Riesen ?

A

Anonymer User

Gast
quelle: http://mitglied.lycos.de/tempel3/id65.htm



Schon in der Bibel kam ein Riese vor.
So berichtete die Bibel über den Sieg David über Goliath.
Einiges an solchen Geschichten dürften immer stimmen.
So könnte auch unser Rübezahl etwas an sich gehabt haben.
auch im Griechischen gibt es Riesen.
Denn seltsame Funde von riesigen Menschlichen Knochen
sind der Beweis das es schon lange vor aller Zeitrechnung
hier Riesen Menschen gab.



In USA Bundesstaat Tennessee entdeckten
Forscher menschliche Fußspuren von
immenser Größe in soliden Felsen.
Die Spuren waren 25 Zentimeter breit
und zeigten sechs Zehen.


Sie hatten eine Größe ab 2 Meter aufwärts bis zu vier Meter.
und lebten zur Zeit der Dinosaurier.
Mit Ihnen dürften diese Menschen
dann ausgestorben sein.
Oder hat was überlebt???
Keiner kann hier etwas mit Gewißheit sagen.
Unsere Vergangenheit wird uns immer ein Rätsel bleiben.
Wir werden wohl einiges nie erfahren.
Genauso wird unsere Nachwelt einmal nach uns Forschen
und sich fragen wie weit waren Die ,,,??? Oder die hats nicht gegeben.
Denn wir sind die Ersten.



In Canyon des Grand Canyon
gibt es ein rätselhaftes Felsenbild . Es
zeigt einen riesenhaften Menschen
im Kampf gegen ein Mammut.




In der UA S Karlifornien fand
man ein Skelett mit 4 Metern.
In der Ober und unteren Kiefernreihe hatte der Riese
2 Zahnreihen.




In Santa Rosa Island fand man auch so ein Skelett.
Das diese Größen Ordnung hatte, leider oft in sehr
schlechten Zustand weil Sie
doch schon ziemlich Alt sind.



1926 in einem Stollen der Kohlenmine Montana
fanden Forscher zu Ihrer großen Überraschung
Zähne die in einem Gesteinsschicht
steckten die mindestens
30 Millionen Jahre alt waren.



1958 wurde in Italien das komplette Skelett eines Riesen gefunden, das
von einer elf Millionen Jahre alter Kohlenschicht
eingeschlossen war.



Es wurden riesige Menschliche
Spuren sogar aus der Karbonzeit
220 bis 280 Millionen Jahre vor unserer Zeit gefunden.



Die Dinosaurier wurden vor etwa 65 Millionen Jahren
durch eine Katastrophe dahin gerafft,
wahrscheinlich durch eine Klimaveränderung.
Dies führte zum Aussterben von verschiedenen Lebewesen.


Alle Lebewesen mit mehr
als zehn Kilo starben aus.
 

Arnon

neugierig
Mitglied seit
10. September 2003
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Augsburg (GER)
Zu dem Bild: Wer das glaubt iist behämmert.


Ich würde diese Wesen eigentlich nicht als Riesen bezeichnen sondern eher als Affenabart.
Nur wenn diese Wesen schon mit den Dinos ausgestorben sind - warum können die Griechen etc. dann noch welche in ihren Geschichten haben?
 

HarryBG

neugierig
Mitglied seit
16. September 2003
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Mit der Physiologie, die Menschen heute haben, könnte es keine Riesen geben. Grund: mit steigender Masse wird das verhältnis Körperkraft/Masse immer kleiner. Ein so riesiger Mensch wäre nicht überlebensfähig.
 
A

Anonymer User

Gast
wenn wir uns zu riesen entwickeln würden, dann würde sich auch unser körperbau und die körperkraft verändern, schaun wir doch nur mal die menschen an, welche vor hunderten jahren glebt haben.
wenn man deren gewänder sieht, zB in volkskundemuseen hat man das gefühl, puppenkleider seien da ausgestellt.

wir wachsen immer noch...
 

smoke

Inventar
Mitglied seit
23. April 2003
Beiträge
785
Punkte für Reaktionen
32
Ort
[VERBORGEN]
freuher habend ei menschen ja acuh weniger gegessen, geschlafen und gechillt, und in harten zeiten wurdens auch ncih so alt aber es is schon arg wenn sich auch ma krankheiten wie reisenwuchs anschaut, oder die allgemein variirenden koerpergroessen versdhciedener Menschen, koennt ich mir schon vorstellen das es riesenmenschen gab(gibt?), genau wie die sache mit dem versteinerten hammer.... tjaja wir wissen halt zu wenig von frueher und nich genug von hoide
 

hoxmox

eingeweiht
Mitglied seit
4. Oktober 2003
Beiträge
254
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
gäbe es das foto (od. montage) als poster, ich würd mir das teil glatt aufhängen - geile sache das ;o)
 

