Existiert Zeit und ist sie absolut?

M

Moonlight

Gast
<blockquote>

Das würd ich gern mal erleben. Wenn man es sich überlegt, dann sind die Probleme die man im Leben hat, auf die Zeit gesehen die das Universum schon existiert und noch existieren wird, so unbedeutend das man sich darüber fast keine Gedanken zu machen braucht. Aber sich das vorzustellen geht wohl über den Verstand, und man lebt jetzt und in einer für uns normalen Zeitspanne, die wir als so groß ansehen, obwohl es nur ein winziges Staubkorn in einer Sanduhr ist.
 

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
Ich denke auch, dass man Zeit nicht nachweisen kann, mal von der Physik abgesehen. So gesehen ist es eine Illusion.
 

Garrett

eingeweiht
Mitglied seit
4. April 2004
Beiträge
125
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Graz
Definitionssache. Tatsache ist, dass unser Gehirn Zeit so wie andere Einflüsse einfach wahrnimmt.
 

Ötze

neugierig
Mitglied seit
27. November 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Ruhrpott
Hallo erstmal!
Bin neu in diesem Forum und bin froh, dass ich mich entlich mal über Themen unterhalten kann, die mich interessieren.

Ich denke Zeit ist nur eine Erfindung der Menschen, denn "gott" kann Zeit nicht geschaffen haben da Zeit alles vergehen läßt und vorantreibt und somit "Gott" sich mit der erschaffung der Zeit selbst überflüssig gemacht hätte.
Zeit dient nur für bessere Abläufe (Im privaten, in der Landwirtschaft, Wissenschaft, Industrie, usw.) sie ist wichtig und nicht weckzudenken.

Allerdings festgelegt, sozusagen ein Dogma.

Ich kann ja auch nicht sagen der Tag hat nur noch 12 Stunden und das Jahr nur noch 10 Monate, damit würde ich wohl nicht weit kommen, aber ich würde älter werden als die anderen :oD .
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.550
Punkte für Reaktionen
476
Ort
Wien
ich denke zeit ist dazu da, damit wir menschen überhaupt überleben können, weil unser hirn eine zeitlose existenz nicht verkraften könnte.

so wie man sich im kino nur einen film nach dem anderen anschauen kann und nicht alle auf einmal, auch wenn alle auf einmal laufen.

ich denke zeit ist ein selbstschutzmechanismus für uns in dieser existenzform
 

spuky1

neugierig
Mitglied seit
9. Dezember 2004
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
@all

ich für meinen teil sehe das so es ist irgend wie ein paradoxon

wir menschen haben die zeit erfundne um uns den tag besser einzuteilen und irgend wie ziehen wir uns diese schlinge immer mehr und mehr um den hals bis uns die luft (zeit) zum leben weg bleibt

ist doch irgend wie komisch oder?
 

Bdsd

innerer Zirkel
Mitglied seit
13. August 2004
Beiträge
569
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Drumstadt
ich habe mich letztens mit nem kumpel getroffen und wir hatten dann noch beschlossen, das er bei mir pennt, so dann als wir uns dann zur ruhe legen wollten, fingen wir auf einmal an über das thema zu diskutieren, ob die zeit denn nun wirklich existiert!!!
wir haben dann auch noch gleichzeitig über andere themen nebenbei geredet.
und wir haben dann insgesamt fast 2 stunden darüber diskutiert und sind zum "entschluss" gekommen, das es sich irgendwie alles widerspricht, was es "gibt".
und dadurch haben wir dann eine idee bekommen, in der wir uns gedacht haben, das es NIX gibt!!!
also das nix existiert und wir alle irgendwie in einer traumwelt leben, die wir uns nur alle anders vorstellen!!!

tschüss,
Bdsd
 
U

User gelöscht!

Gast
man kann doch aber nur träumen, wenn das gehirn gesehenes oder vorgestelltes gespeichert hat, und es dann "zum träumen freigibt".

wenn ich mit meinen sinnen in meinem leben nichts wahrgenommen habe, weil es, wie du schreibst, "nix gibt", dann kann ich auch von "nix träumen".

--
 

gaius julius

erleuchtet
Mitglied seit
6. Oktober 2004
Beiträge
320
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Also ich kann dir versichern dass ich das Gefühl des fliegens nur aus meinen Träumen kenn, Nitro.
Es sei denn vorgeburtliche Erfahrungen zählen in deiner Theorie mit.
 
Mitglied seit
25. Januar 2005
Beiträge
760
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Rosbach v.d.Höhe
Einen solchen Artikel habe ich auch schon mal gelesen, war fast das selbe drin. Ich glaube nur an Zeit als Maßeinheit für Abläufe wie z.B. Kilometer, die es auch nirgends real zu finden gibt, sondern die nur messbar sind. Deshalb kann man den Begriff Zeit schon verwenden wie ein Objekt und auch so damit umgehen aber sie niemals nachweisen können, auch wenn man es irgendwann durch diese irgendwas Teile der Atome umgehen Methode oder wie die ging schaffen sollte durch die Zeit zu reisen, ist das nur dasselbe wir mit einem Auto umzudrehen und 100 Meter zurückzufahren. Kann einem kompliziert vorkommen. :f15:

Is aber nur meine Meinung, hab keine Beweise dafür.
 
A

Ap2000

Gast
Es gibt keine Zeit, weshalb auch keine Zeitreisen möglich sind.
Eine Zeitreise wäre nach dieser Definition die Veränderung des kompletten Universums in einen gewünschten Zustand. Dies wäre vielleicht möglich, jedoch bestimmt nicht mit einer einfachen Maschine.

yours Ap2000
 
Mitglied seit
25. Januar 2005
Beiträge
760
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Rosbach v.d.Höhe
Schon aber ich habe von einer Theorie gelesen, in der es darum ging bestimmte Teile von Atomen während einer normalen Reise zu übergehen und so diese Teile zu Überspringen, was eine Beschleunigung und eine 0-Zeit während der Überquerung dieser bestimmten Teile. Natürlich kann man die Zeit auch ändern indem man alle Atome die es gibt und alle Energieformen, -konzentrationen und -positionen so zurücksetzt, wie sie zu der "Zeit" saßen, wo man hin will. Die Energie dafür wäre aber unaufbringbar.
 
A

Ap2000

Gast
<blockquote>

Das was du meinst hört sich an wie das Ausweichen auf die 4. Dimension.
 

coba

neugierig
Mitglied seit
26. Februar 2005
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Die Zeit !?
Eine Zeit, meines erachtens, ist ein anfang mit ende. Es ist keine illusion.
Als positiv denkender mensch trauere ich nicht der vergangenheit nach aber Die Vergangenheit formt die Zukunft ! Denkt darüber mal nach !
 

Bdsd

innerer Zirkel
Mitglied seit
13. August 2004
Beiträge
569
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Drumstadt
also wenn die zeit nicht existiert warum kann man dann nicht zurück in die vergangenheit?

tschüss,
Bdsd
 

Bdsd

innerer Zirkel
Mitglied seit
13. August 2004
Beiträge
569
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Drumstadt
ne ich glaube ihr habt mich nicht so richtig verstanden, ich meine, wenn es doch keine zeit geben würde dann kann man doch einfach immer von einem moment auf den anderen wandern und einfach wieder in die vergangenheit zurück gehen....
weil es doch keine zeit gibt...

ist schwer zu erklären aber ich hoffe ihr wisst was ich ungefähr meine.

tschüss,
Bdsd
 
Oben