Impfen

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Geht ja nicht um Zauberei, es gibt genug Alternative. Sport ist eigentlich die beste Medizin, kombiniert mit einer gesunden Ernährung ist man regelmässig kern gesund.

Ich war eine Zeit so sehr verweifelt und haben meiner Mutter wegen mal einen angeschrieben der von sich aus behauptete Energieblockaden lösen zu können.

Ihr habt sicher von der Seite teleboom.de gehört, mittlerweile wegen rechtsradikalen Gedanken gesperrt. Der Betreiber wohnte in Lepzig. Als Antwort erhielt ich nur "ich kann nichts versprechen, für diesen Preis kann ich es versuchen" so sinngemäss.

Da war ich dann sehr empört...

Also mache ich mich auf die Suche...wie ein Medicus...ich will nicht wie Skywalker enden...

Immer wenn es mir schlecht geht schaue ich mir Star Wars an. Das hilft mir mehr als Gebete oder Psychologen. Ich erinnere mich dann immer an die Tugend usw. Jeder hat seine Methoden um sich auf Trapp zu halten. Die einen saufen sich ins Koma, die anderen spritzen sich Hero...ich meditiere.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.478
Punkte für Reaktionen
201
Menschen die Eisenmamgel haben wollen das "medizinisch" ergänzen. Das ist eine schlechte Angewohnheit.
Ja leider sind unsere Böden so ausgelaugt, das die Pflanzen immer weniger Eisen haben. :orolleyes:
Aber sonst stimme ich dir zu, bewegen und gesund ernähren ist schon mal die halbe Miete.



Zum Thema Impfen. Während die Gegner immer dagegen sind, entwickeln sich aber die Impfstoffe weiter und werden besser. Der Thread ist aus dem Jahr 2004 bzw gestartet, inzwischen wird sich da so viel getan haben und erforscht worden sein und dss geht ja auch weiter.

Btw wäre, wenn Impfen nur schaden soll und net wirkt, die Forschung überflüssig.
Ergibt keinen Sinn, wenn sie die Impfstoffe verbessern wollen, wenn sie "schlecht" bleiben sollen.


@prometheus
Ritalien oder generell Kinder und Jugendliche mit Tabletten vollstopfen kann ja gar nicht gut sein.
Vielleicht mal einen Arztwechsel?
 

Krafttier

neugierig
Mitglied seit
27. März 2019
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Und falls du es überlesen hast.
Würdest du nie geimpft, dein ganzes Leben lang?
Ich habe es nicht überlesen.
Persönliche Fragen ignoriere ich meistens.
Vor mehr als 40 Jahren wurde ich als Kind geimpft.
Ich weiss heute nicht mehr wo gegen und wie oft.
Heute bekommen Kinder vermutlich, das 10fache oder
mehr an Impfungen, als zu meiner Zeit.
Während die Gegner immer dagegen sind, entwickeln sich aber die Impfstoffe weiter und werden besser.
Ironie Modus an:
Auf jeden Fall entwickeln die Impfstoffe sich, ist ähnlich wie mit Windows, das immer besser wird.
Ironie Modus aus
Ich war vorhin mit meiner Ärztin spazieren und hab sie explizit gefragt wegen den HPV.
Jede Impfung birgt Risiken.
Was das betrifft, gebe ich deiner Ärztin recht.
Jede Impfung ist ein Risiko, für Mensch und Tier.
Das bedeutet im Klartext.
Jeder der sich impfen lässt, spielt Russisch Roulette.
Kinder und Tiere können sich nicht dagegen wehren.
Deshalb finde ich es ausgezeichnet, das immer mehr Menschen aus ihren
Hamsterrad ausbrechen und Impfungen hinterfragen.
Nicht umsonst kläffen einige Hilfskräfte der Pharmaindustrie, was von Zwangsimpfungen die sie gern gesetzlich festgeschrieben hätten.

Ich war eine Zeit so sehr verweifelt und haben meiner Mutter wegen mal einen angeschrieben der von sich aus behauptete Energieblockaden lösen zu können.
In dem Fall würde ich eine Schamanin vor Ort aufsuchen, beziehungsweise in unmittelbarer Umgebung.
Heilsitzungen (schamanisches Heilen), Lösung von Blockaden, Reinigung von Fremdenergien (Debesetzungen), Aufarbeiten von Traumata,
Rückholung von verlorenen Seelenanteilen und ähnlichen.
Ihr habt sicher von der Seite teleboom.de gehört, mittlerweile wegen rechtsradikalen Gedanken gesperrt. Der Betreiber wohnte in Lepzig. Als Antwort erhielt ich nur "ich kann nichts versprechen, für diesen Preis kann ich es versuchen" so sinngemäss.
Da war ich dann sehr empört...
Gehört habe ich von dieser Seite erst jetzt von dir.
Neugierig wie ich bin, wurde die Suchmaschine damit gefüttert.
Ich kann die Seite öffnen, scheint nicht mehr aktualisiert zu werden.
Ende 2018 der letzte Beitrag, die Seite gehört jemanden aus Nürnberg.



Beiträge zusammengeführt. Bitte keine Multipostings. Yvannus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Du meinst diese Seite sicherlich?

https://www.teleboom.de/

Das ist sie aber nicht. Die Seite die ich meine wurde vor Jahren schon gesperrt. Die hier dagegen hat nur die Inhalte kopiert, aber die rechtsradikalen Gedanken außen vor gelassen...oder es ist der gleiche Besitzer.

Hier z.B. ein originaler Bericht über teleboom.de , also die Seite die ich meine, von Lars Fischinger:

https://www.fischinger-blog.de/2012/01/teleboom-de-wie-man-sich-ein-albernes-weltbild-ertraeumt/

Auf der Seite wurde z.B. behauptet dass Hitler mit seinem "Sieg Heil" die Kenaz-Rune imitiert habe...und diese Rune positiv sei etc.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kenaz

Der Betreiber war aber auch ein harter Impfgegner, um jetzt bei der Topic zu bleiben.

Die Seite gibt es aber nicht mehr.

Die Seite berief sich auf das mysteriöse Buch Urantia.

https://de.wikipedia.org/wiki/Urantia
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.527
Punkte für Reaktionen
220
Ort
Rainscastle
So habe jetzt hier mal aufgeräumt und die ganzen Multipostings der letzten Wochen zusammengeführt. In Zukunft bitte drauf achten.
 

Linkle

neugierig
Mitglied seit
19. März 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Hey Leute!
Ich selbst lasse mich nicht impfen. Ich bin da generell sehr skeptisch. Ich habe eine Ansprache/ einen Vortrag von Bill Gates gefunden, der bei TED gehalten wurde. Ich habe dieses Video nicht nur auf dieser einen Seite gefunden, sondern auf mehreren. Dies beweist natürlich keine Richtigkeit, doch ich habe das Gefühk, dass dieses Video hier in dieses Forum passt.
Folgendes spuckt Google/ Wikipedia zu TED aus:

TED – ursprünglich eine alljährliche Innovations-Konferenz in Monterey, Kalifornien – ist vor allem bekannt durch die TED-Talks-Website, auf der die besten Vorträge als Videos kostenlos ins Netz gestellt werden. Viele dieser Videos werden seit 2009 in verschiedenen Sprachen untertitelt, auch Deutsch.

Nun frage ich euch, was ihr von diesem Vortrag haltet. Besonders ab ca. Minute 3:50. Folgende Aussage macht mich stutzig: "Wenn wir gute Arbeit mit Impfstoffen (...) leisten, können wir die Weltpopulation von 10-15% SENKEN."

Seht es euch selbst an und sagt mir, was ihr davon haltet.

https://www.ted.com/talks/bill_gates?language=de

Mich macht es skeptisch...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.636
Punkte für Reaktionen
533
Ort
Wien
Ergibt im ganzen Kontext keinen Sinn. Ich denke eher, dass er mit "Impfungen in der Reproduktionsmedizin" eher Verhütungsmedikamente gemeint sind.

Wenn er es anders gemeint haben sollte... naja, was will man da machen. Ich lass mich trotzdem lieber impfen.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Ich kenne den Vortrag. Bill Gates warnte davor, dass wir Menschen zu viele werden und daher der CO2-Ausstoss sich deutlich erhöht.

Das war aber nicht Bill Gates "Erkenntnis", sondern die Erkenntnis von David Rockefeller, die er in der Council on Foreign Relations aussprach.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Council_on_Foreign_Relations

Bill Gates soll - nach einigen Interpretationen- gemeint haben den Grossteil der Menschheit durch Impfungen steril zu machen. Diese "Theorie" wurde verfilmt, heute kennt man den Film unter dem Titel "Inferno", das auf Dan Browns Buch zurückgeht. Im Film und im Buch werden tatsächliche Äusserungen der WTO und der Council on Foreigns Relation zitiert.

Dieses Vorhaben ist auch nicht realitätsfern, vor kurzem haben einige Frauen das Motto "kinderfrei statt kinderlos" ins Leben gerufen. Sie haben sich sterilisieren lassen um die Umwelt zu schützen.

Bill Gates und Mark Zuckerberg investieren Millionen in das Impfen.

Übrigens:
Im Zeitalter der Nanotechnologie - also in unserem Zeitalter- kann das Impfen missbraucht werden. Davor warnen auch einige "Experten".

Eine allgemeine Impfpflicht käme Google und Big Data also gerade recht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Linkle

neugierig
Mitglied seit
19. März 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Der Missbrauch des Impfens wäre natürlich ein großes Problem. Zumal durch die Impfpflicht mehr Leute davon betroffen wären. Ob man sich impfen lassen möchte liegt natürlich bei einem selbst und ich möchte natürlich auch niemanden bevormunden o.ä.. ^^ Doch was würde uns vor so einem Missbrauch schützen? Besonders die Medizin und Biotechnologie schreiten immer weiter voran und im Grunde genommen könnte es sein, dass wir gar nicht wissen wie weit die Forschung tatsächlich ist. In China ist es (2018 soweit ich weiß) einem Wissenschaftler durch Experimente "gelungen" genveränderte Kinder zu "erschaffen". Davon hatte bis ungefähr zu der Geburt der Kinder sonst niemand etwas gewusst. Auch Klonen ist bereits möglich (auch wenn noch nicht ganz so
wie gedacht (zumindest soweit ich weiß. Wer weiß, was wirklich schon möglich ist)). Dort wird deutlich, dass Filme oder Bücher, die wir zunächst als "SiFi" betitelten doch bis jetzt ein Stück weit wahr geworden sind. In dem Film "Die Insel" geht es schließlich um geklonte "Ersatzteillager" für die High-Society. Einzelne Organe zu klonen ist bereits möglich und gesamte Lebewesen auch. Wer weiß welche Forschung unentdeckt betrieben wird. In dem Buch "Helix" von Marc Elsberg geht es um genmodifizierte, hochintilligente Kinder und einen personalisierten Killervirus. Darauf beziehe ich das "Chinesische-Kinder"-Beispiel. Bereits ist ein Stück von Fantasie und "SiFi" aus Filmen wahr geworden und die gemachten "Fortschritte" (müssen nicht, aber )könnten in die Richtung dieser Fiktion gehen und zack haben wir den Salat.

So... Was ich damit ausdrücken wollte, ist, dass man vorsichtig sein sollte, was alles möglich werden könnte (nicht muss). Menschen kommen manchmal auf abstruse Ideen(auch im Bezug auf das Impfen). Die Wissenschaft ist wahrscheinlich schon weiter, als wir glauben. Passt auf euch auf.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.478
Punkte für Reaktionen
201
Bill Gates warnte davor, dass wir Menschen zu viele werden und daher der CO2-Ausstoss sich deutlich erhöht.
Er meint ja den CO2 Ausstoß.

Der hängt von 4 Faktoren ab und einer davon sollte nahe 0 gehen damit wir kein zusätzliches CO2 erzeugen.

1 Faktor Leute, darauf kommt Faktor 2 wieviele Dinge nutzen diese Leute, dann kommt Faktor 3 wieviel Energie brauchen diese Dinge und zuletzt Faktor 4 wieviel Co2 erzeugt diese Energie.

Einer der Faktor sollte eben auf 0 kommen.und nicht steigern.

Mit den 10 bis 20 Prozent im Faktor Mensch senken meint er nicht die Bevölkerung sondern den CO2 Ausstoß, wenn wir sie gesünder machen und sie dadurch weniger Dienste (ich denke Energie die Krankenhäuser brauchen, Meds und Verpflegung von Kranken usw.).

Aber eben nur um 10 bis 20 Prozent und wir wollen ja nahe 0 kommen.
Faktor 4 könnte das schaffen, wenn nichts mehr verbrannt usw wird.


So hab ich das verstanden, da hat er nie gesagt die Bevölkerung muss um 10 bis 20 Prozent veringert werden, lediglich der Co2 Ausstoß.
Und Weltpopulation senken sagt er ja nicht mal.
Er sagt das vor der = muss gesenkt werden.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.461
Punkte für Reaktionen
226
Ort
Wien
hab ich auch schon mal gehört, die VT, dass superreiche wie bill gates die bevölkerungsanzahl reduzieren wollen. an sowas mag ich gar nicht mal denken, kaum auszumalen, was mit biochemischen waffen alles möglich wäre.. bleib ma bitte optimistisch.

@info
nahe 0 CO2 ausstoß geht aber per se nicht, wegen den auftauenden permafrostböden, die extrem viel davon absondern... das kommt ja alles noch dazu. deswegen haben die experten schon recht, die eine gut gemeinte warnung aussprechen.
(und klima-leugner verwenden das argument mit dem permafrost um den eigenen biologischen fußabdruck zu leugnen.)
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.478
Punkte für Reaktionen
201
Das sagt er ganz am Anfang, die Welt, unabhängig von uns erzeugt Co2 und das wird nicht weniger.
Btw erklärt es auch weshalb er in Impfstoffe usw investiert, er will damit den Co2 Ausstoß senken und er wird auch in alle 4 Faktoren investieren und laut ihm können wir bei dem Faktor nahe 0 kommen.

Und das kommt gleich zum nächsten Punkt.

Der Grund weshalb Impfstoffe und die Wissenschaft nicht gegen den Menschen gehen wird, sprich man absichtlich damit schaden will, ist der einfache Grund das Wissenschaft von Menschen betrieben wird.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Der Grund weshalb Impfstoffe und die Wissenschaft nicht gegen den Menschen gehen wird, sprich man absichtlich damit schaden will, ist der einfache Grund das Wissenschaft von Menschen betrieben wird.
Also Atombomben sagen da etwas anderes.

Die Frage ist nicht was die Wissenschaft erreicht, sondern wer sie benutzt. In Falschen Händen kann ein Chaos entstehen.

Bill Gates ist ein Befürwörter dafür, dass die Menschen weniger werden müssen. Er nicht gesagt dass er sie senken will, aber wir müssen weniger werden.

Übrigens, das Paradoxe an der ganzen Sache:
Desto mehr Menschen, desto mehr Viehhaltung. Desto mehr Viehhaltung, desto mehr CO2
( Kot, Maschinen usw.)

Wenn alle Menschen Vegetarier werden würden, wäre der CO2 Ausstoss deutlich geringer.
Stattdessen entscheiden sich nun Frauen keine Kinder mehr zu kriegen...damit sie ihren Burger geniessen?

Ausserdem ist das ganze Theater etwas unverständlich. Zu viel CO2 soll uns Menschen zwingen weniger zu werden? Welchen Sinn hat das Ganze wenn ich versuche die Umwelt enkeltauglich zu machen...aber keine Enkel habe?

Man sollte die Lebensangewonheit ändern...statt den Menschen. Merkwürdiges Verständnis.
 

Krafttier

neugierig
Mitglied seit
27. März 2019
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Ich lass mich trotzdem lieber impfen.
Jeder hat einen freien Willen und kann mit seiner physischen Hülle
machen, was für richtig gehalten wird.
Das folgende ist als Tipp zu verstehen.
Kennst du in deinen privaten Umfeld jemanden, der Angewandte Kinesiologie
betreibt. Über den Muskeltest könnte erfragt werden: (Beispielfragen)
Ist eine bestimmte Impfung hilfreich?
Ist diese (Name der Impfung) Impfung ungünstig als Gesundheitsvorsoge?
Die zurückliegenden Impfungen waren hilfreich?
Die zurückliegenden Impfungen waren nicht hilfreich?
Dazu können die einzelnen Impfungen aufgeschlüsselt werden,
um welche es sich handelt.

Ein anderer Weg wäre es, Kontakt mit seiner Seele aufzunehmen.
Alles kann hinterfragt und ältere Verhaltensmuster könnten korrigiert werden.
Im Weg steht dabei der eigene Verstand.
Dieser soll jetzt nicht als etwas negatives angesehen werden.

Die nächste Möglichkeit besteht darin, einen Menschen seines Vertrauens, der spirituell bewandert ist zu bitten,
wie die Antworten auf oben genannten Beispielfragen aussehen.
Der Grund weshalb Impfstoffe und die Wissenschaft nicht gegen den Menschen gehen wird, sprich man absichtlich damit schaden will, ist der einfache Grund das Wissenschaft von Menschen betrieben wird.
Warum haben Menschen, durch Forschung und Wissenschaft, chemische
und biologische Kampfstoffe entwickelt.
Fakt ist nun einmal, es gibt gute und weniger gute Menschen.
Dazu kommt noch, nicht alles was wie ein Mensch aussieht, ist ein Mensch.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.636
Punkte für Reaktionen
533
Ort
Wien
Ich bin sogar selbst in Kinesiologie und Psychokinesiologie ausgebildet.

Ich habe mich dafür entschieden, da mir als Kind jegliche Schulmedizin verweigert wurde und ich deswegen mit 11 Jahren fast gestorben wäre. Und heute noch an den seelischen und körperlichen Narben leide.

Mein Mann lässt sich gar nicht mehr impfen, früher nur Zecken, aber nicht, weil er vor dem Impfstoff Angst hat, sondern weil er generell keine Nadeln mag.

Ich bin auch froh, dass ich das für keine Kinder entscheiden muss.

Ich habe auch schon eine Katze an Impfsarkom verloren, trotzdem lasse ich gegen das Wichtigste impfen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.478
Punkte für Reaktionen
201
Dazu kommt noch, nicht alles was wie ein Mensch aussieht, ist ein Mensch.
Sondern? Aliens?

Warum haben Menschen, durch Forschung und Wissenschaft, chemische
und biologische Kampfstoffe entwickelt.
Weil sie es konnten.
Aber die guten, wie du sagst, haben der Menschenheit geholfen und die gibts noch immer genug auf der Welt, da sie uns weiterhin helfen werden.
 

Krafttier

neugierig
Mitglied seit
27. März 2019
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Ich bin sogar selbst in Kinesiologie und Psychokinesiologie ausgebildet.
Da es sehr ins Privatleben geht, nehme das folgende als Denkanstoß
und antworte nur darauf, was du preisgeben möchtest.
Was sagt der kinesiologischer Selbsttest, zu den erwähnten Beispielfragen Ja/Nein.
Und heute noch an den seelischen und körperlichen Narben leide.
Wie sieht deine Einstellung zu schamanisches Heilen aus.
Traumatisch erlebte Situationen können geheilt werden.
Da ich in Wien keinen Schamanen kenne, unterlasse ich eine Empfehlung.
Anzuraten ist ein Schamane mit eigener Praxis.
Wie bei Ärzten, gibt es gute und weniger gute Schamanen.
Um Fragen zu stellen und sich einen Überblick zu verschaffen, wäre dieses Forum http://www.esoterikforum.at/forums/schamanismus.26/ hilfreich.
Was sind Aliens?
Meinst du Außerirdische?
Wir sind alle Außerirdische und haben uns für diesen Planeten entschieden
um hier zu inkarnieren.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.461
Punkte für Reaktionen
226
Ort
Wien
Wir sind alle Außerirdische und haben uns für diesen Planeten entschieden
um hier zu inkarnieren.
in gewisser weise... stimm ich dir sogar zu.

ich dachte schon, du meinst reptos/reptiloide...
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.478
Punkte für Reaktionen
201
Da ich in Wien keinen Schamanen kenne, unterlasse ich eine Empfehlung.
Also bei Schamane, die du nicht kennts und wie sie arbeiten usw, sprichst du keine Empfehlung aus, aber alle Impfungen und Ärzte und Helfer sind schädlich?

Dh du kennst alle Ärzte, jeden Pharamkonzern, alle Helfer und Impfungen weltweit um die Empfehlung zu geben sie schaden?

:oeek:

Das wäre nicht sehr vertrauenswürdig.


Aliens sind in englischer Sprache Außerirdische. Englisch kennt man und viele Außdrücke kommen auch zu uns. Jeans, Smartphone, Internet, .... und noch tausend Begriffe wahrscheinlich.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
xD

Ich versuche mal zu schlichten.

Ich denke Krafttier meint dass Ärzte und die Pharmaindustrie nichts von Chakren und Energieblockaden wissen und daher (fast) "alles nur falsch" machen können.

Infosammler dachte, Krafttier, dass sich dein Satz auf die im Internet und in der Popkultur kursierende Theorie bezieht, dass unter uns Wesen aus dem All sind, sich aber wie Menschen verkleiden,wie in V- die Besucher.
 
Oben