Helena Blavatsky

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Ich will wie versprochen unterschiedliche Themen ansprechen. Weil die Esoterik aber so spannend ist, will ich hier die bekannteste Esoterikerin präsentieren. Anscheinend wurde sie hier noch nicht thematisiert.

(Ich habe leider keinen Zugriff ins Esoterikforum, also vorübergehend hier rein.)

Helena Blavatsky! Charles Darwin bzw. Erich von Däniken der Esoterik!

Sie lebte im 19. Jh. Greift auch Darwin an ( also literaisch), Erich von Däniken konnte sie nicht kennen. Deshalb schaut was sie so schrieb.

Ich zitiere sinngemäß aus ihrem ersten Werk... das
"Isis entschleiert, ein Meisterschlüssel zu den Mysterien der alten sowie modernen Wissenschaft und Theologie", heisst.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Isis_entschleiert

Es ist UNGLAUBLICH interessant und über Amazon in einem antiquaren gebundenen Buch bestellbar!

Ich möchte vorerst nur einige Denkanstösse Helenas wiedergeben, bevor ich ihre restlichen Thesen später genauer vorstelle.

These:
Helena ist überzeugt davon, dass die Alten Philosophen mehr wussten, als man über sie weiss. Erst ab Aristoteles ging das Alte Wissen allmählich verloren.

Für Laie:
Aristoteles lebte im 4 Jh. v. Chr. War ein Schüler Platons, Platon ein Schüler Sokrates. Ariosteteles war der Lehrer von Alexander dem Grossen.

1. Argument:
Sokrates wurde wegen seiner Philosophie zum Tode verurteilt. Ist es dann nicht selbstverständlich dass sein Schüler Platon sich bei seinen Dialogen zurückhalten wird? Warum lesen die heutigen Philosophen und Wissenschaftler nicht zwischen den Zeilen der Worte Platons. (Mich überzeugt dieses Argument!)

Für Laie:
Sokrates zweifelte, dass Götter für das Geschehen in der Welt verantwortlich sein. Er sagte, wenn, dann gibt es nur einen Gott, nicht 100 Götter, die sich menschlich benehmen, die morden, sich rächen etc. (Natürlich geht er VIEL tiefer ins Detail, seine Rhetorik hier aber vorzuführen würde den Rahmen des Beitrages sprengen.)
Dafür wurde er zum Tode verurteilt, Anklage damals war "Sokrates verdirbt die Jugend." (Seine Ansprechspartner waren häufig Jugendliche.)
Sokrates, gewitzt im Reden, sagte damals nach der Schrift " Apologie des Sokrates",von Platon.

"Wenn ich die Jugend verderbe, was macht ihr? Ihr kümmert euch nicht um die Jugend! Eure Vorstellungen verderben sie sogar noch mehr als meine Reden!",

Sokrates hinterliess keine Schrift. Alles was wir über ihm wissen, wissen wir durch Platon. Sokrates gehörte einer Mysterienschule an. Das was war Top Secret ( ähnlich wie heutige Geheimgesellschaften).
Grund? Mit wem er hätte er über seine Gedanken sprechen können ohne angezeigt zu werden? Als er anfing seine Lehren zu verbreiten, muss ein Beschluss gefallen sein.

Später hat Platon Sokrates in einigen Punkten widersprochen. Helena sagt aber, dass man Platons Dialoge genauer lesen muss! Seine Ideenlehre wurde nicht ganz richtig verstanden! (Zugegeben, liesst man die Werke Platons, muss man 3x darüber Nachdenken was er sagen will, nicht wie bei Aristoteles 2x.)

2. Argument:
Anaxagoras. Er lebte vor Sokrates. Er wurde verbannt, weil er sagte, dass die Sonne kein Gott ist sondern ein glühender Stein. Deshalb wurden Philosophen vorsichtiger und hielten sich in Mysterienschulen auf!

3. Argument:
Anaximander. Lebte vor Sokrates, um das 6. Jh. v. Chr. Nicht Charles Darwin sollte als Begründer der Evolutionstheorie gelten, sondern er! Denn er war der erste, der mit MUT gegen die damalige Vorstellung sagte, dass die Menschen von Tieren abstammen! Er sagte die ersten Lebewesen seien im Wasser entstanden und wären irgendwann an Land gegangen.

4. Argument:
Demokrit. Lebte vor Sokrates. Er sagte, dass die gesamte Natur aus kleinen Teilchen bestehe, die er Atomos nannte. (Deshalb nennen wir heute Atome auch Atome...)

5. Argument:
Wie kann es also sein, dass die Vorsokratiker mit ihren Vorstellungen richtig lagen und ab Aristoteles die Menschen wieder an Götter und Co. glaubten? Deshalb sage ich euch, die alten Philosophen wussten mehr! ( Also aus der Sicht Helenas, ich habe sie sinngemäß zitiert.)

So viel zu dieser These. Im Buch geht sie viel detaillierter in die Materie.

Mehr folgt in Kürze! Das war nur ein Vorgeschmack denn was danach kommt ist unglaublich!
Anschliessend werde ich darauf zukommen, was sie über Seele und Tod sagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben