Zeitreisen?

A

Anonymer User

Gast
Einstein hielt sie für möglich und selbst Stephen Hawking einst ein großer Gegner dieser Theorie hält es heute nicht mehr für undenkbar durch die Zeit zu reisen. Viele andere bekannte Wissenschaftler haben sich dem angeschlossen. Vielleicht ist es in einer fernen Zukunft bereits möglich in der Zeit zurück zu reisen.

Mit dieser Theorie könnte man so einiges erklären, wie z.B.:

Den Besuch durch Außerirdische. Es währe doch möglich das, das was wir als Außerirdische sehen in Wahrheit Menschen aus einer fernen Zukunft sind. Mag verrückt klingen aber im Prinzip doch vollkommen logisch. Denn um Paradoxen zu vermeiden dürften sie so wenig wie möglich von sich preisgeben. Es währe ja möglich das die Ufos die manche Menschen zu sehen glaubten, in Wahrheit nur Zeitreisende gewesen sind, bei denen eine Kleinigkeit schief gegangen ist. Das wir dafür dann Außerirdische verantwortlich machen, könnte den Zeitreisenden ja nur recht sein.

Auch Gründe für solche Zeitreisen gäbe es genug.

Heute zerbrechen sich viele Wissenschaftler die Köpfe darüber, wie man z.B. Giftmüllager für die Zukunft sicher kennzeichnen kann. Aber wir sind einfach nicht(-mehr) dazu in der Lage etwas zu schaffen was Jahrtausende überdauern kann. Also währe es ja denkbar daß sich unsere heutige Kultur in Nichts auflöst. Wir haben ja schon Probleme damit wichtiges Kulturgut von vor 100 oder 200 Jahren zu sichern. Was wird wohl in 10.000 Jahren von uns übrig sein?
Auch in Zukunft wird es Archäologen und Forscher geben, die mehr über die Menschheit erfahren wollen. Über die Kultur, die Sprache, Umweltverschmutzung und die Auswirkungen auf den Menschen. Wenn es irgendwann mal möglich sein wird in der Zeit zurück zu reisen dann wird man dies auch nutzen.
Klingt alles sehr Utopisch aber trotzdem, denkbar währe es doch.

Oder?
 
A

Anonymer User

Gast
Die Möglichkeit, dass der Besuch von Ausserirdischen in der Vorzeit möglicherweise der von Zeitreisenden gewesen sein könnte, der Gedanke hat sich mir auch schon oft aufgedrängt.
Das würde auch das technische Niveau erklären.

Aber was ist mit dem Erscheinungsbild der fliegenden Götter? Sollen wir uns in Zukunft derart körperlich verändern? Oder handelte es sich bei den Beschreibungen um missverstandene Technologie oder sind die Raumanzüge der Zukunft einfach nur eine enganliegende Gummihaut mit 2 grossen schwarzen Visieren für die Augen? Das würde erklären, warum viele die ETs als grau mit grossen schwarzen Augen ohne Mund Nase und Ohren bezeichnen...

Aber von Nichteinmischung scheinen sie ja nichts gehalten zu haben...denn vielen Berichten zu folge haben sie den damaligen Kulturen Unterricht in Mathematik, Astronomie, Technik Raumfahrt und Heilkunde gegeben.

Sollten die Menschen der Zukunft so verzweifelt sein, dass sie versucht haben, die Menschen der Vergangenheit mit Wissen vollzustopfen in der Hoffnung, dass deren Nachfahren es einmal leichter haben sollten...

Aber das hätte ja enorme Auswirkungen auf ihre eigene Zeit gehabt?

Alles sehr geheimnisvoll. Aber ob Zeitreisende oder ETs ich finds genial, dass sie da waren und traurig, dass so viel davon verloren ging...

