PSI-Bälle

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
<span style="font-size:18pt"> <span style="color:cyan"> Psi-Bälle </span> </span>


<span style="color:cyan"> Einführung </span>
In jedem von uns fließt Energie. Diese Lebensenergie nennt man Psi, Chi, Ki oder auch Prana. Sie kann mit etwas Übung nach außen geleitet oder an bestimmten Stellen des Körpers gesammelt werden, um etwa diese Körperstelle abzuhärten oder um einen Ball aus Psi zwischen den Händen zu formen, wie es in der Serie DragonBall vorgemacht wird.
Mit etwas Übung ist es möglich, diese Energie sehen zu können. Die Farben von PSI-Bällen sind ähnlich wie die Farben einer Aura. Eine richtige Anleitung, um PSI-Bälle sichtbar zu machen, gibt es nicht – Es geschieht einfach mit ein bisschen Übung. Aber es könnte vielleicht helfen, die Sensibilität der Augen zu trainieren. Ein Blick ins Thema http://16057.rapidforum.com/topic=189580834048 gibt Aufschluss darüber.


<span style="color:cyan"> Anleitung </span>
Setze dich an eine ruhige Stelle (vorzugsweise Wald) und halte deine Hände mit den Handflächen zueinander gedreht im Abstand von 5-10 cm vor dich hin. Je kleiner der Abstand ist, desto einfacher ist es am Anfang, einen PSI-Ball zu erschaffen. Konzentriere dich zuerst ein paar Minuten auf einen imaginären Punkt in deinen Handflächen. Wenn du das ein paar Minuten gemacht hast und einen leichten Druck verspürst, hast du die Handchakren aktiviert.

Nun musst du dir eine Energiequelle aussuchen. Am bequemsten ist es natürlich, die eigene Energie zu nehmen, die du aus den Energiezentren des Körpers (Hauptchakren) ziehst. Der Nachteil daran ist, dass du schnell deine Energie verbrauchst und müde wirst. Besser ist es, eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle zu wählen. Da wären zum Beispiel Bäume im Wald oder wenn du unter freiem Himmel übst, die Sonne.

Eigene Körperenergie:
Konzentriere dich nun auf ein starkes Energiezentrum im Körper. Solarplexus und Stirnchakra (drittes Auge, Punkt auf der Stirn zwischen den Augen) haben sich als gute Energiequelle erwiesen. Stelle dir nun vor, wie die Energie von dort in deine Schultern fließt, weiter in deine Arme und schließlich in deine Hände. Stelle dir konzentriert vor, wie sich die warme Energie anfühlt und du wirst nach einer Zeit merken, dass dein ganzer Körper und besonders die Hände von dem Energiefluss warm geworden sind. Jetzt stelle dir vor, wie die ganze Energie sich zwischen deinen Händen sammelt.

Andere Energiequelle:
Wähle deine Energiequelle. Ich nehme jetzt als Beispiel die Sonne: Visualisiere (vorstellen) vor deinem geistigen Auge das Bild der Sonne. Nun musst du dir eine Verbindung von der Sonne zu dir vorstellen, durch die du die Sonnenenergie in deinen Körper ziehst. Du kannst zum Beispiel visualisieren, wie der Feuerball Sonne heiße Energie auf dich schleudert oder wenn du eine kalte Energiequelle wie zum Beispiel den Mond wählst, wie ein kalter energiereicher Wasserfall auf dich hinabfließt.
Das Bild der Sonne hilft dir, einen heißen Energieball zu machen, der dann vielleicht rot aussieht und eine kalte Energiequelle hilft dir, einen kalten blauen Energieball zu erschaffen. Nun musst du nur noch die neue Energie in Gedanken zu deinen Händen leiten und zwischen ihnen konzentrieren.

Wenn es nach ein paar Minuten geklappt hat, verspürst du ein Kribbeln in den Handflächen. Bewege nun deine Hände vorsichtig ein wenig auseinander und wieder zusammen und du spürst den Widerstand, ähnlich einem Magnetfeld, der sich zwischen deinen Händen aufgebaut hat. Es fühlt sich an wie dicke Luft oder ein lasch aufgepumpter Luftballon.
Du kannst den PSI-Ball auch stärker machen, indem du die Handflächen ein Stückchen auseinander ziehst und wieder Energie hinzugibst, dann wieder ein Stückchen auseinander ziehst – oder im umgekehrten Sinne die Hände zusammendrückst, um so die Energie auf einen kleinen Punkt zu konzentrieren.


<span style="color:cyan"> Anwendungen </span>
Mit dem PSI-Ball kann man eine Menge anstellen. Man kann damit heilen, verletzen, Gedanken übertragen oder Objekte telekinetisch beeinflussen.
Wie geht das? Die Wirkung des PSI-Balls hängt davon ab, welche Gedanken und Gefühle man in den Ball hineinschickt, die dann auf die Person oder das Objekt wirken sollen. Wenn man weiße Lichtenergie mit Glück und Liebe in den PSI-Ball fließen lässt, hat der Ball, wenn er abgeschickt wird, positive Auswirkungen auf das Ziel. Wenn man seinen Energieball mit Hass und Wut erschafft, wird er sehr stark sein und eine Person eher verletzen als diese zu heilen. (siehe Programmierung)
Wenn ein PSI-Ball stark geworden ist, ist es auch möglich, damit Objekte in der Umgebung telekinetisch zu beeinflussen. Dabei ist es sinnvoll, dass man schon soweit ist, den PSI-Ball sehen zu können. Man muss einfach den PSI-Ball gedanklich darauf programmieren, dass er sich auf das Objekt zubewegt, damit wirft man den Ball, ohne, dass er sich auflöst. Zum Ausprobieren ist ein sehr leichtes Objekt wie ein Luftballon gut geeignet.

