Corona Demonstrationen

klein_pegasus

eingeweiht
Mitglied seit
27. Juli 2010
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
3
Ort
zu hause
Ich find das ja schon immer unangenehm zu lesen wenn irgendwelche Fremden jemandem wie Hildmann oder Naidoo recht geben, aber wenn man dann mit einer Person diskutieren muss mit der man den Meister gemacht hat, der eigentlich Vernünftig auf einen wirkte, da verliere ich langsam den glauben an so manche Menschen 😭

Der besagte Kollege hat mich angesprochen wegen der ganzen gefälschten Fallzahlen: "Das ist alles gar nicht so schlimm... Es sind ja nur alte Leute die sterben... Mir würde es nichts machen wenn ich mit Ü70 sterbe... Wir hatten bereits alle Corona, das war nur ne leichte Erkältung" sind nur ein paar der Zitate die mich stark irritiert haben.

Als ich ihm dann erklären wollte, dass selbst wenn die Sterblichkeit bei jüngeren nicht so hoch ist, es trotzdem eine gefährliche weltweite Pandemie ist, kam er mit "aber Maske tragen ist sch..." um die Ecke.
Darauf hin hab ich ihn nur gefragt ob er in der Kindheit nicht auch beim Schlittenfahren den Schal bis über die Nase gezogen hat, oder ob er noch nie mit einem Laken über dem Kopf Geist gespielt hat. Oder was sagen die Motoradsportler mit den Sturmhauben?
von Ihm kam: "Das ist ja nur eine kurzzeitige Belastung, ist ja nicht vergleichbar".

Mein Konter: "Was ist mit den Ärzten und Pflegern die bereits vor der Pandemie bis zu 12 Stunden so eine Maske aufhatten?"
Wisst ihr was die Antwort war? "Bei denen ist es auch besser belüftet" WHAT? Ich hab mich umgedreht und bin gegangen, eine halbe Stunde später bin ich wegen starker Migräne heim, ich hätt heulen können.

Auch wenn diesen Berg an Text nicht viele lesen werden, bedank ich mich :) jetzt geht es mir gleich besser
 

klein_pegasus

eingeweiht
Mitglied seit
27. Juli 2010
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
3
Ort
zu hause
Die Ironie an der Story: Dieser Typ hat vor ein paar Jahren erzählt, dass er seiner Frau verboten hat in Venedig Straßenlaternen anzufassen, wegen der ganzen Vieren. Ich konnt ihn da schon nicht ernstnehmen. Aber jetzt wikt er nur noch lächerlich.

Aber wenigstens findet man auch noch Leute mit denen man normal reden kann, man muss sie nur suchen ;-) Die schreien meist nicht so laut wie die bekloppten.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
da waren ja am ende ein paar tausend dort, also insgesamt... das ist schon viel, wobei die rechten und neonazis sicher nicht zu tausenden dort vertreten waren. da kommt halt echt viel zusammen... den kurz mögen viele nicht und die Grünen sowieso auch nicht...und einige sind ja zurecht dort um sich aufzuregen, weil man darf ja immer noch demonstrieren gehen... andere wollen halt nur radau machen. darf man nicht alle in einen topf werfen. "flagge zeigen" ist wichtig.

ja, auf der einen seite verstehe ich die steigende wut... stichwort china-masken oder blümel... auf der anderen seite sollte sich die stimmung doch wieder beruhigen.

angenommen, worst case scenario, wir kriegen dann einen haufen vom "guten" impfstoff, und dann braucht ja nur irgendein missgeschick passieren und die dosen sind weg... irgendein depp irgendwas falsch unterschrieben und das ganze liegt irgendwo herum und wird hin... da muss man jetzt halt professionell sein xD.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
das waren aber insgesamt wirklich viel... 15.000 geschätzt.

also die paar wappler, die mit ein paar latten eine tiefgarage "stürmen"... oder hitlergruß zeigen (2 anzeigen wegen widerbet.)...

das meinte ich mit nicht alle in einen topf. das war eine legitime demo. einzig die masken hätte man oben lassen sollen. und abstand ist halt schwer, wenn man zB von der polente eingekesselt wird... und keiner ist so blöd, bei der menge an polizei, vor denen ohne maske herumzusteigen, wenn man eh weiß das es geldstrafe gibt...

also... von den medien wieder mal völlig einseitig dargestellt... die schlimmsten idioten gezeigt...

aber 15.000... kann man nicht einfach so leugnen.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.917
Punkte für Reaktionen
211
Ort
Stadt der Helden
Die ham den Schuss nicht gehört - diese Deppen.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.917
Punkte für Reaktionen
211
Ort
Stadt der Helden
Heute entsetzliche Szenen aus Kassel. Dort ziehen hunderte Corona-Leugner in mehreren nicht genehmigten Aufzügen durch die Stadt. Die Polizei bekämpft die Gegendemonstranten. Wasserwerfer stehen am falschen Ort nur herum. Ich kapiers nicht. Auf zur 4. Welle nachdem die 3. noch nicht mal angefangen hat ..
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.702
Punkte für Reaktionen
291
Ort
Rainscastle
Ich habs heut an anderer Stelle geschrieben: Es ist ein schlimmes Versagen, wie hier der Staat auf tausende Verstöße gegen die Coronaregeln reagiert. Ich erinnere mich dran, wie wir vor ein paar Jahren mal mit drei-, vierhundert Leuten in Richtung EZB gelaufen sind bei einer Kapitalismus kritisichen Demo gelaufen sind, da war die hessische Polizei aber instant am Prügeln. Ähnlich wie gegen die Gegendemos heute wieder.

Mir scheint es schon so, dass man den "Feind" woanders sieht seit Jahren, und hier auch wieder Querfront und anschließende Vollidioten einen Raum geboten bekommen, der sich noch rächen wird. Bin mir nicht sicher, was noch passieren muss.

Und wir reden hier ja auch nicht von, ka, 3. Weg - Nazi Demo, die wir ja hier in Bayern eh zur Genüge kennen, die zwar ärgerlich ist, denen man sich aber antifaschistisch stabil entgegenstellen kann. Hier gehts ja auch drum, dass Tausende Regeln missachten, die a) Schwächere, Vulnerable Gruppen schützen sollen und b) irgendwann mal wieder sowas wie Normalität ermöglichen sollen.

Wir brauchen uns nicht darüber unterhalten, dass derweil Regierungsseitig sehr viel völlig Banane ist. Das lässt sich aber nicht durch Schwurbler, Querfrontler und Rechtsaußen lösen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241
Mir scheint es schon so, dass man den "Feind" woanders sieht seit Jahren, und hier auch wieder Querfront und anschließende Vollidioten einen Raum geboten bekommen, der sich noch rächen wird.
Mit Sicherheit. Und deshalb hätt ich das nie erlaubt. Niemals. Eins führt zum anderen.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.702
Punkte für Reaktionen
291
Ort
Rainscastle
Ich kann das Tun der Demonstranten sowieso nachvollziehen, ich war in Wien auf ein paar Demos zum Thema #UniBrennt und Bildungsministerkonferenz und zwecks Burschenschaftlerball. Klar, wenn du da in Team "Mango" bist und dich mit der Staatsmacht balgend durch die Innenstadt jagst oder den Ring blockierst, da kannst dich schon austoben. Oder mal so nem FPÖ/Burschenschafts-Fifi mal sportlich begegnen. Versteh ich alles. Auch von der Gegenseite.
Aber da hat dir halt auch die Staatsmacht entsprechend sofort die Grenzen aufgezeigt und nicht lang rumgefackelt. Was da aktuell abgeht ist ja eher bewusstes Polizeiversagen/Solidarisierung mit den Schwurblern.

Sowas geht scheinbar auch nur gegen gewisse Gruppen: https://www.vice.com/de/article/xwj...00-rapid-fans-stundenlang-bei-minusgraden-ein
Da kam ja im Nachgang auch raus, dass das an allen Ecken und Enden ein kompletter Griff ins Klo war. Aber 1300 Fans, einige davon sicherlich auch der 3. Halbzeit nicht abgeneigt, die nimmt man hart ran, diese Covidioten, Hetzer und Verstrahlte lässt man gewähren.


Und zu Kassel heute, das Bild sagt auch alles:


Ich frage mich, was man mit mir gemacht hätte, wenn ich auf einer beliebigen Demo, jemals einem Polizisten so in Richtung Waffe gegriffen hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241
Das ist nicht meine Welr, ich bin da viel zu luftig.
Ich denk mir oft, nichts hat wirklich Bestand und das alles sind nur kurze Intervalle. Wie ein Blitz vielleicht.
Es ist einfach nicht mein Weg.
Aber ich erkenne schon an, abgesehen von den Coronademos, dass sie durchaus hohe Ziele haben.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
gestern gab es in london eine anti-lockdown demo mit tausenden teilnehmern.

 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241

So seltsam.
Warum sind die so aggressiv? 🤷🏻‍♂️
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
heute in wien - die "mutter aller demos"... wird aber ein flop.

passend dazu:
"corona-aktivist" martin rutter, aus villacko... geil, olta xD leilei


man beachte, was er für einen unzusammenhängenden topfen redet... 1.000 kaszettel dabei und redet nur schaß. und dieses organ... das ist genau so ein typ, den man in der pizzeria über 10 tische drüber schreien hört...
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241
Sagr der Typ, das ust keine Demo und dann lacht er blöd. 🙄
Wenn ich das mit dem Mainstream Medien hör. Geht ma auf die Eier. 🙄
Und er schafft es wirklich nicht zu sagen, Neonazis haut ab.

Mein Gott, dürfen eh jeder Zeit wie die Deppen herumlaufen.
Wien, die Stadt ansich tut mir echt Leid. Das Image wird immer schlimmer.
Der Typ hat da Mitschuld.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
ja, is ein volltrottl.

aber ganz ehrlich, der satz "die intensivstationen sind voll" kommt mir mittlerweile... je öfter ich es höre... doch etwas arg konstruiert vor.

das ist ungefähr so, wie wenn jeder noch was auf den vollen mistkübel drauflegt und jeder schreit "oh mein gott der mistkübel ist voll!".

ja dafür gibt's eine lösung: ausleeren.

und das es bzgl. der intensivbetten keine lösung gibt... gibt's nit.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241
Naja wenns noch nie so vill waren, haben sie ja bis dato gereicht. Ergo liegts an denen die sich anstecken und deshalb sollte man sich nicht anstecken.

Natürlich könnte man dann 200 extra bauen, sagen es ist entspannt bis auch die 200 voll sind, dann stehen wir wieder gleich da.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.088
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
i was lei nit... das mit den intensivbetten klingt für mich seit letzten jahr wie ein paradoxon...

außerdem:
es wird in Ö zu wenig evaluiert - lockdown evaluieren usw.
keine antwort auf die frage, ob man outdoor mit FFP2 maske das infektionsrisiko senkt oder nit.

das gibt schon zu denken...

also, demonstranten sind zwar deppen, aber nicht lebensgefährdend.
 
Oben