• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Strange Sounds - Brummen am Himmel

data_kill

neugierig
Mitglied seit
18. Juli 2005
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
Hmm...kann Nachts bei schlechter Sicht, etwa durch die Dunkelheit, ein 500W Strahler helfen? Naja...hallo erstmal, bin neu hier und auch nur durch Zufall auf das Forum hier gestoßen, finds aber ziemlich interessant.

:osmile:
 

Skunkworks

User
Mitglied seit
28. Juni 2005
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Ramstein AB
Also was das Brummen angeht, denke ich das die C-130 dem sehr nahe kommen.

Was am anfang angedeutet wurde, das da 3 Bomber fliegen, das würde mir sehr gut gefallen!
Das sind jedoch nur die C-130 aus ramstein


Die C-130 sind C-130E´s der 86th Airlift Wing / 37th Airlift Squadron, hier in Ramstein.

Die höre ich jeden Tag, man möge doch bitte einen Blick auf meinen Standort werfen. :oD

Und das ist immer ein sehr tiefes brummen und die Fliegen unterschiedlich.Wenn sie langsam sind dann ist das wirklich ein heftiges Brummen. Schnell ist es auch nicht besser, weil, sind ja props, also keine Triebwerke wie Jumbo, sondern Propeller. Und zwar 4x an einer Maschine jeweils 2 an einem Flügel.

Die fliegen manchmal auch nachts. Hab ich zwar noch nicht so oft erlebt, aber es passiert manchmal. Was auch sein, kann und das ist sehr wahrscheinlich, das es wenn es eine C-130 war, ne TDY also Temporary Duty Maschine war. Dies sind Gast-Maschinen aus den Staaten die hier Einsätze fliegen.

Das bild zeigt eine C-130 von der Maxwell AFB, OK auf der Ramp (Parkplatz) in Ramstein. Im Hintergrund steht eine Ramsteiner C-130. Das ist die Maschine mit RS auf dem leitwerk. Das steht für: RamStein.



http://images2.fotopic.net/?iid=ysub43&outx=600&quality=70&original=1&noresize


Evtl. hätten es auch C-160D der Deutschen Luftwaffe sein können, aber das ist evtl. unwahrscheinlicher.


Gruß,

Skunkworks
 

SLE3PWALKER

suchend
Mitglied seit
18. Juli 2005
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
hmmm... hmmm.... ich kenn das dröhnen der C-130 sehr genau und ich habe auch das dröhnen um das es hier geht schon vernommen. Ne weile her und auch nicht besonders laut. irgendwie 'weit weg'.
Hab mir damals nicht allzu viele gedanken gemacht, ABER es war nachts, es war absolut klar (!!!) und ich habe nichts gesehen. nalso keine navigationslichter, keinen schatten (ihr wisst wie ich das meine), keine schwachen reflektionen, einfach den nachthimmel.
ich hab mich noch gewundert, hatte aber zu der zeit ne unmenge um die ohren und es in gedanken beiseite gelegt. tja, und vergessen.
sicher, im nachhinein, bin ich eigentlich nur, dass es definitiv keine prop waren. ich würde soweit gehen, dass es auch keine turbinen waren, zumindest keine die ich bislang gehört habe.
was mich zum stirnrunzeln bringt: die bewegungsgeschwindigkeit.
sind neuentwicklungen im bereich der luft- und raumfahrt nicht primär schnell?
Könnte man bei etwas sehr lautem, langsamen nicht fast automatisch auf etwas sehr sehr großes schließen?
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
aber der gedanke, mit einem wirklich großem teil, ganz langsam, nachts unbeleuchtet zu fliegen erscheint mir sehr gewagt, will sagen, das glaub ich ned.
 

Skunkworks

User
Mitglied seit
28. Juni 2005
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Ramstein AB
@ nein:


Sehr gewagt in Deutschland, ja das stimmt. Aber in England z.B. ist das
normal, aber auch nur weil dort das AFSOC (Air Force Special operations Command) das Fliegen ohne positionslichter mit der C-130 Trainieren muss.

