau geprüft hat oder hellhörig war...
Dann passts auch wieder nicht!
 

Lumpikus

Inventar
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
473
Punkte für Reaktionen
4
Klingt so, als hätte die Polizei in München weitere Attentäter dran gekriegt.

http://www.donaukurier.de/nachricht...atz-in-Saint-Denis-getoetet;art296574,3146051

Da steht zwar "Unbestätigt" aber ich schätze mal, das kann man halbwegs für voll nehmen.

PS: Die Seite geht weit zurück mit ihren Informationen, ca bis zum Anfang November. Das, was ich meine, ist aber in den oberen Blöcken (zum 19.11) angesiedelt. Ich habe kurz nen Schreck bekommen, als der Scrollbalken immer kleiner wurde, als Vorwarninfo.
 

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Mal ganz kurz, weil ich da gerade darauf aufmerksam gemacht wurde. Ich schrieb:
und man den "biodeutschen Ureinwohner" weiter problemlos haten darf
Das steht in Häkchen, weil mir kein besserer Begriff eingefallen ist und hat nichts damit zu tun, dass ich Deutsche nach Hautfarbe o.ä. unterteilen möchte. Für mich ist jemand Angehöriger eines Staates, wenn er die jeweilige Staatsangehörigkeit hat - unabhängig vom Aussehen oder der ursprünglichen Herkunft (von ihm, seiner Eltern oder seine Großeltern usw).
Das "Biodeutsch" soll nur auf eine Doppelmoral hinweisen, die ich in letzter Zeit zu beobachten glaube. Nämlich, dass rassistische Äußerungen gegenüber denen, die - von solchen Postern - als die ursprünglichen Deutschen verstanden werden (rassistisch-abwertend: "Kartoffel"), scheinbar nicht so streng verfolgt werden, wie rassistische Äußerungen in die andere Richtung. Ich hoffe, dass das nun besser rüber kam und klarer ist.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.550
Punkte für Reaktionen
476
Ort
Wien
soso, aber menschen unabhängig ihrer religion sind keine deutschen? :D
ka, wenn du biodeutscheureinwohner schreibst, denk ich trotzdem als erstes an ariernachweis. sry, is so.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.157
Punkte für Reaktionen
166
Ich check das nicht mit biodeutsch und kartoffeln:oeek:
 

Lumpikus

Inventar
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
473
Punkte für Reaktionen
4
Infosammler, eben deutschstämmiger, original mitteleuropäischer Deutscher. Kein Türke, Pole oder sonst jemand mit deutschem Pass, sondern eben "Biologische Deutsche" die von manch einem hasserfüllten Deppen gern "Kartoffel" bezeichnet werden.

So wie echte Pfosten im Grunde auch nur zu "echten Asiaten" Mistwörter wie "Schlitzi" "Reisfresser" oder zu Arabern "Kamel...." Sagt. bringt man eben nur bei "Gebürtigen".

Hoffe ich hab die Frage richtig verstanden oO Ansonsten streich die Antwort!^^
 

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
unabhängig ihrer religion sind keine deutschen?
Natürlich sind sie das. Jeder der die Staatsangehörigkeit hat, ist Angehöriger des jeweiligen Staates.

biodeutsch und kartoffeln
Kartoffel ist ein Schimpfwort für das, was sich bestimmte Grupppierungen unter "deutsch" vorstellen. Das wurde nur aufgegriffen.
Mit "biodeutsch" wollte ich symbolisch ausdrücken, was in der gesellschaft ja die gängige Meinung sein muss, wenn das eine ok ist und das andere nicht.
"Biodeutsch" = "Kartoffel", nur etwas neutraler.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.550
Punkte für Reaktionen
476
Ort
Wien
danke, ich weiß, wer wen kartoffel nennt. ich lebe auch schon paar jahre auf dieser welt und auch, wenn mein land österreich heißt, ist mir das nicht entgangen. trotzdem hat der ganze satz eine schiefe optik.
 

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Das mit der Kartoffel war für Info, der gefragt hatte. Wenn solche Hateposter derartige Begriffe verwenden, distanzieren sie sich freiwillig von den anderen Deutschen. Irgendwie muss man das ja begrifflich rüber bringen.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.550
Punkte für Reaktionen
476
Ort
Wien
ich wünschte, es gäbe so harmlose schimpfworte für österreicher.. omg, das sind echt first world problems.
@info... du bist echt seltsam. du weißt meist auf alles irgendwas, aber dann weißt du wieder von den einfachsten dingen nichts.
 

Lumpikus

Inventar
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
473
Punkte für Reaktionen
4
Ich kenne nichtmal Schimpfworte für Österreicher. Nur "Neutrale" oder aufgrund meiner Schulzeit gegen Kurden, Türken, Griechen und Juden, die sich da derart untereinander gefetzt haben dass man blass wurde.

Oder doch, eins kenn ich. Hat mit Schluchten zu tun. Aber von meiner Warte aus genau so wenig beleidigend wie "Kartoffel"
 
Oben