Merkwürdiges Tier sucht Waldgebiet um Dorf heim

Marrok

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
10
@TheBeastInsideMe
Aber diese Rassen pendeln sich meistens auf 60-75cm Schulterhöhe ein (Ausnahmen gibts immer), wenn ich dann den Hals+Kopf noch dazurechne kommen die auf 75-90cm und beim Laufen dürften sie auch etwa diese Höhe erreichen weil sie sich schließlich vom Boden etwas abstoßen. Wenn man dann noch das Fell dazurechnet (was in diesem Fall auch länger sein kann) haben wir wieder 3-5cm mehr

Außerdem würde ich auf die Größenbeschreibung nicht viel geben, bei Nacht und in der Bewegung ist eine genaue Größe so gut wie unmöglich zu erkennen. In diesem Fall machen 10cm schon den Unterschied von normalen Hund und unbekannter Art.
 

TheBeastInsideMe

neugierig
Mitglied seit
8. Februar 2013
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Eher 60 - 65 cm! Kenne beide Rassen sehr gut!

Was mich halt immer stört, es müssen immer Raubtiere und irgendwelche Mischwesen sein. Es gibt garantiert im Bereich Insekten, Fische, Bakterien, Einzeller etc. Dinge die beinahe so alt sind wie bspw. Krokodile oder auch andere Überbleibsel der Evolution. Es werden auch teilweise immer noch neue Arten, gerade in diesem Bereich entdeckt.
Aber Leute dieses Wunschdenken in unseren eher als "steril" anzusehenden Wäldern irgendwelche "seltsamen" und dazu noch großen und unheimliche Kreaturen zu entdecken halte ich für an den Haaren herbei gezogen und eher für einen Beleg übermäßiger Fantasie des oder der Poster.

Zufälligerweise hat natürlich niemand eine Kamera dabei, auch wenn einem diese Wesen zum Teil auch Regelmäßig (beim Angeln, war auch so ein Thread) begegnen, ebenso wie beim Zeitungsaustragen usw.....!

Wenn sich ein großes Raubtier in unseren Wäldern tummelt, die ja auch von Menschen die ihre Freizeit aktiv dort verbringen beinahe überbevölkert sind, ganz zu schweigen von Jägern, Förstern etc. ebenso wie Nutztierhalter (denen müsste so ein Ding ja das Einkommen wegfressen), dann wäre jedes Raubtier, außer Füchse die für die meisten eher ein Ärgernis als eine Sensation sind, bemerkt worden!

Für mich also eher rege Phantasie und nichts anderes.
 

Marrok

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
10
Also 60-65cm finde ich zwar etwas klein bemessen aber soll mir recht sein, spreche da rein nur aus Erfahrung mit Turnierhunden und mit dem Hundeplatz und als Hundetrainer.

Aber wieder zurück zum Thema, man kann leider nur schlecht spekulieren da einfach wichtige Informationen fehlen um irgendwelche Zusammenhänge zwischen den Vorfällen zu ziehen. Hätte man jedes mal 1 Foto oder gleich mehrere dann könnte man schon eher sagen obs überhaupt das gleiche Wesen ist oder ob da überhaupt irgendwas besonderes war.
 

Miriii

neugierig
Mitglied seit
15. März 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
hey erstmal,

zu diesem thema hab ich auch noch eine geschichte is zwar schon knapp 17 jahre her aber bereeitet mir bis heute alpträume. ich war damals noch ein kind und lag in meinem zimmer was dann an einer nacht geschah werde ich niemal vergessen. ich fühlte mich beobachtet(dieses gefühl kennt wohl jeder) ich öffnete meine Augen und starrte in knallrote augen ich hörte ein keuchendes geräusch und wusste das es ein wolfähnliches wesen war was sich in meinem zimmer befand, ich fragte es was es will und es antwortete mir mit dem worten "ich werde dich töten". das komische war das nach diesem satz die augen verschwanden aber weder die tür sich öffnete oder ähnliches. ich weiß das klingt irre aber ich schwöre das es so gewesen ist. und ich traf vor kurzem jemanden der mir mehr über das geschehene erzählt hat. und er sagte mir das es werwölfe wirklich gibt und dies einer war. ihr könnt jetzt denken das ich verrückt bin aber ich vertraue diesem menschen sehr. es gibt wesen die die wölfe jagen und um auf deinen freund zu kommen hat er einfach nur glüvk und wurde noch nicht als opfer ausgesucht. selbst monster haben regeln. so unglaubwürdig sich das auch anhören mag. er sollte nur vorchtig sein und am besten immer ein messer bei sich tragen um dieses ding erledigen zu können wenn etwas passiert.
 