Aber hier, naja... unwahrscheinlich.
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
tiefe brummtone können auch ganz anders entstehen.
wenn luft über oder durch gebäudekomplexe weht, dann können, wie in einer orgelpfeife, sehr tiefe töne entstehen.
ich kenne das vom autofahren, wenn man das fenster beim fahren langsam runterlässt, dann gibts da immer eine punkt, da fängt die luft im auto an zu flattern, das ist eigentlich ein tiefer ton, unterhalb der hörschwelle, den spührt man mehr, als man ihn hört.
 

verleynix

in Memoriam
Mitglied seit
25. Februar 2005
Beiträge
446
Punkte für Reaktionen
0
Ort
bei Gaia zur Untermiete
Jau, ganz genau ...


Nebst unglaublichen BT, die in Abwasser- Rohren durch Luftdruck- Unterschiede
entstehen können

und brummenden Windwalzen am Berghang, besonder bei Fön

und BT durch unterirdische Hochspannungsleitungen (16,66 oder auch 50 Hz)

selbst in Überland- Gasleitungen können sich an Abzweigungen und Sperrschiebern
ganz prima bei hohem Druck stehende Wellen bilden.

dazu noch schräge Geräusche durch diverse Marine- Versuche :
http://www.asms-swiss.org/deutsch/presse/premi_sonar_23_05_2003.shtml

+

Der Haken an der Sache : wenn ich mir einige (ausführlichere) BT- Berichte
anschaue (incl der paarmal, wo ich den selbst gehört hab), kann ich leider
all diese schön passenden Ursachen recht sicher ausschließen ...

+

Der "klassische" BT, also "Taos Hum" & Co, klingt stets wie ein Dieselmotor.
Ich glaub kaum, daß die hier anwesenden Flug- Spezis sowas verwechseln können.
Drum denk ich mal, die ham was anderes gehört. DER BT kann über Stunden sehr
konstant bleiben und ändert auch seine Frequenz kein Stück ...


+

[klugschiss] die brummigen Werbe- Dinger am Himmel sind Blimps, nix als auf-
geplusterte Luftmatrazen. Mit einem Zeppelin haben die nahezu nix zu tun, außer
daß ein Laie die vllt nach der äußeren Erscheinung verwechseln kann [/klugschiss]

+

Der Rest wär also ein klares UBO (Unidentifiziertes Brumm Obkekt) ... :oD

+
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
wobei das UBO nicht unbedingt fliegen muss.
so ein ton trägt oft weit, auch wenn die ursache am boden zu finden ist.
 

Gyal-Dzom

erleuchtet
Mitglied seit
9. Mai 2005
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Planet Erde
Das eigenartige an dem Brummton den ich des öfteren wahrnehme ist dass er immer so plötzlich verschwindet bzw. auftaucht. Wie als würde jemand einen Schalter umlegen.

Wenn es z.B. ein Flugzeug wäre würde es ja langsam lauter und dann wieder leiser werden.
 

Andi2005

Inventar
Mitglied seit
28. Mai 2005
Beiträge
367
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Köln
Hm, ich höre jeden Tag (seit 2 Wochen) von draußen immer ein KURZES Brummen, das aber bestimmt nicht dieses Phänomen ist.

Hört sich an, als ob jemand etwas umräumt oder so.

Wie gesagt, ein ganz kurzes Brummen.

Baustellen sind aber nicht in der Nähe...
 

Andi2005

Inventar
Mitglied seit
28. Mai 2005
Beiträge
367
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Köln
Ich höre ab und an auch so ein Brummen, allerdings gehe ich davon aus, dass das mit den Hauptstromleitungen ein paar Meter weiter zusammenhängt.

Was mir gerade aber in dem Zusammenhang einfällt:
Als kleines Kind habe ich abens immer einen Piepton gehört,
fast wie Morsezeichen.
Meine Eltern haben mich für verrückt gehalten....
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
hohe pfeiftöne, die viele ältere oder erwachsene nicht hören kommen von zeilentrafos in röhrenfernsehern, also vom hochspannungstrafo der bildröhre.
die wenigsten erwachsenen hören noch töne, die höher als 12- 13 kHz liegen.
 

ollii

Inventar
Mitglied seit
11. Januar 2005
Beiträge
1.814
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Plazac,Frankreich
Für mich noch nicht, denn der Röhrenbildschirm hat eine andere, mehr gehackte Frequenz und eine auffindbare Quelle die beim Abschalten aufhört.
Dieses Morsepiepen habe ich auch über einen Zeitraum hinweg immer mal wieder gehört, mich sogar mal hingesetzt und versucht in Punkt und Strich mitzuschreiben was aber nicht gelang weil es viel zu schnell war, einmal habe ich sogar meinen Schwager gefragt ob er das auch hört. Er war etwas erstaunt weil es zu den Dingen gehört über die man nicht spricht, freute sich aber weil er sie auch hörte und demnach gar nicht so "wahrnehmungsgestört" sein kann wie er dachte.
Das war um das Jahr 2000 herum seit dem habe ich es nicht mehr gehört. Kann mir aber vorstellen das es reelle Funkfrequenzen sind die vielleicht durch atmosphärische Einflüsse hörbar werden.

Für mich gibt es dann noch das "ich-denk-an-dich-Pfeifen", das ätherische Jaulesingsang das jeden Tag anders klingt und nur ganz selten nicht da ist, die hohen sehr schnellen Winde und natürlich das Brummen welches ich über zwei Winter hinweg auf der Spur war (war nur im Winter), vom Ton her wie ein Lkw der den Berg hochbrummt, hatte aber keine definierbare Richtung, könnte eine Dieselbetriebene Pumpe sein weil so lange und so regelmäßig.
Ist schwierig den Brummton aus den Umgebungsgeräuschen herauszufiltern wenn man sich nachts draußen auf die Suche nach der Ursache macht.
Elektroursachen kann ich generell ausschließen weil ich nur eine Leitung habe die ich nachts abschalte, der nächste Stromzähler, die ja auch vor sich hinbrummen, befindet sich in 200 mtr Entfernung und ist nachts auch regungslos weil ich nicht einmal einen Kühlschrank habe die ja auch so herumbrummen und sirren.
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
viele elektrische geräte erzeugen einen hohen ton. ich hab ein sehr gutes gehör, höre zum beispiel auch wenn jemand den mobiltelefon-aku auflädt!
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
alle schaltnetzteile pfeifen, z.b. handy oder mp3player ladestationen, laptopnetzteile, pc netzteile und viele andere geräte.
das ist aber meist ein relativ kontinuierlicher ton.
aber auch mechanisch kann sowas entstehen, an lüftern in geräten oder toiletten und allen geräten, wo sich was dreht.
morseartige impulse können entstehen, wenn sich ein ladegerät ein und ausschaltet, ein pfeifender lüfter sich aufgrund defekter lager unregelmäßig dreht oder schwingungen im luftstrom, durch resonanzen von lüftungsrohren den lüfter aus dem takt bringen.
und auch in wasserrohren können schwingungen wie pfeiftöne entstehen.
 

Omega

neugierig
Mitglied seit
25. April 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
"Strange Sounds"

Im Netz findet man immer mehr Videos über die "Strange Sounds" die angeblich gehört werden.

Falls das stimmt, was meint ihr was das ist?
 

Neres

gesperrt
Mitglied seit
2. Oktober 2011
Beiträge
373
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Wien
Wenn hier auch den unwissenden Laien erzählt wird, was das sein soll, kann man sicher darüber sprechen.
 
Oben