Gentechnik

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
12.950
Punkte Reaktionen
231
Ort
Stadt der Helden

Marrok

innerer Zirkel
Registriert
27. Mai 2011
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
10
Diese Richtung hat Potenzial, ich finde es zwar auch ein bisschen beängstigend weil man damit auch viel Mist machen kann und die Technologie (Gehirnimplantate) für andere Zwecke verwenden kann (wenn ich so an die Überwachungsstaaten bzw. den werdenden Überwachungsstaaten denke).

Aber in den richtigen Händen kann damit sicher viel gemacht werden zum Wohl der Menschen.
 

Wolferich

T(r)ollhaus
Registriert
24. Februar 2013
Beiträge
471
Punkte Reaktionen
0
Grüne Genetik ist sicher interessant wenn es denn funktioniert. Was ich auf keinen Fall glaube, ist das man mit ihr den Welthunger bekämpfen kann. Das könnte man auch ohne sie, denn Nahrung gibt es genug, aber das Geld und die PM werden immer bei einer kleinen Elite bleiben.
Bisher hat sich noch meistens wenn der Mensch in der Natur rumgepfuscht hat, eine unberechenbare Komponente ergeben.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.648
Punkte Reaktionen
239
Ort
Drei-Länder-Eck
Das ist schon irgendwie gruselig. Auch wenn das Minigehirn "noch" klein bleibt und kein Bewusstsein entwickelt, so ist doch nicht auszuschließen, dass irgendwann auch dieser Schritt gemacht wird.


- via Tapatalk -
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.254
Punkte Reaktionen
9
Prinzipiell finde es diese Forschung richtig gut. So kann gut und gerne anstatt ein passendes Transplantat gesucht ein passendes "gezüchtet" werden.

Gewiss kann und wird unter Umständen auch unsittliches damit gemacht werden. Aber wenn es möglich ist uns im Labor von natürlichen "Rohstoffen" abzuspalten, wäre das der Durchbruch den die Welt braucht. Solange das Ganze nicht kommerz geht, was ich als größte Sorge hierbei erachte...

Inwieweit die erforschenden Ämter uns davon unterrichten werden und ob es bei den Durchschnittsbürgern angewendet wird, stelle ich mal in den Raum.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.159
Punkte Reaktionen
248
Nun, da bekommt die transplantation von schweinischen organen ja eine interessante richtung.
Aber, wenn das stimmt, kann das ja nur jemand gewollt gemacht haben oder?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.159
Punkte Reaktionen
248
Ja aber wenn mensch und schwein sich vor millionen jahren getrennt haben (also vom stammbaum), kann es ja auch gut sein, dass die gene zufällig wieder so in kraft getretten sind, das eine ähnlichkeit besteht bzw eine transplantation möglich ist.
und es werden ja schweine dahin gezüchtet, dass sie eine verbindung eingehen können.
Irrerweise greift die moral und ethik bei schweinen nicht ein, wenn es aber um verpflanzungen von affe zu mensch oder züchten von kompatibilität zwischen ihnen geht, nicht.

Kenn mich da zwar nicht aus, aber das schwein ist mit sicherheit ein tier, das sehr viel zeit mit uns verbringt bzw ein großer wichtiger bestandteil in unserem leben darstellt. Eben als nahrungsquelle, versuchtstier.... vielleicht wurden dadurch ähnliche gene aktiviert mutiert und somit entsteht eine verbindung. Also die ähnlichkeit kommt vom lebensumstand , dem sich mensch und schwein "teile".
Alle anderen tiere haben ja ein zu großes oder zu kleines herz zb und sind deshalb schon ausgeschlossen .
 

Beeezle

gesperrt
Registriert
7. August 2015
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
0
Why not? Viele Menschen schaun auch aus wie Schweine!



Jedoch ist die einzige Gensammlung die wir vom Schwein haben können der Bauplan der Haut! Ohren, Augen, evt. Nasen, schaun beim Menschen ganz anders aus!

Überhaupt was bringt es Tieren Genstränge von leuchtenden Quallen einzusetzten!
Ist doch unnötig.

Das man so einzelne Organe schaffen kann find ich gut. - Organspende, auch das
man Teile vom Gehirn schaffen kann, kann für manche Nützlich werden!

Und ob uns Genmanipuliertes Essen wirklisch schadet weiß ich nicht? Falls wer was
darüber weiß bitte schreiben!

L.g Beeezle

Die Selbsterkenntnis gibt dem Menschen das meiste Gute,
die Selbsttäuschung aber das meiste Übel. Sokrates
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
104
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Beeezle

Nachsatz zu deinem Spruch über Sokrates.

Weil sie sich von Sokrates beleidigt fühlten, da er ihnen Selbsttäuschung unterstellte, und sie das nicht wahrhaben wollten, zwangen sie Sokrates den Giftbecher zu trinken.

Hoffentlich werden die Menschen irgendwann gescheiter.
 

Warjan

gesperrt
Registriert
26. August 2015
Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Viele Menschen schaun auch aus wie Schweine!
Habe noch nie jemanden getroffen, der wie eines aussieht, jedoch einige, die wie solche leben.

Jedoch ist die einzige Gensammlung die wir vom Schwein haben können der Bauplan der Haut!
Ich weiß nicht, wir haben Basispaarketten, welche zu 98% mit den Schimpansen übereinstimmen, jedoch nur zu 90% mit Schweinen.
http://flexikon.doccheck.com/de/Mensch
Abschnitt 5.2

Überhaupt was bringt es Tieren Genstränge von leuchtenden Quallen einzusetzten!
Würde mal lapidar sagen, damit sie leuchten.

Das man so einzelne Organe schaffen kann find ich gut.
Ist nicht schlecht, nur ob es der Spender verträgt, ist fraglich.

auch das man Teile vom Gehirn schaffen kann, kann für manche Nützlich werden!
Auch nicht schlecht, jedoch ob ein künstliches Gehirn auch denken kann, ist wiederum schwer zu sagen.
http://www.praxisvita.de/forscher-erschaffen-kuenstliches-gehirn#

Und ob uns Genmanipuliertes Essen wirklisch schadet weiß ich nicht?
Kannst es gerne ausprobieren, ich will es nicht essen, solange man nichts genaueres über die Auswirkungen vom Verzehr solches Essens weiß.
 
Oben