neue Exoplaneten entdeckt

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.376
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Wien
Eine europäische Astronomengruppe hat 2 neue Exoplaneten entdeckt, die in ungewöhnlich geringer Entfernung um ihr Muttergestirn herumrasen. Die Planeten, deren Oberflächentemperatur 1800° C betragen dürfte, umkreisen ihre Sonne in nur 3,4 bzw. 4,6 km Entfernung und benötigen für eine Umrundung nur 1,4 bzw. 1,7 Erdtage.

Link: http://www.scienceticker.info/news/EpluElpZuFJuKKrjBO.shtml
 

Darkangel

Inventar
Mitglied seit
4. Januar 2006
Beiträge
4.657
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Niederbrechen/Hessen
gleich 16 neue Exoplaneten sind, laut NASA-wissenschaftler, bestätigt worden.
es handelt sich um jupiterähnliche riesen welche um ihr muttergestirn rassen

http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=4966


seit 1995 sind es mittlerweile 202 extrasolare planeten die endeckt wurde

hier kann man nur gespannt sein wieviele nun noch endeckt werden und wann der zeitpunkt gekommen ist das man doch einen erdähnlichen planeten mit intelliegendem leben endeckt
die bestätigung für alle ungläubigen das es ausser dem leben auf unserem planeten doch noch mehr gibt

LG Darkangel
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.518
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Stadt der Helden
Die 8fache Masse des Jupiter bringt ein weiterer, gerade entdeckte Exoplanet auf die Waage, dermait auch der massereichste bisher entdeckte Planet ist. Gleichzeitig ist er aber nur unwesentlich größer als der größte Planet in unserem Sonnensystem. Und: er verursacht rein zufällig von uns aus gesehen eine Minisonnenfinsternis wenn er vor seinen Stern entlanggleitet.

http://www.wissenschaft-online.de/artikel/872922

Und: das vor 5 Monaten gestartete französische Teleskop http://smsc.cnes.fr/COROT/ hat seinen ersten Planeten entdeckt. Es wird erwartet, dass dieses Teleskop auf Grund modernster Technik auch erdähnliche Planeten mit Atmosphäre entdecken könnte.

http://www.corot.de/german/Exoplanet/Corot_first_planet.html
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.518
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Stadt der Helden
Im April 2007 wurden insgesamt 13 Expoplaneten entdeckt, soviele wie seit 2002 nicht mehr innerhalb eines Monats. Der Monat Mai hat gerade angefangen, da werden bereits 2 weitere Exoplaneten gemeldet: HAT-P-2 b und XO-2 b.

http://www.planeten.ch/Transitplaneten_XO_HAT

Beide sind aber wiedermal nur mit dem Jupiter vergleichbar ...
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.518
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Stadt der Helden

Nerzul

the Watcher
Mitglied seit
23. Mai 2007
Beiträge
1.576
Punkte für Reaktionen
13
Das stelle ich mir sehr schön vor, vor allem die Sonnenuntergänge^^
Jedoch sollte man die Sonnencreme nicht vergessen *gg*.

MfG, nerzul.
 

Gnom

innerer Zirkel
Mitglied seit
23. August 2004
Beiträge
660
Punkte für Reaktionen
0
Mich würde ja mal interessieren, wie die die Dichte eines Planeten messen... Die Atmosphere kann man ja durch die Lichtspektren analysieren, ähnlich einem Gaschromatographen. Aber ins Innere schauen ginge doch quasi nur, wenn das Licht zumindest zu einem kleinen Teil den Planeten komplett durchdringt oder nicht?

Oder wird die Dichte anhand der Umlaufbahn berechnet?
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.518
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Stadt der Helden
Die Dichte misst man nicht, die berechnet man. Dafür sind Masse und Größe notwendig. Und diese beiden Angaben werden anhand der Umlaufbahn des Planeten um sein Zentralgestirn ermittelt. Das ist auch imho das einzige zusammen mit der Helligkeit die man bei Exoplaneten beobachten kann derzeit.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.518
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Stadt der Helden
Das COROT-Weltraumobservatorium der ESA ist nach seinem Start Ende 2006 nicht nochmal in Erscheinung getreten. Scheinbar ist es das bisher erfolgloseste Projekt bei der Suche nach Exoplaneten.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26121/1.html

Vielleicht brauchen die noch eine Aufwärmphase :orolleyes:
 

Gnom

innerer Zirkel
Mitglied seit
23. August 2004
Beiträge
660
Punkte für Reaktionen
0
Dann wird das ja doch noch was mit nem doppelten Sonnenuntergang :ocool:
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.327
Punkte für Reaktionen
72
Standort
wien
yop

Immer wieder nett zu lesen,wenn uns wissenschafter von :elachen:400 Lichtjahre entfernten Objekten erzählen was denn dort alles möglich wäre.....:olol:
Wenn sie uns das paradies auch noch irgendwo da draussen erklären,sollten
man sie glatt mal zur:meditate: Religion erheben:olol:

mfg.v
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.518
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Stadt der Helden
Japaner meinen nur einige hundert Lichtjahre entfernt die Geburt einer neuen Erde beobachten zu können.

Astronomie: Geburt einer zweiten Erde? « DiePresse.com

Wäre schön, wenn es so wäre. Mit den derzeitigen Messmethoden kann man das aber ja nicht so genau sagen. Ganz abgesehen von der Definition "Erde". :owink:
 
Oben