Pyromane

Inventar
Mitglied seit
14. Januar 2012
Beiträge
939
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Würzburg
Verrückt würde ich jetzt nicht sagen vielleicht Einbildung oder ein sehr realer Alptraum aber das soll 17 Jahre her sein und es wollte dich umbringen... Du lebst anscheinend noch. Ich hatte heute Nacht auch einen ganz ähnlichen traum ich kam gestern von der Arbeit und bin Hunde müde ins Bett gefallen Klamotten hatte ich noch an Dan träumte ich was ähnliches naja es dürfte Wen es echt war keine Kinder mehr bekommen dank meiner stahlkappen ^_^
 

Pyromane

Inventar
Mitglied seit
14. Januar 2012
Beiträge
939
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Würzburg
@mirii hab dir das auch per Mail geschrieben. Wie Klang die stimme männlich weiblich ist schonmal was passiert zb vorher oder nachher was du dir nicht erklären kannst
 

Lumpikus

Inventar
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
472
Punkte für Reaktionen
4
mirii, nimms mir nicht übel aber eventuell hat dir dein Gehirn da nur was vorgemacht. Ich weiss ja nicht was du als Kind so gespielt hast, was du gelesen hast und wenn du vor der Röhre gehockt hast, was dann lief.

Aber es kann schonmal vorkommen das man dann im Halbschlaf Sätze hört, die man dann oft zu hören bekommt. Das kann einem als Kind aber ebenso passieren wie als Jugendlicher oder Erwachsener.

Ich kann da ein Beispiel von mir selbst nennen. Ich zocke abends sehr gerne mal, bin ein Rollen- und Strategiespiel fan. Und bei einem der Spiele wird relativ oft der satz "ich zieh dir das Fell über die Ohren" zum Spieler getrötet. Eines Nachts rief man mir das im Traum zu. hat mich nicht groß gejuckt aber naja.

Kann es sein das du da von irgendwas beeinflusst wurdest?
 

sarkany

eingeweiht
Mitglied seit
13. Januar 2012
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
1
@Miriii

Also den Traum finde ich ja noch realtiv normal erklärbar aber du sagst das es Werwölfe wirklich gibt und sogar Wesen, die Werwölfe bekämpfen. Das macht mir ehrlich gesagt mehr Sorgen. Ich glaube schon daran, das es mehr Dinge auf der Erde gibt als wir wissen oder bereits entdeckt haben aber ich kann mir logisch einfach nicht vorstellen, das es Vampire, Werwölfe und sowas geben soll oder kann. Ganz einfach aus dem Grunde, weil sie nicht unendeckt geblieben wären. Irgendwie müssen sie sich ja ernähren und verwandeln. Es sei denn sie sind anders als in den Mythen und Legenden. Sie können Verwandlungen kontrollieren, brauchen kein Blut und sind nicht unsterblich.

An Energie Vampire glaube ich zb. das sind für mich aber ganz normale Menschen, die einfach Physisch oder Psychisch und vielleicht sogar ohne es zu wissen, es geschafft haben, Energie von Lebewesen anzuzapfen und für sich zu gebrauchen. Aber ich würde gerne von dir wissen, wie deine Vorstellung von Werwölfen aussieht?
Meinst du die aus den Mythen und Legenden, die sich durch einen Biss infizieren, bei Vollmond sich verwandeln und auf die Jagt gehen? Und was sind das für Wesen, die diese Jagen? Und was macht dich so sicher das sie existieren?
 

Miriii

neugierig
Mitglied seit
15. März 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
@sarkany

es gibt sehr viel was unter verschluss gehalten wird, alles was füpr uns menschen nicht normal ist lernt sich anzupassen um große opfer zahlen zu vermeiden. bei allen lebewesen gibt es regeln so auch bei den sogenannten mystischen wesen. es gibt dort genauso kriege wie bei uns, und ich weiß was ich gesehen hab. und ich weiß das ich das nie wieder vergessen werd. es gibt immer auserwählte die getötet werden, endweder man stirbt oder die viecher werden getötet bevor sie einen erreichen. und jetzt überleg mal wie viele menschen es gibt die aus heiterem himmel vor den zug springen? menschen die glücklich waren. wie viele menschen denen es gut geht auf einmal selbstmord begehen? wenn man alles mal ganz genau hinterfragt sieht man darin die antworten.
 

