Schlafparalyse/Schlaflähmung

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
0
Ort
Arrakis
@Beeezle: dieses Gefühl ist nichts mystisches oder Übernatürliches - es ist ein Überbleibsel aus unserer Entwicklungsgeschichte- wir Menschen sind Fluchttiere und neigen zu diesem Gefühl, weil es den größten Teil unserer Entwicklungsgeschichte hinweg ein evolutionärer Vorteil war

Diskordische Grüße!!!
 

Vanessa Patrick

neugierig
Registriert
22. August 2016
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ich verzweifel...

Ich hoffe sehr das mir jemand helfen kann..
Ich kann euch nicht sagen wann es bei mir das erste mal aufgetreten ist aber mittlerweile tritt es wöchentlich oder sogar täglich auf eine schlafparalyse mit Halluzinationen.
Die schlimmsten Tage/Nächte sind bei mir so abgelaufen.. 1.ich lag im meinem Bett konnte mich nicht bewegen dann bemerkte ich Wie Hände meine Beine hoch gingen und dann am Oberschenkel angekommen schreckte ich dann auf also wurde ich wach und konnte mich befreien aus der paralyse, ich War nass geschwitzt und verheult.
2.es War bei meinem Freund ich lag das wieder und habe es schon kommen gefühlt.. dann stand sie da eine Figur vielleicht War es ein mann oder eine Frau ich weiß es nicht es sah aus wie ein Schatten so dunkel War sie... es Sah aus als hätte es eine Waffe gegen mich gerichtet und dann auf meinem Brustkorb gedrückt wie in der anderen Geschichte konnte ich mich nicht bewegen oder gar ein Wort ausspucken.
3. Ich liege im Bett reg los und kein Wort kam aus mir raus ich sehe meine Türe auf gehen doch keiner kommt ich merke dennoch wie eine Kraft auf mich zu kommt wieder drückt es auf meinen Brustkorb..
4. Und die ist erst letzte Woche passiert was mir auch den Ruck dazu gegeben hat euch hier zu schreiben...
Mittwoch letzte Woche War ich beim Friseur und habe es meiner Friseurin erzähltwas ich so erlebe sie ist Griechin und gläubig sie erzählte mir was von mora usw. Sie sagte ich darf keine angst haben und diese Kraft bzw Figur als nett empfinden bzw aufnehmen. Dann ist es passiert in der Nacht zu Samstag ich bin auf der Couch und dann kam es und der Hund von meinem Freund war neben mir . Ich weiß das ich auf der Couch lag doch dann War ich aufeinmal auf dem Boden genau so wie ich auf der Couch lag!!!!! Und der Hund saß auf der Couch und sah mich an . Dann lag ich da und höre meine Eltern in der Küche reden ich versuche so schreien doch es geht nicht aufstehen auch nicht einfach nichts. Dann hörte ich etwas kommen ich versuchte es nett zu empfangen bzw aufzunehmen einfach lieb nehmen und keine Angst haben. Doch es lehnte ab es drückt wider auf meinem Brustkorb als würde es mich umbringen wollen. Mit einem zucken befreite ich mich und lag auf der Couch wie zuvor !!!!!!! Der Hund schaute immernoch mit steifen Ohren auf die Stelle wo ich lag auf dem Boden so wie ich den sa gesehen habe .!!!
Leute das ist noch nicht alles habe noch andere Sachen erlebt aber gerade ich mit meinen frischen 18 Jahren habe ANGST schlafen zu gehen ich kann es nicht ich schlafe erst ein wenn mein Körper einfach nicht mehr kann und wache bei jedem Geräusch auf.
Ich erzählte es auch anderen die lachten mich aber nur aus und fanden mich komisch bzw ich würde nur quatsch erzählen. .
Ich halte es einfach nicht mehr aus ich merke es schon selber wie es mir auf die Psyche geht ich War ein lebensfroher Mensch und mittlerweile nur müde ängstlich und verzweifelt ob ich verrückt bin.. einmal sah ich sogar meinen eigenen Vater neben mir am Boden zucken mit Schaum im Mund . Und ich stelle mir sowas bestimmt nicht in meiner Fantasie vor .
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.144
Punkte Reaktionen
246
@vanessa

Du machst dich hier selbst fertig und erschaffst dir Angst.
Am häufigsten habe ich Schlafparalysen, wenn ich merke ich schlafen ein, aber ich will nicht. Dann kommt sie immer.
Probier das nächste mal einfach deine Position zu wechseln, wenn du wieder spürst es könnte eine kommen!
Mit sicherheit ist die Angst einzuschlafen nicht gut, weil sie einem erst recht dazu treibt.
Geh einfach gern ins Bett, kuschle dich zu deinem Freund oder Hund und stell dich aufs schlafen gehen einfach ein.
Das sind Träume die man in die Realitát holt, wie du bemerkt hast
lag auf der Couch wie zuvor
passiert das nicht wirklich!
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.804
Punkte Reaktionen
658
Ort
Wien
Es könnte helfen, einen Psychologen aufzusuchen.
Damit er dir hilft, diese Ängste zu überwinden. Denn es ist ja eine Belastung, wenn man tagtäglich mit solchen Ängsten rumläuft.
Du könntest dann auch versuchen, vielleicht eine Hypnose zu machen, um herauszufinden, was in dem Moment auf der Couch passiert ist.

Was deine Friseurin sagt, finde ich auch komisch.
Warum soll man eine Energie, die man nicht kennt und von der man nichts weiß, nett behandeln und annehmen?
Der natürlichere Reflex wäre doch eher, einen Schutz aufzubauen und vorsichtig zu sein?
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.254
Punkte Reaktionen
9
Schlafmangel führt zu Halluzinationen, hier. So wie dies eine Tatsache ist, denke ich wirst du etwas erlebt haben. Etwas das schon länger her ist, das vielleicht noch gerade so unterbewusst präsent ist. Diese verankerte Angst könnte ein Psyschologe ggf. lösen.

Am Besten, drehst du dich weg, wenn du es spürst. Eine Ferndiagnose ist immer schwierig. Egal ob für uns oder für deine Friseuse.
Ich vermag mal unter Vorbehalt zu sagen, dass was auch immer es war bzw. ist, wäre es böser Natur hätte sich dies bemerkbar gemacht.

Zudem heißt es auch, das tiere viel empfindlicher auf solche Dinge reagieren. Solange euer Hund sich nicht meldet, wird es - und tut mir Leid es so auszudrücken - wohl eher fiktiv sein.
 

DorWessel

neugierig
Registriert
16. Oktober 2016
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chemnitz (Sachsen)
Hey also ich habe manchmal das Problem ich liege da hab die Augen zu und sende Das Signal um iwas zu bewegen aber ich kann mich nicht bewegen und dank versuch ich mich richtig stark anzustregen bis es iwan klappt ich hab damit ab und zu mal probleme besonders wenn ich aufhöre crystal zu nehmen nach dem 1. 2. Tag am runterkommen, ich denke mir so fühlt es sich wohl an Querschnitt gelähmt zu sein nähere Informationen dazu wären echt nett da ich denke ihr habt Ideen etc danke im voraus wessel
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.804
Punkte Reaktionen
658
Ort
Wien
Du liegst im Bett und willst Dinge bewegen und kannst aber dich nicht mehr bewegen, wenn du aufhörst Crystal zu nehmen?
What?
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
104
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Bitte sagt mir nicht, dass er Crystal Meth meint, diese gefährliche Droge.
Wenn doch, dann empfehle ich dir (DorWessel) schnellstmöglich damit aufzuhören.
Das ist es wirklich nicht wert.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.804
Punkte Reaktionen
658
Ort
Wien
Glaub eh, dass es nur Trollerei ist.
 

DorWessel

neugierig
Registriert
16. Oktober 2016
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chemnitz (Sachsen)
Kann verstehen das ihr das denkt das es ein Troll ist, ist es aber nicht bin zurzeit auf langzeit Therapie in dem stillen örtchen Rehna vitense parper und hatte daß letzte mal so einen vorfall das ich im Bett lag und mich bewegen wollte und nix ging vor 3 Wochen bin aber schon seit 6 Wochen ca. Runter.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.804
Punkte Reaktionen
658
Ort
Wien
Frag doch mal zuerst deine Ärzte, was das sein könnte?
Ich mein, Schlaflähmung soll ja ganz was Normales sein, was uns alle betrifft.

