Lebt Hitler noch...?

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Adolf Hitler und die FBI

Ja...was soll ich sagen.

Über ein Buch bin ich auf...DIESES DOKUMENT GESTOßEN!!!

https://vault.fbi.gov/adolf-hitler/adolf-hitler-part-01-of-04/view

Ein Dokument der FBI welches vor einigen Jahrzehnten veröffentlicht wurde!

Darin wird gesagt...dass HITLER nach dem WWII mit einem U-Boot in Argentinien gestrandet ist!!! Ich wiederhole!!! Nicht dass es gestrandet sein soll...sondern gestrandet sei!!!

Was soll man dazu sagen???

Das Dokument ist 200 Seiten lang und für jeden zugänglich...ist das...keine Bekenntnis dazu, dass Hitler nicht in Berlin starb? o_O
Ich habe keine Ahnung, wie man das bewerten soll...
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Auf Seite 14 steht:

"Hitler is in Argentina, He is Living in a great Underground establishment beneath a vast Hacienda - 675 miles vestfomm Florienpolis, 400 miles northwest of Buenos Aires; and that two doubles are there with Hitler(…) Do not believe the British lie that hitler is dead I am a full blooded American and think this should be investigated at once".

Copy and paste geht nicht...musste es so abschreiben.

Was hat das zu bedeuten???

Also dass der Grund von

https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Highjump ?

1947 hat Roosevelt SOGAR ausdrücklich erklärt, dass man sich nicht sicher sei, ob Hitler wirklich Tod sei, er glaube eher nicht.

Stalin hat bis zu den 1950er mal gesagt Hitler sei Tod, mal gesagt Hitler sei nicht Tod...die offizielle Geschichtsschreibung glaubt, dass er das politisch ausnutzte um eine Bedrohung aufrechtzuerhalten...was irgendwie keinen Sinn ergibt, denn das Dritte Reich war bereits zerfallen und dabei entnazifiziert zu werden...

Über die angebliche Hitlerleiche, die von den Russen obduziert wurde, gibt es bis heute Skepsis. Aufgrund dieser Leiche wird erzählt, dass Adolf Hitler nur einen Hoden gehabt habe. Jedoch...geht aus den Dokumenten des persönlichen Leibarztes Hitlers eine solche Anomalie nicht hervor...und Hitler hat sich jährlich untersuchen lassen. Aus diesem Grund könnte die gefundene verbrannte Leiche im Berlin-Tiergarten nicht die Leiche Hitlers sein.
Das mit dem Gebiss ist ebenfalls merkwürdig, denn zwei Ärzte Hitlers, der eine, der seine Zähne regelmäßig untersuchte, und der andere, der die Goldbrücke erstellte, wurden unabhängig voneinander gefragt. Nach ihren Aussagen "konnten sie nichts anderes sagen"...gemeint...durften sie nichts anderes sagen außer, dass es Hitlers Zähne seien bzw. haben bei der Rekonstruktion mitgeholfen?

Dazu gibt es viele spannende Bücher:

Etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

pitfisch

erleuchtet
Mitglied seit
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte für Reaktionen
0
Wie häufig werden immernoch Elvissichtungen gemeldet? Mal im ernst, ich hab mich gestern mal durch diese Augenqual gelesen. Die Schweiz, quer durch die USoA bis nach Südamerika und in die Antarktis. Der verfallene alte Mann den man aus den letzten Filmaufnahmen kennt, hat dann noch eine Weltreise, alternativ mit Flugzeug oder U-Boot gemacht? Alles wichtigtuer die das FBI mit ihrem Schwachsinn belästigt haben.

nothing is real john lennon
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Nun gut...es sind ja nicht irgendwelche Bürger gewesen, die meinen es gesehen zu haben. Aus den Dokumenten gehen ganz reiche, mächtige Leute als Augenzeugen hervor...
John Bigar Hoover z.B. , ein ehemaliger Direktor der

https://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Bureau_of_Investigation

Das ist dann schon authentischer...und bereitet mir Gänsehaut.
Siehe Seite 15 des verlinkten FBI-Dokuments.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.865
Punkte für Reaktionen
184
Ort
Stadt der Helden

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Ich kenne die Berichte dazu. Setzt man sich aber sehr tief mit der Materie auseinander, dann findet man viele Ungereimtheiten.

z.B.

