• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Glaubt ihr an einen Sinn des Lebens?

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
Also wenn trotzdem Unterschiede beim Besitz gemacht werden, hat Deine Utopie das kleine Problem Neid - Gleichbehandlung ist in meinen Augen auch nicht möglich (Stichwort Neid)

Schau Dir einfach die momentane Situation an und dann sage ich Dir: Alle Verhaltensweisen, die Du bei den Menschen auf der Erde siehst, sind Resultat aus der Tatsache, dass sie einst einen Vorteil in der Selektion dargestellt haben...eine Entwicklung zum Positiven hin wird (zumindest aus neurobiologisch-evolutionärer Sicht) mehrere tausend Jahre dauern

Mein Beispiel mit Deiner Religion sollte Etwas veranschaulichen: das vorhandene Aggressionspotential, welches fast jeder Mensch verfügt...dies ist die Ursache dafür, dass soviele Konflikte mit Gewalt gelöst werden - das ist eben ein genetisches Erbe, welches wir nicht einfach so ablegen können - kontrollieren kann es der Eine besser und der Andere eben nicht so gut (aber in der Masse kann es keiner mehr kontrollieren)

Es ist nicht so, dass ich Deinen Traum nicht teilen würde, jedoch sehe ich eben den Konflikt mit der Realität (ich mag z.B. die Utopie, die teilweise in Star Trek gezeigt wird, bin mir jedoch darüber im Klaren, wie unrealistisch sie ist)

Diskordische Grüße!!!
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.557
Punkte für Reaktionen
121
Manche berufsgruppen sollten schon mehr verdienen, als andere...tun sie auch zurecht. Nur hungerlöhne sollten nicht gewollt und akzeptiert werden.
Tiere schlachten usw, naja um sie zu essen muss man sie töten.
 

Beeezle

gesperrt
Mitglied seit
7. August 2015
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
0
Sinn des Lebens
Könnte sein:

-Ängste überwinden

-Hoffnung finden in überwältigen Situationen

-den Kämpfergeist animieren

-zu sich Selbst finden z.B viele beginnen zu rauchen um gut dazustehen, dazuzugehören .....

-Erkennen das wir alle Eins sind, aus dem selben Geist entsprungen, andere als einen Teil von sich sehen

- Unser wahres ich, genialität hinter und in dem Menschlichen zu finden/erkennen

L.g Beeezle
 
Zuletzt bearbeitet:

Beeezle

gesperrt
Mitglied seit
7. August 2015
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
0
...... uns so das Vertrauen erreichen in sich und die göttlichkeit u. Menschen um uns

Beeezle
 

Christopher

neugierig
Mitglied seit
7. August 2015
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Burgenland
Ich kann nur daran glauben, dass das Leben eines jeden einen Sinn und Zweck erfüllt, auch wenn man diesen vielleicht nicht kennt.
 

IndianaJones

innerer Zirkel
Mitglied seit
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Graz
Ich kann nur daran glauben, dass das Leben eines jeden einen Sinn und Zweck erfüllt, auch wenn man diesen vielleicht nicht kennt.
Daran hab ich früher auch gedacht ,aber wenn das stimmt ,welchen zweck und sinn wäre es wenn jemand Millionen von menschen tötet? Ich meine das soll gewollt sein oder ergibt Sinn ? Ich kann es mir nur so erklären, das jeder selbst verantwortlich ist für sein tun und handeln, und jeder wird dafür Rechenschaft ablegen müssen vor Gott .

Offenbarung20.12
Und ich sah die Toten, beide, groß und klein, stehen vor Gott, und Bücher wurden aufgetan. Und ein anderes Buch ward aufgetan, welches ist das Buch des Lebens. Und die Toten wurden gerichtet nach der Schrift in den Büchern, nach ihren Werken.

Es könnte sein das es von jeden von uns ein Buch gibt das sogenannte Lebensbuch ,und dort steht dann alles drinnen was ein jeder gemacht oder nicht gemacht hat ,und dadurch wird jeder Mensch beurteilt. So in etwa verstehe ich es.

Gruß Indi
 

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Es könnte sein das es von jeden von uns ein Buch gibt das sogenannte Lebensbuch ,und dort steht dann alles drinnen was ein jeder gemacht oder nicht gemacht hat
6 Milliarden Bücher... Wird Zeit, dass die im Himmel mal mit der Digitalisierung anfangen, was? :olol: So ein Datenbanksystem wäre nicht schlecht. Man könnte das dann ja auch automatisch auswerten lassen. Ein Computer könnte dann auch gleich steuern, wer zur Hölle fährt und wer in den Himmel kommt. Das spart Personal. :top:
 

IndianaJones

innerer Zirkel
Mitglied seit
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Graz
@StevenInferno :

danke das ist eine sehr gute Idee von dir :obiggrin::oexclaim: Ich werde heute Abend deine Anregung in mein Nacht Gebet einbauen .
Gruß Indi :ocool:
 

Christopher

neugierig
Mitglied seit
7. August 2015
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Burgenland
Die Digitalisierung der Menschen ist irdisch ja bereits im Gange. Leisten Engel damit die Vorarbeit für die Mitarbeiter im Himmel? :osmile:
 

Ichi

neugierig
Mitglied seit
11. Mai 2015
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
"Hat das Leben einen Sinn?" Über diese Frage habe ich schon oft nachgedacht oder mich an manchen Tagen gefragt, wo überhaupt der Sinn des Lebens ist. Besonders wenn man in ner Depression steckt, sieht man keinen Sinn im Leben, "ist doch eh immer die gleiche *******, Tag für Tag...". Aber wenn es einem dann wieder gut geht, hat das Leben sehr wohl einen Sinn: spass zu haben, das tun worauf man Bock hat und einfach zu leben! Sicher hat das Leben für jeden einen anderen Sinn. Ein Sinn ist es, das man sein Leben irgendwie regeln muss!
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.557
Punkte für Reaktionen
121
Ansich eine schöne gesichte. Aber alles hat immer haken irgendwo und irgendwie. :obiggrin:
 

Chiefkodi

innerer Zirkel
Mitglied seit
20. Februar 2008
Beiträge
801
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Wiener Neustadt
Das Leben hat den Sinn, den jeder dem eigenen Leben gibt. Einen globalen Sinn wird es nicht geben können, sonst müssten ja alle Menschen unter den gleichen Voraussetzungen geboren sein und leben.
Einen grundsätzlichen Sinn - so als "Vorleben" vor einem weiteren Leben nach dem Tod - hat es meines Erachtens nach nicht. Dazu sind die Entwicklung des Menschen und die unterschiedlichen Situationen viel zu weitläufig.
Das Leben ist - so wie jede individuelle Lebensform und jeder einzelne Mensch - zufällig entstanden. Ich schätze mich sehr glücklich, da wo ich bin, geboren zu sein und leben zu können. Aber selbst hier haben Menschen Probleme, das Leben zu meistern - wobei ja viele gerade deswegen am Leben scheitern, weil sie erfolglos einen Sinn suchen, der nicht da ist und sie nicht in der Lage sind, selbst einen Sinn für sich zu finden.
Sinn des Lebens könnte sein - leben und leben lassen, genießen, immer im Bewusstsein, dass das Leben schnell wieder vorbei sein kann.
Und Regeln wie Kants "Kategorischer Imperativ" sind völlig ausreichend, um ein Miteinander zu ermöglichen. Das eigene Verhalten danach zu richten wäre auch ein Sinn (ah, es kann also mehrere geben *g*)
 

mutsuTV

gesperrt
Mitglied seit
13. Januar 2017
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Einen globalen Sinn wird es nicht geben können, sonst müssten ja alle Menschen unter den gleichen Voraussetzungen geboren sein und leben.
Da widerspreche ich. Nur weil dir kein Sinn einfällt, der den von dir genannten Punkt abdeckt, heißt es ergo nicht, dass es ihn nicht gibt.

Ich denke, dass der Sinn darin besteht, Erfahrungen zu sammeln. Wissenschaftler haben ja schon herausgefunden, dass es für unser Unterbewusstsein keinen Unterschied macht, ob wir jemanden beschenken oder selbst beschenkt werden. Ich will darauf hinaus, dass die Erfahrung selbst das eigentliche Geschenk ist. Es gibt kein richtig und falsch, gut und schlecht oder Du und ich in der "Welt" des Unterbewusstseins (manche nennen es auch Seele usw.). Dies sind alles bewusste Bewertungen.

Würden wir alle die gleichen Voraussetzungen haben, wäre es nicht gerade dienlich, da jede Erfahrung es wert ist gemacht zu werden.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.557
Punkte für Reaktionen
121
Ein globaler Sinn wäre ein Zuhause\eine Heimat zu finden.
Da die Menscheit schon immer gewandert ist und zeitweise, aber auch sesshaft war bzw für bestimmte Zeit sesshaft.
 

Astun

Inventar
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.673
Punkte für Reaktionen
33
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@mutsuTV

Ja, das Leben ist dazu da, um Erfahrungen zu sammeln.
Erfahrungen, welche unsere Seele machen muss, um an diesen Eindrücken zu reifen.
Unsere Seelen sind Aspekte Gottes und um die Schöpfung zu vollenden, braucht es die Erfahrungen des Lebens bzw. der Leben, welche unsere Seelen während ihres Reifungsprozesses durchlaufen.
Wir sind Teil des Vollendungsprozesses der Schöpfung.
Alles was in irgendeiner Form belebt ist, ist Teil dieses Prozesses, weil die Seele das belebende Element ist, und weil ohne eine Seele es kein Leben in irgendeiner Form geben würde.

Weil jede Seele ein Aspekt Gottes ist, können wir alle mit Fug und Recht für uns in Anspruch nehmen, dass wir die Söhne und Töchter Gottes sind.
Gleichzeitig bedeutet es, dass jedes Vergehen gegen einen anderen Menschen auch ein Vergehen an unserem(r) göttlichen Seelenbruder(schwester) ist.
Schon deshalb sollten wir danach trachten, dem Friedens- und Liebesgedanken in uns mehr Raum einzuräumen als Konfliktdenken.
Probleme und Herausforderungen, welche in dem einen Leben nicht gelöst bzw bewältigt worden sind, müssen in einem anderen Leben gelöst bzw bewältigt werden.
Wir entkommen den Erfahrungen nicht, welche wir, zwecks Reifung der Seele, machen müssen.
 

Fenriswolf

T(r)ollhaus
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Der Fisch, er ist immer da hingegangen, wo auch ich hingegangen bin !

Der Sinn des Lebens! Ist bereits gelöst, ganz einfach zu beatworten besonders wenn man bereits vom Schicksal überzeug wurde ! Da bleibt nicht mehr viel Platzt für Interpretationen!

Somit: Der Sinn des Lebens, ist ...................................?

Na also, da hat doch schon einer geschnallt das man sich des göttlichen Bewusstseins gleichstellen muss! Man kann auch Leo Tolstoi lesen um es zu verstehen! Scheinbar kommt man dennoch nicht hinter das Geheimnis?

Warum habt ihr euch noch nicht des Gottes eben gestellt? es gibt bereits eindrucksvolle Philosophie darüber!

Erst wenn ihr euch Gottes gleich stellt erfahrt ihr auch den Sinn, also tut es doch einfach ! Nein man muss nicht sterben dafür, nur das Hirn einschalten !
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben