Merkwürdiges Tier sucht Waldgebiet um Dorf heim

Marrok

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
10
vll ists nur eine alte sage, ein märchen, aber auch wenn wir nie gewissheit haben werden will ich trotzdem dort etwas genauere nachforschungen haben

bis jetzt hatten wir dort ja noch niemanden, oder?
 

Dúnedain

suchend
Mitglied seit
1. Juni 2011
Beiträge
99
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
Doch wir hatten schonmal Leute dort! nur daraus wurde hier denn eine diksussioen über die Fotos und irgendwelchen Punkten die darauf zu sehen sind!
Seite 8
Seite 9

Also drücken wir es mal so aus, dass nie eine ernsthafte Untersuchungsgruppe vor Ort war.

Es wird auf den Seiten auch vernmutet das es sich um mehrere Wesen handeln muss, da wohl Geräusche aus verschiedenen Richtungen zu hören waren.

Außerdem wird spekuliert, dass das Wesen ein Versuchobjekt ist, das aus einem Labor der US-Armee ausgebrochen ist! Generell gehen zu dieser Zeit die Spekulationen ziemlich weit auseinander und werden auch etwas abgedrehter!


PS: Ich Gründe mal einen Thread unter Projekte zum Thema "Gemeinschaft zur Aufklärung Paranormaler Aktivitäten."
 
Zuletzt bearbeitet:

hawkeye

neugierig
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
erklärung

hallo erstmal alle miteinander, hatte mir das thema mal komplett durchgelesen und denke ich kann was dazu sagen
das waldstück über das ihr redet ist mir bekannt. ich war über 3 jahre angehörige der feldjägertruppe und hatte einige übungen in der gegend.
2 unserer gruppen haben während einer dü im winter 09/10 das besagte waldstück in der nähe von den erwähnten dörfern durschquert. da wir fast 3 tage in der gegend verbracht haben. wir sind recht leise und unauffällig vorgegangen, ein tier ähnlich dem hier beschriebenen haben wir jedoch nicht angetroffen. ab und zu hats mal im gebüsch gerasselt aber ich tippe mal eher darauf das des wildschweine oder füchse waren.

nur mal so als tipp könnte besagtes wesen nicht vielleicht auch ein rauchender soldat gewesen sein?

ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen und enttäusche keinen zu sehr

ps: aus eigener erfahrung, so ein wald hat nachts was unheimliches, als ich frisch beim bund war hab ich so alles mögliche nachts im wald gehört und gesehen, soll angeblich daran liegen das der Mensch eine art urangst vor Wäldern im dunkeln hat,weil früher der wald für den menschen bei tag und erst recht bei nacht was sehr gefährliches war, wenn man sich jedoch einmal an den wald bei nacht gewöhnt hat ist es gar nichtmehr so grußelig und man sieht auch nichtmehr so viele unheimliche dinge ;-)
 

Dúnedain

suchend
Mitglied seit
1. Juni 2011
Beiträge
99
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
joar also die Theorie das es sich um einen Mensch handelt wurde ja schonmal diskutiert und als nicht so abwegig empfunden. Also nen rauchender Soldat in Tarnklamotten wäre natürlich ne alternative!
Denke mal das es raschelt und so ist ja nix neues! aber einige sehen da ja immer was böses hinter!

Würde aber nach allem was hier so diskutiert wurde und auch nach der "gescheiterten" Exkursion vor Ort sagen, dass es sich wahrscheinlich um eine Fake-Meldung handelt!

Und wenn du sagst, das ihr als Soldaten oft in der Gegend wart und nichts gesehen habt, denn wird es immer wahrscheinlicher, dass die Geschichte frei erfunden ist!
 

YuuBurikko

neugierig
Mitglied seit
23. Dezember 2011
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Wien
... als nicht sehr weit ... von ihm ein Tier(?) etwa so groß wie er (1,98 m) vor ihm stand. Der Oberkörper mitsamt der sehr langen Arme mit schweren Pranken schleiften auf dem Boden, die Haltung war nach vorne gebeugt. Die Augen leuchteten rot. Das Fell schwarz und zottelig. Das ganze Wesen erinnerte ihn an etwas Wolfs oder Hundeähnliches.
Fullquote gekürzt - !Xabbu

Du hast mich jetzt richtig neugierig gemacht,ich möchte das Tier zeichnen!
Dieses Tier muss recht intelligent sein,es hat (oder tut es noch immer) ihn beobachtet und ihn mehr oder weniger "kennen gelernt",das Tier muss ihn schon eine ganze Weile beobachtet haben,ihn kennen,denn vielleicht hat es ihn allein deswegen nicht angegriffen,vielleicht kam er ihm bekannt vor! Alles ist möglich,ich finde nicht dass dein Freund spinnt,denn ich selbst hatte einmal eine recht ähnliche Begegnung,das Tier hatte mich wochenlang verfolgt,ich hatte panische Angst,allerdings stellte sich im nachhinein heraus,dass das Tier keine Abweichung der Evolution war sondern ein ganz gewöhnlicher Wolfshund den ich einmal aufgenommen habe,seine Mutter hatte ihn verstoßen und ich habe ihn gefunden und aufgepäppelt,nach einer Weile ließ ich ihn gehen,da der Wolf in ihm die Freiheit gewählt hatte und nicht das Leben als Haushund.
Ich habe den Thread komplett durchgelesen und da kam auch was von nem Genlabor,ich glaube nicht,dass wir mit unserem heutigen Wissensstand bereits soweit sind eine solch groteske Lebensform zu produzieren,weder Mensch noch Wolf/Hund,allerdings ist auch ungewiss wieviel uns tatsächlich verheimlicht wird,also wie vorhin erwähnt: Nichts ist heutzutage mehr unmöglich...

Liebe Grüße
Yuu
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.497
Punkte für Reaktionen
135
Ort
Aldenhoven
Hallo YuuBurikko

Zunächst einmal Herzlich Willkommen hier im Forum. Wie Du siehst, habe ich das von Dir verwendete Vollzitat auf das Wesentliche gekürzt. Bitte schau Dir mal die Forenrichtlinien an - Vollzitate sind nämlich nicht zulässig.
 

Dúnedain

suchend
Mitglied seit
1. Juni 2011
Beiträge
99
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
Hey YuuBurikko wow sehr Tapfer sich alles einmal durch zu lesen. :)

Aber ich denke mal du wirst die Eisklate mit deiner Nachricht nicht mehr erreichen. spar dir also die Mühe weitere Anstrengungen zu diesem Thema zu machen. Ich glaube es gibt momentan genug aktuelle und interessantere Threads.

Viele Grüße
 

Axolotl

suchend
Mitglied seit
6. Januar 2012
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Region Harz
Hallo ich bin neu hier und durch diesen thread auf dieses Forum gestoßen.
Es ist wohl wahr das es Eiseskaelte nicht mehr zu interessieren scheint was dieses "etwas"
war, jedoch wäre es schade diesen thread nun einfach so mir nix dir nix sterben zu lassen
da Eiseskaelte nicht die einzige war, die solche sichtungen hatte.
Ich beispielsweise komme aus dem Harz und bei uns gibt es viele solcher sichtungen, allerdings ohne Rot leuchtende Augen und das diese "Wesen" eher die Flucht ergreifen wenn sie Menschen begegnen.
Ich beispielsweise sah "etwas" als mein Hund noch lebte (2010 juli) auf einem Feld vor einem Wald (okay zugegeben, bei uns ist überall Wald) was mich und meinen Hund stutzig machte, mein Hund hat nie geknurrt, gejagt oder sonstwas, aber als er bemerkt hat das da etwas ca 200m von uns wegsteht und uns scheinbar noch nicht bemerkt hat fing er zu bellen und zu knurren an. Das "etwas" stand auf 2 Beinen, sah uns und rannte dann auf allen Vieren fort, ich dachte erst an einen Bären allerdings ist das unwahrscheinlich in einer Jagdregion wie dem Harz. Ausserdem war es sehr schlank und nur ca 1,7m groß.
Ich war seit dem oft auf diesem Feld aber sah das "Wesen" nie wieder. Ich will nicht sagen das es ein Werwolf oder ähnliches war, jedoch war es schon ein wenig Seltsam.

Nun habe ich jedoch von anderen aus unserem Ort und der Umgebung von ähnlichen begegnungen Gehört und frage mich, ob es dafür ratzionale erklärungen geben kann. Ich habe nie ein wort darüber verloren, zu niemandem ausser meiner jetzigen Freundin.