Die Zeugen der Leiche Adolf Hitlers waren Günsche, Axmann und Goebbels usw. Günsche habe angedeutet, dass Hitler sich durch den Mund in den Kopf schoss. Erst nachher hat er die Tat anders geschildert... (wohlgemerkt, nach der Obduktion der mutmaßlichen Hitlerleiche), denn die Aussagen von ihnen wurden erst nach 1954 geholt... nach DEM die Sowjets die Leiche Hitlers gefunden haben sollen und bereits Untersuchungen angestellt hatten.

http://www.spiegel.de/einestages/wie-hitler-starb-a-948691.html

"Doch erst am 25. Oktober 1956 erklärte das Amtsgericht Berchtesgaden den "Führer" offiziell für tot. Vorausgegangen war eine detaillierte Untersuchung, in deren Verlauf mehr als 40 Zeugen vernommen wurden, darunter Hitlers Adjutant Otto Günsche und sein Kammerdiener Heinz Linge."


Zudem sagte Linge:

"den Kopf etwas leicht nach vorne geneigt und es war an der rechten Schläfe eine Einschussstelle zu sehen, die ungefähr die Größe eines Groschenstückes hatte."

aber nach den Berichten der Russen, war die Einschusstelle an der linken Schläfe.

Also ein weiterer Widerspruch.

Auch Günsche sagte nachher...( seine Version war sogar insgesamt GANZ anders als die von Linge):
"Hitler saß auf einem Armsessel", berichtete der den Ermittlern. "Der Kopf hing über die rechte Schulter, die ebenfalls über die Lehne hing, die Hand schlaff herunterhängend. An der rechten Seite eine Einschussstelle."

Während Linge und Axmann sagten, dass Hitler rechts von Eva saß, sagte Günsche, dass Hitler auf dem Stuhl saß...und Eva auf dem Sofa lag.

Die ganzen Aussagen SIND widersprüchlich.

Es wurde also gar nichts nachgewiesen.

https://www.stern.de/panorama/weltg...r-beenden-verschwoerungstheorien-7995056.html
"Es wies ein Loch in der linken Hälfte auf, das wahrscheinlich durch eine Kugel verursacht wurde."


Wo ist die andere Hälfte des Schädels? Es gab bei der Hitler Leiche nach den Aussagen keinen Durchschuss...so berichten es Günsche, Linge, Axmann ( er sogar detailliert!).

Fazit:
Die Verschwörungstheorien bestehen weiterhin, weil nichts nachgewiesen wurde...man hat sich auf die Aussagen von Günsche und Co. verlassen...aber diese sind widersprüchlich, sogar die Ergebnisse der Russen widerspricht ihren Aussagen...
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.874
Punkte für Reaktionen
233
Eigentlich kann es nicht mehr geben, da ein solch verblendeter und nach Macht strebender A...mensch defintiv nicht im verborgenen Leben würde.
Der ist für immer und ewig tot und ich finde, man sollte ihn nicht quasi immer wiederbeleben.

Der war so böse, dass er die Welt nach seinen Ideologien verändern wollte, mit Tod und Hass und Lügen... und dann soll er sich irgendwo verkriechen? Niemals.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Gut...das ganze...könnte ja auch anders abgelaufen sein.

Man denke an Operation Paperclip...und man wollte nicht dass Stalin Hitler kriegt...

Dann kommt ein neues Bild ins Spiel. Und während Hitler ein Gefangener der USA war, ist er vlt geflohen? Etc. ich kann mir bei unserer Geschichte, die voller Lügen und Intrigen ist, alles denken.
 

pitfisch

erleuchtet
Mitglied seit
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte für Reaktionen
0
Und was, bitte, hätten die Amis mit dem Wahnsinnigen anfangen sollen? Ausser ihn in Nürnberg vor Gericht zu stellen. Bei Paperclip ging es um brauchbare qualifizierte Leute. Da wird dann auch über den einen oder anderen Massenmord hinweggesehen.

nothing is real john lennon
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Mal mit Humor:

Vielleicht haben sie Hitler nach dem berühmten Bernsteinzimmer ausgefragt, nach dem auch Stalin wie verrückt suchte?

https://de.wikipedia.org/wiki/Bernsteinzimmer

" Nachdem die Wandverkleidungen und das Interieur 1941 als Kriegsbeute durch die deutschen Besatzer geraubt und ab 1942 im Königsberger Schloss ausgestellt wurden, sind sie seit der ebenfalls kriegsbedingten Evakuierung des Schlosses von 1945 verschollen. "

Ein Fall für X-Factor.

Kann alles sein...vielleicht war Hitler sogar...eine Marionette des Westens um einen Krieg anzuzetteln? Eine Super-Verschwörungstheorie, denn dank Hitler konnte der Vasallen-Staat Israel gegründet werden.

Ich weiß nicht...Spekulation kann bis in den Himmel riechen, wenn der Tag lang ist, bis hin zu den Sternen, wenn die Nacht lang ist (Träumerei).


Das einzige was bewiesen ist, ist, dass die Russen nicht bewiesen haben, dass Hitler 1945 in Berlin gestorben ist. Ich kann jedem empfehlen, sich mit den Aussagen von den Zeugen der Leiche Hitlers zu beschäftigen. Denn genau auf diese Aussagen basierten die sowjetischen und basieren die heutigen Untersuchungen. Jedoch, widersprechen die Ergebnisse den Aussagen des Trios, und auch die Aussagen selbst des Trios widersprichen sich gegenseitig.
Also...eine diffizile Angelegenheit.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Könnte auch sein.

Könnte aber auch sein, dass Hitler der verheißene Messias gewesen ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Miguel_Serrano

"1941 trat Serrano in einen von einem Deutschen gegründeten esoterischen Orden ein, der angeblich einer geheimnisvollen brahmanischen Elite im Himalaya Gefolgschaft geschworen hatte und deren Mitglieder die glühende Bewunderung Hitlers vereinte. "

"Nach Kriegsende ging Serrano davon aus, dass Hitler nicht tot, sondern im Kälteschlaf sei, und unternahm 1947 und 1948 zwei Expeditionen in die Antarktis, um ihn zu finden."

"Serrano hielt Hitler für den 10. Avatar von Vishnu, den Kalki-Avatar, der in menschlicher Gestalt erschienen sei, um ein neues Zeitalter einzuleiten. Er hielt Hitler für einen freiwillig inkarnierten Tulku oder Boddhisatva, der außerhalb jeder Kritik stehe."

...
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.942
Punkte für Reaktionen
274
Ort
Wien
ich mag es, den "großen hitler" zu entzaubern. demnach nenn ich ihn immer nur schicklgruber... na, nicht mehr so souverän, oder. war ja auch sein wirklicher name.
aber das zeigt, was mit einer idee, dem richtigen namen, und vor allem, dem richtigen symbol, alles gehen kann..

ich bin mir ziemlich sicher, dass er tot ist.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Ich muss dich enttäuschen.

Erdogan...ist eigentlich Hitler. Alles spricht dafür.


Habt ihr...mitbekommen was er gestern gegen Österreich sagte? o_O !!!
 

pitfisch

erleuchtet
Mitglied seit
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte für Reaktionen
0
Der Schickelgruber als Türke wiedergeboren. [emoji23] DAS nenn' ich mal Karma.
Aber es ist schon immer wieder aufschlussreich wenn man sich ansieht wieviel Arbeit die braunen in ihre "Mythologie" stecken. Wenn man eben kein überzeugendes politisches Konzept hat muss es eben der Aberglaube richten. Die SS als Glaubenskrieger/Taliban. Wenn man sich die Querverbindungen von den Nazis zu den Moslembrüdern ansieht schliesst sich am Ende ein ganz widerlicher Kreis zu freiwilligen IS Kämpfern aus Europa. Ich kann garnicht so viel fressen wie.........[emoji37]

nothing is real john lennon
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Kleiner Spass:

Und auf der ISS leben Al-Bagtadi und Hitler und spielen Schiffe versenken. Der Name...passt ja.

Verbreite das mal...glaub mir..bringst du gut rüber, wird man dir glauben. Hitler und Al-Bagdadi haben sich vereint und bereiten einen Blitzkrieg vor.

Neuer Stoff für Iron Sky 2!

Türkei plant Mondlandung. Alles Täuschung! Erdogan plant Gipfeltreffen auf ISS!
 
Oben