Tödliche Gefahr aus dem All

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte Reaktionen
12
Ort
münchen
das war ein spielfilm, immer so episoden, wo der selbe mann zur arbeit fährt und dabei geht die welt unter, und in der letzten episode startet er das künstliche schwarze loch.
 
I

Imandra

Gast
genau das wurde von der BBC produziert. Diesen Film fand ich total spannend. Leider wird der jetzt immer gekürzt gezeigt :(

Ich denke eh nicht, dass man es schaffen kann die Welt oder wenigstens ein paar zu evakuieren. Wenn ich mir überlege dass der NASA nun Gelder zum Schutz der Erde vor Asteroideneinschlägen gestrichen wurden, wird mir schlecht. :stupid:
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte Reaktionen
12
Ort
münchen
ich finde aber auch, sowas wie eine asteroidenabwehr sollte nicht allein in der hand der amis liegen.
das wäre eigentlich ein projekt für die uno, mit finanzieller beteiligung aller länder!
 
I

Imandra

Gast
dem stimme ich voll und ganz zu, aber leider hab ich das Gefühl, dass über so eine Gefahrensituation nicht nachgedacht wird.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.290
Punkte Reaktionen
359
Ort
Stadt der Helden
Die Association of Space Explorers (ASE) hat einen Plan entwurfen um zukünftige Gefahren durch Asteroiden zu bekämpfen. Dazu wäre jedoch eine internationale Zusammenarbeit notwendig. Der Plan soll demnächst der UNO vorgestellt werden.

Asteroiden-Abwehr Erde will sich retten - n-tv.de

Im Film klappt das schneller :owink:
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.134
Punkte Reaktionen
477
Ort
wien
yop

:olol:...Tja,im Film.....

Selten so viel Unsinn in einem Artikel gelesen.


----ein paar Hunderttausend "möglicher" Objekte in den nächsten 10-15 Jahren...

Das wären pro Tag ?(will es gar ned ausrechnen anm.).....mit relativ preiswerten Methoden,(ist nicht alles "relativ günstig" im Vergleich eines Untergangs der Menschheit?)

Ich denke,wir würden schon gewaltige Probleme bekommen,wenn ein Asteroid den Mond wegkickt,
zb. die Auswirkungen auf den Tidenhub,Erdachsstabilisation,Pflanzenwachstum,
Auswirkungen auf Lebewesen, etc....ohne Mond würde die Erde für eine Umdrehung nur mehr 6 Std. brauchen.

Überhaupt die Annahme...man könne "große"Asteroiden(wieauchimmerdasfunktionierensoll anm.)vernichten....:olol:

Könnte es sein,dass es negative Langzeitauswirkungen auf das Gehirn gibt,wenn man im Orbit war,die noch nicht erforscht sind...oder wie kommen ehemalige Astronauten immer auf solche abstruse Ideen?
Oder wollen sich nur wieder mal sog. Experten eine neue Einnahmequelle sichern???

Diesen Unsinn in Amerika zu verbreiten mag ja noch angehen,dass dieser
"Sender" dies auch bei uns versucht....stärkt wiederum meinen Verdacht,dass sich Medien und Sendeanstalten zur Installierung einer gleichgeschalteten Gesellschaft vereinnahmen lassen.

Ich lege diese Meldung mal ins Fach "periodische Artikel",da sie in ebensolchen
Abständen immer wieder auftauchen....wie eben Asteroiden auch :olol:

TP: Forderung nach einem UN-Abkommen zur Abwehr von Asteroiden



mfg.v
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.290
Punkte Reaktionen
359
Ort
Stadt der Helden

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte Reaktionen
12
Ort
münchen
sorry, muss ich passen.
ka wie das ding heißt.
 

Staufi

neugierig
Registriert
20. Mai 2007
Beiträge
49
Punkte Reaktionen
0
Aha bei Aphophis war die Wahrscheinlich keit auch erst groß. Und man weiß nicht mal annährend ob er nicht 2037 die Erde trifft. Komisch das man sich bei einem Asteroiden der noch über 170 Jahre bis hier hin brauch auf einmal so sicher ist.
 

aurora stardust

gesperrt
Registriert
9. August 2010
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
0
nur glaube ich kaum das sie es schaffen milliarden von menschen dorthin zu evakuieren, sicher einen kleinen teil zur erhaltung unserer spezies aber sicher nicht alle...

was mir viel mehr kopfweh bereitet wäre die frage dazu. und WER wird "gerettet"?
wer hat das privileg weiter leben zu dürfen?
Die Armen? die Reichen?Japaner?deutsche?ammis?afrikaner?
UND!-wird man dafür bezahlen müssen?
mich gruselt es jetz schon bei der vorstellung... DU wirst gerettet und DU musst sterben.

des is ja wie `39-`45 ! Ö.Ö
*falls die zahl nicht richtig ist,entschuldigt mich. zahlen und geschichtszahlen allg. sind wirklich nicht meine stärke.*

und noch was...wenn der Dicke einschlägt und die "auserwählten" aufn weg zum mars sind... könnte die erde evt zerbrechen?
und die mit in den tot reißen die eig. fliehen wollten?
die erde besteht doch aus gas im erdkern...könnte es nicht ne riesige MEGAexplosion auslösen?

ich meine-denn wärs doch schiet egal ob man "wegfliegen" kann oder nicht. was haltet ihr von dem denkansatz?
 
Z

Zythran

Gast
nö, die erde hat wohl einen massiven eisenkern, dank dem wir auch das schicke magnetfeld haben :) daher brauchts wohl auch einen extrem großen brummer um die erde an sich zu zerstören...

könnt mir allerdings vorstellen das ein einschlag an der 'richtigen' stelle die umlaufbahn um die sonne ändern könnte, evtl hätte das ja auch auswirkungen auf andere planeten ? dazu wäre dann aber wohl ebenfalls ein recht großer asteroid (oder gar planetoid ?) nötig
 

Gantzer

hat 88 von 100 Punkten schon
Registriert
5. Dezember 2009
Beiträge
448
Punkte Reaktionen
0
Ort
köln
asteriodensuche

eindrucksvolles video der entwicklung der letzten 30jahre bei der entdeckung von himmelskörper in erdnähe.

ziel der astronomen bis 2030 alle erdnahen himmelskörper von 10m größe zu erfassen und mögliche kollisionen voraussagen.

YouTube - Asteroid Discovery From 1980 - 2010
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Registriert
19. Februar 2005
Beiträge
4.887
Punkte Reaktionen
416
Ort
Rainscastle
Ahoi Gantzer, ich ahb das mal hier rangehängt, wenn das ok ist. Oder wolltest auf ein ganz anderes Thema raus? Dann kann ichs wieder trennen. Lg, Yvannus

@ Topic: Naja, fliegt ja genug rum dadraußen. Bin mal gespannt ob wir noch nen heftigen Einschlag hier erleben.
 

Gantzer

hat 88 von 100 Punkten schon
Registriert
5. Dezember 2009
Beiträge
448
Punkte Reaktionen
0
Ort
köln
@Yvannus

hab den thread nicht gesehen, nein danke, passt hier gut rein:)
 
Oben