SONSTIGE: Gibt's das wirklich? / Seite über unmögliche Erfindungen

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.564
Punkte für Reaktionen
51
Ort
Stadt der Helden
Gibt's das wirklich? | Dinge die die Welt jetzt braucht.

http://www.gibtsdaswirklich.de

Interessante wie amüsante Linksammlung über Erfindungen aus aller Welt über deren Sinn und Zweck man eher lächelt.

Beispiel:
Ein Wecker der wegläuft.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.718
Punkte für Reaktionen
156
Ort
wien
yop

:-x Schmeiß mich weg mit der Site

mfg.vt
 

theCat

eingeweiht
Mitglied seit
25. November 2011
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Franken
Wie das den Leuten immer einfällt, wobei manche Sachen ja nicht mal so unpraktisch sind. Aber vieles ist nur zum Ablachen.
 

Astun

Inventar
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.599
Punkte für Reaktionen
19
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Babyleine könnt ich noch verstehen, da sich Kinder gerne von der Hand von Mama oder Papa losreissen, weil sie irgendwo etwas sehen, das sie interessiert.
Besonders im Straßenverkehr kann das übel ausgehen.

Biergläser, welche im gefüllten Zustand aussehen, als würde eine Bierflasche Kopf stehen, hab ich schon im PEARL-Katalog gesehen.
Das ist nichts besonderes.

Der Gartendino ist eindeutig zu überteuert.
Für diesen Wucherpreis bekommen die von mir höchstens genausoviel Ohrfeigen.

:hmmm: Der Plektrum-Tacker.
Wer sich unverwechselbare Plektrums herstellen will, von mir aus.
Aber ich denke mal, dass kein Gitarrist so wirklich glücklich wird damit, weil zu steif.
Plektrums sollten dünn und ein gewisses Maß an Flexibilität aufweisen.
:hmmm: Vielleicht gibts ja irgendwann einen kreativen Telekomanbieter, welcher seinen SIM-Karten ein solches Format verpasst. :olol: :D :p
 

T'Lu R'Galay

erleuchtet
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Terrania City
Nichts gegen den Plektrumtacker! Die Pleks aus bestimmten Karten sind durchaus tauglich, man muss nur nachschmirgeln, die Kanten sind gratig. Wenn man viele Plektren verbummelt (passiert leicht, sind ja klein), dann lohnt das durchaus.
Dünn und flexibel müssen sie auch nicht sein, dass hängt von der Verwendung ab. Mit dünnen, weichen Plektren schraddelt man Akkordbegleitung. Soli und Melodie spielt man mit harten Pleks. Einige Gitarristen verwenden sogar Holzplektren. Ukulelen wurden traditionell mit Lederplektren gespielt. Das Plektrum für die japanische Shamisen sieht übrigens aus wie ein Spachtel und ist völlig starr.
 

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
Hab den Plektrentacker meinem Bruder vor drei Jahren zum Geburtstag geschenkt- er liebt das Teil :D und schwört darauf

Diskordische Grüße!!!
 
Oben