Wenn man manche Medikamente und Drogen missbraucht oder sie nicht verträgt, dann kann schon mal sowas wie ein Atemstillstand entstehen, sodass man sich kurzzeitiig wie gelähmt fühlt, als würde ein Stein auf der Brust ruhen.


Aber was mich dabei noch mehr interessiert?`Du hast also im Drogenzustand geschafft, Dinge zu bewegen oder konntest du dir das nur einbilden?
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.144
Punkte Reaktionen
246
@DorWessel

Hab letztens einen Bericht dazu gesehen. Irgendwie weiß man auch nicht alles darüber. Die Schlaflähmung geht auch mit visuellen, akustischen, taktilen Halus mitein.
Aukistisch kenne ich auch, das ist das brummen, pfeifen, piepsen.
Jedenfalls haben es viele, es ist keine besorgniserregende Krankheit oder etwas in der Art. Auffällig betrifft es eher junge Menschen und Menschen, die Stress haben.
Könnte sein, das dein Körper gestresst ist.

Nimm nie wieder diese Droge.

@trinity

Ich glaub sie meinte mit Dingen, Körperteile. Signal an den Arm senden, beweg dich, geht/ging nicht.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
104
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@DorWessel

Habe eine Bitte an dich.
Zur besseren Lesbarkeit deiner Beiträge verwende doch bitte Satzzeichen.
Ist etwas mühsam die Sätze auseinander zu klauben.
Kann man leicht etwas missverstehen.
Und das muss ja nicht sein.
Ist allerdings nur eine Bitte. 👏 😀
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.203
Punkte Reaktionen
296
Ort
Wien
das mit der schlaflähmung stimmt sicher.
letztens bin ich mitten in der nacht wach geworden und hab meinen rechten arm wie ein weiches plastikteil herumschleudern können..

also das ist ganz normal, DorWessel, aber ich würd dir empfehlen, abends ein bisschen indica cannabis zu rauchen, um zu entspannen (dann wird dir auch die sache mit dem arm wurscht sein) während du von der crystal meth schei*e runterkommst. ganz ernst gemeint.

wieso zum geier hast du dir gedacht, dass es eine gute idee ist, überhaupt mit crystal meth anzufangen... noch nie Breaking Bad gesehen, noch nie die Faces of Meth begutachtet... selber schuld, alter. das war deine entscheidung und die war schei*e.

ETA: schon mal was von entzugserscheinungen gehört... das war eine stark süchtig machende droge was du da geraucht hast.
 

DorWessel

neugierig
Registriert
16. Oktober 2016
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chemnitz (Sachsen)
1. Ich versuche Satz zeichen zu benutzen.
2. Danke für die ganzen Infos, kann mir bei mir gut vorstellen das es an Stress liegt.
3.Habe vor meiner crystAl Karriere schon vieles darüber gesehen siehe breaking Bad , Doku uvm. Hatte einen seltsamen weg bzw. Bin in die ganze sache reingerutscht mit 18 wo ich jetzt auch nicht genauer drauf eingehen möchte, dass bearbeite ich zurzeit auf Therapie alles gut genug (;
4.würde gerne cannabis rauchen geht aber leider nicht.
5.trinity da hast du was falsch verstanden ich habe auf Drogen nicht Dinge bewegt sondern versucht meinen Körper zu bewegen was nicht ging entschuldigung wenn ich da was falsch geschrieben habe.
6.ich bin ein Mann xD
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.144
Punkte Reaktionen
246
Das ist super, das du eine Therapie machst. Vorallem hast du noch so viel Leben vor dir, da wäre es mit Drogen verschwenden, eine schiere Vergeudung.:obiggrin:
Ein Leben muss ja gelebt werden, wenn mans schon bekommt.
Ja ich dachte da ist was eher weibliches. Aber eh vollkommen egal.
Gibt viel zu lesen über Schlaflähmung, irgendwie ist man sich auch nicht ganz einig, warum und weshalb.
Ich empfinde, obwohl ich jetzt schon länger keine mehr hatte, sie dich als eher unangenehm.
Aber seit ich weiß, dass sie nicht gefährlich usw ist, lass ich sie sein.
Letztes habe ich aber wieder versucht mich selbst zu wecken, weiß nicht ob das auch unter Schlaflähmung fällt.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.144
Punkte Reaktionen
246
Heute hatte ich eine ganz starke.
Ich wusste das ich im Bett liege, in Seitenlage. Dann kam eine Frau und legte sich auch mich. Zumindest dachte ich das, es war dann aber ein blaues Wesen, dann Gelb, dann mit Haaren, dann ohne. Dann kamen Bilder von einer Ibselstadt, ein Gemeindehaus, Palmen.
Und die ganze Zeit während dieser Bilderflut habe ich versucht zu eprechen. Irgendwann gings auch und ich sagte, verschwinde, du kannst mir nichts, ich bin stärker. Und immer wechselte diese Person ihr Aussehen und auch die Bilder wechselten. Die Bewegung war sehr schwer.

Aber ich kann nicht sagen ob ich wach war. Ich glaube nicht. Irgendwann schon, weil ich mich reden hörte und mich eben umgedreht habe. (Wach hin und wieder auf, von meinem Gesprochenem :obiggrin:)
Also ich glaub, das ist eine Mischung aus Alltagsproblemen und dem Reptothread.
Jedenfalls war das so echt. Jetzt könnte ich glauben es war echt, aber als ich dann die Augen wirklich offen hatte, mich wirklich bewegt habe und wirklich gemerkt habe jetzt spreche ich, war ich wach. Davor kann ich das nicht behaupten.
 

Trace

eingeweiht
Registriert
22. Juli 2005
Beiträge
116
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bei Berlin
Ich habe vor ein paar Tagen auf Netflix den Film/Doku The Nightmare gesehen. Wirklich beängstigend und auch einige Tage später noch nachklingend. Vor dem einschlafen denke ich kurz daran, aber schlafe dann trotzdem super :osmile:

In der Doku berichten einige Leute über ihre Schlafparalyse. Was mich dabei am meisten erschreckt sind folgende Sachen. Zum einen wird gesagt, dass die Wesen (ob eingebildet oder nicht) auch Schmerzen erzeugen können, die sich durchaus real anfühlen.

Dann scheint es auch möglich zu sein, so eine Paralyse spontan herbeizuführen, indem man nur darüber berichtet bekommt. Eine Frau hatte eine Paralyse nachdem ihr von einem Freund davon berichtet wurde.

Ich habe mich die letzten Tage mehr mit dem Thema beschäftigt, aber zum Glück nicht so hineingesteigert das eine ausgelöst wurde. Kann man unterbewusst dafür Sorgen oder anfällig dafür werden? Denn dann ist es ja schon gefährlich wenn man sich nur mit dem Thema beschäftigt.

Noch beängstigender finde ich aber dieses Beispiel. Ein Mann hat eine Schlafparalyse und wird von dem Schwarzen, rot äugigen Wesen bedroht. Eine Freundin, die neben ihm liegt, hat zur selben Zeit eine Paralyse. Sie sieht auf ihrer Brust eine Schwarze Katze mit roten Augen, welche zu dem Mann schaut und diesen bedroht. Sie ist also nicht selbst betroffen (von der Drohung) sondern erlebt wie der Mann bedroht wird.

Wie kann das denn sein? Kollektive Einbildung oder doch Wesen die existieren aber nur in diesem Zustand wahrnehmbar sind?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.144
Punkte Reaktionen
246
Kann man unterbewusst dafür Sorgen oder anfällig dafür werden?

Denke schon, dass man es "trainieren" kann. Einfach versuchen nicht einzuschlafen bzw geistig wach zu bleiben.
Meistens hat man eine Paralyse bei Stress. Sprich der Körper wechselt schon in den Schlafmodus, aber der Geist ist eben noch wach und mit etwas beschäftigt.

Gefährlich ist es nicht. Unangenehm, weil zb die Atmung nicht mehr wahrgenommen wird.
Grundsätzlich würde ich es als Traumart beschreiben.
Die Doku muss ich mir gleich mal ansehen.
 

Trace

eingeweiht
Registriert
22. Juli 2005
Beiträge
116
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bei Berlin
Also ich meine nicht, wie man absichtlich eine Schlafparalyse erzeugt, sondern ob man sich die unterbewusst einreden kann?

Man hatte noch nie eine, hört davon und bekommt dann einfach eine in der Nacht? Vielleicht auch wenn man nicht dran glaubt?
 
Oben