Diese Anwendungen erweisen sich als sehr schwierig und brauchen viel Übung. Also nicht ärgern, wenn es nicht gleich klappt!


<span style="color:cyan"> Programmierung </span>
Zuerst musst du einen PSI Ball schaffen, um ihn im nächsten Schritt zu programmieren. Visualisiere ein klares Bild davon, was dein Ziel ist. Wenn du einer Person Gutes tun willst, stelle dir diese Person frei von allen Krankheiten und glücklich lächelnd vor. Projiziere jetzt dieses Bild in den Energieball. Konzentriere es einige Sekunden auf den Energieball. Ohne die Augen zu öffnen, sprich mit deinem PSI Ball. Fordere ihn auf, loszufliegen und deinen Wunsch zu erfüllen. Dann gebe den Energieball frei und öffne deine Augen.


<span style="color:cyan"> Tipps </span>
Wenn du kurz bevor du mit dem PSI-Ball anfängst, deine Hände schnell aneinander reibst, entsteht ein Feld zwischen den Händen, das vielleicht etwas helfen kann.

Um zu testen, ob der PSI-Ball echt ist, lasse jemanden in die Ball reinfassen. Wenn du einen PSI-Ball erschaffen hast, dann wird sich die reingesteckte Hand stark erwärmen, nur kribbeln oder derjenige wird dicke Luft spüren. (Je nachdem, wie stark der erschaffene Ball ist)

Deinen Energiefluss kannst du durch bestimmte Übungen verbessern:
  • Meditation
  • Tai Chi / Qi Gong
  • Kampfsport (zB. Taekwondo oder Kung Fu)


<span style="color:cyan"> Links </span>
Unser Topic zum Diskutieren und Fragen stellen
http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=755

Bilder von PSI-Bällen:
http://www.psipog.net/media.html (runterscollen)

Infos über PSI-Bälle und Telekinese
http://www.psipog.net/welcome.html
 

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
<span style="font-size:18pt"> Mögliche Visualisierungsbilder </span>



<span style="color:red"> Die Sonne als heiße Energiequelle: </span>




<span style="color:blue"> Der Mond als kalte Energiequelle: </span>




Ein Wald voller Bäume als neutrale Energiequelle:
 

Darth_Anakin

gesperrt
Mitglied seit
11. Oktober 2009
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
im ersten Beitrag hier... Taekwondo isn gutes sprichwort....


ich mach jetzt TKD seit über 8 jahre. und ich kann nur mein chi so konzentrieren das ich eben mehr power in meine techniken bekomm. kerzen auf entfernung mit hand und fuß auszubekommen is leichtigkeit natürlich ohne berührung der flamme und ein mindestabstand von 30cm soll gewährleistet sein wenn nicht sogar mehr....

der energieball kommt mir wieder durch dragonball in sinn aber des is ja nur sammlung von interner und externer gebündelter energie die man eben in seinen handflächen konzentriert oder versteh ich des falsch?

aaaalsooo zu meiner frage.... wenn das alles hier so stimmen sollte was ich hier im forum lese, könnte ich mir das kamehameha und andere techniken beibringen (voraussetzung natürlich technisches verständnis und körperbeherrschung)

denn wär ja schweben und fliegen mit chi auch kein thema? wenn schon en energieball oder strahl entstehen könnte?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.818
Punkte für Reaktionen
52
Du bist kampfsportfanatiker, deshalb legst du alles darauf aus! Das die bei dragenball oder anderen japanischen zeichentrickfilmen, soetwas machen, liegt an ihrer art. Zb haben die alle große augen und bunte haare. Und warum? Weil japaner alle kleine augen und alle schwarze haare haben! Und die ganzen ninjas kõnnen höher springen, als es einem menschen möglich ist.
Dragonball ist und bleibt ein film!
Die kerze blässt du nicht mit einem energiestrahl aus, sondern mit dem luftzug, der duch deine schnelle bewegung entsteht :)
wie kommst du darauf, dass das geht?
 

Nightmary

Fullquote Killer
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte für Reaktionen
16
Ort
Duisburg
Haltet dieses bislang sehr informative Topic bitte sachlich. Es gibt Topics in denen man sowohl über Kampfsport, als auch über Anime diskutieren kann. Vielen Dank!
 

Darth_Anakin

gesperrt
Mitglied seit
11. Oktober 2009
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
@infosammler

klar es is nur en anime is mir schon bewusst, aber wenn ich hier lese das man so en energieball "erschaffen" kann oder sonstwas kann man auch sagen man lebt in ner traumwelt wo man sich zu viel vorstellt was nicht sein kann oder?


durch en luftzug die kerle auszumachen auf der entfernung geht wohl weniger...das liegt eher am chi

aber wenn du sagst durch luftzug dann is der energieball wohl auch nur luft wie ihr den beschreibt.... oder?


beweist mir einer das gegenteil unter realen bedingungen und erschafft vor mir so en ball und ich glaub dran aber davor.... gehts nicht


Chi is wieder was anderes....
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.818
Punkte für Reaktionen
52
Also ich weiß nur vorm hörnsagen, das dieser psiball
1. vom erschaffer selbst sichtbar ist
2. es schon viel aufwand kostet ihn zum drehen zu bringen.

Und ich beschreib ihn nicht!

Mit einem schlag wird dir luft vor der hand komprimiert und dadurch entsteht ein luftzug, die luft wird von der hand weggedrängt, also ist es doch möglich, solange man sich schnell genug bewegt!

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben