• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Wunderheiler - glaubt ihr daran?

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.550
Punkte für Reaktionen
121
Es gibt auch eine behandlung, ist teuer, wo man an strom (leichten) angeschlossen wird um die verspannte stelle zu behandeln. Die wird angespannt und wieder entspannt. Der sinn der therapie ist es, den verspannten muskel zu lokalisieren und gezielt (später) mit anspannen und entspannen zu entspannen.
Kann man selbst auch probieren. Schwer ist halt das lokalisieren. Bei den großen muskeln ist es einfach, aber die rückenmuskulatur zb ist da schon schwerer.
Ja wärme lösst , oder eben auch die nadeln von der accupunktur.

Das andere, ohne berührung fällt wohl unter reiki. Da spiegelt sich alles in der aura, schmerhen, gefühle usw, die werden dann aufgesaugt bzw wird die farbe geändert .
 

Marrok

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
10
@!Xabbu

Das ist mir schon klar, aber ich streichle meinen Hund ja auch und "massiere" sie regelmäßig bzw. eigentlich jeden Tag zur Zeit weil ich sie mit einer Salbe einschmiere aber ich komm nicht zum gleichen Ergebnis. Ich habe auch selbst schon Bücher gekauft mit verschiedenen Massagetechniken für Hunde aber das bringt meist nur kurzfristige Besserung und reicht nicht an die Qualität von der Sitzung heran.

Außerdem muss ich dir widersprechen, eine Berührung ist für den Hund nicht entspannend wenn sie von einem Fremden ausgeht, oder findest du es beruhigend wenn dich ein Wildfremder plötzlich angreift und an dir herumfummelt? Wenn du dich massieren lässt dann gehst du von einer gewissen Sicherheit aus aber der Hund geht davon nicht aus. Selbst eine Berührung vom eigenen Besitzer muss nicht entspannend sein für den Hund, das hängt von einigen Faktoren ab.

Auch die Bestimmung wo etwas nicht passt kann ich mir nicht erklären, ich greife mit der linken Hand meinen Hund an und sie greift meine rechte Hand an und weiß wo das Problem beim Hund ist, hat bis jetzt immer funktioniert. Selbst wenn sie das durch irgendwelche Schwingungen oder sonst was erfühlt dann müsste mein Körper doch Störungen reinwerfen, oder? oO
 

Zeitdieb

eingeweiht
Mitglied seit
28. April 2013
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Ost-BRD
Es gibt Menschen die halt nen Händchen ( im wahrsten Sinne des Wortes ) dafür haben !

Ich denke das wir Menschen im Laufe der Zeit viele Sinne verloren haben ! Wir sind zu unglaublichem fähig , wenn wir offen dafür sind.
Ich erwische mich oft dabei wie ich etwas denke und meine Tochter ( 3 Jahre ) spricht es aus ! Erst gestern Abend wieder . Ich hatte das Fenster zum Lüften offen , danach war unsere Katze verschwunden ! Ich dachte mir , oh nein die wird doch nicht ? Im selben Augenblick sieht mich mein Kind an und sagt die Katze wäre aus dem Fenster gesprungen und ist nun ganz nass vom Regen !

Genau so waren meine Gedankengänge !

Zum Glück kam sie nach kurzer Suche aus dem Kleiderschrank, puhh durchatmen.

Desweiteren bin ich fähig meinen Körper in bestimmten Maße zu beeinflussen. Wenn ich kalte Füße habe , rede ich mir ein das sie sich erwärmen und siehe da es klappt ! Leider nur mit denen ! Ist ne Übungssache , mache das seit ich Kind bin erfolgreich ! Ich halte mich deswegen aber noch lange nicht für etwas besonderes !

Sogenannte Wunderheiler nutzen die Selbstheilungskräfte ihres gegenübers ! Ist alles ne Einstellungssache ! Ich bin mir zum Beispiel absolut sicher das ich nie einen Krebs bekommen werde , weil ich diesem Gedanken null Raum lasse !

Abwarten obs klappt ! Ich denke schon.
 

Dumdidum

Inventar
Mitglied seit
25. April 2004
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Modena
Ich halte solche Beobachtungen von Gedankenübertragung für das Ergebnis selektiver Wahrnehmung. 1000x passiert das nicht und wenn es dann 1x passiert merkt man es sich.
Das die richtige Einstellung Krebs verhindert oder heilt halte ich ehrlich gesagt für Unsinn.
 

Marrok

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
10
@Dumdidum

Auf welches Beispiel beziehst du das mit der selektiven Wahrnehmung?


Das mit der Einstellung finde ich sehr wichtig, egal bei was, der Glaube kann sehr viel bewirken bei Menschen und durch den Glauben ist der Mensch zu wirklich viel im Stande. Wenn man den Kampfgeist verliert hat man kaum Chancen gegen eine Krankheit, aber das Problem ist dass viele nach außen zwar den Schein von Kampfgeist halten aber innerlich sich damit schon abgefunden haben und dann dennoch von der Krankheit zerfressen werden.


