Zusammenhänge zwischen Mythen und Legenden??

secret

neugierig
Registriert
9. Januar 2013
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Heute hab ich mich auch mal getraut mich hier zu registrieren. Hier gibt es viele interessante aber auch erschreckende Postings zu verschiedenen Themen. Ich habe überall mal rumgestöbert und stelle mir einige Fragen.

Wo fang ich an? Also erstmal fing ich mich an irgendwann für dieses Thema zu interessieren und habe angefangen viele viele Bücher vom lieben Herrn Däniken zu lesen. Dann von Budd Hopkins und vieles im Internet.

Hier irgendwo im Forum bin ich auf dieses Interview mit diesem Schamanen Credo Mutwa gestoßen. Wow echt beängstigend. Aber mich hat es jetzt ein paar Tage beschäftigt und dazu würde ich gerne einfach mal was schreiben.

Achso ich persönlich habe keine Erfahrungen unnätürlicher Art gehabt (Gott sei Dank !!! Ich bin schon so ein Angsthase)

Wo fang ich an? Bei Däniken. Damals galt er als Fantast aber ich finde mittlerweile hat er viele Leute überzeugt das das was er sagt auch stimmen KÖNNTE. Gehen wir also mal davon aus die Geschichten der alten Kulturen haben wirklich was mit Außerirdischen zu tun. Das heißt das nicht was in alten Schriften steht erfunden ist sondern mal Realität war. Sie kamen vom Himmel und haben uns erschaffen...usw. (kennt ja jeder)

Was ist mit den heutigen Verschwörungstheorien? Dazu mal das Interview des Schamanen. Es gibt eine Unter- und Oberwelt, Himmel und Hölle? Ich meine woher kommt dieser Mythos von der Hölle? Warum soll das denn gelogen sein wenn wir annehmen die alten Geschichten stimmen? Ist dieser Mythos also wahr? Dieser Schamane erwähnt das sie Blut brauchen (die Grauen oder wer ich weiß es jetzt nicht mehr genau). Das erinnert mich an den Mythos der Vampire. Woher kommt dieser denn? Warum soll irgendwer erfinden das es Blutsauger gibt? Von Mischwesen wird in allen Hochkulturen gesprochen, das spräche für die Legenden vom Bigfoot, Nessie usw. Woher kommt der Mythos von bösen Dämonen? Sind die vielleicht aus dieser sogenannten Unterwelt? Warum sollte sich das wieder jemand ausgedacht haben? Gibt es also Gut und Böse, Oben und unten?

Der Schamane erwähnt noch die Aliens haben irgendwie ne Glaskugel, die sie brauchen um zu verschwinden (bzw. hatten) Ich habe erst die Doku Ancient Aliens gesehen wo es um die Geschichte der Könige usw. ging, warum die ein Zepter und ne Krone tragen. Auf mehreren Abbildungen war eine Kugel zu sehen (worauf die Doku aber nicht eingegangen ist). Das erinnert mich wiederum an die Glaskugel der Zigeuner die irgendwie magisch ist, auch wieder so ein Mythos.

Berichte über Ufo Entführungen gibt es zu Hauf. Einige beschreiben schlechtes, beängstigendes. Was wollen sie? Ich habe irgendwo was von einem Medium gelesen die "Kontakt" mit irgendeinem Meister hat. Ihrer Aussage nach haben sie uns erschaffen. Sie haben sich wohl die Gefühle weggezüchtet weil diese für Krieg verantwortlich waren (bei den Ufo-Entführungen berichten viele das die Aliens neutral/gefühllos rüberkamen). Und sie seien hier weil sie neue "Menschen/Aliens/Hybriden" züchten. Die Experimente sind wohl schief gelaufen da ohne Gefühle kein Baby überlebt (das hat übrigens mal im Mittelater jemand getestet!!!!) Sie wollen also ne neue Rasse irgendwo gründen die überlebensfähig ist.

Ach ja und diese angeblichen Höhlensysteme bzw. wenn es eine Unterwelt gibt, erinnert mich an eine alte Science-Fiction Serie die hieß Earth 2, vielleicht kennt die jemand??

So very much Information :obiggrin: aber ich wollte einfach mal meinen Senf dazu geben und hoffe auf eine spannende Diskussion mit euch.

