• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Ein kleiner Schritt für einen Mensch

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
gehts auch ein bisschen gehaltvoller? weiss ja keiner sonst, was du eigentlich willst.
 

jackie

Board Texter
Mitglied seit
21. April 2004
Beiträge
1.228
Punkte für Reaktionen
0
Noch mal zurück zur Fahne, letztens bei Galileo ham die gesagt.. dass die eine Fahne angeblich vom Starten der Fähre wieder weggestossen sei und abhanden gekommen wäre.. und man hofft das die andren Fahnen noch da seien.. aber bezweifelt es....

vielleicht gabs da ja nie ami-fahnen?

mfg
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
abhanden gekommen?
und wie?
in luft aufgelöst oder wie?
sie wird ja nicht einfach davon geschwebt sein...
 
U

User gelöscht!

Gast
Ist ja echt super das die Leute für diese Erklärung ganze 32 Jahre gebraucht haben.

Auf dem Film den ich dazu habe sieht es allerdings danach aus, das sich das Teil bewegt. Aber auf die plausible Erklärung dafür, müssen wir wahrscheinlich noch mal 30 Jahre warten.
 
U

User gelöscht!

Gast
<blockquote>

Die Theorie ist mir neu. Erzähl doch mal was genaues. Vielleicht mit Quelle
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.399
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
Bald könnte die Verschwörungstheorie um die gefälschte Mondlandung aufgeklärt werden. Das VLT der ESO (also nicht der Amerikaner :owink: ) in der Atacama-Wüste wird gerade ausgebaut. Am Ende soll die Auflösung so hoch sein, daß man einen Menschen auf dem Mond beobachten könnte. Damit kann man also dann bequem nach Spuren der Mondlandung suchen...

Artikel: http://www.heise.de/tp/deutsch/special/raum/16713/1.html
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
das wär gescheit, aber wenn sie das schaffen, dann sehen sie möglicherweise auch andere dinge? hrhr
 

joker_3dbd

neugierig
Mitglied seit
15. August 2003
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
So weit ich weiss gibt es auf dem Mond immer noch Laser-Reflektoren, die von der Apollo 11 Mission zurücggelassen worden. Damit werden heute noch Abstandsmessungen gemacht.
Alles nur Spök um die Verschwörungstheorie also ;)
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
und warum dann die ganze mühe mit dem mondoberflächenfilmen wenn doch eh angeblich das und das dort ist - beweisbar dort ist...
 

Bergkristall

Inventar
Mitglied seit
14. März 2004
Beiträge
575
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Ich habe jetzt mal eine blöde Frage:Warum sieht man,wenn in Richtung Weltraum fotografiert wird,eigentlich nur schwarz?Kann man vom Mond aus keine Sterne sehen?Von dort aus müßten sie doch besonders intensiv zu sehen sein,oder nicht?

Und nun zur der zweiten Frage:Wieso holen sie plötzlich jetzt versteckte Bildern raus?
 
S

Sperber

Gast
Das Sonnenlicht war laut NASA so stark, dass es das Licht der Sterne überdeckte.

Es ist halt 35jähriges Jubiläum, da hat sich die NASA was einfallen lassen.
 

Bergkristall

Inventar
Mitglied seit
14. März 2004
Beiträge
575
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Aha
Scheint die Sonne dort oben stärker und verwandelt alles in schwarz oder versteh ich jetzt einfach die Logik der NASA nicht?
Steh im Moment irgendwie auf der Leitung.


:doof:
 

MoePi

eingeweiht
Mitglied seit
23. November 2003
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Mond, Südhang
<blockquote> ! Im o.zitierten Buch gibt es keine Quelle für die Behauptung, es hätten Abstandsmessungen zum Mond stattgefunden.
 
Oben