• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Palmblattbibliotheken

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
Ich würde mal behaupten, dass auch bei den Palmblattbibliotheken der Barnum-Effekt und der Glaube an die Unerklärlichkeit der Palmblattbibliotheken viel bei der Erfahrung ausmachen

Das würden auch die unterschiedlichen Erfahrungen von den beiden Bekannten von Hantaal untermauern

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Barnum-Effekt

Diskordische Grüße!!!
 

Astun

Inventar
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.671
Punkte für Reaktionen
33
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Wissender

Wie erklärst Du dir folgenden Sachverhalt? :

  • Mönche gaben schon vor Jahrtausenden ein, wer und wann eine Person zur Palmblattbibliothek in Bangalore kamen.
  • Sie bereiteten für jeden Besucher drei Palmblätter vor.
  • Das 1. Palmblatt war für Ereignisse aus der Vergangenheit der Person reserviert, wohlweislich jener Vergangenheit, welche vom Zeitpunkt des Besuchs in der Palmblattbibliothek als solche gerechnet wurde.
  • Das 2. Palmblatt war reserviert für die gegenwärtige Situation der Person zum Zeitpunkt des Besuchs in der Palmblattbibliothek.
  • Das 3. Palmblatt war für zukünftige Ereignisse ab und nach dem Zeitpunkt des Besuchs der Palmblattbibliothek reserviert.
  • Wie schon gesagt, wurden diese Informationen vor Jahrtausenden in Bangalore von Mönchen auf die Palmblätter geschrieben. Sie wurden regelmäßig auf neue Palmblätter übertragen, damit die Information erhalten blieb.
  • Desweiteren noch ein Argument zur Information: Für die Mönche, welche die Informationen erstmals auf die Palmblätter schrieben, waren das allesamt zukünftige Ereignisse, auch wenn sie sich am Zeitpunkt des Besuchs orientieren mussten, um der Person dann Informationen aus ihrer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft präsentieren zu können.

Nun würde ich sagen, dass dies ziemlich heftige Informationen sind.
Es hat auch bei dieser Palmblattbibliothek Besucher gegeben, welche gegenüber den Informationen zu ihrer Zukunft skeptisch waren.
Beispielsweise wurde einem Besucher prophezeit, er würde im nächsten Jahr heiraten, was dieser Besucher als Schwachsinn ansah, da er noch nicht einmal jemanden kannte, welcher dafür in Frage käme.
Letztendlich war er ein Jahr später tatsächlich glücklich verheiratet.

Wenn Du das selbst überprüfen willst, brauchst Du nur selbst nach Bangalore fliegen und dir deine Informationen holen.
Wenn Du fliegst, dann richte Bangalore einen schönen Gruß von mir aus. :D
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.550
Punkte für Reaktionen
121
http://www.gehvoran.com/2014/11/prophezeiungen-2015-die-palmblattbibliotheken/

Hier in diesem link wurden für 2015 an hand der palmblätter dinge prophezeit. (So zufällig gefunden; wer die homepage betreibt usw hab ich nicht geguckt.)


Also es soll 108 grundtypen von menschen geben. Also, es wird, eie von mir eigentlich geglaubt, gar nicht explizit für eine person geschrieben. Es werden eher die beschriebenen karten aussortiert, je nach antwort (soll wieviele fragen geben).
Das erinnert mich an diese tabellen mit ja und nein und welche antwort man wählt, entscheidet die nächste frage.

Ich persönlich glaube, kennst du einen mensch kennst du in der theorie alle.

@astun
Steht aber hier anders.
Nach bestimmten Kriterien wie Daumenabdruck und besonderen Merkmalen wie z.B. Flecken oder anderen Mustern, suchen die sog. Naadi-Vorleser, die extra für das Lesen aus der Palmblattbibliothek ausgebildet wurden, aus den 108 Grundtypen von Menschen (Kategorien) aus, welche die ganze Menschheit abdeckt. Mit Hilfe von Zwischenfragen der Leser an die Ersuchenden werden mögliche Blätter immer weiter eingegrenzt, damit schlussendlich ein einziges Blatt übrig bleibt und gezogen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
Und wieder will der Mensch lieber glauben, als sich mit den psychologischen Grundlagen zu befassen - war mir fast klar aber ich will auch kein Sandburgenzerstörer sein also: ja die Palmblattbibliotheken sind magisch und sagen die Zukunft Vorraus (vor allem, wenn man sein Handwerk versteht und ordentlich Theater um den Barnum-Effekt macht und von nebulösen Erfahrungen von nicht näher nachvollziehbaren Schicksalen anderer spricht und zwar ohne wirklich einen Nachweis erbringen zu können)

Diskordische Grüße!!!
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.550
Punkte für Reaktionen
121
Sie schauen sehr schön aus finde ich, und das es palmblätter sind gefällt mir.

Interessant das der mensch immer ein medium braucht, weil man könnte auch so dinge aufzeigen, wie es sich entwickelt, glaubt dann keiner. Stehts auf zb palmbláttern wirds gleich gewichtiger.

Aber im grunde ist das ja ein horoskop oder? Weil man name, geburtsdatum und ort vorlegen muss.
Das mag ich aber, finde es interessant und es macht spaß.
 
Oben