Zu der Aussage, ob Zeitreisen mal möglich sein sollten, hier ein kleiner Link, der von der Italienischen Gemeinschaft Damanhur berichtet, die sich eine metertiefe riesige Stadt und Tempel unter die Erde gebaut hat, eine eigene Währung hat, und einen eigenen Staat ausgerufen hat und behauptet eine Zeitmaschine zu besitzen und schon mehrmals in die Vergangenheit gereist zu sein...

Die Zeitmaschine gibt es, und die unterirdischen Tempel und die Stadt, meine Mutter war dieses Jahr selbst dort und hat es gesehen, aber ob sie tatsächlich funktioniert, weiss sie natürlich nicht, da man erst eine lange Ausbildung mitmachen muss, bis man da mal mit"fahren" darf...
Die Echtheit ist also zu bezweifeln.

http://www.damanhur.org/orome/info/html/zeitreisen.htm
 

TommyX21

Inventar
Mitglied seit
29. Oktober 2002
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Ort
GroPü
Zeitreisen ist sowieso ein sehr interessantes Thema.

Ich fand die Story aus dem Buch "Das Montauk Projekt" ganz interessant.
Dieses Montauk Projekt steht im zusammenhang mit dem Philladelphia Experiment. Es heißt das zwischen diesen Beiden Experimenten der Army
ein Zusammenhang besteht.

1943 wurde ja dieses Experiment mit U.S.S Eldrige gestartet wo dieses Schiff in eine Elektromagnetische Flasche gehüllt wurde um es vor Radar unsichtbar zu machen. Wie ihr, ich denke mal schon wisst, ist dass Schiff
komplett verschwunden. (siehe "Das Montauk Projekt" (ask for DL Link)

Und da entsteht der Zusammenhang. 1983, also 40 jahre später, wurden auf der Millitärbasis in Montauk ähnliche Experimente durchgeführt, in denen El. MG. Felder eine große Rolle spielten. (zur Gedankenkontrolle?!)
Irgendwie lief auch bei diesen Experimenten etwas schief dabei entstand
eine Art Tunnel (Wirbel) der sich mit dem im Jahr 1943 entstandenen Tunnel, der durch die el.mag. Flasche der Eldrige entstand verbunden
hat. So soll eine Zeitschleife zwischen diesen beiden Zeiten enstanden sein. ich hoff ich hab es jetzt nicht falsch erklärt. =)
Wie gesagt die komplette Erklärung der beiden Experimente stehen in diesem Buch. Ist hoch interessant.

Tommy
 

TommyX21

Inventar
Mitglied seit
29. Oktober 2002
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Ort
GroPü
Zeitreisen ist sowieso ein sehr interessantes Thema.

Ich fand die Story aus dem Buch "Das Montauk Projekt" ganz interessant.
Dieses Montauk Projekt steht im zusammenhang mit dem Philladelphia Experiment. Es heißt das zwischen diesen Beiden Experimenten der Army
ein Zusammenhang besteht.

1943 wurde ja dieses Experiment mit U.S.S Eldrige gestartet wo dieses Schiff in eine Elektromagnetische Flasche gehüllt wurde um es vor Radar unsichtbar zu machen. Wie ihr, ich denke mal schon wisst, ist dass Schiff
komplett verschwunden. (siehe "Das Montauk Projekt" (ask for DL Link)

Und da entsteht der Zusammenhang. 1983, also 40 jahre später, wurden auf der Millitärbasis in Montauk ähnliche Experimente durchgeführt, in denen El. MG. Felder eine große Rolle spielten. (zur Gedankenkontrolle?!)
Irgendwie lief auch bei diesen Experimenten etwas schief dabei entstand
eine Art Tunnel (Wirbel) der sich mit dem im Jahr 1943 entstandenen Tunnel, der durch die el.mag. Flasche der Eldrige entstand verbunden
hat. So soll eine Zeitschleife zwischen diesen beiden Zeiten enstanden sein. ich hoff ich hab es jetzt nicht falsch erklärt. =)
Wie gesagt die komplette Erklärung der beiden Experimente stehen in diesem Buch. Ist hoch interessant.

Tommy
 
A

Anonymer User

Gast
Hab ich auch gelesen! :f23:

Wie gesagt ich halte Zeitreisen durchaus für möglich, weil ich (aber dass ist eine andere Geschichte) daran glaube, dass alles im Hier und Jetzt geschieht, dass es also so etwa wie Vergangenheit und Zukunft nicht gibt.

Aber ich fände es sehr gefährlich, wenn der Mensch das jetzt schon könnte...
Der Mensch ist so gefährlich. Viele würden gerne zurück reisen und A.H umbringen. Aber so gerne wir das vielleicht täten, es würde viele schlimme Konsequenzen haben...

Wenn ihr könnt, schaut Euch den Film Millennium an, ist schon recht alt, aber die Story ist nicht dumm...
 

TommyX21

Inventar
Mitglied seit
29. Oktober 2002
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Ort
GroPü
Hey Admin, jetzt hab ich mir das da oben mal richtig durchgelesen.
Wurde bis jetzt immer vom Chef unterbrochen. hehe

Ähm dazu kann ich dir nur die Bücher
"Atomkrieg in paralellen Quantenuniversen" & "Zeitreisen" empfehlen.

Die sind echt klasse.. ähm
(psst.. ähm, die habsch ooch als elektr. Büchlein, *hüstl*)


TommyX
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.390
Punkte für Reaktionen
54
Ort
Wien
Die Relativitätstheorie erlaubt definitiv geschlossene zeitartige Kurven... (ums mal wissenschaftlich auszudrücken :f25: )

Allerdings ist die temporale Logik nicht nur in Star Trek recht kompliziert :f15: Was Zeitreisen angeht, bin ich eher skeptisch - meiner Meinung hätte uns da doch schon was auffallen müssen :f16:
 

TommyX21

Inventar
Mitglied seit
29. Oktober 2002
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Ort
GroPü
Ich glaube nicht das uns was aufgefallen wäre. Denn ein Großteil der
Zeitreise Theorien besagen, daß wenn denn eine Änderung in der Vergangenheit vollführt würde, sich unsere Gegenwart nicht oder eventuell geringfügig verändert.

Im Klartext soll das bedeuten das bei einer Änderung sich ein neuer paraleller Zeitstrahl (paralelle Welt) bildet in dem die Ereignisse dann entsprechend dieser Änderung erfolgen. Also eine neue was wäre wenn
paralell Universum.

Doch auch die meisten Wissenschaftler streiten sich noch darum.

Weiterhin, würde, zum Beispiel, jemand zurückreisen und A.H. killn, denkst du er würde sich aus unseren Gedächtnissen so einfach streichen, und sich die Welt in der wir leben sich dem entsprechend soo gravierend
verändern. Dann ist es doch fürs universum leichter =) eine neue Dimension zu eröffnen in der Ereignisse dem entsprechen verlaufen.

Wobei die Hintergründe bei weitem meinen Horizont übersteigen.

Aber es könnte auch komplett anders sein als ich hier schrieb. Das Universum war (und ist) immer für überaschungen gut! =)

Dies ist nur meine Theorie, oder zumindest ist es die Theorie die mir am ehesten zugesagt hat. Es heist ja auch das, bei jeder Entscheidung die wir
treffen sich eine neue Wegggabelung eröffnet.

Wer weiss wer weiss =)

TommyX
 
A

Anonymer User

Gast
Gut bleiben wir gleich bei der Ermordung A.Hs!
Wenn er nicht mehr da ist, glaubst Du, würden wir das kaum merken?

Na dann überleg mal das.

Er ist tot, Deutschland kapituliert evtl demzufolge, oder der Krieg findet nie statt?

