Psiball - Erfolgsgarantie (by Wolfsheld)

Wolfsheld

Geisterjäger
Mitglied seit
14. Juni 2009
Beiträge
396
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Bremerhaven
So hier eine kurze Erläuterung zum Thema "Psiball":
Psibälle sind energiereiche kugelformen, die für unser Auge nicht sichtbar sind, jedoch erfühlt werden können.
Jeder Mensch hat sieben Hauptchakren. In diesen Chakren fließt von Kopf bis Steißbeinbereich die Lebensenergie, auch Chi genannt.
Wer schonmal "Avatar der Herr der Elemente" gesehen hat müsste die Grundlage in Sachen Chi bereits kennen, da die Serie auf die alte chinesische Kunde basiert.

Nun stellt euch vor es wäre möglich diese Energie gezielt zu kontrollieren. Eine 100%ige Kontrolle nennt man Telepathie sprich Psikräfte. Die eigene Energie erzeugt genug Kraft um etwas beispielsweise schweben zu lassen.
Naja zurück zum Thema:
Hier eine kleine Übung wie man die eigene energie aus dem Körper bekommt und zwischen den Händen zu einem Ball formt. Ich habe diese Technik bereits mit einigen Leuten ausprobiert und bei 7 von 8 Testpersonen hat es geklappt. Diese Personen hatten davor nie etwas mit diesem Thema zu tun gehabt, bzw. waren Skeptiker.

1. Öffne dieses Video
YouTube - Angel meditation
2. Konzentriere dich auf die Farben und Formen des Videos.
3. Konzentriere dich ebenfalls auf die Musik (am besten mit Kopfhörern)
4. Schließe nach ca 30 Sekunden Betrachten des Videos die Augen und halte beide Hände vor dir als ob du einen Ball halten würde.
5. Versuch mit der Musik eins zu werden (Auf gut Deutsch: Entspann dich).
6. Stell dir deine 2 Hände und einen leuchtenen Ball zwischen den Händen vor. (Ich stelle mir den Ball immer blau/weiß vor)
7. Drück deine Hände nun ganz langsam zusammen. Wenn man sich richtig konzentriert hat und entspannt ist, sollte man jetzt einen leicht bis starken Druck zwischen den Händen spüren. Das Gefühl ist vergleichbar wie das Zusammenpressen eines Gummiballs. von den 7 Testpersonen, die es hinbekommen haben, gab es einen der ein ganz andere Gefühl hatte. Dieser behauptet er habe so ne Art Vakuum zwischen den Händen gehabt und er konnte sie nicht auseinanderziehen. (Dazu kann ich jedoch nichts genaues sagen)

Probiert es ;)
Mit dieser Anleitung sollten auch die einen Psiball schaffen, die vorher daran verzweifelt sind
 

enya

Kräuterfrau
Mitglied seit
20. November 2007
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Ort
b. München
Danke Akinari!
Ich habe es ausprobiert und kaum hatte ich die Augen geschlossen, habe ich den PSI-Ball zwischen meinen Händen gefühlt. Ich konnte ihn zusammendrücken, empfand kein Vakuum.
Mit dem Video geht es wirklich schnell, ich brauchte mir den Ball nicht einmal vorzustellen und das, obwohl ich vorher noch kaum ernsthaft mit PSI-Bällen experimentiert habe.
Wirklich klasse, ein ermutigender Einstieg!
 

Wolfsheld

Geisterjäger
Mitglied seit
14. Juni 2009
Beiträge
396
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Bremerhaven
Freut mich, dass es funktioniert^^
Ich plane simple Anleitungen zu jedem Versuch mit Psi zu machen, damit auch Anfänger erfahren wie es ist, wenn es funktioniert, denn wenn man Erfolgserlebnisse hat funktioniert alles besser als vorher. Jedoch muss ich gestehen, dass ich den Psiball ohne das Video nicht hinbekomme^^
Dazu werd ich nicht entspannt genug.

Das mit dem Vakuum ist ungewiss. Normal spürt man einen Gummiball denn man leicht zusammendrücken kann. Der User jedoch meinte er konnte die Hände nicht auseinander ziehen, bzw. er konnte es jedoch wurden diese schnell wieder zurückgezogen. Meine Vermutung wäre die Art Energie, also z.B. positiv oder negativ. Beim Entspannen entwickelt man normal ein positives bzw. neutrales Gefühl. Bei dem scheint aber das entgegengesetzte passiert sein, also eher irgendwas negatives. Ist nur eine Vermutung, ich muss ihn demnächst fragen, ob er irgendwie deprimiert oder so war, als er das gemacht hat.
 

enya

Kräuterfrau
Mitglied seit
20. November 2007
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Ort
b. München
Ich würde auch darauf tippen, dass er negative/eine andere Energie verwendet hat, als die anderen. Es klingt jedenfalls sehr danach. Ich beschäftige mich vor allem mit Magie und da gibt es ähnliche Phänomene, wenn man nicht die "richtige" Energie hat. Aber im Prinzip macht es ja keinen Unterschied, er hat jedenfalls gemerkt, dass es ihm gelungen ist, die Energie entsprechend zu leiten und zu fokussieren :)
Ich fänd es wirklich klasse, wenn du noch mehr solche PSI-Experimente für "Dummies" machen würdest, jetzt weiß ich zumindest, auf was ich genau hinarbeiten muss. Wirklich nochmal ein ganz großes Kompliment :obiggrin:
 

Ryoko

eingeweiht
Mitglied seit
11. Februar 2005
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
3
Ich habs auch mal versucht und ich staune, es hat geklappt :osurprised:

Ist ganz warm geworden zwischen den Händen und als ich sie zusammendrücken wollte, war da ein deutlicher Widerstand, so als wenn man eine Plus und Minus-Batterie gegeneinanderhält. Nur stärker. Echt toll :obiggrin:
 

xxyzz

neugierig
Mitglied seit
26. August 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
1
Super Anleitung ;)

aber das mit dem Widerstand liegt an der Wärme zwischen den beiden Händen. Das kommt auch einfach wenn man die Hände über mehrere minuten zusammenhält und sich entspannt.
 

Wolfsheld

Geisterjäger
Mitglied seit
14. Juni 2009
Beiträge
396
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Bremerhaven
Ich kann meine Hände so weit auseinander halten wie von einer Schulter bis zur anderen und spüre trotzdem den Druck und ich glaube nicht, dass Wärme so weit reicht^^
 

xxyzz

neugierig
Mitglied seit
26. August 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
1
mach ein foto ok? :obiggrin:

ne mal im Ernst das kannst du dir nur einbilden. Nur weil ein Amerikaner zu dir sagt er kann Chinesisch ... glaubst du ihm das dann auch? Is das selbe mit Psi, oder überhaupt mit der ganzen Telekinese.

Is ja nur dazu da um die Menschen zu beschäftigen. Psi Rad und Psi Ball sind natürlich von der Wärme und den anderen Bedingungen abhängig.

Wenn du mir mal zeigst dass du einen Gegenstand zum Schweben bringen kannst, dann glaub ichs dir:ocool:

Ich finds aber echt toll dass du so eine Anleitung gemacht hast.
Jetzt werdens alle sicher solange probieren bis sie den "Widerstand" spüren und dann sagen "Ich habs geschafft" ;)
 

Wolfsheld

Geisterjäger
Mitglied seit
14. Juni 2009
Beiträge
396
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Bremerhaven
So weit fortgeschritten bin ich noch nicht ;)
Und das ich überhaupt soweit fortgeschritten sein werde, ist auch fragwürdig.
Was ich vorhin mit der Schulterspannweite andeuten wollte, es hat nicht unbedingt nur mit Wärme zu tun. Das was du geschrieben hast stimmt ja auch, jedoch ist der Widerstand auch bei so einem Abstand möglich :)

Naja wie auch immer, ich muss demnächst schauen, ob ich einen dummytest für das Psirad machen kann. Ich müsste den bloß wieder eine Menge Zeit investieren, damit ich es erstmal selber hinbekomme ;)
Ich find es toll von dir, dass du, obwohl du nicht wirklich daran glaubst meinst es wäre ein gute Anleitung, denn gerade von Skeptikern muss man oft was einstecken.
Naja mal schauen wie sich die Dinge entwickeln :D
 

Nerzul

the Watcher
Mitglied seit
23. Mai 2007
Beiträge
1.576
Punkte für Reaktionen
13
Wärme....nun wenn es Wärme ist, dann kann ich wohl Wärme (auch ohne Hände) um mich gezielt kontrollieren und damit Gegenstände ansteueren/ manipulieren und Menschen meine Wärme mit unterschiedlicher Kraft spüren/ zukommen lassen.
Ich habe schon immer nach einer Erklärung gesucht :otwisted:

Ne, Spaß beiseite.
Ich schließe nicht aus, dass es sich evtl. um thermische Kräfte handeln könnte.
Jedoch schließe ich dass bei gewissen Bedingungen aus, wenn zB. mehrere Gegenstände zwischen Zielobjekt und mir sind oder von einer größeren Distanz ein oder mehrere Gegenstände bewegt werden usw usw usw.

Bzgl der Anleitung:
Ist nicht schlecht, wobei ich die Musik weglassen würde.
In weiterer Folge könnte man sich an diesen Effekt gewöhnen oder wird dadurch sogar manipuliert, wie genau lässt sich nur schwer erahnen.
Auf jeden Fall sollte man sich nicht von Musik leiten lassen, Ausnahmen gibts natürlich keine Frage, ich bin selber Musiker und weiss von was ich rede.

Wichtig zu erwähnen ist vor allem, Energie fließen zu lassen und woher man seine Energie eigentlich bezieht. Unwissend werden die meisten Leute ihre eigene Energie anzapfen. Prinzipiell nicht schlecht, jedoch kann es für einen Anfänger zu hohem Verbrauch dieser Energie kommen, vor allem wenn man öfter trainiert. Das hat zur Folge dass man müde, ausgelaugt und erschöpft werden kann.

.n.
 

Ryoko

eingeweiht
Mitglied seit
11. Februar 2005
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
3
Ich glaube auch nicht wirklich an Psi Kräfte oder Ähnliches. Ich bin relativ sicher, es handelt sich dabei "nur" um unsere Körperenergie, ich sag dazu immer Chakra. Und Chakra ist kein Märchen, siehe die Shaolin-Mönche, die benutzen ihr Chakra wissentlich. Auch Bruce Lee konnte das, hat dir mit einem Hieb alles brechen können wenn er wollte. Ich denke, dass das zwei Namen für mehr oder weniger die gleiche Sache sind :osmile:

Oben meinte ich übrigens zwei verschiedene Magneten, nicht Batterien. Ich sollte so spät nachts nicht mehr schreiben :D

@Nerzul:

Aber sagt man nicht, dass, je öfter man es übt, desto mehr Energie bekommt man? Das verunsichert mich jetzt etwas :oconfused: Oder besser gefragt, wie macht man es als Anfänger denn richtig, ohne sich auszulaugen?
 

Nerzul

the Watcher
Mitglied seit
23. Mai 2007
Beiträge
1.576
Punkte für Reaktionen
13
Puuh Steven, dass kann man pauschal gar nicht beantworten.
Also ich kann dir zumindest nicht sagen wieso es nicht funktioniert hat!
Natürlich kanns an dir liegen, vlt. aber auch nicht.
Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen, jeder Mensch hat verschiedene Veranlagungen und Interessen.
Auf jeden Fall kannst du es auch weiterprobieren, ich zähle dich nicht zu den Menschen, die gleich aufgeben.
Aber auch nur, wenn du wirklich willst. Wenn man sich hinsetzt um einen Beweis(oder das Gegenteil) zu finden, dann wird das in den meisten Fällen nichts.

@ Ryoko:
Wie du schon richtig bemerkt hast, gibt es verschiedene Namen für das ein und dasselbe. Ich widerspreche dir aber bei der Sache mit Shaolin-Mönchen/ Bruce Lee usw.

Ich selber praktiziere seit knapp 18 Jahren Kampfsport/ Kampfkunst. Und weiss, dass man durch gezieltes Training und einer gesunden Prise aus Präzision, Kraft, Geschwindigkeit und Atmung Dinge erreichen kann, die für die Allgemeinheit "gigantisch" und "mystisch" wirken.
Tatsache ist, dass vieles Jahrelange harte Knochenarbeit und Training vorrausetzen. Mit der richtigen Technik dahinter kann man so einiges schaffen von Ziegelsteinen brechen bis Autos schieben, das ganze mit einem Sperr, der am Solarplexus sitzt oder mit einem Schwert den Arm entlangfahren ohne sich zu schneiden, etc etc etc.
Ich sage nicht, dass das jeder kann, aber der Mensch kann so einiges aus sich rausholen und da ich gewisse Techniken selber kenne, widerspreche ich dir.


Chakra=Energiezentren im Körper/ subtilen Körper, die miteinander verbunden sind. Ursprünglich aus indischen und chinesischen Lehren (Vajrayana, Yoga, Traditionelle Chinesische Medizin, etc), aber es gibt auch Hinweise dass Inka oder Maya diese nutzten.

Bzgl: Energie

Wenn man mit seiner eigenen Energie arbeitet, und diese nicht regenerieren lässt (zB durch: Meditation, Ernährung, Ruhe, etc) dann kann es wie schon erwähnt auch einen Rückschlag geben. Es kommt ganz darauf an, Training (egal welches) beansprucht den Körper/ sutbilen Körper, die Muskeln, die Nerven, das Gehirn, deinen Energiekörper, etc. Wenn man nach einem Training nicht gewisse Regenerations-Zeit hat, dann wird einem ein erneutes Training nur bedingt was helfen.

Als Anfänger sollte man zB: 15-30 min den Psi-Ball täglich üben.
Das ist vollkommen ausreichend, und dass kann man ruhig mal 2 Wochen so machen. Wichtig ist auch hier, eine gewisse Vorbereitung, aber auch danach sollte man nicht gleich aufstehen und was anderen machen, sondern sich wieder sammeln, das ist überhaupt sehr wichtig vor allem bei weiteren Übungen, die tiefer in die Materie gehen.
Man kann auch jeden 2ten Tag Üben, auch das ist zu empfehlen.
.n.
 

Nightmary

Fullquote Killer
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte für Reaktionen
16
Ort
Duisburg
Hm bei mir klappt es nicht, liegt vermutlich daran, dass ich diesbezüglich skeptisch bin...:oconfused:

MfG,
Lilith
 

xxyzz

neugierig
Mitglied seit
26. August 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
1
Psi wurde nicht mal von Wissenschaftlern bewiesen. Und das liegt nicht daran dass sie es nie geschafft haben, sondern weil es sowas garnicht gibt.

das mit dem Chi oder wie auch immer das heißt stimmt schon hat aber auch ein bisschen mit Wärme zu tun.

Der Widerstand zwischen den Händen kommt davon dass die Hand "eingeschlafen" ist ... wenn man die Finger länger nicht bewegt und dann nach 5 bis 10 min probiert die Hände zu bewegen


ich wette keiner hier im forum hat das jemals geschafft ein stück papier zu bewegen. und das mit dem Bleistift auf der Handfläche ... ist auch nur ein billiger Trick sicher. Weil der Ersteller des Themas hat bis heute noch kein Video gezeigt, sogar nach mehrmaligen Anschreibens.
 

Manuel

fake
Mitglied seit
18. Mai 2004
Beiträge
196
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Tübingen
Hey,
ich bin auch extrem skeptisch und glaube nur an die Welt, wie die Physik sie mir lehrt. (Nein, nicht blind - aber die Thesen kann ich nachvollziehen und mich überzeugen das sie mit den empirischen Wahrnehmungen übereinstimmen)

Allerdings muss ich zugeben, dass meine Versuche mit Psibällen (oder wie immer man das Phänomen nennen will) auch erfolgreichen waren, ich habe aber auch (noch!) keine zufriedenstellende, wissenschaftlich fundierte Begründung dafür gefunden.

@Steven: Ich glaube nicht, dass das etwas mit Begabung zu tun hat .. im Moment glaube ich an Einbildung .. keine Ahnung.
Aber ein paar Fakten:
- Es befindet sich keine Materie zwischen den Händen
- In welcher Form soll die Energie vorliegen? Elektromag. Felder würde man nicht durch Tasten wahrnehmen, Wärme ebenfalls nicht .. das ganze fühlt sich wie ein abstoßendes Potential an, vergleichbar mit negativer Ladung die von positiver Ladung abgestoßen wird in der Elektrodynamik .. naja, vielleicht hat ja jemand hier Ideen.
 

Ryoko

eingeweiht
Mitglied seit
11. Februar 2005
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
3
@Nerzul:

Aber Fakt ist doch, dass die Shaolin-Mönche als Beispiel ihre Energie nutzen, um gewisse Dinge zu tun. Bruce Lee hat sogar selber gesagt, dass er seine Energie in seine Faust leitet. Ich denke also, dass er diese Energie, die jeder hat, "einfach nur" beherrschen konnte. Und mit Sicherheit war da auch einiges an Trick und Erfahrung dabei, aber eben nicht ausschließlich.

Aber ich hab es schon selbst erlebt. Da war ich etwa 13 und stand gerade im Wohnzimmer. Meine Mutter meinte mal wieder, dass sie mich runtermachen muss und ich hab damals dagegendiskutiert. In dem Moment, wo sie handgreiflich werden wollte, bin ich etwas stürmisch zurückgetreten und im gleichen Moment ist der Weihnachtskranz auf dem Tisch in tausend Stücke zerplatzt (*hust*), obwohl ich etwa 30 cm vom Tisch entfernt stand und ihn nicht berühren konnte. Ich denke, dass das, was bei mir ausversehen passiert ist, solche Leute bewusst steuern können.

Fraglich ist nur, ob es überhaupt möglich ist, Dinge per "Telekinese" zu bewegen. Da bin ich auch eher skeptisch.
 

Lucretia

Tolle Kirsche
Mitglied seit
18. Mai 2009
Beiträge
358
Punkte für Reaktionen
3
Mit der Anleitung ist es mir nicht gelungen einen PSI- ball zu machen. Ich kanns nur auf meine eigene Art, ohne Video.
Ich habe die Bälle zwar noch nie gesehn, aber dafür die Energie meiner Hände. Dazu legt man die Handflächen aneinander und formt einen Ei-förmigen Hohlraum zwischen den Händen. In den Hohlraum linsen. Am Besten vor dunklem Hintergrund-man sieht kleine rauchartige Nebelschwaden!
Trotzdem hab ich meine PSI-Kugeln (in meiner Vorstellung leuchten sie weiß und schillern in allen Regenbogenfarben- ca. wie ein chinesisches Feuerzeug) schon weggeschickt und das war wirksam.
Wenn die Energie knapp ist, kann man gleichzeitig erden oder Sonnenlicht/ Wärme/usw. heranziehen.
 

Nerzul

the Watcher
Mitglied seit
23. Mai 2007
Beiträge
1.576
Punkte für Reaktionen
13
Der Widerstand zwischen den Händen kommt davon dass die Hand "eingeschlafen" ist ... wenn man die Finger länger nicht bewegt und dann nach 5 bis 10 min probiert die Hände zu bewegen
Aha...und wie siehts aus, wenn man mit einer Hand (die 2te hängt einfach runter) einen Psi-Ball erschafft (binnen 1sek) und diesen spürt und auch wachsen lassen kann, sodass andere Menschen ihn spüren, oder man diese spürbar weitersenden kann über mehrere Meter und dein Gegenüber spürt es dann, bei wem schläft dann was ein? Ich rede hier nicht von einem Windhauch, sondern gezielter Wahrnehmung.

Ich verstehe hier ja die Skepsis bei vielen, egal ob man nicht daran glaubt oder keine wissenschaftlichen Fakten findet, die dafür sprechen, es ist und war schon immer ein heikles Thema. Vor allem weil es heutzutage so verdammt viele Esoterik-Gedünse viele Scharlatane gibt etc.


@ xxyzz:
Klar hab ich schon ein Stück Papier bewegt, ich denke jeder hat das in seinem Leben gemacht, egal auf welche Art und Weise.
 
Oben