Ich bin auch der Meinung dass der Mensch viel mehr Möglichkeiten hat wir sie aber im Laufe der Zeit verlernt haben weil wir uns immer mehr in die Technologie und Wissenschaft gestürzt haben und somit aufgehört haben an uns selbst zu glauben.
 

Dumdidum

Inventar
Mitglied seit
25. April 2004
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Modena
Auf den Beitrag, dass der Poster etwas denkt und seine Tochter es ausspricht. Sowas mag mal vorkommen aber wahrscheinlich weit weniger oft als der Poster denkt. Er hat eben eine bestimmte Erwartungshaltung und ich denke er prägt sich solche Ereignisse mehr ein als die 10.000 Mal am Tag wo er was denkt und seine Tochter es nicht ausspricht.
Im Prinzip könnte man dazu ja auch leicht Eigenversuche machen, z.B mit Spielkarten die man sich anguckt und der andere soll sie nennen. In der Situation: Katze weg + Fenster offen wäre ja wohl fast jeder zu dem Gedanken gekommen, dass die Katze draußen sein könnte, dazu braucht man meienr Meinung nach keine Telepathie.
Ich sage auch nichts gegen eine positive Einstellung nur ersetzt die für mich keine medikamentöse Behandlung.
 

Zeitdieb

eingeweiht
Mitglied seit
28. April 2013
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Ost-BRD
Meine Tochter ist 3 Jahre , ich werde einen .... Tun bevor ich sie wie ein Äffchen auf Karten abrichte. Ich muss niemandem was beweisen! Soviel dazu.

Welches Medikament würdest du mir bei Krebs denn empfehlen können?



Übrigens schimpfe ich mich Zeitdieb! Wäre nett so angesprochen zu werden. Danke
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.550
Punkte für Reaktionen
121
Naja, weil dumdidum genauso recht hat. Schon allein um energie zu sparen, verfrachtet unser gehirn viele wahrnehmungen gleich mal um "uns" vorbei. Schon mal deshalb, damit wir nicht verrückt werden vor lauter wahrnehmungen. Wohingegen bei solchen vermeidlichen zufällen, wir angestupst werden und dann denken wir uns, ach das ist ja ein zufall....
Trotzdem unterstützen positive gedanken oder denken die heilung oder eben verbesserung von leiden, die wir so herum schleppen, das darf man auch nicht vergessen.
 

Dumdidum

Inventar
Mitglied seit
25. April 2004
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Modena
Was haben Spielkarten denn mit Affen zu tun? Ne du musst auch nichts beweisen, ich halte das einfach für Unsinn und damit gut. Wer die glaubt kann das ja auch gerne tun.
Kommt auf den Krebs an und auf den allgemeinen Zustand des Patienten, wenn du Beratung suchst würde ich vorschlagen zum Arzt zu gehen.
 

Architeuthis

neugierig
Mitglied seit
19. Oktober 2013
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
An Wunderheilungen glaube ich überhaupt nicht, obwohl ich zugeben muss, manche Heilungen sind schon unglaublich!
Vertrauen in die Schulmedizin habe ich nur bedingt, Homöopathie habe ich ehrlich gesagt noch kaum verwendet.
Aber angesichts der ganzen Nebenwirkungen und nicht zu vergessen der puren Chemie in den Medikamenten nehme ich so wenig wie möglich!
 

ceae

eingeweiht
Mitglied seit
11. Januar 2018
Beiträge
160
Punkte für Reaktionen
0
Ort
bayern
huhu,

schon länger her das hier geschrieben wurde, ich lass es mal wieder aufleben, da es das thema schlechthin ist, mit dem ich mich die letzen jahre beschäftigt habe.

erstmal fand ich interessant, was über amma gesagt wird. ich war selbst einige male bei amma und auch mal in indien in ihrem ashram (da war sie aber nicht zuhause) aber als heilerin ist sie mir nicht bekannt. kann sein, das menschen geheilt wurden, aber sie wird nicht als heilerin betitelt. sie ist ein guru würde ich sagen. gerüchte und sonstige ranken rankeln sich schnell. was ich sagen kann ist, das ich energie verspührt habe bei der umarmung. auch faszinierend ist, das die frau unglaublich lange sitzt. stunden, ohne sich groß zu rühren.

ich denke es hat viel mit sender und empfänger zu tun. eine freundin von mir hat ein rosenblatt von amma mitgebracht bekommen und hat da schon dinge verspührt und erlebt.
ansonsten sind die veranstaltungen schon auch sehr komerziell. verkaufsstände, massagen, horoskos. das ist das wohl wie sie sich finanzieren und auch die gemeinnützigen projekte. das flair leidet aber sehr darunter.

so, das von amma wurde lang. über andere schreib ich andermal.

lg
ceae
 
Oben