über 30 millionen Menschen sterben nicht!!!!! Im Krieg und im KZ usw...
Die leben alle weiter, bekommen Kinder, die es nie geben dürfte, Paare finden sich vielleicht anders zusammen,als wie wenn alles so wäre wie jetzt, die bekommen wieder Kinder die es nie geben dürfte, andere Menschen werden dafür nie geboren...
Vielleicht auch einer darunter der eine wichtige Rolle in unserem heutigen Leben spielt??? Politiker, Erfinder, Friedenskämpfer...
Die Religion hätte sich anders entwickelt? Viele Firmen wären noch in ihrem ursprünglichen jüdischen Besitz, viele Dinge wären nicht erfunden worden, die der Krieg forciert hat??? Hiroshima wäre vielleicht nicht passiert, vielleicht würden wir jetzt an einem Atomkrieg zugrunde gehen, weil noch nie jemand die auswirkungen wie in Hiroshima gesehen hat, Länder hätten andere Grenzen, Österreich würde vielleicht noch zu Deutschland gehören, die EU und den Euro die Uno und die Nato, würde es sie geben? Der Kalte Krieg,die DDR, die Mauer usw

Das ist endlos fortzusetzen und das nur, weil ein einzelner Mensch tot ist...überleg mal, keine Veränderungen? Eher ein Paradoxon wäre meiner Meinung nach die Folge...
 

TommyX21

Inventar
Mitglied seit
29. Oktober 2002
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Ort
GroPü
Das ist es ja gerade!

Es müsste zu viel aus dieser Welt gerissen werden oder in sie gesteckt werden.

Doch die Möglichkeit das ein neuer "Paralellen Weg" entsteht, eine neue
Möglichkeit, wie die Zeit dann ab 1939 oder 40 usw. hätte vorlaufen können, kann in einem parallelen Universum real sein oder werden.

Genauso kann, in einem paralellen Univerum, schon ein Atomkrieg auf dieser Erde stattgefunden haben. Keiner weiss es genau.

Das Universum scheint ein unendlich tiefes Fraktal aus paralellen Welten zu sein. Wie ein fraktaler Baum wo in jeder Möglichkeit ein neuer Ast entsteht.

Ist meine Theorie.. beweisen kann ich sie nicht...

TommyX
 
A

Anonymer User

Gast
Du redest von Paralelluniversen. Paralellen schneiden sich zwar in der Unendlichkeit, aber wie schafft es das Universum eine Abweichung von der ursprünglichen Zeitgeraden zu entdecken und gleich einen Strahl davon wegzuführen, der dann eine eigenständige Zeit bekommt? Das würde ja heissen, das Universum versucht, seiner eigenen Vernichtung entgegen zu wirken, wie es zB ein Mensch tun würde...Kann man dann daraus folgen, dass das Universum eine intelligente Lebensform ist?

Was dann natürlich eindeutig beweisen würde, dass es zumindest ein Ausserirdisches Wesen gibt :f15: und wir wären dann wirklich die Bakterien :f15: :f15: :f15:

Warum glaubst Du nicht, dass es einfach ein Zeitparadoxon geben wird und einfach alles aufhört zu existieren?

Hab ne idee, wir reisen einfach indie Vergangenheit und probieren es aus, und wenn Du gewinnst, dann ist es super und wenn ich gewinne, dann sind wir möglicherweise voll am A** :f15: :f15: :f15:

Spass beiseite, ist schon eine verzwickte Sache... :f19:
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.390
Punkte für Reaktionen
54
Ort
Wien
Ich bin äußerst skeptisch, was diese Verquickung von Zeitreisen und Parallelwelten betrifft, laß das aber mal so stehen...

Was mich aber immer wieder stört, ist die leichtfertige Verwendung von Begriffen. Das sind Sachen wie Dimensionen und Tachyonen bei Esoterikern... Du scheinst allerdings auch nicht wirklich sicher zu sein, wenn Du hier Fraktale ansprichst. Wo soll das Universum bitte eine gebrochene Dimension haben?

