Träume während der Rauhnächte

Mango

bioengineered
Mitglied seit
2. April 2004
Beiträge
3.468
Punkte für Reaktionen
19
Letzte Nacht hab ich von Silvester geträumt und da ging deutlich einiges schief....:oconfused:
 

kassandra

Seherin mit Durchblick
Mitglied seit
7. Februar 2006
Beiträge
700
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Schweiz
Im Moment werden meine Träume durch privaten Mist und meine regelmässigen Schmerzen und daraus resultierenden Schlafstörungen beeinflusst.

Ich gehe davon aus, wenn ich von etwas träume, dass mich zur Zeit belastet, zeigt dieser Traum ja nur bedingt, wenn überhaupt, was nächstes Jahr im entsprechenden Monat passieren sollte oder liege ich falsch? :oconfused:

Ende Jahr ist bei mir glaube ich einfach der falsche Zeitpunkt für visionäre Träume :obiggrin:
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.532
Punkte für Reaktionen
464
Ort
Wien
Ich hatte jetzt nur Alpträume, jeden Tag vom 24. bis heute... Kann also nur super werden :D
In der Nacht, die für Dezember steht, habe ich geträumt, dass ein großes Krankenhaus von Terroristen besetzt wird. Alle, die laufen können, haben sie erschossen, die Bettlägrigen haben sie als Geiseln genommen.
Erst haben sie in einigen Gängen Feuer gelegt und die Leute dann im Rauch überwältigt.

Das war aber nur der Anfang. Es begannen dann auch Straßenschlachten und es gab Angriffe aus der Luft.

Im Traum habe ich überlegt, ob ich zu meinem Wartebereich in der Ambulanz zurücklaufen soll, um Schuhe, Handtasche und Jacke zu holen oder ob ich barfuß in die kalte Winternacht laufen soll. Habe mich dann für letzteres entschieden.

Dachte dann im Traum: Und so geht es den Flüchtlingen, wie schnell steht man da ohne Schuhe und Ausweise und wie bekomme ich das jemals wieder...

Ich schlich mich wieder zurück und versteckte mich in einem Zimmer mit anderen Menschen, die dann verzweifelt anfingen, Friedenslieder zu singen, während draußen die "Welt unterging".
Dann ging ich zu eine Fenster ohne Glas und schaute nach draußen, wo mittlerweile Krieg herrschte.
Einer der Terroristen saß neben mir. Er war komplett in schwarz gekleidet. Er legte mir seinen Arm um die Schulter und meinte:
Keine Angst, es wird dir nichts passieren, wenn du dich anpasst.
Dann gab er mir ein Stück Wurst und Käse und meinte: das müsse ich essen, um dazu zu gehören.
Ich fragte: ist die Wurst aus Schwein?
Er sagte böse lachend: Vergiss das... Wurst aus Tieren....wir haben was viel Besseres!!

Unausgesprochen blieb dann, dass es sich um Menschenfleisch handelte und ich mich dann noch fragte, woraus dann wohl der Käse bestünde. Darauf bekam ich aber keine Antwort mehr und ich wachte auf.
 

Mango

bioengineered
Mitglied seit
2. April 2004
Beiträge
3.468
Punkte für Reaktionen
19
Und gab es bei euch etwas was eintraf?

Meine Träume sind aktuell sehr merkwürdig. hoffentlich treffen sie nicht ein:oeek:
Diees Jahr gab es bei mir nichts was ich vorher schon träumte, letztes Jahr schon.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.532
Punkte für Reaktionen
464
Ort
Wien
kann ich so nicht sagen, terror gab es, krieg gab es und im krankenhaus war ich auch zwie mal...
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Ich ergebe mich aktuell der Medienohnmacht, sonst würde ich von Träumen nur unnötig aufgewühlt.

Aktuell immer widerkehrend ist, ein Traum wo ich (mit weiteren Personen) eigentlich in einem Zug nach Hinten laufe. -also wo man an sich vom einen in den anderen Waggon könnte- Allerdings ist dort dann eine Schwenktüre. Unweigerlich kommt ein zweiter Zug angerast und zerstört somit diesen hinteren Teil.
Zuletzt ergab sich eine neue Möglichkeit. Vor dieser "Schwenktüre" links in einen Flur zu gehen. Der erste Raum rechts von diesem Flur aus war mit Schaufensterpuppen-Torsos zugestellt - wohl eine Art Lager. -Wobei dort auf der rechten Seite nichts sein dürft, maximal der andere Zug der in uns gecrasht war, ebendso merkwündig wie der Flur an sich Plötzlich fingen die Torsos und Teile an zu Bluten und eine Person aus diesem Raum lief auf die Türe zu.

Ungleich anderer Träume taucht dieser immer wieder auf, sobald ich keine Dauerbeschallung habe.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.120
Punkte für Reaktionen
160
Scherzhaft hat mir eine Freundin gesagt, sie habe geträumt alle um ihr seien schon mit Kinder #hust gesegnet (kleiner Scherz :obiggrin:), nur sie nicht. Darauf ich, auch im gleichen Scherzton, hab geträumt du bist ein bisschen Unfruchtbar.
Das gab ein Donnerwetter.

Wenn man etwas träumt was andere verletzt, ist das recht schwer und man sollte lieber still sein. Obwohl ich ja nicht weiß, hab zwar ICH geträumt, aber irgendwie auch so als wäre es halt nicht ich, humindest nicht das ich, dass jetzt da schreibt.
Abgesehen davon, dass es nur ein Trauk war.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.532
Punkte für Reaktionen
464
Ort
Wien
Drum schreiben wir es einfach jedes Jahr hier auf und in einem Jahr können wir dann vergleichen :)
 

Mango

bioengineered
Mitglied seit
2. April 2004
Beiträge
3.468
Punkte für Reaktionen
19
Meine Träume derzeit sind ziemlich alltäglich. Ich dokumentiere mal für das nächste Jahr:obiggrin:

Ich träume von meinem Zuckerstreuer, er ist ungewöhnlich schnell leer und ich bin überrascht wieviel Zucker ich bereits gegessen hab. Diabetes?:oeek:

Mein Bruder sagt mir es wäre besser den Boden zu Hause 5x die Woche zu wischen. ...

Eine Frau auf der Straße zeigt auf ein Wohnhaus und fragt mich nach der Telefonnummer einer Bekannten. Ich tippe ihr die Vorwahl der Stadt ins Handy ein und geb es ihr, darauf guckt sie mich böse an und sagt mir ich müsste doch die Nummer wissen die sie sucht. Später sehe ich eine Telefonzelle mit einem Telefonbuch und schreibe ihr sie soll da rein gucken.

Ich sehe die Karte einer mir bereits aus Träumen bekannten Stadt an einer Küste und die Hauptstraße heißt "Fakenews Str.":orolleyes: und die umliegenden so ähnlich.

Ganz schön viel Schrott.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.120
Punkte für Reaktionen
160
@mango

Vielleicht willst du dir mehr das Leben versüßen?
Mehr wischen? Mehr Platz bzw mehr zum putzen als jetzt? Vergrößerung?
Die Frau zeigt vielleicht auf deine Wohnung? Deshalb meint sie, du musst es doch wissen.
Vielleicht ziehst um?:obiggrin:
Mit wohnen/leben hat ja alles was zu tun.
 

Mango

bioengineered
Mitglied seit
2. April 2004
Beiträge
3.468
Punkte für Reaktionen
19
Stimmt, hat irgendwie alles mit Wohnen zu tun.
Ist mir gar nicht aufgefallen.
Eigentlich habe ich nicht vor umzuziehen. Wohne schön zentral, alles schnell erreichbar und die Uni ist auch so gut wie nebenan...

Aber man weiß ja nie wo einen das Leben hinzieht.
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Jetzt läuft Nachts in meinem Kopf so viel Mist gleichzeitig ab, dass ich morgens mit Glück noch weiß das ich schlecht geträumt hab. Bin nur noch kaputt und fertig, selbst das aus dem Bett hieven ist Anstrengung pur...
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.120
Punkte für Reaktionen
160
@itsu

Hört sich aber nicht gut an.:oeek:
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Tut es nicht und ich hab heute echt übertrieben lange gepennt (fast 15Stunden), allerdings ´traumlos´ und bin ausgeruht.
Zwar ein Nachteil, da morgen die Woche beginnt. Allerdings hab ich mir zur Vorsicht den Tag noch frei genommen. Als ob die Raketen/Böller wirklich all die
...bösen Geister...
vertrieben haben.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.120
Punkte für Reaktionen
160
@itsu

Das ist aber normal, kenn ich auch. Phasen in denen man auffällig wenig schläft und Phasen mit wieder normal vielem bzw mehr Schlaf. Wichtig ist nur, das auf dauer der Schlaf ausreichend ist. Wenn man nicht müde ist, kann man ruhig aufbleiben/aufstehen und dann schlafen, wenn man müde ist.
Aber wirklich funktionieren tut das nicht, weil man ja arbeiten oder Dinge erledigen muss usw.
Aber eine 8 Stundenschlaf (verteilt geht auch) ist schon am besten.
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Amüsanterweise (vor meiner Ausbildung) waren 2 Stunden ausreichend und dann alle 4 Wochen mal den Sonntag nur "chillen". Mitlerweile geht 2 Stunden mal, nur merke ichs nach em zweiten Tag schon Abends.
Sobald ich dann allerings liege, merke ich davon erstmal nix mehr...
 
Oben