Pyromane

Inventar
Mitglied seit
14. Januar 2012
Beiträge
939
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Würzburg
Schonmal an psychische Probleme gedacht die nicht offensichtlich wahren oder einfach nur Mord ?!?
 

Miriii

neugierig
Mitglied seit
15. März 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
nya ich wollte euch das nur mitteilen was ihr damit macht bleibt euch überlassen. jeder glaubt was er will und keiner glaubt etwas was er nicht mit eigenen augen gesehen hat. ich habe meinen glauben. will euch diesen nicht aufzwingen
 

sarkany

eingeweiht
Mitglied seit
13. Januar 2012
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
1
@Miriii

Naja das waren jetz nich wirklich Antworten auf meine Fragen, die ich dir gestellt hab. Und für Todefälle gibt es massenhaft Erklärungen aber sicher keine Werwölfe. Und wie denn diese Werwölfe jetzt nun sein sollen, sowie in der Mythologie oder anders, haste mir auch nich beantwortet. Und nur weil du als Kind sowas gesehen oder geträumt hast glaubst du jetzt daran oder wie?
Ich hab mich als Kind zweimal im Wald verirrt und ich habe tatsächlich einen schwarzen Panther gesehen, der mir den Weg aus dem Wald gezeigt hat und mit mir sprach. Dennoch glaube ich auch heute nicht daran, das es wirklich ein realer schwarzer Panther war, den ich da sah. Geschweige denn, dann er mit mir gesprochen hat. :DDDDDDD
 

Tomytulpe

neugierig
Mitglied seit
27. Mai 2010
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Passau
Swizzy-K mal eine Frage,du schreibst Dein Opa war ein hohes Tier bei was für einer Einheit,wenn er Marines kennt war er sicher beim USMC...was für eine MEU/Companie/Platoon..ich kann mir auch nicht vorstellen das wenn es Marines das die Langeweile haben und im Standortübungsplatz mit scharfer Muniton spazieren gehen dürfen.
Soweit ich weis läst es die AR gar nicht zu.
 

Pyromane

Inventar
Mitglied seit
14. Januar 2012
Beiträge
939
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Würzburg
Colonel war er Platoon weis ich grad garnicht. Aber ich kenn die ganzen Marines die dicke mit ihm befreundet sind und die haben auch ohne offizielle Erlaubnis scharfe Munition und Spaß an kleinen Überlebens Exkursionen
 

Wehrwolf

gesperrt
Mitglied seit
11. Juni 2013
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
@eiseskaelte Weißt du das deine Geschichte in einem Buch steht? ^^
Persönlich weiß ich nicht was ich von deiner Geschichte halten soll aber könnte es nicht einfach ein Hybrid sein?
Die werden ja oft größer als vollblütige Wölfe.
Oder einfach ein normaler Wolf können auch eine imposante Größe erreichen.
Bin auch schon mal einem Begegnet ;)
 

Wolferich

T(r)ollhaus
Mitglied seit
24. Februar 2013
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
0


Wenn wir heute in eine Wald gehen, dann überfällt einen sehr schnell das Gefühl, die sicheren Pfade der Zivilisation verlassen zu haben.
Das klingt jetzt vielleicht ein wenig albern, aber wer war schon mal in einem richtigen, dichten Wald, ganz allein und in den Abendstunden?? Plötzlich hört man Geräusche, die man nicht kennt, und man fühlt sich schnell unbehaglich.
Wer weiss, wie leicht die Fantasie mit einem durchgeht, und alles erscheint bedrohlich http://www.wahrexakten.at/smilies/icon_confused.gif[/img[/QUOTE]
Wohl aber nur wenn man aus der Stadt kommt und da fühl ich mich Abends unsicherer als im Wald.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.037
Punkte für Reaktionen
178
Ort
Wien
Fullquote bitte künftig vermeiden. Postingrichtlinien beachten! Ein @Username reicht. Wenn Du nicht weißt, was ein Fullquote ist: Hier werden Sie geholfen! Danke!
 