Man könnte ja vielleicht noch eine gewisse Selbstähnlichkeit in den Maßstäben zugestehen, mit gar nicht mal so viel gutem Willen. Aber wie die Iterationsvorschrift aussehen soll, möge mir bitte erstmal jemand erklären... :f18:
 

TommyX21

Inventar
Mitglied seit
29. Oktober 2002
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Ort
GroPü
Hmm.. meine Theorie entstand beim der Betrachtung graphischer Darstellungen von Fraktalen. Es hat nix mit deren Berechnung zu tun.
Mir ging es dabei um die unendliche Tiefe und Vielfalt. Aber da ich hier
nur rumspekuliere mag das schon sein was Merlin postete.

@Trinity, ich glaube das sollche Paradoxen längst aufgetreten wären.

Allein schon durch das Philladephia Experiment oder das Montauk Projekt.

Warum reisst da nicht einfach ein Loch im Raum - Zeit Kontinuum auf und verschlingt die Erde und was sonnst noch so in diesem Sonnensystem existier? =)

Wenn du mir sagst wie ich durch die Zeit reise? Astral?

TommyX
 
A

Anonymer User

Gast
Kommt jetzt etwas spät aber:

@Trintiy



<blockquote>

Warum ist sie denn noch nicht hier? :f16:
(Besser zu spät als nie)
 

TommyX21

Inventar
Mitglied seit
29. Oktober 2002
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Ort
GroPü
Hi,

was haltet ihr von der Theorie, daß in einem Schwarzen Loch, bzw. am Rande eines Schwarzen Lochs die Zeit stark verlangsamt ist?! So dass,
wenn sich jemand in dessen Nähe für 12 Stunden aufhält, auf der Erde
schon Jahrzehnte vergangen währen.

Oder von der biblischen Geschichte, wo ein feuriger Wagen vom Himmel stieß und ... hab den Namen vergessen, mitnahm und er eine "wurdersame Reise" zu ganz wundersamen Orten machte.

Als er, dessen Namen ich leider vergessen hab, wieder auf der Erde ankam waren seine Söhne älter als er es bei der Abreise gewesen ist.
Er aber hatte nur eine Reise von wenigen Tagen / Stunden? vollführt.

TommyX
 
A

Anonymer User

Gast
Hesekiel bzw Ezechiel hiess das arme Würstchen...

Und das habe ich auch schon gelesen! Gehört unter anderem in die Geheimen Evangelien, die aus der Bibel wegzensuriert wurden...

der typ ist übrigens der selbe, von dem ich berichtet habe, der diesen Weltraumflughafen da abmessen wurde usw...

und die Feurigen wagen, kommen in der ganzen Bibel immer wieder vor...hab auch bei den Ausserirdischen irgendwo einen Link gepostet wo man Raumschiffe auf kirchlichen Malereien bewundern darf!
 

TommyX21

Inventar
Mitglied seit
29. Oktober 2002
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
0
Ort
GroPü
genau Hesekiel...

Jaja die Bibel... sie ist in vielerlei Hinsicht ganz schön aufschlussreich.
Aber das sie in ihr rumzensierten .... kann echt nicht sein.
Gerade dieses Buch!

naja .. so sind se halt.

Alle haben sich gegen das arme, sich ständig für Sie abrackernde Volk,
verschworen. Damit wir uns schön weiter für sie abrackern und dehnen
die Taschen mit Geld füllen. Damit sie ihre Machtspiele finanizieren könne.
Die..... ich sag nischt.. =(

Sowas regt mich zu sehr auf.. =)
Wir werden von vorn bis Hinten nur beschissen. Sorry der Ausdrucksweise =)


TommyX
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.390
Punkte für Reaktionen
54
Ort
Wien
Am Rand eines Schwarzen Lochs ist die Zeit nicht verlangsamt, sondern sie steht still! Nennt sich Ereignishorizont bzw. Schwarzschildhorizont...

Im Inneren hast Du nach gängigen Modellen eine Singularität, die Dich zu Spaghetti verarbeitet :f15:

Sorry, wenn ich das hier mal so anmerke, aber die Hälfte der Poster sollte zuerst ein Physikbuch aufschlagen, bevor sie in ihren Theorien die Naturgesetze wegerklärt :f18:
 
Oben