Schwarz/Grün im Zeichen von Corona

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
also jetzt wird's schön langsam etwas zach in dem land...

von einem wie petzner oder rudolf fußi halt ich ja überhaupt nix, aber, wenn sie die regierungsarbeit kritisieren, dürfen sie das. punkt. gibt nix weiteres zu sagen. wir leben in einer demokratie. über stil kann man nebenbei diskutieren.

aber das kann's doch bitte nicht sein, oder:

Innenministerium prüft rechtliche Schritte gegen Rudolf Fußi

was soll denn das jetzt bitte?!
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.672
Punkte für Reaktionen
279
Ort
Rainscastle
Was hat denn der Fußi konkret gesagt? Oder bin ich blöd und es steht eh in dem Text :D

Aber klar, die wunderbare Arbeit der Wiener Polizei, die auf Twitter versucht lustig zu sein

Wenn sie mal gerade nicht ein PR Desaster sich leistet, wenn es darum geht, dass sie den Küssel hofieren auf der Demo.

Und generell Schwurblerscheiß unwidersprochen stehen lässt:

Warum müssen die überhaupt auf Twitter aktiv sein, abseits von dringenden Meldungen wie Schießerei und gehen sie nicht da und dorthin weil Amoklauf? Aber gut, das wird eh kein Polizist sein, sondern zwei Hanseln die was mit Medien studiert haben. Ich hoffe für mich, dass ich mit der Polizei generell und mit der österreichischen im Speziellen in nächster Zeit nix zu tun hab, sonst wirds teuer.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
nein nein, nicht du bist blöd, aber die österr. regierung fühlt sich immer mehr in die enge getrieben.

fußi hat halt irgendwas kritisiert, was er ständig tut... darum geht's eh nicht. nur wie man jetzt reagiert, ist neu.

stefan petzner, ex-rechter politiker, hat bei Fellner!Live (das österr. äquivalent zur Bild) "schlitzaugenvirus" gesagt... und sich ein paar tage später dafür entschuldigt.

(KommAustria ist eine medienbehörde, die die objektivität und unabhängigkeit des ORF kontrollieren soll...)

Laut KommAustria hätte Moderator Wolfgang Fellner – wörtlich – „den Fehler erkennen und in Sekundenbruchteilen reagieren“ müssen. Er hätte die Sendung entweder abbrechen oder aber – so das Urteil – Petzner sofort maßregeln und korrigieren bzw. seine Äußerungen – wörtlich – „kontextualisieren“ müssen. Sprich: Er hätte im laufenden Programm „in Sekundenbruchteilen“ Zensur üben müssen.

Das Urteil setzt Live-Diskussionen im Fernsehen künftig schwer unter Druck. Moderatoren müssen in Zukunft bei Diskussionsbeiträgen, die zu „Gesetzesverstößen“, „Rassismus“ oder „Hass“ – wörtlich – „aufreizen“ laut KommAustria aktiv eingreifen. Also entweder den Interviewpartner „maßregeln“ bzw. „kontextualisieren“ oder aber die Sendung „in Sekundenbruchteilen“ abbrechen.

und gestern hab ich eben das gesehen:

Schon gestern gab es bei „FELLNER! LIVE“ heftige Kritik an dem Urteil. Die beiden „politischen Erfinder und Begründer“ der KommAustria, Josef Cap und Peter Westenthaler, zeigten sich entsetzt.

Josef Cap, der das KommAustria-Gesetz für die SPÖ mitverfasst hat: „Es war niemals die Intention dieses Gesetzes, dass Zensur an im Fernsehen live geäußerten Meinungen geübt werden soll. Das ist völlig indiskutabel. Das ist ein krasses Fehl-Urteil, das mich als Initiator der KommAustria empört.“

Und Peter Westenthaler: „Sind wir jetzt in der DDR bei Erich Honecker angekommen, dass eine staatliche Behörde privaten TV-Sendern vorschreibt, welche Interviews sie bringen dürfen und welche nicht? Das ist übelste Zensur, die man schärfstens ablehnen muss – auch dann wenn ich Petzners Wortwahl zutiefst verurteile. Aber eine Zensur-Behörde ist das Letzte, was wir brauchen. Die Regierung muss diesen Missbrauch der KommAustria sofort abstellen!“
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
also diese beiden sachen, schlag auf schlag - fußi wird auf der homepage(!) des BMI an den pranger gestellt, und man will live keinen mehr frei reden lassen wie's ausschaut...

das war mir zuviel heute.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.672
Punkte für Reaktionen
279
Ort
Rainscastle
Ja. Bin da schon zweigespalten, weil was der Fellner teilweise vor allem die Rechtsausleger und Extremisten da von sich geben lässt (Kickl, Strache, Sellner und Co. sind da ja Stammgast) geht mir teilweise schon deutlich zu weit. Aber da seh ich eher das Problem, dass man denen überhaupt die Bühne gibt und sie salonfähig macht, zumal der Fellner oft auch nicht wirklich kritisch nachgeht.