JimPanse

gesperrt
Mitglied seit
15. Juli 2013
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Erst einmal an alle ein herzliches Schalom! Ich bin Tom und lebe in Köln, geboren wurde ich aber in Opladen. Im opladener Bürgerbuschwäldchen gibt es auch den regional sehr bekannten Teufelsstein. Nun zum Thema: ich bin seit ich überhaupt nur denken kann Medium und habe schon einigen Menschen helfen können. Ich wurde in einer jüdischen Familie geboren und meine Familie war schon damals in Israel in übernatürlichen Dingen tätig und hilft seit Generationen Menschen mit paranormalen Erfahrungen bei ihren Ängsten und helfen auch praktisch beim beseitigen dieser "Phänomene". Ich habe in einigen unserer älteren Aufzeichnungen gefunden über ein Wesen, dass auch in unserer Gegend schon häufiger gesehen wurde. Das verrückte ist, dass es das exakt gleiche Wesen auch in Nordamerika zu geben scheint. Dort nennt man ihn "Wendigo". In unseren Gefilden hat man ihm anscheinend noch keinen Namen gegeben. Die Beschreibung hier in diesem Thread passt sehr stark auf dieses bösartige und gefährliche Wesen. Wenn jemand weitere Infos braucht kann er oder sie sich natürlich jederzeit melden. Auch über e-Mail. Meine Adresse ist lucyman.k@icloud.com oder lucyman.k@hotmail.de

Miriii melde Dich bitte mal bei mir! Danke.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wolferich

T(r)ollhaus
Mitglied seit
24. Februar 2013
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
0
Puhhh...endlich durch.

@Trinity
Ich verstehe nicht ganz. Ich habe doch nur teilzitiert.

Erst mal muß ich was los werden. nämlich das ich beim lesen ein paar mal in den Laptop hätte beißen können. Wenn sich die Leute doch nur den Thread durchlesen würden, bevor sie ihren Müll ablassen.
Ihr fragt warum sich die TE nicht mehr meldet? Das die Geschichte erfunden ist, kann gut sein. Wenn man sich die ganzen Trittbrettfahrer anschaut, haben wohl viele Langeweile. Aber... ständig wird die TE beraten wie gefährlich es ist Nachts auf einem Truppenübungsplatz rumzulaufen. Es wird von irgendwelchen Stolperfallen und nervösen GI`s erzählt und als die TE zum gefühlt xten mal erklärt das der Übungsplatz seit Jahrzehnten stillgelegt und Naturschutzgebiet ist, kommt der nächste Kommentar, das sie sich doch die Erlaubnis vom Millitärkommandanten holen soll. Ich wäre längst ausgerastet!

Wehrwölfe kann es auf keinen Fall geben.
Das es im dicht besiedeltem Gebiet von De noch größere unbekannte Tiere gibt ist unwahrscheinlich.
Sollte die Geschichte stimmen, kann es sich also nur um was dämonisches handeln.

Wir sind schon seit einigen jahren genau diesen Vorkommnissen in Deutschland verschrieben und haben einige Informationen hierzu.
Zunächst einmal kann dein freund fast schon froh sein dieses Tier überhaupt einmal zu Gesicht zu bekommen und heil davon gekommen zu sein, wobei es sich in direkter Linie um einen Wolf handelt. Die Wolfsart kam im 18 Jhdt aus dem baltischen raum zu uns nach Mitteleuropa und hat genau dieses Erscheiungsbild auf den betrachter. Es gibt schätzungsweise nur noch etwa 20-40 Tiere in ganz Europa. Also sehr selten, es finden Wanderungen des Rudels bei Nahrungskannpheit bis hin zu bewohnten gebieten in Deutschland statt, die die Tiere immer wieder an die Randbereiche der Zivilistaion führen, was im regelfall so gut wie nie vorkommt.
Gruß Bloodwinger
Unbekannte Wolfsrudel streifen durch Europa? Hat Euch diese Info ein Säufer vorm Aldi verkauft?
Die Wolfsart ist bekannt in fachkreisen aber sowas von unbekannt im Internet
Jo... das mußte jetzt kommen. Stimmt nur nicht, da es sich um den Timberwolf handelt, der nicht heimlich durch Europa streift.
Nun weiß ich auch was ich von Deinem Erlebnis bei Gieselwerder halten soll, nämlich nichts. Du hast einfach eine lebhafte Fantasie.

@YuumiBurikko
Du hast in Wien einen Wolfshund gefunden und dann wieder frei gelassen??

@Miriii
Falls Deine Geschichte stimmt, war das ein Sukkubus. Bei Betrachtung Deiner weiteren Posts denke ich aber auch eher an lebhafte Fantasie.
 
Oben