Und ich bin der Letzte der etwas nicht glaubt was sich irgendwie nach "Fabelwesen" anhört ;)
 

Axolotl

suchend
Mitglied seit
6. Januar 2012
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Region Harz
Sorry wegen doppelpost habe mich dazu entschlossen einen Eigenen Post dafür aufzumachen also von mir aus Löschen oder Ähnliches ;)
 

Pyromane

Inventar
Mitglied seit
14. Januar 2012
Beiträge
943
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Würzburg
Hi also ich bin komplett neu hier bin durch Zufall auf diese Side gestoßen als ich nach höllenhunden gegoogelt habe und könnte auch etwas dazu beitragen die Theorie das es sich um jugentliche handeln könnte ist nicht so abwegig ich meine wenn ein paar jugendlichen langweilig is das machen die so ne Scheise aber vielleicht war es ja auch so das es ein wolf oder Hund war der auf einer nicht erkennbaren Anhöhe SAS und Sitz gemacht hat kann ja sein aber das es ein Werwolf is naja ich meine Werwölfe müssen milionare sein ich mein die haben nen klptten Verschleiß und das sich wirklich Menschen in Tiere oder umgekehrt verwandeln is etwas komisch aber vielleicht irre ich naja ich hab mir alle Kommis durchgelesen und auchma auf google Earth geschaut und der Wald sieht von oben schon unheimlich aus
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.550
Punkte für Reaktionen
476
Ort
Wien
welcome. aber bitte... sogar mit dem handy kann man punkte machen. bitte, wenigstens ab und zu.
von kommas red ich schon gar nicht mehr, aber punkte....
 

Pyromane

Inventar
Mitglied seit
14. Januar 2012
Beiträge
943
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Würzburg
Ok sorry war mein Fehler... Jetzt ma ne Frage und zwar: als ich so um die 10 Jahre alt war habe ich eine Nacht bei meinen Eltern im Bett geschlafen weil mein Bett kaputt war. So gegen 2 Uhr nachts habe ich ein gelb leuchtendes paar Augen in der Dunkelheit gesehen. Durchmesser ca. 3cm. Entfernung 2 -3 Meter. Ich konnte keinen umriss erkennen hat jemand ne Idee was das gewesen sein könnte ?? Und die Idee mit den Soldaten is nichmal so dumm. In denen ihren ABC Ponchos schauen die aus wie nochwas . Und Dan noch die Kippe... Freue mich uber Tips :)
 

sarkany

eingeweiht
Mitglied seit
13. Januar 2012
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
1
Hallo ihr Lieben,

hab mir das Thema hier auch durchgelesen und bin sehr überrascht, das es scheinbar mehrere solcher Sichtungen gibt. Und auch wohl in mehreren Bundesländern. Das Wesen das am Anfang beschrieben wurde, passt exakt auf die Beschreibung, die ich mal bekam von einer Freundin. Solch ein Wesen soll auch in Niedersachsen genauergesagt in Papenburg gesichtet worden von zwei Anglern. Einen Angler davon kenne ich und ich halte ihn für absolut glaubhaft und Psychisch voll auf der Höhe. Er hat vorher nie an solche Dinge geglaubt und ist allgemein ein sehr rational denkender Mensch. Nun zur Geschichte.
Dieser Bekannte war also eines Abends zusammen mit einem Freund am Rande von Papenburg nähe Meyer Werft angeln. Sie wollten die ganze Nacht dort bleiben. Der besagte Freund ging dann nach ein paar Stunden in den angrenzenden Wald weil er mal musste und nach ein paar Minuten kam er total verstört und Panisch zurückgerannt, hatte die Hose sogar noch offen und stammelte dann was von nem grossen Tier ca. 1.90 - 2 Meter gross mit roten Augen und dunklem dichten Fell. Auch soll es Pranken gehabt haben und auf zwei Beinen stehen und laufen. Er meinte zuerst hätte das Tier ca. 20 Meter von ihm entfernt gestanden und dann war es auf einmal ca. 50 Meter entfernt, ohne das er sehen konnte, das es sich bewegt hatte. Er meinte auch das Etwas hätte ihn angeknurrt wie ein Bär oder dergleichen, aber dort gibt es keine Bären und auch keine Tiere die so gross werden.