Aber das Gewese dass da in einer Livesendung nicht binnen Sekunden reagiert wird, ist dann scho auch a bisserl lächerlich bzw. bedenklich. Da kannst ja gleich fordern, dass es zeitversetzt gesendet werden muss und immer jemand permanent kontrollieren muss und ggf. auf "Cut" drückt im Beobachterkammerl.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
"hätte in sekundenbruchteilen reagieren müssen"... oida.

der westenthaler hat gestern den kurz u.a. als "kühlschrank mit 2 ohren" bezeichnet...

was'n jetzt - alcatraz oder was...?

das ist das mieseste... mies sein, und dann meinen, man kann mit seiner macht alle kritiker verstummen lassen.

morddrohungen - anzeige. da kenn ich auch kein pardon. gibt zuviele spinner und so sehr ich den nehammer auch verachte und ihm die krätze wünsche, haben weder er noch seine familie das verdient. selbstverständlich.

und wüste beschimpfungen nur der beschimpfung wegen weil man sich halt schnell mal abreagiert... könnte man mit einer verwarnung belegen... hat Trinity mit mir hier auch gemacht, als ich einmal abgegangen bin aufgrund des ganzen corona wahnsinns... zurecht, und es hat gewirkt. jetzt pas sich da mehr auf.

aber sowas... schleicht's eich.

@Yvannus
jaaaaa, aber weißt eh... entweder lässt du alle alles sagen... oder niemanden irgendetwas sagen. ich persönlich mag den cap (SPÖ) aber natürlich darf der unsympathischere westenthaler genau so reden.

petzner soll mal chillen gehen dieser volltrottel... und einen sellner... naja, müsste ich auch einladen. also ich seh's halt von der seite.

weil die idioten entlarven sich ja, indem sie einfach nur reden..


und der fellner... der bezeichnet sowieso alles und jeden als nazi usw. der hat in der sendung gestern laut verlesen(!) müssen.. also so einen widerruf, weil er jemanden beleidigt hat und es da auch eine klage gab...
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.672
Punkte für Reaktionen
279
Ort
Rainscastle
@Gorgo Ja hast eh recht. Würd mir halt nur mal wünschen, dass man da mal jemanden platziert, der so Typen wie einen Hofer oder Sellner argumentativ und rhetorisch platt macht. Der Fellner ist halt dumpf und laut und wenn diese Frettchen in anderen Formaten sitzen, hast dann höchstens einen lahmen SPÖ oder Grünen dasitzen, der entweder zuviel Spritzwein oder Weed intus hat.

@infosammler Nenn mich altmodisch, aber ich find Politiker, Polizei, Ämter haben da nix zu suchen. Die sollen vernünftige, saubere Arbeit machen, das ist nichts, was ich im Hihihaha-Modus oder in 140 Zeichen tun kann. Das verkürzt komplexe Sachverhalte ungünstig und stiftet eher Verwirrung.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
mir geht es hier ausschließlich um die meinungsfreiheit. egal wer man ist, oder was man sagt.

sowas hab ich überhaupt noch nie erlebt.

und bei aller empathie:
strache und nehammer brauchen nicht herumplärren, dass sie morddrohungen kriegen.

wer sich als macher aufspielt und so eine verfluchte schei#e wie das mit dem terroranschlag verzapft... dann muss man mit wut und hass rechnen. ich lehn das ja auch komplett ab, aber diese macker-typen brauchen ned herumplärren und mitleid heischen.

so läuft's halt wenn man von hoch oben nach unten die falschen entscheidungen trifft.
das muss man separat behandeln.

aber nicht auf ablenken... was die da für einen mist bauen teilweise.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.844
Punkte für Reaktionen
232
Nenn mich altmodisch, aber ich find Politiker, Polizei, Ämter haben da nix zu suchen.
Hab mal gelesen, dass man durch solche Post einige Täter gefunden hat und auch schnell direkt kommunizieren kann, zb kommt jetzt nicht hier her, es besteht Gefahr.
Das mit dem Krapfen ist natürlich jetzt wirklich nicht soo wichtig. Das stimmt. 😅
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
@viennatourer
hast du das schon jemals erlebt, dass der name eines kritischen bürgers auf der seite des innenministeriums auftaucht?

also ich noch nie.

außerdem:
warum findet ein untersuchungs-ausschuss in einem doch eher abgekapseltem raum statt?