Edakuban

innerer Zirkel
Mitglied seit
22. Juni 2004
Beiträge
762
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Cham
<blockquote>

doch, dies ist möglich ;o)

menschen und dinosauerier haben zusammen existiert. zu jener zeit gab es eine ganz andere atmosphäre (zb. wasserdampf in riesigen mengen in der atmospähre) das den riesenwuchs begünstigte... siehe dinos ;o)

denke ich hab schon ein topic drüber aufgemacht... hat was mit den anunnaki zu tun
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.568
Punkte für Reaktionen
54
Ort
Stadt der Helden
Glaubt hier jemand immernoch an die Echtheit des Bildes oben? Ok, hier die seit Monaten bekannte Auflösung:

Die richtigen Knochen gehören zu einem Mastodon-Skelett: http://www.graphics.cornell.edu/outreach/mastodon/aerial-views.html

Hier nochmal in groß: http://www.graphics.cornell.edu/outreach/mastodon/skeleton-overhead-pos03.jpg

Und hier das normal große Skelett des Menschen: http://museums.ncl.ac.uk/flint/images/skeleton.jpg

Letzteres wurde einfach über die Knochen gelegt - fertig war das zwar gute, aber schlecht zu verheimlichende Fake.

Oh, und wo wir schon bei Fakes von Riesenskeletten etc. sind, hier eine gute Seite dazu: http://www.worth1000.com/cache/contest/contestcache.asp?contest_id=447&display=photoshop#entries (alles FAKES, also falsch, offiziell!)



<blockquote>

Die Zusammenstellung bringt mich auf noch was: der versteinerte Hammer ist wahrlich nichts besonderes. Er ist wahrscheinlich nicht mal 1000 Jahre alt. Gründe für diese Annahme sind mehrere Funde von Münzen und Schmuckstücken in Schichten die nach allgemeiner Lehrmeinung mehrere Millionen Jahre alt sein müsste. Jedoch hatten diese Schmuckstücke eindeutige Daten aufgedruckt. Einige "versteinerte" Münzen z.B. stammten aus dem 16. Jahrhundert. Also sollte man solche Funde nicht überbewerten, die Techniken der Altersbestimmung sind nicht so genau wie man in der Schule uns mitteilt (Paradebeispiel dürfte die C14-Methode sein).
 
E

excubitor

Gast
Hi

naja es wäre durchaus denkbar das riesen gibt oder gab aber ich bezweifle das sie solche größen angenommen haben, aber wer weiss...das bild is ja nen fake wie man festgestellt hat
*g*

mfg
excubitor
 

Edakuban

innerer Zirkel
Mitglied seit
22. Juni 2004
Beiträge
762
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Cham
@Zwirni
glaub was du glauben willst ;o)
jede thorie hat seine vor und nachteile... ich bleib bei meiner...

@all
das bild ist 100% gefaked... hab auch schon einige artikel darüber gelesen (quellen kann ich leider nicht angeben :( )
 

Jinx

neugierig
Mitglied seit
16. März 2004
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
hm...sind nicht die Bewohner des Hohlraums in der erde 3-4m groß?!

habbich grad vor ner halben stunde hier irgendwo gelesen *g*
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Hallo allerseits!

Naja, es gibt da Theorien welche besagen das die Riesenstatuen von Abu Simbel (Ägypten) Wesen der Dritten Dimenson (Grösse 3,60-4,80 m) seien. Da die Bewusstseinsebenen an der "Grösse der Menschen" gemessen wurde. Diese Erkenntnis beruhte darauf, dass jeder Pharao 5 Namen hatte, welche für diese fünf Bewusstseinsebenen standen.

Hier ein Bild zur leichteren Vorstellung:

http://www.touregypt.net/featurestories/abusimbel1.jpg

links unten erkennt man sehr gut wie klein die "Menschen" tatsächlich waren, mit ihrer Grösse von 1,50-1,80m.

Lieben Gruß
Dana Scully
 

TAK

erleuchtet
Mitglied seit
29. November 2003
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
im alten testament kommen riesen vor. sie waren die kreuzung gefallenen engeln und menschen. sie waren böse wesen, haben den menschen die nahrungsresourcen weggefressen und andere böse sachen gemacht. am schluss hat sie gott bestraft. wahrscheinlich sind sie mit der sintflut weggespült worden...
im buch henoch wird ausführlicher über das verhältnis von gefallenen engeln und menschen berichtet. dort kommen auch diese riesen vor...
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.399
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
Gefühlsmäßig würd ich sagen, der kleinere ist vielleicht so um die 1,70 m, dann könnte der größere etwa 2,50 m sein - würde auch zur Raumhöhe gut passen (um die 2,50 m waren recht gängig) und wäre durchaus möglich...
 
Oben