Ach ja und das alles sind natürlich nur meine wirren Gedanken also nicht steinigen dafür.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.864
Punkte Reaktionen
356
Ort
Drei-Länder-Eck
Thema von Geheimsache ALIENS & CO. nach Geheimsache ARCHÄOLOGIE & PALÄO SETI verschoben.
 

secret

neugierig
Registriert
9. Januar 2013
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
oh

da isser ja dachte der wurde gelöscht :osmile: sorry wenn ich falsch war hier sind soviele Themen.
 

secret

neugierig
Registriert
9. Januar 2013
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
ähm :orolleyes: ich weiß nicht hab gehofft das jemand mit diskutiert...wie gesagt sind meine eigenen wirren Gedanken :obiggrin: bzw. der Versuch das ganze in ein passendes Bild zu stopfen. Von den Ursprüngen aller dieser Sachen weiß ich eben nicht soviel deswegen habe ich gehofft der ein oder andere hat auch was dazu oder dagegen zu sagen.
 

Schattenbinder

neugierig
Registriert
30. Mai 2011
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Ich glaube, viele Dinge, die dem Glauben entspringen (ob nun Himmel und Hölle, Vampire, Werwölfe oder Entführungen durch Außerirdische), haben immer irgendwo einen wahren Kern. Ob es sich dabei um Tatsachen handelt oder um Einbildung... wer weiss? Ich selbst bin zwiegespalten. Einerseits glaube ich nur an Dinge, die man sehen kann, die zu beweisen sind. Andererseits habe ich schon Sachen erlebt, die ich mir nicht erklären konnte und die auch andere mir nicht erklären konnten.

Ich denke, wenn man stark genug glaubt, können Dinge wirklich werden. Wirklich nicht im Sinne von "greifbar", sondern wirklich im Empfinden. Die Wahrnehmung richtet sich anders aus, zeigt uns eine Realität, die sich unserem Empfinden anpasst. Im Grunde ist ja die ganze Umwelt, die wir täglich erleben, immer an uns selbst angepasst erschaffen. Jeder Mensch empfindet Sinneseindrücke anders. Und bewertet danach sein Umfeld.

Um es mal überspitzt auszudrücken: Wenn ich irgendwo in Transilvanien ganz gemütlich meinen Acker bearbeite und plötzlich läuft meine schwer kranke Großmutter, die morgens das Zeitliche gesegnet haben soll, anscheinend topfit über meine Aussaat, dann kann ich als ungebildeter Bauer mir jetzt nicht unbedingt denken, dass es so was wie Scheintot gibt oder dass vielleicht der Arzt (wenn denn einer da war) eine falsche Diagnose gestellt hat. Ich denke mir wohl: "Verflixt, das ist ein böses Omen, meine Großmutter wandelt tot umher! Spießt sie auf!" Wer weiss, ob sich aus so etwas letztendlich der Glaube an Untote und Vampire gebildet hat?

Ich will nicht sagen, dass es so war oder dass sich alles so erklären ließe. Aber meiner Ansicht nach ist einfach nicht alles so mysteriös in seiner Entstehung. Und vieles auch nur Augenwischerei von Einzelpersonen oder Organisationen.
 

Magellan

gesperrt
Registriert
18. Februar 2013
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
@secret
ähm :orolleyes: ich weiß nicht hab gehofft das jemand mit diskutiert...wie gesagt sind meine eigenen wirren Gedanken :obiggrin: bzw. der Versuch das ganze in ein passendes Bild zu stopfen. Von den Ursprüngen aller dieser Sachen weiß ich eben nicht soviel deswegen habe ich gehofft der ein oder andere hat auch was dazu oder dagegen zu sagen.

Hast du Lust, dich über dein Thema mit mir zu unterhalten? Ich habe dir eine PN geschickt :)
 

Topsy_Krett

Protected by SCHWA
Registriert
8. Mai 2006
Beiträge
1.478
Punkte Reaktionen
23
@Magellan

Das wäre schön, wenn ihr hier im Thread diskutiert. Andere Member (mich eingeschlossen :)) finden das Thema bestimmt auch interessant.
 

secret

neugierig
Registriert
9. Januar 2013
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Hallo :obiggrin: wir können auch gerne hier öffentlich diskutieren, mir ist das egal :osmile:

Ich habe ein altes DDR Buch von meinem Vater bekommen: der ewige Sindbad von R. Gilsenbach. Dort stehen alte Mythen und Legenden drinnen. Fantastische Geschichten. Bin noch am Lesen. Wenn mir eine tolle Story über die Augen läuft poste ich die gerne mal hihi.