das soll als live-stream verfolgbar sein, und dann ganz normal als stream in einer mediathek.

weil erst wenn man sieht und hört, wie sich einer wie der blümel 86 mal nicht erinnern kann... das ist was ganz anderes, als wenn man es dann in der zeitung liest.

soviel zu transparenz.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
ja meine güte der fußi soll polizisten bzgl. intelligenz mit polizeihunden verglichen haben... tweet ist schon gelöscht. ja omg. hart. nehammer hat eine handvoll tote zu verantworten.
das geht nicht weg, nur wiel man die augen zu macht oder den fußi strafrechtlich verfolgen will.

ja, war depperte meldung aber es geht um's prinzip. morgen ist dann mein bild dort weil ich vielleicht hier was schreibe oder was...

die türkisn werdn sich noch so onschaun.


ETA:
hab den tweet doch noch gefunden:


"Da die LPD Wien besser darin ist, unbescholtene Jugendliche zu verprügeln als Maskenpflicht durchzusetzen, sind nun Polizeihunde im Einsatz. Die sind wahrscheinlich auch intelligenter als der Durchschnittsmitarbeiter der LPD Wien. Was sollen die Hunde tun? Masken kontrollieren?"


jo OIDA..... OIDA.........OIDA!!!! und deswegen macht der karli so ein fass auf?!

ma bitte tritt einfach zrück [wegen Netiquette zensiert - Trinity]


hey werde ich jetzt angezeigt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.955
Punkte für Reaktionen
422
Ort
wien
hast du das schon jemals erlebt, dass der name eines kritischen bürgers auf der seite des innenministeriums auftaucht?
Mir jetzt nicht bewusst,aber ich bin auf deren Website als Leser in meinem Leben vielleicht 5x aufgeschlagen,von daher bin ich da eher ;-) raus.

Jedoch hatte ich immer schon Abneigung gegen Sprachpolizei,Denunzianten,Einschränkung der Meinungsfreiheit und habe das auch immer nach außen vertreten.
Ich warnte "Fans" die so etwas zu befürworteten und forderten,auch mehrmals (auch hier), da es sich eben ganz schnell mal
gegen die andere/eigene Seite wenden kann, wenn sich Machtverhältnisse im Staat verschieben.......,-bingo
W
obei ich den Fußi jetzt nicht unbedingt als Sympathieträger einordne und ich mich sicher nicht zu seinen Fans zähle.
Ich denke es wird dabei auch wenig rauskommen,da er ja keine Person im einzelnen ansprach,sondern die Behörde als Ganzes,
wobei er ja aber wiederum deren Hunde von der Intelligenzbefreiung ausnahm. ;-)

// Habe übrigens nebenbei gerade die Puls24 Diskussion laufen,wo die Chefredakteure gerade über die Causa Blümel "plaudern".
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.744
Punkte für Reaktionen
604
Ort
Wien
@Gorgo
bitte netiquette beachten. schimpfen kannst auf dem seiner seite oder bei irgendwelchen demos, danke.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
also bitte Trinity... ich habe den typen schon soooo oft als dieses und jenes (teilweise ärger) bezeichnet... aber jetzt auf einmal kommst du plötzlich auch mit der zensur daher.

ja... is ja gut. ich werde mich benehmen. wenn auch wiederwillig. weil was der typ sich leistet und wie er grinst, ist kaum packbar... aber, ich werde mich benehmen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
manchmal kommt mir vor ich bin der einzige, der die morde live gesehen hat... das verstört. und macht wütend, wenn man dann hört, dass die alles wussten, aber nichts getan haben. und das es bis heute keine konsequenzen gibt.

vielleicht versteht man mich jetzt besser. sorry das ich mich da manchmal nicht im zaum halten kann.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.955
Punkte für Reaktionen
422
Ort
wien
@ gorgo
Einhaltung der Nettiquette ist keine Zensur,sondern Verpflichtung für Forenbetreiber und auch Mitglieder.
Den "feinen" Unterschied und schmalen Grat habe ich schon öfter dargebracht,siehe obigen Beitrag zu Fußi.
Über Institutionen,Politik,Regierungen,Behörden o.ä abzulästern ist halt was anderes als -einzelne Personen- zu beschimpfen
und diese auch noch namentlich zu nennen.
Das kann sehr wohl rechtliche Folgen haben.
Braucht nur einer hier reinlesen(muss im frei zugänglichen Bereich nichtmal Mitglied sein anm.) und anzeigen( viele windige Anwälte leben von sowas anm.) und dann bist du genauso Treffer wie die Forumbetreiber.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
ja... jetzt wer ma mich aber wieder in ruhe lassen, ok? ich hab's kapiert.

wär halt cool. ich hab euch nix getan.
 
Oben