Mein Bekannter hat sich erstmal über seinen Kumpel lustig gemacht und dachte das wär ein Scherz, bis er dann auch sah wie panisch sein Freund war. Da wollte er sich dann selbst davon überzeugen und ging alleine in den Wald. Nach ein paar Minuten kam er ebenfalls wieder rausgerannt und war ebenfalls total panisch. Beide haben alles stehen und liegen lassen und sind sofort nach Hause. Er hatte das gleiche Wesen gesehen wie sein Freund und kann es bis heute immer noch nicht glauben. Ich sah ihn immer bei der Arbeit und da wusste ich noch nicht was passiert war, aber er kam mir total anders vor wie sonst. Er sagte nich mal mehr Hallo und wirkte irgendwie als wenn er sich verfolgt fühlt. Das kannte ich gar nich von ihm. Irgendwann hab ich dann meine Freundin gefragt was mit ihm los sei weil sie mit ihm befreundet war. Und dann erzählte sie mir die Geschichte.

Das ist jetzt ca 7-8 Jahre her. Ich wohne jetzt auch ganz woanders aber ich habe diese Geschichte mal in einem Forum erzählt um herauszufinden, was das evt. gewesen sein könnte, aber da haben sich alle lustig gemacht. Bis auf einen und das war echt komisch weil er Polizist in der nähe von Bremen war. Er berichtete mir das vor ein paar Jahren ein Anruf mitten in der Nacht einging und von einem Tier berichtet wurde was an der Autobahn gesehen wurde und exakt auf die Beschreibung passte. Die Polizei konnte aber nichts finden. Und jetz bin ich heute auf die Geschchte hier gestossen und wunder mich, das es wohl mehrere solcher Sichtungen gibt. Was kann dieses Tier denn sein?
Ich versuche auch immer zuerst rationale Erklärungen zu finden aber so ein Tier existiert ganz einfach nicht in dieser Region und es war auch zu schlank für einen Bär und viel zu Muskulös. Ähm und natürlich möchte ich noch hinzufügen, das ich nicht an Werwölfe glaube. :) Das einzig logische was mir einfällt ist eine Mutation oder Genmanipulation. Aber dann wiederum frage ich mich, wenn ein Bigfood ähnliches Tier hier in Deutschland lebt, wie kann es dann so lange unerkannt bleiben?
 

Axolotl

suchend
Mitglied seit
6. Januar 2012
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Region Harz
wie es so lange unerkannt bleiben kann? guck dir mal an wie viele alte bergwerke es gibt in deutschland ;)
 

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.173
Punkte für Reaktionen
54
Ort
Auenwald
Was ist ein Karpatenhund, eine echte Hunderasse oder nen Fabeltier?
Ich habe mal en bissl im Internet geguckt aber da nur ne Band gefunden die so heisst.
 

Pyromane

Inventar
Mitglied seit
14. Januar 2012
Beiträge
943
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Würzburg
Karpatenhunde sind Hunde aus dem Karpaten also dem Gebirge. Sie wurden meines Wissens 1880 oder so darauf abgerichtet Kinder zu jagen oder haben es auch ohne getahn. Seit dem fristen sie ein leben als Gespenster Hunde. Mehr weis ich auch nicht :) aber mein Kumpel ich frag ihn morgen und Dan hab ich noch mehr Details .:)
 

sarkany

eingeweiht
Mitglied seit
13. Januar 2012
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
1
Hmm ja schade, ich hab auch kein Foto von einem Karpartenhund gefunden, nur die drei ??? und der Karpartenhund und diese Band. *g*
Naja selbst wenn es jetz angeblich Geisterhunde sein sollen, gibts doch sicher ne Zeichnung oder sowas? Ja frag mal deinen Kumpel, würde mich mal interessieren wie die aussehen.Es gibt ja auch Bilder von angeblichen Höllenhunden aber zum einen glaube ich, das es hinter dem Mythos eine logisch erklärbare Ursache hat. Wie zb. in GB wo ja angeblich grosse Raubkatzen leben sollen, da sie damals ausgesetzt wurden. Vielleicht gibts was ähnliches mit Hunden oder so. In der Nazizeit wurden ja sicher nich nur mit Menschen schlimme Experimente gemacht sondern sicher auch mit Tieren, vielleicht gibts da noch lebende überbleibsel oder was weiss ich.
 
Oben