lg
 

Magellan

gesperrt
Registriert
18. Februar 2013
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Das wäre schön, wenn ihr hier im Thread diskutiert. Andere Member (mich eingeschlossen ) finden das Thema bestimmt auch interessant.
Hallo @Topsy_Krett,
ich habe nichts dagegen, aber es ging mir nicht allein um "das Thema". Na ja vorerst doch, da ich noch keine anderen Inputs habe. Ob meine Beiträge wirklich für die Allgemeinheit taugen, weiß ich nicht. Eher weniger, würde ich sagen. Als Programmierer gelte ich sowieso als extrem schwieriger Fall (*grins*) für die restliche, nicht aus Bit+Byte bestehende Welt und das wird dadurch auch nicht besser, daß ich (wahrscheinlich bedingt durch mein rechtswissenschaftliches Studium) den Drang habe, alles "beweisen" zu müssen. Das ist vorteilhaft für den nüchternen, an Fakten interessierten Menschen, aber extrem störend bei Smalltalk. Ab und zu bin ich wohl mal für Smalltalk aufgelegt, aber (aus Zeitgründen) meist eher weniger. d.h. wer meine Beiträge in diesem Forum schon gelesen (bzw. zu Gesicht bekommen ;) ) hat weiß, sie sind a) extrem lang, b) umstritten+"vor-den-Kopf-stößig" und c) trete ich einigen Gesellschaftsgruppen ganz gehörig auf die Füße. Von Ausnahmen abgesehen (ab und zu drücke ich mich einfach nur ungeschickt aus), trete ich nur die Leute in den A., von denen ich der festen Überzeugung bin, daß sie das mit anderen (meist schwächeren) auch tun, oder getan haben. Was mich stört (Sternzeichen Waage) ist die Unterdrückung von Minderheiten, das Überdominieren von Schwächeren und ich habe dafür nicht nur einen "eigenen Grund", sondern bin eher erstaunt, daß einfachsten Regeln offenbar keiner akzeptiert: Die Gesellschaft funktioniert nur auf Vertrauensbasis! Angst ist vergleichbar mit Atemnot+Kälte, und das ist bekanntlich selten gesund. Es gab ja mal diesen Versuch, Babys ohne Mutterliebe aufzuziehen...gescheitert, wie man weiß (=Babys haben nicht überlebt). Gleiches gilt übrigens auch für die (Säuge)Tierwelt. Die Zusammenhänge zwischen den Dingen...der Kit, der die Welt zusammenhält, zu ergründen und möglichst reproduzierbar zu beschreiben, ist keine Aufgabe, die man "nebenbei" erledigen kann. Die Quantenphysik recherchiert, aber übersieht (seit langem schon) eine ganz wesentliche Eigenschaft. Und die Blindheit wird sich auch so schnell nicht legen. "Schrödingers Katze" ist nur ein Beispiel, wie ein Blinder dem anderen Blinden den Weg erklären will.

Ich habe ein altes DDR Buch von meinem Vater bekommen: der ewige Sindbad von R. Gilsenbach. Dort stehen alte Mythen und Legenden drinnen. Fantastische Geschichten. Bin noch am Lesen. Wenn mir eine tolle Story über die Augen läuft poste ich die gerne mal hihi.
Ich habe dir eine PN geschickt :)
Ich bin übrigens auch vor einiger Zeit dazu übergegangen, alte Sagen (hier aus der Gegend, wo ich wohne) unter die Lupe zu nehmen und Relikte zu finden, die auf den Wahrheitsgehalt schließen lassen. Sehr mühsam, aber auch sehr spannend. In einem anderen Forum habe ich von einem Fund berichtet, der offenabr so gewaltig war, daß das BKA+Landesant (Denkmalschutz) eingeschaltet war. Ich bin dann (schriftlich sogar) anonym abgemahnt" worden, daß es (für mich) nicht gut sei, meine Nase in Dinge zu stecken, die mich nichts angehen würden und es "gesünder" für mich wäre, meine Finger ruhig zu halten. Das nur mal so als Beispiel, auf welchen Meeren ich segle. Und das Beispiel ist keine Ausnahme, sondern fast schon die Regel.
Interessant: Ja, aber nervlich vlt. nicht jedermanns Sache.
 
Oben